Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: So 24. Mär 2019, 12:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1456 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 59  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2004, 21:41 
Offline
Foren-Gott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 5192
1:3 gegen Polen

Ein Satz mit X, das war wohl nix !


FORZA ITALIA !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2004, 22:20 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6021
na jetzt sind wir wieder auf den boden der realität herunter geholt worden. war ja schon unerträglich, welche luftschlösser manche patrioten wieder errichtet haben.




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2004, 22:58 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 946
nun, es gab schon schlechtere spiele der österr. nm. die niederlage war sicher unverdient, ein untentschieden wäre gerechter gewesen. aber gut - gegen england war es ein glückliches unentschieden, diesmal halt eine unglückliche niederlage. gleicht sich aus, mal sehen was die burschen auswärts zusammenbringen.

zuletzt hat ja die austria auch auswärts in polen besser gespielt als zu hause. moment - ich vergaß : bei dem verein gibt es ja keine österreichischen spieler

kanti !





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 07:50 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
Hatte gestern im Stadion schon mehrfach den das Wort "S......." im Mund, denn das Spiel ist wirklich mehr als unglücklich verlaufen. Wir haben gegen einen starken Gegner die wohl stärkste Vorstellung in den bisherigen 3 Spielen gezeigt, vor allem spielerisch war diesmal wirklich viel Gutes zu sehen, nur 3 sooooo blöde Tore zu kassieren, ist schon mehr als ärgerlich, leider hatte Manninger im Gegensatz zu den ersten beiden Partien keinen guten Tag und dass war für mich auch schon entscheident. Während Dudek herausragend spielte, viele Torchancen der Österreicher vereitelte, wirkte Manninger sehr unsicher, was man auch bei den Gegentoren bemerkte. Schade! Ich bin fast geneight zu sagen, dass das Glück (auch aufgrund des viel besseren Tormannes), dass die Austria zuhause gegen LEGIA hatte, war unserem Nationalteam heute nicht vergönnt. Österreich spielte eine Klasse besser als die Austria zuhause, während Polen bei weitem nicht so druckvoll und offensiv spielen konnte wie LEGIA...verrückte Fussballwelt, in beiden Fällen hat nicht die bessere, aber die glücklichere bzw die abgezocktere Mannschaft gewonnen!!!

Ich fand es wirklich schade, weil das Team die für mich beste Leistung seit langem zeigte und trotzdem ist der WM-Zug jetzt fast schon wieder abgefahren. Ein Sieg in Nordirland muss her, was ihnen mit dieser spielerischen Leistung unbedingt zuzutrauen ist, dazu muss sich aber auch Polen in Wales anpatzen, dann darf man wieder ein wenig spekulieren. Eines ist klar, in Polen muss einfach ein Sieg her, daran wird kein Weg vorbei führen, wie ich glaube. Jetzt muss ich wieder nach Warschau fahren, damit wir gewinnen *grummel*

@Stealth: Luftschlösser sind nicht angebracht, aber eine positive Zielsetzung ist notwendig um im Sport erfolgreich zu sein. Ein Punktgewinn gegen Polen war nach den guten Leistungen in den beiden ersten Spielen realistisch, im Nachhinein sogar noch "realistischer" waren wir doch die meiste Zeit über spielbestimmend mit guten Torchancen, aber nicht abgezockt genug. Schadenfreude und Sarkasmus ist mMn nicht angebracht, denn das Team hat sich in keiner Phase des Spiels aufgegeben und gekämpft ebenso wie wir 47.000 (patriotischen) Fans im Stadion die Mannschaft nicht aufgegeben haben, es hat halt nicht sollen sein, aber es kann sich keine Seite in Punkto Einsatzbereitschaft und Kampfgeist etwas vorwerfen!!!

@Kantenballtschuker: Bin ganz Deiner Meinung Moment...bis auf die Tatsache, dass mit Dospel, Wagner, Vastic & Metz 4 österreichsiche Spieler in Warschau gespielt haben

Fussballgrüße,

Markus


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 09:06 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Do 26. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 983
war wirklich ein tolles spiel gestern, ich hab 90 minuten durchgehend zugesehen (ist mir schon lange nimmer passiert...). schade, dass der einsatz und das gute spiel nicht belohnt wurden. dudek bot eine absolute weltklasseleistung, manninger hatte wirklich pech, dass der ball beim 1. und 3. tor nach guter reaktion dem gegner vor die füße gefallen ist und beim 2. tor abgefälscht wurde....


19.9.09: ROKITANSKY live in Weiz im Vorprogramm von Rainhard Fendrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 11:31 
Offline
Topspinner

Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1265
Wohnort: Good Old Vienna
Also ich war glaube ich bei einem anderen Spiel!
Wieso die unsrigen jetzt so hochgelobt werden ist mir ein Rätsel. Zu Hause 1:3 nach schlimmen Abwehrfehlern, der 8 der Gegner (von Leverkusen - den Namen schreib ich sicher nicht richtig) hat uns schwindlig gespielt - außer Kampf war nicht viel dabei - Kollmann und leider auch Ivanschitz nicht in Normalform und der Vastic ist unnötig wie ein Kropf ( hat noch nie im Team was gebracht ) und was hifts wenn der Standfest 85 Minuten gut spielt und dann ein Tor für den Gegner auflegt? Also ich bin enttäuscht, die Polen waren abgekärter ( und da sie jünger als wir waren spricht das nicht für uns)


Optimismus ist nur eine Form von Informationsmangel !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 14:51 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6021
@ markus
ist keine schadenfreude meinerseits, da ich aber kein fußballfan bin, sehe ich die leistung wohl etwas neutraler. mir ging nur der freudentaumel über den vorübergehenden ersten gruppenplatz am nerv, da england eindeutig die bessere mannschaft ist.




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 15:14 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
@noppi: Du warst im Stadion??? Standfest 85 Minuten gut gespielt??? Vastic unnötig wie ein Kropf, hat im Team noch nie was gebracht??? Polen jünger??? Ich hab ja schon mal von diesen Paralleluniversen gehört, aber dass sie wirklich existieren...

@stealth: Das England DER große Favorit ist und zu 99% zur WM fahren wird, war schon von anfang an klar, trotzdem macht es als Kleiner Spass die Grossen zu ärgern (egal in welcher Sportart), oder nicht?! Wenn man sieht wie in Griechenland Erfolge gefeiert wurden, es in Italien Autokorso in jeder Stadt nach jedem Sieg der Azzuri gibt und bei uns ist sowieso meistens "Tote Hose" in Punkto Sportbegeisterung angesagt, denn sein wir mal ehrlich: Ist ein Sportler/Mannschaft sehr erfolgreich wird meistens nur über etwas Negatives (Glück, Unvermögen des Gegners usw) diskutiert, dass seine Leistung schmälert, ist er nicht erfolgreich, dann gibt es erst recht "eine aufs Haupt", da haben wir hier in Österreich wirklich großen Nachholbedarf, denn alles wird immer "schlecht geredet", manch einer scheint sich sogar darüber zu freuen, wenn etwas nicht klappt! Wo wären wir denn im Sport, wenn die "Ranglistenbesseren" immer gewinnen würden? Da bräuchten wir gar keine Sportveranstaltungen mehr machen? Allein aus dem Grund ist es schade, dass wir es nicht geschafft haben, länger die Engländer unter Druck zu setzen, so sieht es wie eine "One-Man" Show für die Insulaner aus und auch die Polen (die in Wahrheit nicht viel schwächer sind) haben nun klar die Nase um Platz 2 vorne. jetzt hilft für das Team nur mehr den Weg nach vorne anzutreten, das Spiel vom Samstag zu vergessen und am Mittwoch in Nordirland zu gewinnen!!!

Ciao,

Markus


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 15:42 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
Folgendes steht im KURIER

Quote:

Manninger verlor das Torhüter-Duell

Wien - Von Pech war viel die Rede und von ungerechter Niederlage, nachdem Österreich am Samstag zu Hause gegen Polen mit 1:3 verlor. Das ist nur ein Teil der Wahrheit. Der andere ist, dass ÖFB-Teamtorhüter Alexander Manninger das Duell gegen den sicheren polnischen Schlussmann Jerzey Dudek klar verlor und bei zwei Gegentreffern eine unglückliche Figur machte.

Manninger, seit dem Herbst wieder die Nummer eins von Teamchef Hans Krankl und gegen England und Aserbaidschan ein guter Rückhalt, strahlte vor über 46.000 Zuschauern diesmal nicht die erhoffte Ruhe aus. Zwei Standardsituationen, die Manninger nicht entschärfen konnte, entschieden letztlich zu Gunsten der Polen. In der 10. Minute wehrte der Siena-Torhüter einen von der Seite gefährlich hereingebrachten Zurawski-Freistoß direkt vor die Füße von Kaluzny ab, der problemlos zur Führung abstaubte. Ein leicht abgefälschter Krzynowek-Freistoß, an den Manninger nicht mehr richtig heran kam, besiegelte schließlich die Niederlage (78.).

"Kann man auch halten"

"Beim ersten Tor habe ich gehofft, dass der Ball nicht mehr zu mir kommt, dass der Ball vorher abgefangen wird. Es waren viele Leute da. Beim zweiten war mein Abschlag nicht besonders, beim Freistoß war ich schon in der Bewegung, der Ball wurde abgefälscht und änderte eineinhalb, zwei Meter die Richtung, wurde aber nicht langsamer. Ich bin nur noch mit den Fingern rangekommen", beschrieb Manninger die entscheidenden Szenen, gab sich aber auch selbstkritisch.

"Solche Tore kann man bekommen, kann man aber, trotz abgefälscht, auch halten", gestand der Salzburger. "Hätte alles zu unseren Gunsten oder zu meinen Gunsten gespielt, wäre ein Unentschieden möglich gewesen. Ich bin nicht zufrieden mit meinem Spiel, aber ich muss auch mit einem Spiel leben können, mit dem ich nicht zufrieden bin. Die Qualifikation ist noch lange", so Manninger.

Keine Tormann-Diskussion

Von Teamchef und Teamkollegen gab es dennoch keine Kritik. Krankl ließ erst gar keine deutschen Verhältnisse mit scharfen verbalen Auseinandersetzungen zwischen dem Kahn- und dem Lehmann-Lager aufkommen und erstickte eine Torhüter-Diskussion im Keim. "Er ist in den Zeitungen 'geschlachtet' und sehr hart kritisiert worden. Beide Freistoßtore waren aber extrem unglücklich. Der erste Freistoß war ganz schwer zu halten, weil alle am Ball vorbei sind und er erst spät reagieren konnte. Beim zweiten Tor trifft Krzynowek noch einen Spieler von der Mauer an der Ferse und dadurch wird der Ball abgefälscht. Es gibt keine Tormann-Diskussion", betonte der Teamchef, der also auch am Mittwoch in Belfast gegen Nordirland auf Manninger setzen wird.

"Kein Vorwurf, wir gewinnen und wir verlieren gemeinsam. Für Manninger war es schwierig. Das Problem war, dass wir bei Standardsituationen nicht so aufmerksam waren", meinte Verteidiger Martin Stranzl. Ivica Vastic wollte ebenfalls "Alex keinen Vorwurf" machen. "Dudek hat fast alles gehalten, er hatte aber auch das nötige Glück", so der auffälligste Offensiv-Spieler.






Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 15:48 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
Folgende Noten hat der KURIER verteilt:

Quote:

5 Manninger: Von den souveränen Leistungen gegen England und Aserbaidschan keine Spur. Der erste gefährliche Ball im Tor, der zweite fast, der dritte hüpfte ihm über die Hand – strahlte nie Sicherheit aus.

4 Standfest: War oft im Ballbesitz, doch im Vorwärtsspiel war er kaum effektiv. Stellte sich im Lauf des Spiels besser auf die Defensivarbeit gegen Krzynowek ein. Ein Anfängerfehler vor dem 1:3 trübte seine Leistung gewaltig.

3 Stranzl: Rasiak machte keinen Stich. Der Stuttgarter war in der Innenverteidigung eine Bank, verlor kein Kopfballduell.

3 Martin Hiden: Hatte zwar keinen direkten Gegenspieler, war aber da, wenn man ihn brauchte.

3 Pogatetz: Wie immer bemüht, wie immer unauffällig, wie immer aber auch offensiv zu harmlos.

3 Schopp: Machte anfangs seine Sache gegen den starken Krzynowek nicht gut, bügelte seine Defensivschwäche aber mit dem tollen Tor zum 1:1 aus.

3 Kühbauer: Spielte verhaltener als gegen England und Aserbaidschan, aber sehr mannschaftsdienlich. Erledigte brav die "Drecksarbeit" in der Defensive. Hatte vor dem Ausgleich die Beine im Spiel.

2 Aufhauser: Endlich wieder in der Form, in der man ihn kennt. Holte viele Bälle, gewann die meisten Kopfballduelle und brachte diesmal auch viel nach vorn. Mustergültige Vorarbeit zum 1:1.

4 Ivanschitz: Ließ wieder seine Seite links liegen, brachte kaum Gefahr. War es Unsicherheit, war es Ängstlichkeit? Er bringt seine Rapid-Form im Team einfach nicht aufs Feld.

4 Haas: Auch wenn der Oberschenkel gezwickt hat: Die Räume, die er nützen sollte, sah er nie.

2 Vastic: Der gefährlichste Österreicher. Hatte bei einem Kopfball Pech, dass er seine Leistung nicht mit einem Tor krönen konnte. Brachte ein Stück mehr Spielkultur ins Team.

4 Kollmann: Gegen Aserbaidschan durfte er etliche Chancen vernebeln, gestern kam er zu keiner.

3 Kiesenebner: Ersetzte den verletzten Aufhauser defensiv ordentlich, nach vorn jedoch fehlte ihm der Glanz seines Vorgängers.

3 Mayrleb: Als Vastic-Ersatz durfte er beim verzweifelten Aufbäumen nur noch kurz aufs Feld.






Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 15:57 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6021
@ markus
will hier keine grundsatzdiskussion vom zaun brechen. echte sportbegeisterung schön und gut, maßlose selbstüberschätzung auf kosten anderer erfolgreicher sportler ärgerlich. fehlt nur noch der jammerer, warum die engländer und polen uns z´fleiß gut spielen.




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 16:32 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: So 22. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 175
Entweder Noppenstecher war gestern betrunken oder er war auf Opium:

Vastic war mit Abstand der beste und gefährlichste Spieler, der einzige was sich nach vorne was getraut!! Kiesi, Aufhauser, Stranzl, Hiden, Kühbauer und Schopp auch sehr stark, der Rest war eine Frechheit!!

Ivanschitz war ja gestern nur mehr eine Lachnummer, sogar die neutralen Fans in den Sektoren haben sich schon über ihn kaputt gelacht und nur noch höhnischen Applaus gespendet!! Aber als Grüner, Kapitän und "Jahrhundertalent" hat er natürlich eine Lobby beim beschränkten Sonderschüler Krankl. Mich würde echt interessieren, was der Ivanschitz bei Rapid im Training macht?? Ivanschitz hat gestern vier Flanken hintereinander ohne Bedrängniss übers Tor geschossen!! Jetzt frage ich euch, das ist doch nicht normal??

Der Krankl ist und bleibt ein Versager, er ist einfach nicht der Richtige, er hat als Trainer noch nie was gerissen und wird auch nie was reissen und seine Personalentscheidungen sind sowieso mehr als nur fragwürdig. Obwohl die Tendenz unserer Mannschaft steigend ist, muss Krankl weg!!




Wir sind die Jungs aus Favoriten......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 18:15 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
@stealth: Da bin ich voll und ganz Deiner Meinung, komme ja auch von einer Randsportart Selbstüberschätzung sehe ich selten, wäre vielleicht mal etwas positiv neues, da wir doch, und da nehme ich mich auch nicht raus, doch eher dazu neigen alles schlechter als besser zu reden! Eine Mannschaft, die sich selbst überschätzt, haben wir im ersten Qualispiel gesehen, samt dem König der Selbstüberschätzung mit Namen David B. Im übrigen sind Grundsatzdiskussionen etwas schönes, wär ja fad wenn wir alle einer Meinung wären, bräuchten dazu dann kein Forum mehr, gell Noppi

@Janocko: Gebe Dir nur bedingt recht, weil Ivanschitz für mich zwar wirklich grottenschlecht gespielt, aber trotzdem bis zum Umfallen gekämpft hat und das imponiert mir. Er hat sich trotz schlechtem Spiels nie aufgegeben und gefightet. Aber von seinem tatsächlichen Potential war er weit weg, aber auch der Andi herzog hat lange Zeit gebraucht bis er im team auf Touren kam....! Hansi finde ich trotz oder gerade wegen seiner Rapidvergangenheit KULT, er & Schneck sind Kultfiguren und ich finde er macht seine Sache gut, das Team wird besser man muss ihm nur Zeit geben, wir als Austriafans sollten schliesslich wissen was passiert wenn der Trainer ständig abgeschossen wird


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 18:29 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6021
@ markus
der sport wird leider immer wieder instrumentalisiert, besonders nach erfolgen und das im namen des patriotismus.




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2004, 18:40 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: So 22. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 175
@ Markus

Du hast schon Recht, Ivanschitz ist mit Abstand mein Lieblingsspieler in österreich, obwohl ich Austria Fan bin, er hat mit Abstand das größte Potential von allen und kann es noch weiter schaffen als Herzog, genau darum verlange ich von im etwas mehr als von anderen. Jeder kann einen schlechten Tag haben, aber ich lass es net durchgehen, dass er ohne Bedrängniss viermal übers Tor flankt, das darf einfach net sein!!!


Wir sind die Jungs aus Favoriten......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2004, 10:55 
Offline
Topspinner

Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1265
Wohnort: Good Old Vienna
Hab ich mir ja gedacht dass sich die Violetten wieder echovieren!
Wär auch traurig wenns anders wäre -müsst ich ja mein Weltbild ändern, wenn ich mit Markus disbezüglich einer Meinung wäre


Optimismus ist nur eine Form von Informationsmangel !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2004, 12:06 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 22. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1224
ich hau mich ja ab wie da die Wogen hochgehen *loool* - auf alle Fälle finde ich die verschiedenen Ansichten der Leitungen extrem lustig.
Ich gebe Markus recht das Standfest seinem Namen keine Ehre gemacht hat und Vastic witklich der Beste war. Leider muß ich als Grüner auch die Leistung von Ivanschitz als schlecht bewerten, jedoch nicht seine Einstellung und genau da ist der positive Trend zu sehen.
Auch wenns schief lauft - sie lassen sich nicht hängen und kämpfen wenigstens. Seid mal ehrlich - wenn 10 Minuten vor Schluss nicht das blöde Freistoßtor gewesen wäre, wie hättet Ihr die Partie bewertet? Ich war bis zu dieser Zeit nicht unzufrieden und denke wir haben die Partie super im Griff gehabt obwohl einige nicht gut spielten. Soweit ich mich erinnere waren die Polen nicht gefährlich - und das dritte Tor passiert wenn man noch versucht den Ausgleich zu erzielen. Lieber 1:3 als ein in den letzten Minuten ermauertes 1:2!



Mein Handicap ist das zu weit entfernte Loch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Okt 2004, 13:18 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
@Zwinkerer: Endlich jemand der mich versteht


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2004, 12:59 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 14. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 48
Also ich fand die österreicher nicht so begeisternd - sie hatten zwar etwas Pech aber kaum Chancen. Am Mittwoch verlieren sie ganz sicher - wie immer auswärts.


Wem die Zeugungskraft erschlafft, der versuchts mit Überzeugungskraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2004, 13:11 
Offline
Topspinner

Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1265
Wohnort: Good Old Vienna
Befürchte auch dass Sie in Nordirland verlieren - auswärts sind wir meistens auf Niveau von Liechtenstein, Luxemburg und manchmal auch Andorra!

PS.: für unsere Violetten Träumer:Passiert vor allem wenn der unötige 35-jährige Jugo im Sturm spielt


Optimismus ist nur eine Form von Informationsmangel !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2004, 13:16 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 24. Mär 2004, 01:00
Beiträge: 63
also ich glaube nicht, dass wir am mittwoch verlieren werden, da wird sich schon ein sieg ausgehen. aber das spiel am samstag war katastrophal. ich war selber im stadion und hab nicht den hauch von selbstvertrauen gesehen, dass unser team ja angeblich durch england gesammelt hat. von der ersten minute an waren sie sehr nervös und wahrscheinlich vom ausverkauften happel-stadion selber total überwältigt. es sah so aus, als hätte jeder einzelne angst, vor dem wahnsinnig guten publikum, was falsch zu machen.
so wird das nie was, wenn man sich immer bei wichtigen spielen in die hose macht. gegen england wars nicht so schwer, da konnte man drauf los spielen, hatte nichts zu verlieren, war sowieso außenseiter. gegen polen wäre was drin gewesen und da hat man nicht die nötige profieinstellung um sowas zu meistern. echt schade!
was wir im fußball falsch machen, ist mir ein rätsel. wahrscheinlich sollte es, und das sag ich als rapid-fan, mehr von der sorte stronach geben, die geld in den fußball buttern. dann spielen bessere ausländische spieler in unserer liga, von denen wir uns dann was abschauen können.

also: "land der berge, land...." oh, tschuldige!

schönen tag,

michl




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Okt 2004, 15:02 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
@michl: Interessante Meinung!!!

@Noppi: Lichtenstein hat gegen Portugal 2:2 gespielt, ob wir wirklich so gut sind wie der Vizeeuropameister oder war da auch ein Anflug von leichtem Optimismus und Träumerei ala "Grün-Weiss" zu sehen Was Ivo betrifft: Er spielt eine sehr starke Saison und hat eine gute Leistung, laut Tageszeitungen sogar die beste eines Ösis am Samstag gebracht, sollte man aber am Mittwoch wirklich wie von manchen prophezeit, verlieren, dann ist der WM-Zug abgefahren und ich sehe keinen Grund darin "alte" Spieler wie Ivo, Kühbauer, Kirchler, Mayerleb, Glieder zu den "Jungen" aufzustellen, dann sollte man wirklich nur mehr mit einer ganz jungen Mannschaft einlaufen. Wie schwer es aber die jungen Spieler in der Nationalmannschaft haben, sieht man an Ivanschitz, der noch keine gute Partie in der Qualifikation absolviert hat und dem Druck, Nationalteam & Kapitän, scheinbar nicht gewachsen ist.

Der violette Träumer geht aber von einem Punktegewinn in Nordirland aus, mal sehen wer recht hat, der violette Träumer oder der grün weisse Pessimist

Forza Österreich


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Okt 2004, 15:18 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7696
In nicht ganz 5 Stunden gehts los, Österreich kämpft um seine letzte Chance in der WM-Qualifikation!

Gestern im KURIER gabs ein interessantes Interview mit Ivica Vastic, hab dabei immer an Noppi denken müssen

Die Onlineversion gibts hier:

Quote:
"Im Fußball gibt es kein Jung oder Alt"

Zwei Jahre war er im Team nur Ferndiagnostiker. Seit einer Woche gehört Ivica Vastic wieder zum Kreis der Auserwählten. Hans Krankl hatte die
Stimmungsschwankungen, die während Vastics elfmonatigem Japan-Abenteuer entstanden waren, für beendet erklärt, der Stürmer hatte sich gegen Polen mit einer starken Vorstellung für das Vertrauen bedankt. In Belfast jedoch muss nicht nur die persönliche Leistung passen, sondern auch das Resultat. Sonst wird die Rückholaktion des 35-jährigen Edel-Kickers rasch als missglückt abgestempelt werden.

KURIER: Hast du Angst, als Sündenbock zu gelten, sollte es auch gegen Nordirland schief gehen?

VASTIC: Ich beschäftige mich nicht mit einer Niederlage. Ich habe gegen Polen mein Bestes gegeben und werde das immer tun. Ich kann nichts daran ändern, wenn mich die Leute als Sündenbock sehen wollen.

Aber ist es nicht selbstverständlich, dass eine spielerische Leitfigur auch mehr Verantwortung trägt?

Oja, das hat mich noch nie gestört. Ich wollte immer Verantwortung tragen. Ich halte meinen Kopf hin. Ein Beispiel: Ich war 19, spielte in der dritten kroatischen Liga, es ging gegen den Abstieg. Letztes Match, letzte Minute, Elfer für uns. Wir hatten Spieler mit viel Erfahrung, aber keiner hat sich getraut. Ich habe gesagt: Okay, ich mach’s.

Hast du getroffen?

Ich hab’ verschossen und mir eine Woche gedacht, ich schieße nie wieder einen Elfer. Dann habe ich mir gemerkt: Wenn ich jetzt kneife, bin ich nicht mehr ich selbst.
Im Rückblick war das eine der wertvollsten Erfahrungen. Ich habe in meiner Karriere keinen Elfer mehr vergeben.

16 Jahre später wird in Österreich eine Alters-Diskussion geführt. Einige Kritiker meinen, man sollte nur mehr mit Spielern antreten, die für die EM 2008 ein Thema sind.

Im Fußball gibt es kein Jung oder Alt, nur Gut oder Weniger-Gut. Ein 17-jähriges Supertalent muss genauso im A-Team spielen können wie ein Über-30-Jähriger. Aber ein Teamchef hat’s schwer. Abgesehen davon ist die Mannschaft relativ jung: Acht Spieler des Polen-Spiels sind für 2008 ein Thema, ein Großteil wird dann auch spielen.

Wie alt fühlst du dich?

Ich habe bewiesen, dass ich mit 35 nicht alt bin. Ich frage mich manchmal, was Alter überhaupt bedeutet. Es gibt 25-Jährige, die fühlen sich wie 50. Ich achte nicht auf meine Jahre. Nur auf meine Lebensweise, auf den Körper. Ich will immer das Maximum heraus holen. Wenn ich aufhöre, muss ich mir keinen Vorwurf machen.

Geht in der Verjüngungs-Diskussion die WM ’06 unter?

Es ist ein Fehler, alles auf 2008 zu konzentrieren. 2006 kann ein Grundstein für die Heim-EM sein. Die Qualifikation, die WM, das sind Erfahrungen, die viel wichtiger sind als Freundschaftsspiele.

Bist du 2006 noch aktiv?

Keine Ahnung. Die WM wäre sicher die Krönung meiner Karriere. Aber das ist noch ein weiter Weg. Außerdem hat mich der Fußball gelehrt, nicht groß zu planen.

Der Unterschied zwischen Vastic 1998 und Vastic 2004?

Ich hatte Glück, Osim als Trainer zu haben. Der hatte Verständnis für das
Spielerische. Bei Sturm hat die Mischung gepasst. Ich habe mich aber auch die letzten fünf Jahre weiter entwickelt.

Wo liegen deine Stärken?

Ich bin nur dann der Vastic, wenn ich ganz vorne spiele. Im ersten Austria-Jahr hatte ich die falsche Position. Wobei ich auch eine defensivere Position spielen kann. Nur bin ich dann nicht so wertvoll. Wenn ich ständig hinten laufen muss, fehlt mir die Spitzigkeit für gute Momente in der Offensive.

Auch bei Sturm wurde unter Osim schon über den Libero Vastic nachgedacht.

Ich habe mich gewehrt. Trainer haben natürlich die Macht, aber ich habe zu Osim gesagt: "Ich tu’s, für zwei, drei Spiele, aber ich möchte nicht, dass meine Zukunft so aussieht". Ich bin zu schade, um hinten herum zu stehen. Obwohl ich die Rolle des Abwehrchefs anders interpretieren würde als andere.

Bleiben wir beim System. Mit Herzog hat der Doppelpass im Team scheinbar nie richtig funktioniert.

Das Problem war: Meine Art ist das schnelle Spiel mit Direktpässen. Andi läuft länger mit dem Ball, wir Stürmer hatten keinen Platz. Bei Sturm konnte ich mit Haas und Reinmayr den Ball laufen lassen, wir selbst mussten weniger laufen. Das war leichter zu spielen. Mit Andi war’s anders.

Gegen Polen sah man dank Kühbauer und Vastic wieder gute Ansätze von
Kombinationsfußball.

Für das Offensivspiel gibt’s kein System. Dafür braucht man man Spielverständnis, Gefühl für den Raum, Spontaneität und Kreativität. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber Österreich hat die Qualität, gegen einen Gegner wie Nordirland Kombinationsfußball zu spielen.

Wie lange spielt Ivo Vastic noch Spitzenfußball? Bist du der Typ, der am
Karriereende in untere Ligen hinab steigt?

Ich fühle mich fit für den Spitzenfußball. Solange das so ist, werde ich es tun. Dann mache ich die Trainer-Prüfung. Aber erst nach der Karriere. Es wär’ unprofessionell, schon jetzt daran zu denken.

Wirst du ein Trainer wie Osim oder wie Krankl?

Osim ist ein Schwerarbeiter. Er setzt die Theorie perfekt um. Er erreicht mit seinen Ideen die Spieler. Er ist einer jener seltenen Trainer, die schauen, wie ein Spieler sich persönlich weiter entwickeln könnte. Durch seinen Abgang hat unser Fußball einen Großen verloren. Teamchef ist anders, der ist von den Klubs abhängig. In den wenigen Trainingstagen kann ein Teamchef wenig ändern.

Mit Vastic und Osim ging in Graz eine Ära zu Ende. Hast du geahnt, dass auf Sturm schwere Zeiten zukommen würden?

Ich wollte mich neu beweisen, nicht immer das Zugpferd sein. Ich konnte mich nicht mehr weiter entwicklen, hatte keine Ideen mehr. Das hat mir Sorgen bereitet.

Nach Japan kam der Wechsel zur Austria, wo du anfangs nicht beliebt warst. Sturm hätte dich gerne genommen.

Sturm wäre die einfachste Lösung gewesen. Ich war aber nicht überzeugt, dass man mit diesem Team oben mitspielen kann. Bei Austria war der Erwartungsdruck riesig. Aber das brauche ich.



Nettes G`schichtl, besonders das mit dem Elfer Hoffentlich verschiesst er heute keinen


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Okt 2004, 21:33 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Do 26. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 983
huch, spannend...
bisher eine weltklasseleistung von schopp und mayrleb


19.9.09: ROKITANSKY live in Weiz im Vorprogramm von Rainhard Fendrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Okt 2004, 21:47 
Offline
Topspinner

Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1265
Wohnort: Good Old Vienna
3:3 in der 95 Minute mir fehlen die Worte - so unfähig

Wenigstens könnens jetzt die ganzen Alten in die Wüste schicken und sich auf 2008 konzentrieren!


Optimismus ist nur eine Form von Informationsmangel !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1456 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 59  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de