Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Kantenballtschuker
Trainingsweltmeister
Beiträge: 946
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Beitrag von Kantenballtschuker »

zitat firestclasslooser ein paar seiten zuvor :
Quote:
wir können uns doch wohl alle noch an lex schwechat erinnern: die spielten doch jahrelang mit irgendeiner gurkentruppe in der liga, und
mit einer bomben truppe in der ersten klasse. und schon war der liga-
verbleib immer gesichert. naürlich wurden auch die aufstiegsmöglichkeiten anderer vereine erschwert bis unmöglich gemacht. daher hat man das geändert, was auch vernünftig war. n


@enrice : wär schön wenn alles nur konstruiert wäre - aber es gab schon anlassfälle. sonst wär auf die idee ja gar niemand gekommen, diese regelung einzuführen - und das sogar von öttv-seite gültig für ganz österreich.

@ani : du sagst es. man kann immer über änderungen/verbesserungen nachdenken oder sich überlegen, ob etwas was früher mal gut war noch zeitgemäß ist - sonst hätten wir heute nichtmal elektrischen strom sondern kerzenlicht. nur sollte man dabei bedenken, daß alles was sich andere früher mal überlegt haben diese auch nicht ohne grundlos getan haben.



Benutzeravatar
Enrice
Kampfschupfer
Beiträge: 309
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 01:00

Beitrag von Enrice »

Quote:
Aus der 1. Klasse aufzusteigen ist leichter als sich in der Liga zu halten.

bei der derzeitigen Regelung sicher


Dr.exnoppe,
Papa von Jonas, *2.8.2008
Benutzeravatar
Enrice
Kampfschupfer
Beiträge: 309
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 01:00

Beitrag von Enrice »

Quote:
§25 (10)
Dies gilt auch dann, wenn die erste Mannschaft desselben Vereins aus der höheren Spielklasse absteigt oder ausgeschieden ist.

Könnte man aber auch so interpretieren, daß wenn es hierbei um die 2. und 3. Mannschaft geht, diese Regelung nicht anwendbar ist!

Das hieße (fiktives Beispiel für WSC, deren 1. Mannschaft ja in der Bundesliga ist): selbst wenn die Wr.Liga abstiege, könnte sie durch die 3. Mannschaft, die angenommen Meister in der 1.Klasse würde, aufgefangen werden!


Dr.exnoppe,
Papa von Jonas, *2.8.2008
Atlantis
Ausredenkaiser
Beiträge: 127
Registriert: Do 26. Apr 2007, 01:00

Beitrag von Atlantis »

Ein kleines Detail:

JOVANOVIC Zoran hat gestern wieder einmal in der Wiener Liga gegen LEN 1 ausgeholfen.

Gibt es gegenwärtig einen Wiener Verein der 2 Ligamannschaften stellen könnte



Kantenballtschuker
Trainingsweltmeister
Beiträge: 946
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Beitrag von Kantenballtschuker »

Mir fällt außer WSC ehrlich g`sagt keiner ein.

Das schon öfter gebrachte Beispiel Korneuburg seit dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die 2. Bundesliga eigentich auch nicht mehr. Im Gegenteil - da gibt`s heuer in beiden 1. Klassen ziemlich sicher den Abstieg aus der 1. Klasse.

Flötzerstg. hätte ohne Jovanovic-Kurzverpflichtung auch nichtmal die eine Mannschaft in der Wr.Liga gehalten.

Schmelz könnte zwar mit der 2er-Mannschaft aufsteigen - hätte dann aber auch Probleme beide Mannschaften in der Wr.Liga adäquat zu besetzen, oder zumindest nicht die dafür "motiviertesten Spieler" - sag ich mal ganz vorsichtig .

Beim WSC kommt aber wirklich viel Spielstärke in den oberen Klassen Wien`s demnächst zusammen. Außer den bisher eh schon genannten Kandidaten gibt es da z.B. noch den bisher in der 2. Klasse eingesetzten deutschen Spieler Eberhard Schilling. Der dürfte wohl auch Landesliganiveau haben was man so hört - die Frage ist wielang er in Österreich sich aufhalten wird.

Off-Topic : Glückwunsch auch an Vario und den WSC zum Nachwuchsbereich. Gegen Roland Wukovits jun. durfte ich gestern eine Cuppartie spielen. Ich konnte zwar mit Routine in jedem Satzl bis cirka Nachspiel kommen - aber dann hat er immer den Sack zugemacht. Er spielt ohne Rumzuschreien oder Dauertschucken konzentriert sein Spiel weiter (auch wenn`s mal nicht so läuft), bewegt sich schnell und ist auch schon recht konstant. Also Verhalten am Platz top (nicht selbstverständlich bei aufstrebenden Jugendlichen) und Spielstärke in 1-2 Jahren wahrscheinlch auch Wr.Liga.




Benutzeravatar
The Wall
Ausredenkaiser
Beiträge: 188
Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00

Beitrag von The Wall »

Na, dann bin ich aber froh, dass ich mit dem deutschen Schilling (das wäre vor ein paar Jahren die perfekte Ironie gewesen), bei seinem Aushelfen in der ersten Klasse, einen Spieler mit LL-Niveau geschlagen habe.

Ja, der Roland Wukovits kann sich wirklich benehmen, da muss ich Dir beipflichten. Ganz im Gegensatz zu seinem Vater Tschuldige Roli sen.- das musste sein


Benutzeravatar
Han Solo
Routinier
Beiträge: 1263
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Beitrag von Han Solo »

Bin für The Wall in der Landesliga

Hast auch verdient gewonnen in der Festung am Altmannsdorfer Ast. Wenn der Schilling ein bissl was trainieren würde hätte er vielleicht ne Chance gegen Dich

Spaß beiseite. Der Ebi hat zuletzt auch in Deutschland Landesliga gespielt. Wobei alleine das Bundesland Nordrhein-Westfalen mit knapp 18 Millionen mehr als doppelt so viele Einwohner wie ganz Österreich hat. Traue ihm daher auch Landesliga egal wo in Österreich zu.

Wie lange er bleibt? 3 Jahre sicher noch, dann schau ma weiter ...


Leia: "Da lass ich mich lieber von einem Wookie küssen!" - Han: "Das kann ich arrangieren. Ein ordentlicher Kuss würde ihnen gut tun."
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Stand der Dinge seit der Regeländerung!

Beitrag von Harnikfan »

Liebe Forengemeinde, ich hab mir nun diesen alten Thread brav durchgelesen (1-2 Seiten hab ich zugegebenermaßen überflogen) und hätte nun ein paar Fragen und Anregungen:

Fragen:
Zweitmannschaften sind mittlerweile anscheinend erlaubt, wie sieht es mit den 3er Mannschaften aus (dürfen die auch Aufsteigen, sofern sie sich sportlich qualifizieren?)

Was ist aus den drei Nachwuchsspielern des Sportklubs geworden? (bei dem einen weiß ich es, der spielt jetzt Wr. Liga und hilft in entscheidenden 1.Klasse Partien aus, aber bei den anderen beiden hab ich leider nichts im Ergebnisdienst gefunden)

Ich hab leider sehr wenig Ahnung von Bindungen und den ganzen Regeln im Verband, aber inwieweit ist es für einen Verein möglich (erlaubt) seine 2er Mannschaft in der 1.Klasse mit Wr.Liga-Spielern zu unterstützen, um den Aufstieg zu erleichtern?

Gibt es das bereits, oder wäre es (damals, mittlerweile ja nicht mehr nötig) möglich gewesen Jugendspieler für die Meisterschaft an andere Vereine zu "verleihen". (bzw. inwieweit "besitzt" ein Verein einen Spieler im Tischtennis eigentlich? Sprich, darf man jederzeit überall hin wechseln? In gewissen Sportarten sind Spieler nämlich an den Verein gebunden (Damenfußball beispielsweise))

Anregungen folgen dann im Anschluss an die Beantwortung der Fragen. Wäre nett wenn mir jemand meine Fragen kurz beantworten könnte, durch das (kompliziert formulierte) Regulativ zu lesen ist nämlich nicht ganz so lustig.

Entschuldigt meine Neugierde, aber als Funktionär einer Meisterschaft verfolge ich Entwicklungen in anderen Verbänden mit besonderem Interesse.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
Mentor
Ausredenkaiser
Beiträge: 206
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Mentor »

Ich würde Punkt 4.1 und 5.2 durchlesen, hier gibt es die Antworten...
http://wttv.at/online/webseite/Mannscha ... t11,12.pdf

Ich denke du hast nicht einmal versucht das Regulativ zu lesen, da der Punkt 4.1 mit der Mannschaftseinteilung
am Anfang der ersten Seite zu finden ist. :scratch:

und ja, es gibt einen Leihvertrag wo ein Verein einen Spieler für eine Saison "herborgen" kann.
Möchte der Spieler wechseln können unter Umständen Ablösen zu zahlen sein.
~~ Ich bin keine hirnlose Fressmaschine ~~
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Harnikfan »

Mentor hat geschrieben:Ich würde Punkt 4.1 und 5.2 durchlesen, hier gibt es die Antworten...
http://wttv.at/online/webseite/Mannscha ... t11,12.pdf

Ich denke du hast nicht einmal versucht das Regulativ zu lesen, da der Punkt 4.1 mit der Mannschaftseinteilung
am Anfang der ersten Seite zu finden ist. :scratch:

und ja, es gibt einen Leihvertrag wo ein Verein einen Spieler für eine Saison "herborgen" kann.
Möchte der Spieler wechseln können unter Umständen Ablösen zu zahlen sein.
Ok danke. Doch ich hab mir das Regulativ schon einmal durchgelesen. Punkt 4.1 war leicht zu verstehen, Punkt 5.2 ist für einen "Externen" nicht unedingt einfach zu begreifen.
Wenn ich das richtig verstanden hab, darf also eine Wr. Liga-Mannschaft maximal ihre Nummer "3" für Spiele an die 1.Klasse Mannschaft abgeben, aber auch nur dann, wenn die Nummer "1" der 1.Klasse-Mannschaft nicht spielt?

Bezüglich Leihe: Wenn ein Spieler wechseln will, der Verein ihn aber nicht hergeben will und sich auch niemand findet der Ablöse bezahlen will, muss dieser Spieler dann 1 Saison "stehen" nehme ich an?
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Benutzeravatar
Mentor
Ausredenkaiser
Beiträge: 206
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Mentor »

Der Spieler muss nicht "stehen". Er kann ja auch die Ablöse selbst bezahlen...

Wenn sich da jetzt nichts geändert hat, veringert sich die Summe pro Jahr um 25% von der Gesamtsumme.
Nach 4 Jahren ist man dann ablösefrei, dazu muss man sich aber einmal abmelden und ist in Ö nicht spielberechtigt.
Da bin ich mir jetzt aber nicht zu 100% sicher.
~~ Ich bin keine hirnlose Fressmaschine ~~
Wukerl
Ausredenkaiser
Beiträge: 81
Registriert: Mi 6. Apr 2011, 19:44

Re: Stand der Dinge seit der Regeländerung!

Beitrag von Wukerl »

Harnikfan hat geschrieben: Was ist aus den drei Nachwuchsspielern des Sportklubs geworden? (bei dem einen weiß ich es, der spielt jetzt Wr. Liga und hilft in entscheidenden 1.Klasse Partien aus, aber bei den anderen beiden hab ich leider nichts im Ergebnisdienst gefunden)
Blöschl derzeit Nr.9 in der 1.Klasse...gilt jedoch glaub ich nur mehr 2 Jahre als Jugendspieler
Morikawa letztes Jahr in der 1.Klasse noch mit 33/10 5ter. Dieses Jahr mit 11/16 jedoch bisher eine rabenschwarze Saison erwischt.

Wobei wir beim Sportklub noch zwei sehr vielversprechende Talente Rui Chen und Narayan Kapolnek haben.
Rui Chen U14 und Nummer 2 in seinem Alter in Wien.
Narayan Kapolnek U15 und Nummer 5 in seinem Alter in Wien. Derzeit in der 2.Klasse mit 23:8 auf Platz 7. Und das obwohl der Junge erst seit 2 Jahren Tischtennis spielt :!:
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Harnikfan »

Mentor hat geschrieben:Der Spieler muss nicht "stehen". Er kann ja auch die Ablöse selbst bezahlen...

Wenn sich da jetzt nichts geändert hat, veringert sich die Summe pro Jahr um 25% von der Gesamtsumme.
Nach 4 Jahren ist man dann ablösefrei, dazu muss man sich aber einmal abmelden und ist in Ö nicht spielberechtigt.
Da bin ich mir jetzt aber nicht zu 100% sicher.
Für sich selbst Ablöse bezahlen. Auch witzig. Vorallem da man je besser man spielt desto tiefer in die Tasche greifen darf :D
Naja Leutchen die 4 Jahre pausieren müssten um dann ablösefrei zu sein können sich hiermit offiziell bei uns in der RHTT fit halten :D
Wäre interessant ob Alt Erlaa damals für mich auch ablöse hätte verlangen dürfen. War zwar erst 12 und hab nur Jugendmeisterschaft gespielt aber dennoch...

Wieso und vorallem mit welchen Argumenten man damals eine Mehrheit für die Regeländerung erreicht hat hab ich trotz ausführlichen und eifrigen Durchlesens dieser Threads nicht ganz verstanden, vorallem weil für mich die Argumente contra Regeländerung eigentlich stichhaltiger waren.
Das Totschlagargument "wenn man sich sportlich für eine höhere Liga qualifiziert sollte man auch dort spielen dürfen" führt sich mit dem Verbot einer dritten Mannschaft automatisch ad absurdum. Und das "Nachwuchs-" bzw. "Eigenbauargument" kann ich nicht nachvollziehen weil man gerade mit Jugendlichen sowieso nicht langfristig "planen" kann...
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Feily
Routinier
Beiträge: 1282
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Feily »

Harnikfan hat geschrieben: Das Totschlagargument "wenn man sich sportlich für eine höhere Liga qualifiziert sollte man auch dort spielen dürfen" führt sich mit dem Verbot einer dritten Mannschaft automatisch ad absurdum. Und das "Nachwuchs-" bzw. "Eigenbauargument" kann ich nicht nachvollziehen weil man gerade mit Jugendlichen sowieso nicht langfristig "planen" kann...
ich weiß nicht wie, aber du schaffst es einfach IMMER wieder, durch völlig unqualifizierte Statements Ärger zu erregen. :banghead: :banghead: :banghead:

Ein Verein, bzw. ein Trainer eines Vereins, der einen oder mehrere talentierte Jugendliche hat, wird wohl alles daran setzen, für diese die bestmöglichen Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen - dazu gehört insbesodere der Einsatz in einer leistungsadäquaten Meisterschaft - um den oder die Jugendlichen möglichst lange im Verein zu halten. Da in der RHTT der Nachwuchs aber sowieso kein Thema ist, kannst du dir das wohl nicht vorstellen, insbesondere, wenn man selber viel Zeit und Herzblut in Nachwuchsarbeit investiert...
für einen Intelligenztest drücke F13
Atlantis
Ausredenkaiser
Beiträge: 127
Registriert: Do 26. Apr 2007, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Atlantis »

Das Totschlagargument "wenn man sich sportlich für eine höhere Liga qualifiziert sollte man auch dort spielen dürfen" führt sich mit dem Verbot einer dritten Mannschaft automatisch ad absurdum.
Da hast du recht. Warum darf die Dreier eines Vereins nicht in der WL spielen, wenn sie sich dafür qualifiziert hat? Gibt es dafür eine logische Begründung?
Ein Verein, bzw. ein Trainer eines Vereins, der einen oder mehrere talentierte Jugendliche hat, wird wohl alles daran setzen, für diese die bestmöglichen Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen
Stimmt, aber auch Harnikfan hat mit seinem Argument, dass man mit Jugendlichen sowieso nicht langfristig "planen" kann, recht.
Es wäre besser gewesen, hätte er "nicht mit allen Jugendlichen" geschrieben, denn in Vereinen, in denen Nachwuchsarbeit betrieben wird, gibt es immer wieder Jugendliche, die zwar höher spielen könnten, aber gar nicht höher spielen wollen, weil sie nur mehr wenig oder gar nicht trainieren usw. Das Problem kennt wohl jeder Verein, der Nachwuchsarbeit betreibt.
Und das "Nachwuchs-" bzw. "Eigenbauargument" kann ich nicht nachvollziehen
Vermutlich spielen nur wenige Nachwuchsspieler in der WL. Davon dürfte Martin Schuster der einzige sein, der positiv spielt. Wukerl spielt (noch) negativ.
Von den sieben oder acht Spielern, die Eden bisher in der WL eingesetzt hat, ist auch nur einer ein Nachwuchsspieler.
Ich habe den Eindruck, dass es gegenwärtig nicht mehr Nachwuchsspieler in er WL gibt als vor dieser 2er-Mannschaftenregelung. Gibt es dazu eine Statistik?
Wukerl
Ausredenkaiser
Beiträge: 81
Registriert: Mi 6. Apr 2011, 19:44

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Wukerl »

Atlantis hat geschrieben: gibt es immer wieder Jugendliche, die zwar höher spielen könnten, aber gar nicht höher spielen wollen, weil sie nur mehr wenig oder gar nicht trainieren usw.
Zeig mir einen Jugendspieler der zumindest 1.Klasse Niveau hat und es ablehnt Wr.Liga zu spielen :scratch: Für mich war es damals ein riesiger Schritt und ich hab irssinnig gefreut :lol:
Ich habe den Eindruck, dass es gegenwärtig nicht mehr Nachwuchsspieler in er WL gibt als vor dieser 2er-Mannschaftenregelung. Gibt es dazu eine Statistik?
Naja im Moment gibt es auch nur eine 2er Mannschaft in der Liga und das ist Eden. Falls Sportklub dieses Jahr aufsteigt siehst du zumindest einen Jugendspieler mehr :D
Atlantis
Ausredenkaiser
Beiträge: 127
Registriert: Do 26. Apr 2007, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Atlantis »

Atlantis hat geschrieben:
gibt es immer wieder Jugendliche, die zwar höher spielen könnten, aber gar nicht höher spielen wollen, weil sie nur mehr wenig oder gar nicht trainieren usw.

Zeig mir einen Jugendspieler der zumindest 1.Klasse Niveau hat und es ablehnt Wr.Liga zu spielen Für mich war es damals ein riesiger Schritt und ich hab irssinnig gefreut
Harnifans, Feilys und auch meine Aussagen bezogen sich ganz allegemein auf die Nachwuchsarbeit, nicht speziell auf die 1.Kl.
Falls Sportklub dieses Jahr aufsteigt siehst du zumindest einen Jugendspieler mehr
Ich kenne weder die Anzahl noch das Alter der in der WL tätigen Nachwuchsspieler. Aber da auch diese älter werden, wird der eine oder andere in der nächsten Saison kein Jugendspieler mehr sein.
Kann sein, das in der nächsten Saison mehr Nachwuchsspieler in der WL vertreten sind, aber auch das Gegenteil ist möglich.
Feily
Routinier
Beiträge: 1282
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Feily »

Ein Verein, bzw. ein Trainer eines Vereins, der einen oder mehrere talentierte Jugendliche hat, wird wohl alles daran setzen, für diese die bestmöglichen Entwicklungsmöglichkeiten zu schaffen
Stimmt, aber auch Harnikfan hat mit seinem Argument, dass man mit Jugendlichen sowieso nicht langfristig "planen" kann, recht.
Es wäre besser gewesen, hätte er "nicht mit allen Jugendlichen" geschrieben, denn in Vereinen, in denen Nachwuchsarbeit betrieben wird, gibt es immer wieder Jugendliche, die zwar höher spielen könnten, aber gar nicht höher spielen wollen, weil sie nur mehr wenig oder gar nicht trainieren usw. Das Problem kennt wohl jeder Verein, der Nachwuchsarbeit betreibt.
das ist natürlich ohne Zweifel richtig (das Problem habe ich selber mit manchen meiner Jugendlichen), allerdings reden wir hier von Jugendlichen, die nach "höherem" streben, also ab 2./1.Klasse Niveau (wie Wukerl richtigerweise schreibt) - und diese hören in den seltensten Fällen auf - daraus kann ich nur schließen, Harnikfan würde meinen, dass Jugendliche ev. den Verein eher verlassen als Erwachsene, um irgendwo anders hin zu wechseln, wo sie bessere Entwicklungsoptionen vermuten. Gerade deswegen soll und muss ein Verein mit (richtig) talentiertem Nachwuchs danach trachten, spielstärkenadäquate Meisterschaftsplätze zu schaffen - einerseits, um die Jugendlichen zu halten, andererseits auch, um die Jugendlichen vom Aufhören abzuhalten. Natürlich werden immer wieder Jugendliche aufhören, nur das Nicht-Versuchen und Nicht-Kämpfen um Jugendliche ist mMn eine Bankrotterklärung.
für einen Intelligenztest drücke F13
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Harnikfan »

Feily hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben: Das Totschlagargument "wenn man sich sportlich für eine höhere Liga qualifiziert sollte man auch dort spielen dürfen" führt sich mit dem Verbot einer dritten Mannschaft automatisch ad absurdum. Und das "Nachwuchs-" bzw. "Eigenbauargument" kann ich nicht nachvollziehen weil man gerade mit Jugendlichen sowieso nicht langfristig "planen" kann...
ich weiß nicht wie, aber du schaffst es einfach IMMER wieder, durch völlig unqualifizierte Statements Ärger zu erregen. :banghead: :banghead: :banghead:
[...]
Da in der RHTT der Nachwuchs aber sowieso kein Thema ist, kannst du dir das wohl nicht vorstellen, insbesondere, wenn man selber viel Zeit und Herzblut in Nachwuchsarbeit investiert...
Auch das ist eine unqualifizierte und falsche Aussage, werd dich aber trotzdem nicht so ansteigen wie du das gerne tust.

Und auch zu meiner Aussage stehe ich weiterhin. Zuletzt hat sich ein Vater zweier durchaus talentierter und bekannter Kinder mit den Worten "bin froh dass all meinen Kindern TT wieder Spaß macht". Mit der damaligen U16 Nummer 3 von Wien hab ich selbst in der Jugend gespielt - spielt seit Jahren nicht mehr. Und um meine Aussage zu untermauern hab ich extra noch gefragt was aus den damaligen Jugendspielern des Sportklubs (wegen denen dieser Antrag gestellt wurde) geworden ist.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Markus G.
Foren-Legende
Beiträge: 8048
Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Markus G. »

Vielleicht könnte man wieder zurück zum eigentlichen Thema, nämlich Zweitmannschaften in der Wiener Liga, kommen. Wie von stealth auch mehrfach gewünscht, wäre es schön wenn die ständigen persönlichen Sticheleien ein Ende nehmen könnten. Das interessiert nämlich niemanden :wave:
Feily
Routinier
Beiträge: 1282
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Feily »

Na wenn man mit Jugendlichen nicht lange planen kann, sollten wir doch die gesamte Nachwuchsarbeit gleich ganz sein lassen, es bringt ja deiner Meinung nach eh nix, und Zeit und Geld kostets außerdem...

was würden wohl meine 20 Nachwuchsspieler im Verein sagen, wenn ich auf einmal so eine Meinung vertreten würde?
für einen Intelligenztest drücke F13
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Harnikfan »

Feily hat geschrieben:Na wenn man mit Jugendlichen nicht lange planen kann, sollten wir doch die gesamte Nachwuchsarbeit gleich ganz sein lassen, es bringt ja deiner Meinung nach eh nix, und Zeit und Geld kostets außerdem...

was würden wohl meine 20 Nachwuchsspieler im Verein sagen, wenn ich auf einmal so eine Meinung vertreten würde?
Das hab ich SO nirgendwo geschrieben. Man kann sie lediglich als "Nachfolger" für die eigene "1er" (in der Bundesliga oder sonst wo) nicht aufbauen. Da es sich da um Kinder handelt deren zukünftigen Berufs-, Familien-, Prioritäten- und Gesundheitswerdegang man einfach nicht vorhersehen kann. Heißt nicht dass man den Nachwuchs nicht trotzdem fördern kann (wie wir das bei St. Anton nämlich beispielsweise mit 8-16 jährigen - kostenlos - auch tun) und wir planen auch nicht mit denen. Jenen die als besonders talentiert herausstechen, legen wir nämlich nahe sich einen richtigen Verein (mit Trainer) zu suchen, wenn es jemals mehr als maximal 4. Klasse Niveau werden soll.
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Feily
Routinier
Beiträge: 1282
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Feily »

Harnikfan hat geschrieben:Man kann sie lediglich als "Nachfolger" für die eigene "1er" (in der Bundesliga oder sonst wo) nicht aufbauen.
Und genau auf das arbeiten fast alle 2.Budesliga-Vereine, die sich längerfristig in der Bundesliga halten wollen, hin.
Mit deiner Rederei stellst du alle engagiert arbeitenden Trainer und Funktionäre, die allesamt hundertmal mehr Ahnung vom Tischtennis haben als du, als Idioten dar, die unnütze Arbeit verrichten.

Danke, du hast dich damit für alle Zeiten selbst disqualifiziert, und zwar in jeder nur erdenklichen Hinsicht.
Harnikfan hat geschrieben:Jenen die als besonders talentiert herausstechen, legen wir nämlich nahe sich einen richtigen Verein (mit Trainer) zu suchen, wenn es jemals mehr als maximal 4. Klasse Niveau werden soll.
Jetzt widersprichst du dich auch noch selber (wozu dann bitte die Hobbynudlermeisterschaft verlassen, man kann ja Nachwuchsspieler eh nicht aufbauen).
für einen Intelligenztest drücke F13
Benutzeravatar
Harnikfan
Hobbynudler
Beiträge: 2028
Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Harnikfan »

Feily hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:Man kann sie lediglich als "Nachfolger" für die eigene "1er" (in der Bundesliga oder sonst wo) nicht aufbauen.
Und genau auf das arbeiten fast alle 2.Budesliga-Vereine, die sich längerfristig in der Bundesliga halten wollen, hin.
Mit deiner Rederei stellst du alle engagiert arbeitenden Trainer und Funktionäre, die allesamt hundertmal mehr Ahnung vom Tischtennis haben als du, als Idioten dar, die unnütze Arbeit verrichten.

Danke, du hast dich damit für alle Zeiten selbst disqualifiziert, und zwar in jeder nur erdenklichen Hinsicht.
Harnikfan hat geschrieben:Jenen die als besonders talentiert herausstechen, legen wir nämlich nahe sich einen richtigen Verein (mit Trainer) zu suchen, wenn es jemals mehr als maximal 4. Klasse Niveau werden soll.
Jetzt widersprichst du dich auch noch selber (wozu dann bitte die Hobbynudlermeisterschaft verlassen, man kann ja Nachwuchsspieler eh nicht aufbauen).
zuerst mal @ Markus: ich bemühe mich wirklich sachlich zu bleiben und nicht untergriffig zu werden oder zu sticheln. Ist maximal Verteidigung... Und manche (danke an
Atlantis an dieser Stelle) schaffen es auch vernünftig mit mir zu diskutieren (und können meinen
Beiträgen sogar was abgewinnen)
@ Feily: inwiefern ist die Aussage "man kann mit den Leben von Kindern nicht planen" und die Aussage "mit einem richtigen Trainer im WTTV kann man mehr lernen als in der RHTT" ein Widerspruch? Aber vermutlich bist du einer jener Väter dessen Söhne/Töchter Rechtsanwalt oder Arzt werden müssen, komme was wolle. Egal ob er (sie) das auch als Erwachsener noch will...

Außerdem selbst wenn du es so auffassen willst wie du es ohnehin tust, unnütze Arbeit ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen nie. Erstens tut man den Kindern was gutes und schlimmsten Falls gibts eine Ablöse falls die mal den Verein wechseln wollen. Und wenn dann der eine oder andere doch andere Prioritäten im Leben setzt, schaut man durch die Finger. In anderen Sportarten (Fußball) wird wesentlich mehr in den Nachwuchs investiert, der Ertrag für die Kampfmannschaft ist aber selbst dort sehr überschaubar...

Ich glaub es scheitert am sinnerfassend lesen meiner Beiträge:
Eden beispielsweise kann auch nur schwer mit dem 14 jährigen Regenfelder "planen" (unabhängig davon ob bei genanntem Beispiel das Talent ausreicht) denn bis der mal für Bundesliga oder sonst was in Frage kommt, läuft noch so viel Wasser die Donau hinunter. Der kann die Lust komplett verlieren, im Ausland arbeiten, sich unsterblic verlieben und alles liegen und stehen lassen, den Verein wechseln wollen weil ihm der Boden in der Halle nicht mehr gefällt (bitte nimm das letzte Beispiel nicht wörtlich) und und und. Gilt auch für jeden anderen Jugendlichen. Ist zumindest meine Meinung. Wenn man es schafft solche Talente zu halten - Glückwunsch. Aber wegen sowas gleich das Regulativ zu verändern? Und was wenn ein Verein 6 von diesen talentierten Jugendlichen hat? Welche 3 dürfen dann Wr. Liga spielen? Oder kommt dann der nächste Antrag?
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Feily
Routinier
Beiträge: 1282
Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling

Re: Zweitmannschaften in der Wiener Liga ab 2009/10

Beitrag von Feily »

Harnikfan hat geschrieben: @ Feily: inwiefern ist die Aussage "man kann mit den Leben von Kindern nicht planen" und die Aussage "mit einem richtigen Trainer im WTTV kann man mehr lernen als in der RHTT" ein Widerspruch? Aber vermutlich bist du einer jener Väter dessen Söhne/Töchter Rechtsanwalt oder Arzt werden müssen, komme was wolle. Egal ob er (sie) das auch als Erwachsener noch will...
Ich bin 23 Jahre alt, Student der Raumplanung und Raumordnung (der breiten Masse eher unbekanntes Studium) an der TU, ledig und kinderlos, dafür seit ca. 5 Jahren als Nachwuchstrainer- und betreuer bei verschiedenen Vereinen tätig; und im übrigen jemand, dessen Überzeugung es ist, dass man auf sein Leben bezogen nur sehr wenig langfristig planen kann, so wie du es schreibst....

Der Zankapfel, um den es hier geht, ist folgender: Wenn jeder Verein deiner Auffassung folgen würde, wäre Leistungssport schlichtweg unmöglich. Warum gibt es ihn also doch? Weil eben viele Leute glauben, machmal haut das mit der "langfristigen Planung mit Nachwuchsspielern" doch hin, und nur so entsteht letztlich Bundesliga-Niveau...

Den Widerspruch sehe ich dahingehend: Wieso schickt ihr talentieren NW-Spieler weg, wenn deine Auffassung ist, langfristige Planung und Entwicklung sei sowieso nicht möglich? Ist doch letztlich egal, ob RHTT oder 4.Klasse Wien, Leistungssport ist beides nicht...
für einen Intelligenztest drücke F13
Antworten