Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Do 20. Sep 2018, 15:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2015, 04:17 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
Aut Spirit hat geschrieben:
Ich bin auf das Duell St. Anton/2(Tabellenführer 1.Klasse mit Heimvorteil) gegen Wolfersberg/1(Tabellen zweiter in der Liga) gespannt, wahrscheinlich ist Wolfersberg/1 Favorit aber im Cup ist immer einiges möglich :thumbup:
Kaasgraben/1 steht bereits als Sieger gegen St. Anton/1 fest obwol das Match erst am Mittwoch stattfinden soll und noch kein Ergebnis eingetragen ist?!
Juventus/1 mit 2 kampflosen Siegen bereits im Viertelfinale(genauso wie Kaasgraben/1??) :scratch:

Bei Kaasgraben ist das meines Erachtens ein Fehler. Der Mannschaftsführer von Kaa dürfte da voreilig ein w.o. eingetragen haben, Anton1 nun aber doch antreten. Hoffe sie revanchieren sich... Falls nicht, nehmen wir sie dann halt hoffentlich aus dem Bewerb :mrgreen:

Anton2 hat gegen Wolfersberg keine Chance. 5:2 ist das höchste der Gefühle. "Hasi" und "Holzl" die beiden Urgesteine sind einfach zu stark. Hasi spielt 3:0 und Holzwarth zumindest 2:1.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2015, 16:10 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Bin gespannt, ob Juve/1 im Viertelfinale das nächste "kampflos" erhält :-))

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Di 16. Feb 2016, 20:43 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jan 2008, 01:00
Beiträge: 749
Wohnort: Wien
_lümmmel hat geschrieben:
Bin gespannt, ob Juve/1 im Viertelfinale das nächste "kampflos" erhält :-))


Ist genauso interessant wie die Ergebnisse der anderen Cup Viertelfinale, bin gespannt wann die Ergebnisse(der letzten Woche) eingetragen werden, ich hoffe man muss nicht wieder 1-2 Monate bis zur nächsten Cup Runde warten :thumbup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Mi 17. Feb 2016, 23:38 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
_lümmmel hat geschrieben:
Bin gespannt, ob Juve/1 im Viertelfinale das nächste "kampflos" erhält :-))

Da du mit Hubert eh so engen Kontakt hast, könntest du ihn ja auch einfach fragen ;)

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Do 18. Feb 2016, 22:27 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
_lümmmel hat geschrieben:
Bin gespannt, ob Juve/1 im Viertelfinale das nächste "kampflos" erhält :-))


Offenbar wusstest du es eh schon :thumbup:

Jedenfalls wird der TTC St. Anton die ERSTE-n/4 im ersten Halbfinale der Vereinsgeschichte definitiv gegen Juventus antreten.
Ich halte nix von diesen kampflosen Abgaben, weder als Statement noch aus anderen Gründen.

Den Cupsieg sollen sie sich zumindest ein bisschen erarbeiten, auch wenn der Bewerb heuer eine totale Farce ist. Das muss man heuer einfach so sagen.

Die Hintergründe muss man definitiv bei der Generalversammlung besprechen. Bin gespannt ob sich die w.o.-Geber dann auch zu Wort melden, oder ob sie sich verkriechen.
Man darf gespannt sein.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Fr 19. Feb 2016, 00:05 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Harnikfan hat geschrieben:
_lümmmel hat geschrieben:
Bin gespannt, ob Juve/1 im Viertelfinale das nächste "kampflos" erhält :-))


Offenbar wusstest du es eh schon :thumbup:

Jedenfalls wird der TTC St. Anton die ERSTE-n/4 im ersten Halbfinale der Vereinsgeschichte definitiv gegen Juventus antreten.
Ich halte nix von diesen kampflosen Abgaben, weder als Statement noch aus anderen Gründen.

Den Cupsieg sollen sie sich zumindest ein bisschen erarbeiten, auch wenn der Bewerb heuer eine totale Farce ist. Das muss man heuer einfach so sagen.

Die Hintergründe muss man definitiv bei der Generalversammlung besprechen. Bin gespannt ob sich die w.o.-Geber dann auch zu Wort melden, oder ob sie sich verkriechen.
Man darf gespannt sein.


Habe eher die Befürchtung, dass sich die meisten Verbandsfunktionäre verkriechen werden...

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Fr 19. Feb 2016, 00:29 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
_lümmmel hat geschrieben:

Habe eher die Befürchtung, dass sich die meisten Verbandsfunktionäre verkreichen werden...

Gibt es offiziell ja nur 4.
Martin wird sich diplomatisch geben, aber der hat mit Juve ja auch kein Problem und stellt sich der Herausforderung (immerhin der einzige Spieler der schon 2x gegen Bruno gewonnen hat)
Hubert scheint auf "deiner Seite" zu sein (zumindest lässt das Cup-w.o. darauf schließen). Ob er diese Meinung dann auch vehement vertritt wird man sehen.
Georg ist einfach Null Komma Null mit der Sache vertraut und involviert. Glaub der hat ja noch nicht mal gegen Juve gespielt.

Bleibt nur noch Wolfgang und dessen Haltung ist - wie es sich für einen Obmann auch gehört - ziemlich neutral.

Sonst ist ja keiner mehr im Vorstand.
Klar ist aber eines - und das hab ich immer und überall so vertreten: Grundsätzlich betrachte ich gute Spieler wie Gerhard oder auch dich _lümmmel aus sportlicher Sicht als Bereicherung. Allerdings nur, solange diese Personen in der richtigen Klasse spielen (in konkretem Fall in der Liga)

Dass ich die Intention von so guten Spielern, in der RHTT zu spielen und 3x im Jahr einen Satz zu verlieren, rein aus persönlicher Sicht, nicht wirklich nachvollziehen kann, ist ein anderer Kaffee. Meines Erachtens kann es sich nur um "Titelgeilheit" handeln. Aber das müsste man besagte Herrschaften halt mal persönlich fragen.
Im Gegensatz zu vielen anderen, scheue ich auch das persönliche Gespräch nicht und habe auch schon unangenehme Fragen gestellt um gewisse Hintergründe besser verstehen zu können.
Leider erhält man dabei aber nicht immer schlüssige Antworten.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Fr 19. Feb 2016, 01:05 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Zur Aufgabe von Vorstandsmitgliedern gehört es, Probleme offen anzusprechen und nicht zu verharmlosen. Dies ist im Sinne des Verbandes, der sich progressiv entwickeln und nicht stagnieren soll. Man sollte Desinteresse nicht mit Neutralität oder Objektivität verwechseln. Wer im Vorstand nur passiv herumsitzt, hat den Sinn seiner Funktionärstätigkeit nicht verstanden.

Ob Juve titelgeil ist, kann ich nicht beurteilen. Das sind nur Mutmaßungen deinerseits. Beweisbar ist dies nur schwer. Laut Regulativ hat jeder Verein das Recht, eine autonome Entscheidung darüber zu treffen, in welcher Klasse selbiger spielen will. Selbstverständlich stellt jeder Verein sein Team selbst auf. Es ist eine Unart, dass einige Leute meinen, sich in die Interna eines Vereins einmischen zu dürfen. Kein Spieler muss darüber eine Rechenschaft ablegen, wo und mit welchen Team man wann antritt. Das ist völlig absurd!

Eine moralische Instanz gibt es im Regulativ nicht. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, warum jemand in einer bestimmten Klasse und Zusammensetzung spielen will. Das geht niemanden etwas an.

Wenn es um Unsportlichkeiten geht, dann sind Einmischungen legitim, z.B.: präparierte Beläge, unsportliches Verhalten, etc. In solchen Fällen muss ein Verband rasch reagieren. Das ist meines Erachtens ein Riesenproblem im RH-Verband.

Bin gespannt, ob es bei der GV eine sachliche Diskussion und Lösungskompetenz von Seiten des Verbandes geben wird.

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Fr 19. Feb 2016, 05:57 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
_lümmmel hat geschrieben:
Wenn es um Unsportlichkeiten geht, dann sind Einmischungen legitim, z.B.: präparierte Beläge, unsportliches Verhalten, etc. In solchen Fällen muss ein Verband rasch reagieren. Das ist meines Erachtens ein Riesenproblem im RH-Verband.

Bin gespannt, ob es bei der GV eine sachliche Diskussion und Lösungskompetenz von Seiten des Verbandes geben wird.


Du glaubst also die w.o.-Welle liegt einzig und allein daran? Das glaube ich nicht.
Die Sache wurde mehrmals angesprochen. Es gab vor 2 Saisonen meinen Vorschlag (= Antrag) das Halbfinale und Finale im Cup unter der Leitung eines Schiedsrichters durchzuführen - abgelehnt!
Es wurde den Teams frei gestellt, geprüfte Schiedsrichter für Begegnungen zu engagieren - diese Möglichkeit wurde bisher von keiner einzigen Mannschaft genutzt.

Wie sollte der Vorstand denn deiner Meinung nach vorgehen? Tatenlosigkeit lasse ich mir ungern verwerfen. Es gibt nunmal keinerlei Beweise die ein härteres Durchgreifen legitimieren. Gerüchte sind dafür definitiv zu wenig.

"Unsportliches Verhalten" ist generell ein dehnbarer und subjektiver Begriff. Wann ist dieses unsportliche Verhalten gegeben? Wenn ein Team/Spieler ein solches behauptet? Vor gar nicht allzu langer Zeit hat mich jemand wegen einer scherzhaften Mail angerufen und mir unsportliches Verhalten unterstellt. Hätte mich der Verband dafür sperren sollen?
Das ist alles sehr schwammig, das musst selbst du zugeben?

Ich fand die Vorgehensweise des Vorstands immer plausibel. Im Prinzip hat man bisher die Meinung vertreten: Beweise auf den Tisch, denn an einer Hexenjagd beteiligt man sich nicht ohne fundierten Beweis.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Mi 30. Mär 2016, 21:52 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
Der erste Finalist steht seit heute fest. Und es ist.... wenig überraschend... der Titelverteidiger und amtierende Meister Juventus Wien.

Besonders Bruno war heut extrem stark. Obwohl ich glaube, taktisch richtig gespielt zu haben, und auch in jedem Satz nahe dran war, hatte ich schließlich mit 0:3 doch relativ klar das Nachsehen. Auch Aut Spirit hatte mit Brunos Spielweise seine Probleme und verlor 0:3. Dennoch holten wir den durchaus verdienten Ehrenpunkt. Zu unserer Überraschung besiegte unser "Zampano" (Bezeichnung stammt nicht von mir) Aut Spirit den favorisierten Gerhard mit 3:1. Auch mein Bruder holte zumindest einen Satz gegen den körperlich angeschlagenen Franz. Alles in allem aber ein deutlicher und verdienter Sieg für Juventus Wien.

Alle Topspieler die in der 5-jährigen Geschichte in der RHTT aufgelaufen sind, haben damit also zumindest eine Niederlage kassiert.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Mi 6. Apr 2016, 22:56 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
_lümmmel hat geschrieben:
Laut Regulativ hat jeder Verein das Recht, eine autonome Entscheidung darüber zu treffen, in welcher Klasse selbiger spielen will.

Gerade über diesen Satz gestolpert. Da muss ich dich leider korrigieren, das steht den Teams keinesfalls frei.
In Regulativ heißt es dazu:

Zitat:
IV. AUSLOSUNG UND KLASSENEINTEILUNG:
2. Die Anzahl der Mannschaften in den einzelnen Klassen richtet sich nach dem
Nennungsergebnis. Der Sieger der Liga ist Mannschaftsmeister der Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft.
3. Die jährliche Klasseneinteilung nimmt der Vorstand nach den Ergebnissen des Vorjahres auf Grund der eingelangten Meldungen vor.
4. Die letztplatzierten Mannschaften steigen in die nächstniedrigere Klasse ab und die erstplatzierten Mannschaften in die nächsthöhere Klasse auf.


Die Vereine haben das Recht eine Nennung abzugeben und können natürlich einen "Klassenwunsch" äußern. Aber die endgültige Einteilung wird dann definitiv vom Vorstand gemacht.

Darum ist es ja auch so ärgerlich, wenn Teams aus Gründen die sich im Nachhinein als unwahr herausstellen einen zu tief angesetzten Klassenwunsch äußern und dort dann konkurrenzlos Meister werden.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Do 7. Apr 2016, 17:32 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Di 22. Feb 2011, 02:14
Beiträge: 52
Harnikfan hat geschrieben:
Darum ist es ja auch so ärgerlich, wenn Teams aus Gründen die sich im Nachhinein als unwahr herausstellen einen zu tief angesetzten Klassenwunsch äußern und dort dann konkurrenzlos Meister werden.


damit ist ja wohl auch das eigene gemeint, oder? Und das ist ja genau das was ich bei euch beiden, _lümmmel und Harnikfan, nicht verstehe! Aber es will scheinbar keiner offen und ehrlich zugeben!

_________________
wenn dir ein Vogel auf den Kopf gackt, sei froh, dass eine Kuh nicht fliegen kann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Do 7. Apr 2016, 22:41 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
Wollte ursprünglich hier darauf antworten, aber da ich die Diskussion eigentlich nicht mehr über das Forum führen will, hab ich dir doch per persönlicher Nachricht geantwortet.

Kurz gesagt: Meines Erachtens sind die Situationen nicht zu vergleichen. Auf der einen Seite ein Team das sich als Aufsteiger in die Liga freiwillig in die letzte Klasse hat zurückversetzen lassen. Auf der anderen Seite ein neu gegründetes Team mit mir als Mannschaftsführer.
Möchte nicht wissen, was mir vorgeworfen worden wäre, wenn ich als langjähriges Vorstandsmitglied die neu gegründete Truppe in die 1. Klasse gesetzt hätte. Jetzt unabhängig davon, dass 4 Teams von St. Anton in der gleichen Klasse ziemlich unattraktiv für die Gegner aber natürlich auch eher uninteressant für uns selbst gewesen wäre.

Wenn mir Aut Spirit nicht im November, sondern in September zugesagt hätte, dass er regelmäßig für uns spielt, dann hätte ich der Spielgemeinschaft zugestimmt. Denn mit Normann, Günter und ihm wären wir definitiv ligatauglich gewesen.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Fr 8. Apr 2016, 12:37 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jan 2008, 01:00
Beiträge: 749
Wohnort: Wien
boellchen hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:
Darum ist es ja auch so ärgerlich, wenn Teams aus Gründen die sich im Nachhinein als unwahr herausstellen einen zu tief angesetzten Klassenwunsch äußern und dort dann konkurrenzlos Meister werden.


damit ist ja wohl auch das eigene gemeint, oder? Und das ist ja genau das was ich bei euch beiden, _lümmmel und Harnikfan, nicht verstehe! Aber es will scheinbar keiner offen und ehrlich zugeben!


ich(Bernhard) war nur für den Cup geplant, vermisste aber mit der zeit das regelmäßige spielen weshalb ich harnikfan fragte ob ich auch in der Meisterschaft spielen darf..
leider ist das regulativ in der rhtt so, dass man nur im gleichen Team Cup wie auch Meisterschaft spielen darf sprich da ich im Cup in st anton4 gespielt habe durfte ich auch nur in st anton4 Meisterschaft spielen(wusste nicht wie die spielstärke in der 2.klasse ist da ich bis dahin wenig bis keine Ahnung von der rhtt hatte)..
vielleicht sollte man sich hier eine regeländerung überlegen denn zb im wttv gibt's vereine mit 10-20teams in der Meisterschaft aber nur 5-10 Cup Teams und dort ist es egal in welchem Cup Team man spiel(man muss also nicht wenn man zb bei eden/11 meisterschaft spielt auch bei eden/11 Cup spielen da sie eventl. nicht so viele Cup Teams haben und sich das garnicht ausgeht..)
wie ich mittlerweilen weiß bin ich, ohne überheblich rüber kommen zu wollen, für die 2.klasse zu stark und werde dort auch ab nächster Saison nicht mehr spielen, es gibt aber auch andere spieler wie zb Krenn die in der 2.klasse nichts verloren haben, dort auch schon früher gespielt haben, und dies genau wussten(krenn wurde letztes jahr in der 1.klasse meister und mit 21:2 Ranglisten dritter) und geht dann statt den aufstieg in die Liga war zu nehmen oder zumindest in der 1.klasse zu bleiben die Saison darauf eine klasse niedriger in der 2.klasse hinunter und tritt dann in der Rückrunde nicht mal gegen uns an um sein "zu null" in der Rangliste nicht zu verlieren wobei der ksv dann mit 3 neue spielern[unter anderem einen Asiaten der nur gegen uns gespielt hat] gegen uns antreten um auch ganz sicher meister zu werden(lümmel wir sich wahrscheinlich bis jetzt grün und blau ärgern das sie trotz der Verstärkung und 3:0 bzw 4:1 Führung nur 5:5 gegen uns gespielt haben aber das ist mir egal ;) )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Fr 8. Apr 2016, 12:50 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
Aut Spirit hat geschrieben:
boellchen hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:
Darum ist es ja auch so ärgerlich, wenn Teams aus Gründen die sich im Nachhinein als unwahr herausstellen einen zu tief angesetzten Klassenwunsch äußern und dort dann konkurrenzlos Meister werden.


damit ist ja wohl auch das eigene gemeint, oder? Und das ist ja genau das was ich bei euch beiden, _lümmmel und Harnikfan, nicht verstehe! Aber es will scheinbar keiner offen und ehrlich zugeben!


ich(Bernhard) war nur für den Cup geplant, vermisste aber mit der zeit das regelmäßige spielen weshalb ich harnikfan fragte ob ich auch in der Meisterschaft spielen darf..
leider ist das regulativ in der rhtt so, dass man nur im gleichen Team Cup wie auch Meisterschaft spielen darf sprich da ich im Cup in st anton4 gespielt habe durfte ich auch nur in st anton4 Meisterschaft spielen(wusste nicht wie die spielstärke in der 2.klasse ist da ich bis dahin wenig bis keine Ahnung von der rhtt hatte)..
vielleicht sollte man sich hier eine regeländerung überlegen denn zb im wttv gibt's vereine mit 10-20teams in der Meisterschaft aber nur 5-10 Cup Teams und dort ist es egal in welchem Cup Team man spiel(man muss also nicht wenn man zb bei eden/11 meisterschaft spielt auch bei eden/11 Cup spielen da sie eventl. nicht so viele Cup Teams haben und sich das garnicht ausgeht..)
wie ich mittlerweilen weiß bin ich, ohne überheblich rüber kommen zu wollen, für die 2.klasse zu stark und werde dort auch ab nächster Saison nicht mehr spielen, es gibt aber auch andere spieler wie zb Krenn die in der 2.klasse nichts verloren haben, dort auch schon früher gespielt haben, und dies genau wussten(krenn wurde letztes jahr in der 1.klasse meister und mit 21:2 Ranglisten dritter) und geht dann statt den aufstieg in die Liga war zu nehmen oder zumindest in der 1.klasse zu bleiben die Saison darauf eine klasse niedriger in der 2.klasse hinunter und tritt dann in der Rückrunde nicht mal gegen uns an um sein "zu null" in der Rangliste nicht zu verlieren wobei der ksv dann mit 3 neue spielern[unter anderem einen Asiaten der nur gegen uns gespielt hat] gegen uns antreten um auch ganz sicher meister zu werden(lümmel wir sich wahrscheinlich bis jetzt grün und blau ärgern das sie trotz der Verstärkung und 3:0 bzw 4:1 Führung nur 5:5 gegen uns gespielt haben aber das ist mir egal ;) )


Der fettgedruckte Satz ist sehr spekulativ. Dem würde ich tendenziell eher nicht zustimmen, weil es dafür keinerlei Beweise gibt. Aber der Rest des Beitrags stimmt natürlich. Mir ist übrigens über mehrere Ecken zu Ohren gekommen, dass sich ein hier mehrmals genannter Spieler vom KSV getrennt hat. Hab nicht die Zeit/Lust das nachzuprüfen. Wundern würde es mich allerdings nicht.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Zuletzt geändert von Harnikfan am Fr 8. Apr 2016, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Mi 2. Mai 2018, 09:37 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
Am 14. Mai kommt es zum Final-Duell zwischen Meister St. Anton und Herausforderer Racketpoint Vienna. Im Halbfinale hat sich St. Anton gegen Überraschungsteam LazLaa aus der 1. Klasse mit 5:1 durchgesetzt, während sich Racketpoint Vienna mit Unterstützung der beiden ehemaligen Weltmeister Christoph Krenn (Racketlon Einzel- und Doppel-Weltmeister) und Michael Dickert (Doppel-Weltmeister) gegen Franz von Sales durchsetzte.

Sollten die beiden Weltmeister wieder auflaufen, wird es eine klare Angelegenheit für RPV, wenn sie hingegen mit der Stammtruppe antreten erwarte ich ein spannendes Match mit leichten Vorteilen für St. Anton. Sollte nur einer der beiden Weltmeister antreten wird es ebenfalls ein spannendes Match mit leichten Vorteilen für RPV. Man darf gespannt sein.

Zuschauer aus aller Welt und allen Verbänden sind recht herzlich eingeladen sich das Spektakel live zu geben. Gespielt wird wie immer in der Robert Hanak Arena von Sajoma.

Erstmals in der noch jungen und dennoch schon traditionsreichen RHTT-Geschichte wird der Cup-Sieger nicht Juventus Wien oder Franz von Sales heißen. Generell gab es mit den beiden genannten Teams und Wolfersberg erst 3 verschiedene Finalisten im Cup. Am 14. Mai wird diese Zahl auf 5 erhöht.

Die bisherigen Cup-Sieger und Cup-Finalisten:

2012: Franz von Sales: Wolfersberg 6:3 (damals noch mit Doppel)
2013: Franz von Sales: Juventus Wien 5:3
2014: Juventus Wien: Wolfersberg 5:3
2015: Juventus Wien: Franz von Sales 5:2
2016: Juventus Wien: Franz von Sales 5:1
2017: Juventus Wien: Franz von Sales 5:0
2018: Racketpoint Vienna vs. TTC St. Anton die ERSTE-n


Dateianhänge:
Robert_Hanak_Cup.jpg [97.6 KiB]
Noch nie heruntergeladen

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT Cup -> Tischtennis mit Tradition
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 07:43 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1949
In einem höchst spannenden Finale setzte sich schließlich Racketpoint Vienna mit 5:3 durch.

RPV trat in der starken Besetzung Martin Kova, Gerhard Curda, Christoph Krenn an. In dieser Besetzung rechneten wir uns eine 50:50 Chance aus, wohl wissend dass Andi und Stefan in der Vergangenheit beide schon gegen Martin und Gerhard als Sieger vom Platz gingen.

Bernhard ließ tatsächlich das unbedingt notwendige 3:0 folgen. Gegen Martin gab er sichtlich nervös einen Satz ab, gegen Gerhard siegte er in 3 Sätzen und gegen Christoph in einem wahren Krimi in 5 Sätzen.

RPV Captain Martin erwischte einen enorm starken Tag und besiegte Andi mit 3:0. Gerhard war gewohnt stark, gewann gegen Stefan 3:1 und gegen Andi nach 0:2 Rückstand noch mit 3:2. Ex-Racketlon-Weltmeister Christoph setzte sich mit etwas Mühe 3:1 gegen Andi und 3:0 gegen Stefan durch.

Obwohl die Leistungen der St. Anton Spieler gut waren, waren jene von RPV einfach besser. Nächstes Jahr gibt es die Chance auf Revanche.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 92 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de