Regeln zur Geräuschkulisse?

Antworten
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

Gibt es zur Geräuschkulisse eigentlich irgendwelche Regeln? Dürfte das Heimteam beispielsweise Musik spielen oder wäre das gegen die Durchführungsbestimmungen.

Passende Passage im Regulativ gerne auch hier posten, danke!
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von stealth »

Hast du schon im ÖTTV-Handbuch nachgeschaut? Was Passendes gefunden?
Wenn du zu faul bist, selbst nachzuschauen, kann ich dir nicht weiterhelfen.
Wenn du bestimmte Passagen diskutieren willst, gebe ich gerne Feedback.
JoJa
Ausredenkaiser
Beiträge: 42
Registriert: So 26. Jan 2014, 22:09
Wohnort: Wien 14

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von JoJa »

haha. also ich denke nicht das der harnikfan zu faul für was ist. in dem verstaubten forum wäre es eh zeit das mal wieder was weitergeht :sleep:
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

stealth hat geschrieben:Hast du schon im ÖTTV-Handbuch nachgeschaut? Was Passendes gefunden?
Wenn du zu faul bist, selbst nachzuschauen, kann ich dir nicht weiterhelfen.
Wenn du bestimmte Passagen diskutieren willst, gebe ich gerne Feedback.
So kann man selbst den ambitioniertesten Versuch das Forum (oder sollte ich es lieber Schläger-Verkaufs-Börse und Turnier-Ankündigungsstelle nennen?) zu beleben, im Keim ersticken.
Aber um deine Frage zu beantworten: ich habe tatsächlich das Handbuch durchforstet. Natürlich nicht komplett durchgelesen (dazu fehlt mir die Passion) aber ich habe die Suchfunktion benutzt und Begriffe wie "Lautstärke", "Laut" und "Geräusch" gesucht. Bei "laut" kommt zwar etwas aber nichts passendes. Ich habe lediglich eine sehr vage Passage gefunden in der es sinngemäß heißt, dass man Personen die sich nicht angemessen benehmen "entfernen" darf. Unter dem Begriff "unangemessen" werden dann auch ein paar Beispiele genannt wo eines als "zu lautes Verhalten" interpretiert werden kann.

Genauen Wortlaut hab ich jetzt nicht mehr intus, ist immerhin schon ein paar Tage her.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

So hier der genaue Wortlaut:
§15 Rechte und Pflichten der Heimmannschaft
(1) Der Repräsentant des Heimvereins hat alle Rechte und Pflichten des Hausherrn.
Er allein kann Zuschauer, die sich ungebührlich benehmen, aus dem Spiellokal weisen. Ungeach-
tet dessen kann der Gastverein, wenn infolge der Störungen eine ordnungsgemäße Abwicklung
nicht gewährleistet ist, einen Protest anmerken. Unter „ungebührlich" kann u.a. verstanden
werden: Trunkenheit, Randalieren, übermäßig lautes Betragen, Schimpfen, Rauchen, Raufhändel,
Einmischung in das Spielgeschehen, etc. Sollte die betreffende Person trotz Ermahnung ihr
Benehmen nicht ändern, kann sie aus dem Spiellokal gewiesen werden.
Ich empfinde diese Passage als sehr vage in Bezug auf meine Frage.
Daher noch einmal meine Frage: Kennt jemand eine andere Bestimmung und ist das echt alles zu diesem Thema?
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von stealth »

Ambitioniertester Versuch? Ist der Superlativ bereits dem Trumpschen Stil geschuldet? Ambitioniertest, weil du eine Frage gestellt hat? Du willst das Forum mit mildtätiger Beschäftigungstherapie beleben, so wie man einem jungen Hund das Stöckchen wirft, damit er dieses schwanzwedelnd zurückbringt? Wenn ich dich nicht kennen würde, hätte ich durchaus anders geantwortet. Aber du spielst lange genug, um einmal das Handbuch durchzulesen. Nicht durchforsten mit Stichwortsuche, nein wirklich ganze Sätze lesen. Manchmal genügt es nicht bei einem Buch nur den Klappentext zu lesen. Bereits an den Überschriften kann man die Suche einschränken, denn Ballfarbe, Wechselmethode oder Kleidervorschrift wird es wohl nicht betreffen. Deine Frage ist insofern nicht uninteressant, weil es eben keinen einfachen Paragraphen Musik betreffend gibt.
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

stealth hat geschrieben:Ambitioniertester Versuch? Ist der Superlativ bereits dem Trumpschen Stil geschuldet? Ambitioniertest, weil du eine Frage gestellt hat?
Naja der einzige Versuch ist dann wohl auch der ambitionierteste oder? Glaube nicht dass man Holzer-Verkäufe und Turnierankündigungen als Belebungsmaßnahme bewerten kann.
stealth hat geschrieben:Du willst das Forum mit mildtätiger Beschäftigungstherapie beleben, so wie man einem jungen Hund das Stöckchen wirft, damit er dieses schwanzwedelnd zurückbringt?
Ich wollte ja nicht deine Aktivität wiederbeleben (dann wäre das mit dem Stöckchen passend) sondern generell wieder mit interessanten Themen Diskussionen entfachen. Irgendwo muss man ja anfangen. Und interessante Fragen eigenen sich dazu meines Erachtens ganz gut. Ich war ja schon in den letzten Jahren Alleinunterhalter hier im Forum (auch wenn mir manche vorwerfen mit meiner Streiterei erst zum Herzstillstand geführt zu haben)
stealth hat geschrieben:Wenn ich dich nicht kennen würde, hätte ich durchaus anders geantwortet.
Eigentlich schätze ich dich zu sehr um mich jetzt hier auf ein Lümmel'sches Hick-Hack einlassen zu wollen.
stealth hat geschrieben:Aber du spielst lange genug, um einmal das Handbuch durchzulesen. Nicht durchforsten mit Stichwortsuche, nein wirklich ganze Sätze lesen. Manchmal genügt es nicht bei einem Buch nur den Klappentext zu lesen. Bereits an den Überschriften kann man die Suche einschränken, denn Ballfarbe, Wechselmethode oder Kleidervorschrift wird es wohl nicht betreffen. Deine Frage ist insofern nicht uninteressant, weil es eben keinen einfachen Paragraphen Musik betreffend gibt.
Wäre das nächste interessante Diskussionsthema: Wie gut muss/sollte man als Aktiver das Handbuch kennen.

Ich für meinen Teil hab im Laufe der Jahre schon zahlreiche Male im Handbuch nachgeschlagen und nachgelesen. Meist kann man sich eben recht gut am Inhaltsverzeichnis und den Überschriften orientieren. Auswendig kann ich es nicht - so wie Anwälte nicht alle Gesetzestexte auswendig kennen. Vollständig gelesen habe ich es in der Tat aber noch nie und ich glaube da bin ich eher Regel als Ausnahme.

Wie du bereits sagtest gibt es keinen einfachen Paragraphen mit Musik oder Geräuschkulisse. Deshalb hab ich auch die Suchfunktion benutzt. Und nachdem das auch nicht zum Erfolg führte und mir die Passage unten zu vage war, hab ich eben hier die Frage gestellt.
§15 Rechte und Pflichten der Heimmannschaft
(1) Der Repräsentant des Heimvereins hat alle Rechte und Pflichten des Hausherrn.
Er allein kann Zuschauer, die sich ungebührlich benehmen, aus dem Spiellokal weisen. Ungeach-
tet dessen kann der Gastverein, wenn infolge der Störungen eine ordnungsgemäße Abwicklung
nicht gewährleistet ist, einen Protest anmerken. Unter „ungebührlich" kann u.a. verstanden
werden: Trunkenheit, Randalieren, übermäßig lautes Betragen, Schimpfen, Rauchen, Raufhändel,
Einmischung in das Spielgeschehen, etc. Sollte die betreffende Person trotz Ermahnung ihr
Benehmen nicht ändern, kann sie aus dem Spiellokal gewiesen werden.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
_lümmmel
Routinier
Beiträge: 1607
Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Wohnort: Tulln

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von _lümmmel »

harnikfan hat geschrieben:Eigentlich schätze ich dich zu sehr um mich jetzt hier auf ein Lümmel'sches Hick-Hack einlassen zu wollen.
Was habe ich mit deinem Beitrag zu tun?
Ich habe kein Interesse an deinen Diskussionsbeiträgen und ersuche dich, meine Person aus dem Spiel zu nehmen!
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von stealth »

@harnikfan
ich wollte doch nur das verstaubte forum beleben. ist das die action, die du lesen willst? oder glaubst du mit einer faden regelfrage macht man quote?
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von stealth »

Harnikfan hat geschrieben: Wäre das nächste interessante Diskussionsthema: Wie gut muss/sollte man als Aktiver das Handbuch kennen.
jeder aktive sollte das handbuch gelesen haben.

ich hänge aber gerne noch einen fall an. eine halle wird durch eine nicht schalldichte trennhängewand geteilt. in einer hälfte wird tt gespielt, nebenan spielt die musi zu zumba(?)-klängen. was sagst du dazu? erlaubt? wie soll der verband bei einem protest der gäste entscheiden? bitte dabei die prekäre hallensituation in wien berücksichtigen. ich habe dazu keine passende öttv-passage gefunden, habe mit strg+f nach "zumba" gesucht.
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

_lümmmel hat geschrieben:
harnikfan hat geschrieben:Eigentlich schätze ich dich zu sehr um mich jetzt hier auf ein Lümmel'sches Hick-Hack einlassen zu wollen.
Was habe ich mit deinem Beitrag zu tun?
Ich habe kein Interesse an deinen Diskussionsbeiträgen und ersuche dich, meine Person aus dem Spiel zu nehmen!
Ich kann nichts dafür wenn du dich angesprochen fühlst. Lümmel =\= _lümmmel. Aber selbst wenn, war mein Beitrag kein Grund gleich wieder auszureiten. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen dass ich so ein hin und her nicht schon wieder möchte. Übrigens auch mit dir nicht.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

stealth hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben: Wäre das nächste interessante Diskussionsthema: Wie gut muss/sollte man als Aktiver das Handbuch kennen.
jeder aktive sollte das handbuch gelesen haben.

ich hänge aber gerne noch einen fall an. eine halle wird durch eine nicht schalldichte trennhängewand geteilt. in einer hälfte wird tt gespielt, nebenan spielt die musi zu zumba(?)-klängen. was sagst du dazu? erlaubt? wie soll der verband bei einem protest der gäste entscheiden? bitte dabei die prekäre hallensituation in wien berücksichtigen. ich habe dazu keine passende öttv-passage gefunden, habe mit strg+f nach "zumba" gesucht.
Schade dass du die Diskussion bzw. meine Frage ins Lächerliche ziehst. Ich bin damit raus.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von stealth »

Schade, dass du die Flinte so schnell ins Korn wirfst. Denn mein Zumba-Beispiel ist übrigens kein fiktiver Vorfall. Die Suchbegriffe entscheiden über den Erfolg der Suche, besser ist es den Text einmal komplett zu lesen. Ich hätte „Störung“ oder „stören“ empfohlen. Nachdem du das gemacht hast, kommen wir beide zum Ergebnis, dass es eben keinen Musik-Paragraphen gibt. Deine Eingangsfrage war aber auch insofern unpräzise, weil nicht klar wurde, wann der Heimverein die Musik spielt. Zur Spielervorstellung, während der Aufwärmphase, zwischen den Sätzen, während eines Ballwechsels? Wenn die Musik wie zB bei der rhymthmischen Gymnastik nicht Teil des Programmes ist, gibt es wohl wenig Ballsportarten, wo Musik während des Ballwechsels läuft.
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

stealth hat geschrieben:Schade, dass du die Flinte so schnell ins Korn wirfst. Denn mein Zumba-Beispiel ist übrigens kein fiktiver Vorfall.
Das hab ich mir gedacht. Für so phantasievoll halte ich dich nicht.
Die Suchbegriffe entscheiden über den Erfolg der Suche, besser ist es den Text einmal komplett zu lesen. Ich hätte „Störung“ oder „stören“ empfohlen. Nachdem du das gemacht hast, kommen wir beide zum Ergebnis, dass es eben keinen Musik-Paragraphen gibt. Deine Eingangsfrage war aber auch insofern unpräzise, weil nicht klar wurde, wann der Heimverein die Musik spielt. Zur Spielervorstellung, während der Aufwärmphase, zwischen den Sätzen, während eines Ballwechsels? Wenn die Musik wie zB bei der rhymthmischen Gymnastik nicht Teil des Programmes ist, gibt es wohl wenig Ballsportarten, wo Musik während des Ballwechsels läuft.
Ja während der Ballwechsel. Auf professionellem Niveau (Champions League, Weltmeisterschaften, Olympia) ist Musik wohl tatsächlich unüblich. Auf Breitensport-Niveau hingegen durchaus gängig in manchen Sportarten.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von stealth »

Welche Ballsportarten?
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

stealth hat geschrieben:Welche Ballsportarten?
Beachvolleyball beispielsweise. Hab schon oft erlebt dass sich 4 Beachvolleyballer so einen Radio (oder Bluetooth Boxen) neben den Court gestellt haben.
Erst letztens war ich bei der "Langen Nacht des Sports" im City and Country Club am Wienerberg dabei. Dort wurden alle angebotenen Sportarten (Badminton, Tennis, Padel) unter musikalischer Begleitung ausgeübt. Mir persönlich war es zwar eine Spur zu laut aber die Musik an sich hätte nicht gestört.
Im Padel Tennis Circuit (von Christoph Krenn organisiert) gab es generell schon des öfteren musikalische Begleitung bei den Turnieren.

Wie gesagt Breitensport halt und nicht die Geld verdienenden Elite.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von stealth »

Für solche Veranstaltungen muss man aber auch nicht das Handbuch bemühen. Da macht jeder seine eigenen Regeln.
Ja, die Abcasher im TT sind eine Plage.
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

stealth hat geschrieben:Für solche Veranstaltungen muss man aber auch nicht das Handbuch bemühen. Da macht jeder seine eigenen Regeln.
Ja, die Abcasher im TT sind eine Plage.
Und was ist wenn Leute "solcher Veranstaltungen" auf die Idee kommen an einer Tischtennis Meisterschaft teilnehmen zu wollen und ihre Interessen (in diesem Fall die Musik) bei Heimspielen mit einbringen.
Gibt es dann berechtigte Beschwerden (da gegen die Regeln) und wie reagiert der Vorstand darauf?

Meine derzeitige Antwort darauf wäre: Der Vorstand könnte nichts tun, da es nicht gegen die Regeln ist - würde bei Beschwerden einen solchen Paragraphen bei nächster Gelegenheit aber ins Regulativ aufnehmen.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Harnikfan »

Die Frage zur Geräuschkulisse war ja kurze Zeit danach sogar wieder aktuell, da eine Mannschaft in der RHTT nicht antreten wollte, weil eine Hallen-Lüftung "zu laut" war und.angeblich Kopfschmerzen verursachte.

Meine Eingangsfrage bezog sich ja auch nicht alleinig auf Musik, sondern eben generell auf eine Geräuschkulisse (daher auch der Threadtitel)
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Markus G. »

In unserer Anfangszeit der Wiener Liga oder auch bei Cup-Finalspielen hatten wir stets eine Trommel dabei. Die meisten Schiedsrichter hatten damit kein Problem. Aber ein Schiedsrichter hat es untersagt. Wobei niemals zwischen den Ballwechseln sondern stets danach getrommelt wurde.

Zweite Anekdote - Als wir in der Wiener Liga 2010 Meister wurden, hatten wir einen serbischen Juniorennationalspieler in unserer Mannschaft. Der stöhnte bei seinen Schlägen sehr laut. Das hat der eine oder andere Spieler nicht ausgehalten. Und auch oben besagter Schiedsrichter hat dies als Einziger unterbunden.
Benutzeravatar
Noppenphobiker
Ausredenkaiser
Beiträge: 50
Registriert: Sa 5. Sep 2015, 20:10

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Noppenphobiker »

Ich hatte mal ein Erlebnis bei HAKOA in Wien:
Wir hatten Meisterschaft und in der Halle neben uns war ein Kendokurs.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kend%C5%8D
Das Training begann ziemlich exakt beim Beginn meiner ersten Partie. Wer schon einmal die "Kampfschreie" bei Kendo gehört hat, wird bestimmt verstehen was ich meine. Es war aber ein gutes Training für das Nervenkostüm. Abgesehen davon spielten wir damals noch unten in der 1.Gruppe und da sieht man es locker und bleibt gelasssen wenn man begreift, dass ein Spiel in der 1.Gruppe keine Qualifikation für die Weltmeisterschaft sonder eher der Kampf "Not gegen Elend" ist. :D :D
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8003
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von Markus G. »

@noppenphoniker: :D Ich habe meine Tochter und einen anderen Nachwuchsspieler von uns auch einmal zur HAKOAH begleitet und war als Coach dort. Der Lärmpegel hatte schon was. Ich habe es fast etwas surreal empfunden, weil die Schreie beim Kendo und die Wutausbrüche beim Tischtennis haben für eine wirklich ganz einzigartige Atmosphäre gesorgt. Pia hat es aber nix ausgemacht und gut gespielt. Da war der Papa dann auch ganz entspannt. ;)
_lümmmel
Routinier
Beiträge: 1607
Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Wohnort: Tulln

Re: Regeln zur Geräuschkulisse?

Beitrag von _lümmmel »

Nervenschulung gäbe es auch am Flötzersteig, wo das "Tschuken" erfunden wurde...
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Antworten