TT-Weltmeisterschaft in Housten

Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Heute ist es losgegangen. Robert Gardos gewinnt gegen Dänen im Entscheidungssatz, Daniel Habesohn gegen Apolonia 4:2.

Siehe auch: https://www.instagram.com/p/CWoRIyOrcGa/
Am Dienstag erfolgten die ersten Ballwechsel der Weltmeisterschaften in Houston/USA (23.-29.11.). Tischtennis-Fans können tagesaktuelle Berichte und Videos von der WM exklusiv auf Instagram sehen und lesen. Folgen Sie dem neuen Kanal oettv.official und sind Sie somit hautnah am österreichischen Team mit dabei.

Der Sonderservice für TT-Fans ist natürlich auch auf facebook und wie gewohnt auf der ÖTTV Homepage abrufbar.


https://www.instagram.com/oettv.official/

https://www.facebook.com/oettv

https://www.oettv.org
Quelle ÖTTV Newsletter
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

STARK....Danny gewinnt gegen Apolonia.

Die Spielbedingungen dürften nicht die besten sein, aber Hauptsache gewonnen.
Jetzt geht es allerdings gegen Koki Niwa.


Wie sind EURE Tips zum nächsten Herren Weltmeister?

Fan Zhendong sagen alle.....ich bin mutig und sage Liang Jiangkun. Der hat in letzter Zeit sehr gut gespielt, und gefällt mir vom Stil auch am Besten.

Die Chinesen sind fast alle zusammen, d.h. es ist "Platz" für Überraschungen ;)
FORZA ITALIA !!!!!
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Ich denke mal an einen Sieger Fan Zhendong führt kein Weg vorbei. Auch wenn ich sentimental wie ich bin auf eine europäische Sensation hoffe. Es wäre an der Zeit. Auch wenn ich weiß dass diese Zeit noch lange nicht gekommen ist :)
Nach vier von Fünf Erstrundenspielen bei den Individual-Weltmeisterschaften in Houston (Texas/USA) hält die ÖTTV-Delegation bei zwei Siegen und zwei Niederlagen. Während die Herren gut ins Turnier starteten, lief es bei den Damen überhaupt nicht nach Wunsch.

Gleich im ersten österreichischen Match des Tages hieß es bis zum letzten Ballwechsel zu zittern. Nach tadellosem Beginn und 2:0 bzw. 3:2-Führung musste Robert Gardos gegen den Dänen Anders Lind noch über die volle Siebensatz-Distanz gehen, ehe sich der Frankreichlegionär im Entscheidungssatz denkbar behaupten konnte. Im letzten Heat zog er zunächst nach 2:4 mit sechs Punkten in Folge auf 8:4 davon, nach drei vergebenen Siegchancen bei 10:7 ging es aber noch in die Verlängerung. Matchball vier konnte der Däne mit einem ungeheuren Glücksball ebenfalls abwehren, Matchball fünf nutzte Gardos aber zum 13:11. Von seiner besten zeigte sich Daniel Habesohn. Gegen den Portugiesen Tiago Apolonia lag er nach dem Gewinn des ersten Satzes zwar zwischenzeitlich mit 1:2 zurück, ließ dem Iberer ab Durchgang vier jedoch keine Chance mehr. Mit 11:8 und zweimal 11:7 zog er wie Gardos in die Runde der letzten 64 ein.

Zwei Duelle mit Japan in Aussicht

Zweitrundengegner von Robert Gardos ist der Japaner Shunsuke Togami, der nächste Gegner von Daniel Habesohn wird erst ermittelt. Im Spiel Koki Niwa gegen Nandor Ecseki ist der Japaner aber klarer Favorit.

Damen out

Kein Erfolgserlebnis gibt es leider aus dem Dameneinzel zu vermelden. Sofia Polcanova fand gegen die Rumänin Adina Diaconu erst bei 1:3 besser ins Spiel, rettete sich mit zwei Satzgewinnen noch in den Entscheidungssatz, musste mit 7:11 aber das unerwartete Erstrunden-Aus hinnehmen. In einer Linz-AG-Froschberg-internen Partie war für Karoline Mischek gegen Suthasini Sawettabut Endstation. Die für den Linzer Traditionsverein in der Champions League aufschlagende Thailänderin (Nummer 39 der Welt) nahm von Anfang an das Heft in die Hand und bleib am Ende ohne Satzverlust siegreich.

Abgeschlossen wird die erste Einzelrunde aus österreichischer Sicht in der Nacht auf Mittwoch, um 1.00 Uhr österreichischer Zeit muss David Serdaroglu gegen den Weltranglisten-25. Taiwanesen Chuang Chih-Yuan an die Platte. Morgen Mittwoch stehen neben der zweiten Einzelrunde auch die Auftaktspiele im Doppel auf dem Programm.

Herren-Einzel
1.Runde (128)
Robert Gardos – Anders Lind (DEN) 4:3 (11,8,-8,-6,5,-8,11)
Daniel Habesohn – Tiago Apolonia (POR) 4:2 (7,-8,-6,8,7,7)
David Serdaroglu – Chuang Chih-Yuan (TPE) Mittwoch, 01.00 Uhr
2.Runde (64)
Robert Gardos – Shunsuke Togami (JPN)
Daniel Habesohn – Sieger aus Koki Niwa (JPN) gegen Nandor Ecseki (UNG)

Damen-Einzel
1.Runde (128)
Karoline Mischek – Suthasini Sawettabut (THA) 0:4 (-4,-8,-8,-8)
Sofia Polcanova – Adina Diaconu (ROM) 3:4 (11,-9,-5,-5,7,8,-7)

Herren-Doppel
1.Runde (64) … Donnerstag
R.Gardos/D.Habesohn – I.Diaw/P.Tanviriyavechakul (SEN/THA)
D.Serdaroglu/A.Chen – E.Lebesson/A.Cassin (FRA)

Damen-Doppel
1.Runde (64) … Donnerstag
S.Polcanova/B.Szocs (ROM) – N.Shrestha/E.Maharjan (NEP)
K.Mischek/Ho T.-T. (ENG) – Freilos


Mit lieben Grüßen

Wolfgang Paulik
Presse ÖTTV
Quelle: ÖTTV
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

Tja nur wer von den „anderen“ soll die Auslosung ausnutzen??

Vermutlich ein anderer Asiate, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
FORZA ITALIA !!!!!
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

STARK von Danny er schlägt die Nummer 15 Koki Niwa mit 4:2.

2 Chinesen haben sich abgemüht, Boll hat einen NAchwuchschinesen geschlagen.

https://worldtabletennis.com/eventInfo? ... entId=2346



Bei den Europäern schwer…am ehesten traue ich Jorgic was zu, und hoffe auf Danny ;)
FORZA ITALIA !!!!!
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

Die Nummer 2 (Harimoto) ist übrigens auch schon raus!

Der Vizeweltmeister Falck wird seinen Vizemeistertitel auch nicht verteidigen können!
FORZA ITALIA !!!!!
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Danny schlägt Koki Niwa 4:2 :notworthy: :thumbup: :thumbup:

https://www.instagram.com/p/CWrY2o3I-m9/
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Falck ist Out, Boll hat mit Zhou zumindest mal einen aus der chinesischen Phalanx geschlagen.
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Aus dem ÖTTV:
Mit einer seiner besten Leistungen in seiner Karriere blieb Daniel Habesohn in der zweiten WM-Runde von Houston (Texas/USA) gegen den Weltranglisten-15. Japaner Koki Niwa mit 4:2 siegreich. Als Lohn steht der Wiener unter den besten 32, sein nächster Gegner kommt aus Hongkong.

Eineinhalb Sätze schien der Österreicher den zweifachen Olympiamedaillen-Gewinner sicher im Griff zu haben, holte Satz eins mit 11:8, führte in Durchgang zwei mit 7:2, ehe der bereits etwas ratlos wirkende Japaner mit dem Mut der Verzweiflung einige echte Zauberschläge auspackte und mit 11:9 noch den Ausgleich fixieren konnte. Nach dem vermeidbaren Satzverlust verlor der Wiener für kurze Zeit die Konzentration, fand nach einem raschen 5:11 aber wieder seinen Rhythmus. Nach 9:6 wurde es in Satz vier aber noch richtig spannend, nach mehreren Satzbällen auf beiden Seiten und einem 17:15 für Habesohn war der Gleichstand aber wieder hergestellt.

Ein weiteres Mal wurde es in Durchgang fünf nach einer komfortablen Führung knapp. Drei Satzbälle ließ der Österreicher bei 10:6 verstreichen, Chance Nummer vier konnte er unter lautem Jubel aber zur 3:2-Führung verwerten. Jetzt war der 32-Jährige nicht mehr zu halten, zog in Durchgang sechs vom Start weg unaufhaltsam davon und nutze gleich seinen ersten Matchball auf 11:4 zum Sieg. Als Lohn steht Habesohn unter den letzten 32, nächster Gegner ist der im Penholder-Stil spielende Hongkong-Chinese Wong Chun Ting.

Zitat Habesohn: "Zuletzt habe ich gegen Koki Niwa beim Weltcup 2019 mit 2:3 verloren, wusste aber sein Spiel liegt mir im Grunde genommen. Ich habe mich von Beginn an sehr gut gefühlt, hatte ein gutes Gefühl in den Schlägen und bin mit meiner Leistung wirklich sehr zufrieden. Nach dem Verlust des zweiten Satzes habe ich mich leider zu lange geärgert, bei 1:2 wurde ich aber immer besser. Mein Selbstvertrauen wurde nach vier Satz immer größer und ich glaube ich habe am Ende verdient gewonnen!"

Um 2.20 Uhr nachts steht das Zweitrundespiel von Robert Gardos auf dem Spielplan. Sein Gegner Shunsuke Togami kommt ebenfalls aus Japan.

Damen-Doppel weiter

Im Damendoppel hatte Sofia Polcanova mit Bernadette Szöcs (Rum) beim Auftakt gegen die nepalesische Paarung Shrestha/Maharjan zu keiner Zeit ein Problem, gewann souverän mit 3:0. Im 1/16-Finale warten hingegen die klar zu favorisierenden Japanerinnen Kasumi Ishikawa/Miu Hirano. Die U21-Europameisterinnen Karoline Mischek/Ho Tin-Tin (Eng) bekommen es nach einem Auftakt-Freilos mit den Thailänderinnen Suthasini Sawettabut/Orawan Paranang zu tun. Für Mischek ist es nach dem Erstrunden-Out das zweite Aufeinandertreffen mit ihrer Linz AG Froschberg-Klubkollegin Suthasini Sawettabut.


Herren-Einzel
2.Runde (64)
Daniel Habesohn – Koki Niwa (JPN/15) 4:2 (8,-9,-5,15,9,4)
Robert Gardos (21) – Shunsake Togami (JPN) 02.20 Uhr
3.Runde (32)
Daniel Habesohn – Wong Chun Ting (HKG/17) Donnerstag

Damen-Doppel
1.Runde (64):
S.Polcanova/B.Szocs (ROM) – N.Shrestha/E.Maharjan (NEP) 3:0
K.Mischek/Ho T.-T. (ENG) – Freilos
2.Runde (32) (Donnerstag, Uhrzeit folgt):
S.Polcanova/B.Szocs (ROM) – Kasumi Ishikawa/Miu Hirano (JPN)
K.Mischek/Ho T.-T. (ENG) – Suthasini Sawettabut/Orawan Paranang (THA)
Mit rund 40 Minuten Verspätung begann in der Night-Session um exakt 3 Uhr nachts das zweite Duell des Tages zwischen Österreich gegen Japan. Wie das Spiel von Habesohn gegen Koki Niwa, wurde auch das Zweitrundenduell von Robert Gardos gegen Shunsuke Togami auf Tisch zwei des George R. Brown Convention Center aufgerufen. Beide Akteure versuchten ihr Glück von Anfang an hauptsächlich mit ihrer stärkeren Rückhand-Seite, wobei dem Österreicher leider in einigen Situationen vermeidbare Fehler unterliefen. Nach einem 8:11 in Satz ein verlief Durchgang zwei ausgeglichen, mit 13:11 hatte der Asiate aber wieder das bessere Ende für sich. Erst beim Zwischenstand von 0:3 fand Gardos besser ins Spiel, zu mehr als einer Ergebniskosmetik (11:4) sollte es aber nicht mehr reichen. In Satz fünf konnte Togami die Aufschlagvariante Gardos', lang und schnell in die Rückhand zu servieren, perfekt retournieren, machte dabei drei direkte Rückschlagpunkte und holte mit einem weiteren 11:8 endgültig den Sieg.

Herren-Einzel
2.Runde (64)
Daniel Habesohn – Koki Niwa (JPN/15) 4:2 (8,-9,-5,15,9,4)
Robert Gardos (21) – Shunsake Togami (JPN) 1:4 (-8,-18,-8,4,-8)
3.Runde (32)
Daniel Habesohn – Wong Chun Ting (HKG/17) Donnerstag, Uhrzeit noch offen

Herren-Doppel
2.Runde (32)
R.Gardos/D.Habesohn – C.Nuytinck/J.Dyjas (BEL/POL/5) Donnerstag, 20.10 Uhr

Damen-Doppel
2.Runde (32)
S.Polcanova/B.Szocs (ROM) – K.Ishikawa/M.Hirano (JPN/2) Donnerstag, 18.10 Uhr
K.Mischek/Ho T.-T. (ENG/16) – S.Sawettabut/O.Paranang (THA) Donnerstag, 20.10 Uhr
SOZi
Kampfschupfer
Beiträge: 432
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 02:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von SOZi »

Alle verloren, als letzter Habesohn 1:4.
The first of the gang doing time<br><br>
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Schade…

Aus dem ÖTTV:
Mit drei Niederlagen in der Runde der letzten 32 verabschiedeten sich die letzten drei ÖTTV-Paarungen aus den Doppelbewerben der Weltmeisterschaften von Houston (USA). Letzte rot-weiß-rote Hoffnung ist damit Daniel Habesohn im Einzel.

Konnten Robert Gardos und Daniel Habesohn in Runde eins ein 0:2 noch in einen Erfolg drehen, gelang gegen die belgisch-polnische Paarung Cedric Nuytinck/Jakub Dyjas dieses Kunststück kein weiteres Mal. Im Eröffnungssatz hatten die Österreicher trotz 7:10 bei 11:10 die Chance zur Führung, mussten nach einem 11:13 aber doch noch einem Rückstand hinterherlaufen. Durchgang zwei holten Nuyttinck/Dyjas im Eiltempo, erst in Satz drei fanden Gardos/Habesohn besser ins Spiel. Mit 11:9 gelang es den Rückstand zu verkürzen, und es sah anschließend auch lange Zeit nach dem Ausgleich und einem neuerlichen Entscheidungssatz aus. Bei 8:4 riss aber der Faden, statt des greifbaren Ausgleichs kam mit 9:11 das Aus.

Trotz guter Leistung war für Sofia Polcanova an der Seite von Bernadette Szocs (Rumänien) Endstation. Gegen die als Nummer zwei gesetzten Ishikawa/Hirano (Japan) ging Satz eins unglücklich mit 12:14 verloren, in Durchgang zwei war auch bis 8:8 alles möglich. Mit 11:8 holten die Japanerinnen - die in Summe nicht weniger als vier Olympia- und zehn WM-Medaillen vorweisen können - aber auch diesen Heat, erst Satz drei war mit 11:6 eine klare Angelegenheit. Ebenfalls ohne Satzgewinn blieben Karoline Mischek/Ho Tin-Tin (ENG). Wie schon im Einzel stand Mischek dabei ihrer Froschberg-Kollegin Suthasini Sawettabut gegenüber, wie im Einzel war leider nichts zu holen. Sawettabut und ihre thailändische Kollegin Orawan Paranang hatten das Spiel jederzeit im Griff, lediglich Satz zwei war mit 11:9 eine knappe Angelegenheit.

Österreich ist bei den Titelkämpfen daher nur noch durch Daniel Habesohn im Einzel vertreten. Ab 1 Uhr nachts geht es um das Achtelfinalticket gegen den Hongkong-Chinesen Wong Chun Ting.

Herren-Doppel
2.Runde (32)
R.Gardos/D.Habesohn – C.Nuytinck/J.Dyjas (BEL/POL/5) 1:3 (-11,-4,5,-9)

Damen-Doppel
2.Runde (32)
S.Polcanova/B.Szocs (ROM) – K.Ishikawa/M.Hirano (JPN/2) 0:3 (-12,-8,-6)
K.Mischek/Ho T.-T. (ENG/16) – S.Sawettabut/O.Paranang (THA) 0:3 (-7,-9,-7)

Herren-Einzel
3.Runde (32)
Daniel Habesohn – Wong Chun Ting (HKG/17) Freitag, 1.00 Uhr
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

Fan Zhendong- Lin Gaoyuan 4:2
Liang Jingkun- Hugo Calderano 2:4
Truls Möregårdh - Quadri Aruna 2:4
Timo Boll - Kanak Jha 4:1

Meine Tips fürs VF.

Bei den Männern waren die anderen asiatischen Spieler schwächer als sonst.

Sehr sehenswert ist das Match Pitchford gegen Liang…..echt ein sehr gutes Match!
FORZA ITALIA !!!!!
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

Im VF der Herren übrigens ein GRÜNER BELAG.

Gespielt von Quadri Aruna….sonst ist mir noch kein andersfarbiger Belag aufgefallen.
FORZA ITALIA !!!!!
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

an Zhendong- Lin Gaoyuan 4:1
Liang Jingkun- Hugo Calderano 4:3
Truls Möregårdh - Quadri Aruna 4:3
Timo Boll - Kanak Jha 4:1

Um EINEN (!) Satz habe ich mich vertippt :D :D


Boll verletzt….ergo tippe ich auf Moregard, und im anderen HF Hoffe ich auf ein 4:§ von Liang.


Stark auch das schwedische Doppel das die Chinesen raus kegelt!
FORZA ITALIA !!!!!
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

:D Die Tipps waren sehr stark, nur bei den Gewinnern hat es manchmal gehapert ;)

Übrigens beeindruckend dass eine 58 jährige Langnoppenspielerin im Halbfinale steht. Da haben die meisten hier also auch noch Chancen bei einer WM ins Semifinale zu kommen. Zumindest theoretisch :lol: Ich schau mal ob ich eine lange Noppe habe ;)
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Aus dem ÖTTV:
Mit sage und schreibe 58 Jahren holt Ni Xia Lian (LUX) eine WM-Medaille

Unfassbar! Mit 58 (!) Jahren an der Seite ihrer exakt halb so alten Partnerin Sarah de Nutte sorgte Ni Xia Lian für DIE Sensation bei den Weltmeisterschaften in Houston. Die beiden Außenseiter dominierten im Viertelfinale die Inderinnen Batra/Kamath zwei Sätze (11:1, 11:5) nach Belieben, erst in Durchgang drei kam etwas Spannung auf. Mit 11:8 ging aber dieser Durchgang an die Luxemburgerinnen, die damit Edelmetall sicher in der Tasche! Ni Xia Lian konnte in den Jahren 1985 und 1986 bereits vier WM-Medaille holen - nach unfassbaren 36 Jahren Pause gibt es nun die fünfte! Im Semifinale warten Wang Manyu/Sun Yingsha aus China.
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

Wieso die Gewinner hatte ich doch auch richtig ;)!?
FORZA ITALIA !!!!!
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Noch lebt die Chance auf einen ersten europäischen Weltmeister nach Werner Schlager. Schafft es Truls? Oder setzt sich der Favorit durch?
SOZi
Kampfschupfer
Beiträge: 432
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 02:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von SOZi »

Stani Fraczyk holte übrigens bei den Paralympics 2012 mit 59 Silber. (In einer Klasse, wo dafür Bundesliganiveau erforderlich ist.)
The first of the gang doing time<br><br>
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

Ich befürchte FZD wird (leider) nichts anbrennen lassen.

Der ist schon noch ne Stufe besser als alle anderen und hat gegen die andern starken immer nur einen Satz abgegeben.
FORZA ITALIA !!!!!
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Wie zu erwarten, hat Fan Zhendong gewonnen.

https://www.instagram.com/p/CW4iZKCsnPx/
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8387
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Markus G. »

Bericht im KURIER: https://kurier.at/sport/premiere-bei-de ... /401823487

Erstaunlich wie das schwedische Tischtennis in den letzten Jahren einen solchen Aufschwung genommen hat. Das erinnert ja fast schon an die guten alten Zeiten von früher. Man scheint hier langsam den Deutschen den Rang als Nummer 1 in Europa streitig zu machen. Oder was meint ihr?
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

War zu erwarten....aber ja die Schweden werden die nächsten Jahre weit vorne mit spielen.

Eigentlich ist ja Källberg noch stärker, der hatte nur ne schlechte Auslosung...aber der wird auch noch aufzeigen.
FORZA ITALIA !!!!!
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2054
Registriert: So 15. Jun 2008, 02:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Harnikfan »

Ani hat geschrieben: Mi 1. Dez 2021, 15:29 War zu erwarten....aber ja die Schweden werden die nächsten Jahre weit vorne mit spielen.

Eigentlich ist ja Källberg noch stärker, der hatte nur ne schlechte Auslosung...aber der wird auch noch aufzeigen.
Dafür ist Källberg aber auch 5 Jahre älter. Also Moregard muss man sich merken. Neben dem jungen Japaner sicher das größte Talent.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5344
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: TT-Weltmeisterschaft in Housten

Beitrag von Ani »

Naja 24 ist ja nicht alt.

Gerade die Europäer werden oftmals erst „später“ besser. Und wenn man sich seine Ergebnisse in der deutschen Bundesliga ansieht verspricht das einiges.

Ich schätze der wird schon nochmal um einen Titel mit spielen. Sein Spiel ist natürlich nicht so spektakulär wie das von Moregard.
FORZA ITALIA !!!!!
Antworten