Donic WALDNER DOTEC AR+

Antworten
fotoundmakeup

Donic WALDNER DOTEC AR+

Beitrag von fotoundmakeup »

Donic WALDNER DOTEC AR+

Bei diesem Holz liegt die DOTEC-Faser direkt unter dem Limba-Deckfurnier. Als Zwischenlage wird ein Limba-Furnier eingesetzt. Der Kern besteht aus 4,5 mm DOTEC-Balsa. Spieleigenschaften: Eine Limba/Balsa-Kombination produziert in der neuen DONIC DOTEC-Technologie. Das Ergebnis ist ein perfektes relativ schnelles Allroundholz. Das Spielgefühl und die Ballrückmeldung sind einfach nur sensationell. Kontrollierter kann man DONIC DOTEC nicht erleben! Einstufung: AR +

-> hat jemand erfahrung?
Dateianhänge
dotec02_p1.jpg
(16.86 KiB) 5042-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
LSnicket
Ausredenkaiser
Beiträge: 1
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 00:55

Re: Donic WALDNER DOTEC AR+

Beitrag von LSnicket »

Vielleicht kann ich dieses Thema beleben.

Ich habe zu meiner Hauptschulzeit Tischtennis gespielt aber dann aufgehört. Habe nun wieder damit angefangen und mir dieses Holz gekauft. Da ich Anfänger bin kann ich hier keine Expertenmeinung abgeben.

Mir gefällt das Holz sehr gut. Der Griff gefällt mir sehr gut. Mein Problem ist, dass ich bei einem offensiven Gegner Probleme habe den Ball auf den Tisch zurückzubringen. Als Grund hat sich herausgestellt, dass mein Holz 94g statt 70g wiegt und der Balsakern 5.1mm dick ist statt 4.5mm. Damit mein Holz sehr viel schneller als 8+. Möglicherweise 9+ oder mehr? :scratch:
Die Gewichtsproblematik war mir unbekannt, habe es aber nun gelernt. :D

Deshalb habe ich mir nun das Appelgren All+ WC89 zugelegt, welches Gottseidank 84g (soll 80g) hat.
Ich bin nun sehr zufrieden. Mein Waldner Dotec AR wird noch warten müssen bis ich besser bin. Ich finde es nach wie vor ein sehr gutes Holz.
Bluefire M3 1.8mm | Appelgren All+ World Champion 89 | Bluefire M3 1.8mm
Quattro a'conda 2mm | Waldner Dotec AR | Quattro a'conda 2mm
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Re: Donic WALDNER DOTEC AR+

Beitrag von stealth »

bemerkenswert finde ich, dass meiner erfahrung nach dieses holz nur von spielern benützt wird, die noch nicht lange spielen. das holz ist keineswegs langsam. mich schreckt schon der griff ab, kork und relativ klobig. und beim balsa-holz scheiden sich ohnehin die geister. es hat zwar normalerweise wenig gewicht, spielt sich aber für topspsinspieler eigenartig, ich sag mal schwammig. neubauer hat ein paar verteidigungs/noppenbelaghölzer im repertoire. ich habe schon öfters gehört, das balsa-hölzer nicht lange halten.
Antworten