Kinofilme 2008

Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5249
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Beitrag von Ani »

Na gut dann schreib ich halt auch was :


Schon etwas älter :

96 Stunden

Ein Action(thriller) mit Liam Neeson den ich persönlich sehr mag.

Die Handlung baut sich langsam auf, aber dann bleibt eigentlich keine Sekunde mehr Pause und es tut sich immer etwas. Neeson ist ja ein toller Schauschspieler wird aber natürlich nicht voll gefordert - trotzdem spielt er die Rolle des Vaters und Racheengels sehr gut.
Nicht tiefgründig aber absolut spannend und empfehlenswert....einer der besseren Filme in letzter Zeit!
Vorallem der Dialog am "Telefon" ein Highlight!


Der Kaufhaus-Cop

Für Heffernanfans ein Muss!
Dünne Story (na no na), und eigentlich lebt der Film von Kevin James - das tut er aber gut
Sicher nicht der witzigste Film den ich gesehen habe - aber absolut lustig und zu empfehlen!



FORZA ITALIA !!!!!
Benutzeravatar
M.o.T.
Trainingsweltmeister
Beiträge: 905
Registriert: Di 26. Apr 2005, 01:00

Beitrag von M.o.T. »

Was Knochenmann anbelangt kann ich mich nur anschließen --> Spitzenfilm! aus Österreich

Twilight - Was kann man sich von einem Hollywoodfilm erwarten, der von Vampiren und einer Lovestory handelt? - würde sagen genau das! also für meine recht niedrige Erwartungshaltung hab ich den Film dann doch recht nett gfundn...

Der Vorleser - habe das Buch in der Schule gelesen und mich hat der Film dadurch nicht sonderlich vom Hocker gerissen,also wenn man das Buch nicht kennt auf jeden Fall empfehlenswert,da doch die wichtigsten Sachen recht gut im Film verpackt wurden

Australia - EXTREM ENTTÄUSCHEND, ich finds zwar generell gut, dass solche Themen auch in Hollywoodfilmen behandelt werden,aber das wars dann auch schon an positivem für den film


Remember, the early bird may catch the worm, but it"&expquot;s the second mouse that gets the cheese! / Wem die Sch... bis zum Hals steht, sollte den Kopf nicht hängen lassen!
Benutzeravatar
thewanderer
Routinier
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 17. Jan 2004, 01:00

Beitrag von thewanderer »

Fast and the Furious 4

Unterhaltsam.. Schnelle Autos, fesche Hasen, coole Typen und ne Menge äktschn Spaßig, selbstverständlich aber anspruchslos


Blauwaliger Mannschaftskollege des Vereinsmeisters 2009
trickynina
Ausredenkaiser
Beiträge: 90
Registriert: So 21. Aug 2005, 01:00

Beitrag von trickynina »

Also, ich hab vor kurzem "Slumdog Millionaire" gesehn und muss zugeben, dass er seine Oscars echt verdient hat! Jetzt wundert es mich nicht mehr, warum der Film in Indien für solche Furore gesorgt hat...




nobi
Routinier
Beiträge: 1206
Registriert: Di 27. Jan 2004, 01:00

Beitrag von nobi »

Quote:
Also, ich hab vor kurzem "Slumdog Millionaire" gesehn und muss zugeben, dass er seine Oscars echt verdient hat! Jetzt wundert es mich nicht mehr, warum der Film in Indien für solche Furore gesorgt hat...




In Indien hat er das eben nicht. Viele waren über das Bild empört, welches vermittelt wurde.




nur ein eingerollter Ball, ist ein guter Ball !!
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Beitrag von stealth »

okuribito (departures)
ich schau mir ja gerne asiatische filme an. dieser japanische gewinner des auslandsoscars hat nicht enttäuscht, auch wenn ein paar schmalzige szenen besser rausgeschnitten gehört hätten. nur um ein beispiel zu nennen: der 360° schwenk um den alleine mitten im feld cello-spielenden protagonisten; so was kennt man eigentlich nur aus pathetischen "modernen" klassik-videos. es gibt letztlich nur 2 große themen, um die sich alles dreht: der tod und die liebe. der film beschäftigt sich vorallem mit ersterem. alle die nah am wasser gebaut sind sollten besser gleich ein taschentuch bereithalten. es wird vorallem deutlich welchen zweck rituale haben.

revanche
der österreichische beitrag zum oscar hat mich bis auf ein paar kleine schwachstellen (spoiler: ausgerechnet die frau des polizisten der die freundin erschießt kommt den vater besuchen, das ist mir etwas zu konstruiert) beeindruckt. gerade im zusammenhang mit der orf-debatte fragt man sich warum man nicht mehr auf heimische produktionen setzt im hauptabendprogramm statt mit hollywood-schrott mit privatsendern zu konkurrieren.


Benutzeravatar
noch ein Flötzer
Foren-Göttin
Beiträge: 2657
Registriert: Sa 21. Feb 2004, 01:00
Wohnort: Gumpoldskirchen

Beitrag von noch ein Flötzer »

also ich freu mich schon total auf illuminati, glaube aber nicht, dass er sakrileg übertrifft


-Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, aber jeder Augenblick ein Geschenk-
Ani
Foren-Legende
Beiträge: 5249
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Beitrag von Ani »

Angeblich ist er besser weil manchmal schlüssiger.

Hanks soll wieder nicht überragend spielen, dafür soll Ewan McGregor eine Augenweide sein und eine überzeugende Leistung gebraucht haben.



FORZA ITALIA !!!!!
Alex 1006
Trainingsweltmeister
Beiträge: 909
Registriert: So 28. Aug 2005, 01:00

Beitrag von Alex 1006 »

beser als sakrileg ist eigentich nicht wirklich schwer...
einer der wenigen filme, bei denen ich einfach nach 10 minuten abgedreht habe. ich muss aber dazu sagen, dass ich vorher das buch gelesen habe


Mut ist nur ein Mangel an Fantasie
Benutzeravatar
thewanderer
Routinier
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 17. Jan 2004, 01:00

Beitrag von thewanderer »

Illuminati: Nicht SOO schlecht wie ich befürchtet hab, aber auch kein echter Rausriss.. Spannung kommt definitiv nicht so auf wie im Buch (das ich an einem Tag gelesen hab) und Freund Hanks hat echt schon bessere Zeiten gesehen (bzw. Rollen gespielt).Ewan McGregor natürlich herausragend, Aufputz-Haserl deutlich schwächer als in Sakrileg.. Unnötig auch einige Änderungen zur Romanvorlage.. Alles in allem wohl ein 3er nach Schulnotensystem..

Star Trek: Schwer zu sagen... Als echter Trekkie zuviele Ungereimtheiten und Merkwürdigkeiten, Optisch schön,fad wird er auch nicht wirklich..
Skandalös meiner Meinung nach das NOKIA-Branding und die BUDWEISER-Werbung (hab ihn OV gesehen, bin gespannt obs auf Deutsch auch ein BUD bestellen). Nett das Ende, Schauspieler in Ordnung.. Auf jeden Fall ein Film der bei Star Trek Fans viel Diskussionsstoff liefert..


Blauwaliger Mannschaftskollege des Vereinsmeisters 2009
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Beitrag von stealth »

illuminati
ich hab mir nichts besonderes erwartet und wurde dahingehend auch nicht enttäuscht. es handelt sich eben um eine weitere lieblose verfilmung. erschreckend, dass wesentliche teile und das ende so verändert wurden, dass es regelrecht zu einer umdeutung kommt! das einzig hervorragende des buches, der philosophische ansatz, der eigentliche sprengsatz für die kirche, fehlt! so wird der widerstand der kirche gegen dieses buch unverständlich. oder wer versteht, der das buch nicht gelesen hat, welche rolle der camerlengo in der verschwörung spielt!? und WARUM?! und eine hauptperson des buches wurde überhaupt komplett gestrichen (von anderen dramaturgischen veränderungen spreche ich gar nicht)!! wo zum teufel ist der cern-direktor kohler?! vittoria vetra hat man zu einer nichtssagenden statistin degradiert. fast alle motive der handelnden personen wurden fallen gelassen, übriggeblieben ist somit ein seelenloser thriller.


tischtennis_michl
Foren-Legende
Beiträge: 2421
Registriert: Mo 23. Aug 2004, 01:00

Beitrag von tischtennis_michl »

Darum schaue ich mir NIE einen Film an, nachdem ich das Buch gelesen habe. Es gibt nämlich auch keine besseren Filme, als jene, die sich im Hirn selbst abspielen beim Lesen!!!!!!


Die Kuh springt hoch, die Kuh springt weit,
warum auch nicht - sie hat ja Zeit!
Noppenstecher
Routinier
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00
Wohnort: Good Old Vienna

Beitrag von Noppenstecher »

Da die Kinder mich quälten hatte ich das Vergnügen trotz schwacher Kritik, aber immens beworben, mir Nachts im Museum 2 anzusehen. Da ich mir nichts erwartete war es O.K. - den Kindern gefiels und habe schon schlechteres gesehen. Die Inovation von Teil 1 fehlte, aber als Geschichteinteressierter gabs wenigstens etwas zu schmunzeln



Optimismus ist nur eine Form von Informationsmangel !
Benutzeravatar
thewanderer
Routinier
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 17. Jan 2004, 01:00

Beitrag von thewanderer »

AUTOBOTS, prepare for Battle!

Vorweg: Ja, Stealth der Film is komplett sinnlos, täuscht Handlung nicht mal vor, is eine unglaubliche Geldvernichtung und teilweise ein Werbefilm für die amerikanische Armee...

...Aber... Gott war der COOL!

Haben ihn im Premierensaal der UCI mit digitaler Projektion gesehen! Einfach nur gigantisch! Wer geht schon in nen Michael "Ich muss viel kompensieren" Bay-Film um Handlung zu sehen.. .??

Der Tipp eines Filmkritikers ("Hirn an der Kassa abgeben und sich berauschen lassen") triffts perfekt.. Is sicher nicht jedermann(frau)s Sache, aber hie und da muss das einfach sein!

Einzieges Manko sind die aufgespritzten Lippen von Megan Fox.. Fand sie eigentlich vorher schon schön genug! Passt ihr einfach nicht..


Blauwaliger Mannschaftskollege des Vereinsmeisters 2009
tischtennis_michl
Foren-Legende
Beiträge: 2421
Registriert: Mo 23. Aug 2004, 01:00

Beitrag von tischtennis_michl »

Quote: Einzieges Manko sind die aufgespritzten Lippen von Megan Fox.. Fand sie eigentlich vorher schon schön genug! Passt ihr einfach nicht..

Megan Fox war genau der einzige Grund, warum ich den Film bis zum Ende fertig geschaut habe !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ansonsten ist mein Hirn einfach nicht bereit für solche Filme ... bzw. hätt ich lesen müssen, dass man da das Hirn an der Kassa abgeben muss ...


Die Kuh springt hoch, die Kuh springt weit,
warum auch nicht - sie hat ja Zeit!
Benutzeravatar
igelfisch
Jägermeister
Beiträge: 3279
Registriert: Di 8. Jun 2004, 01:00
Kontaktdaten:

Beitrag von igelfisch »

und des no dazua mit pause...bummm des is a schaß


40....na und?

eden4ever
Benutzeravatar
stealth
Foren-Legende
Beiträge: 6040
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Beitrag von stealth »

zack and miri make a porno
ganz unterhaltsame romantische sex farce, eigentlich ein ganz schweres genre um nicht ganz ins lächerliche, vulgäre oder absurde abzugleiten, was hier mmn erfolgreich vermieden wurde. im originalton sicherlich lustiger.


Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2021
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Kinofilme 2008

Beitrag von Harnikfan »

Ist zwar nicht ganz der richtige Thread, aber wer von euch hat vor sich "Streif - One Hell of a Ride" anzusehen?
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Antworten