Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Mi 17. Okt 2018, 05:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Thread für Verbesserungsvorschläge, Anliegen, ect. zur RHTT
BeitragVerfasst: Mi 6. Feb 2013, 02:29 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
.............

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Zuletzt geändert von Harnikfan am So 29. Nov 2015, 08:23, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Do 7. Feb 2013, 15:49 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Fr 20. Apr 2012, 14:16
Beiträge: 114
Was man thematisieren könnte, ist der Umgang der Mannschaften mit der Online-Eingabe der Ergebnisse.
Blick auf die 3. Runde, Liga, Stand: 7.2.13:

Donaufeld Union/1 vs. TTC St. Anton die ERSTE-n/1: Mo 21.01. --> kein Ergebnis
St. Hubertus/1 vs. Rossau-Dschungel-Sajoma/2: v. 00.00. --> Spieltermin unbekannt, kein Ergebnis
Juventus Wien/1 vs. Franz von Sales/1: v. 00.00. --> Spieltermin unbekannt, kein Ergebnis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Do 7. Feb 2013, 18:22 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Ja, da gebe ich dir zu 100% Recht...

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Do 7. Feb 2013, 19:40 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
Richard3006 hat geschrieben:
Was man thematisieren könnte, ist der Umgang der Mannschaften mit der Online-Eingabe der Ergebnisse.
Blick auf die 3. Runde, Liga, Stand: 7.2.13:

Donaufeld Union/1 vs. TTC St. Anton die ERSTE-n/1: Mo 21.01. --> kein Ergebnis
St. Hubertus/1 vs. Rossau-Dschungel-Sajoma/2: v. 00.00. --> Spieltermin unbekannt, kein Ergebnis
Juventus Wien/1 vs. Franz von Sales/1: v. 00.00. --> Spieltermin unbekannt, kein Ergebnis

Gebe dir recht. Donaufeld vs. St. Anton hat eigentlich statt gefunden, leider hatte einer der Spieler von Donaufeld "gesundheitliche Probleme" weshalb die Partie abgebrochen und auf unbestimmte Zeit verschoben wurde...

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2013, 12:12 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
Nur hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung wie man dieses "Problem" beheben könnten. Sanktionen wurde niemand zustimmen und ins Gewissen reden nutzt wohl recht wenig? Und jedesmal eine Mail an die betreffenden Mannschaften zu schicken ist auf Dauer mühsam (hab ich anfangs - sprich letzte Saison - sogar gemacht, dann aber aufgehört nachdem mehrmals die Antwort "wir haben leider noch keinen neuen Termin" gekommen ist...)

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Sa 9. Feb 2013, 19:57 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 19. Okt 2012, 06:54
Beiträge: 24
Und hier noch ein Thema für die Vorstandssitzung - neue Bälle!

https://www.youtube.com/watch?v=NQcy3vO ... ata_player

Obmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Sa 9. Feb 2013, 20:00 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 19. Okt 2012, 06:54
Beiträge: 24
Harnikfan hat geschrieben:
Ich habe mich dazu entschlossen, einen neuen Thread zu eröffnen, um den anderen Thread ein wenig zu entlasten. Während es im alten Thread weiterhin um die Meisterschaftsspiele an Sich gehen soll, würde ich die Diskussionen rund um das Regulativ, die Vorstandsmitglieder oder Beschwerden und Anregungen gerne in diesen Thread verlagern.

In der im Sommer bevorstehenden Generalversammlung werden die Vorstandsmitglieder neu gewählt.
Obmann, Obmann-Stellvertreter, Kassier, Schriftführer und drei Klassen-Verantwortliche (sofern es dann noch drei Klassen gibt) müssen für die nächsten zwei Saisonen bestimmt werden.
Nach aktuellem Stand der Dinge, werde ich erneut für das Amt des Schriftführers kandidieren, da mir die Aufgabe grundsätzlich noch immer viel Spaß macht. Ich würde mich über einen Gegenkandidaten aber durchaus freuen (fürchte aber leider, dass es den nicht geben wird).
Ob die anderen Mitglieder ebenfalls erneut kandidieren kann ich nur mutmaßen, denke aber, dass sich der eine oder andere zurückziehen könnte.
Je mehr Kandidaten, desto besser. Denn "Konkurrenz" belebt das Geschäft. Die "Macht" des Vorstands ist aufgrund der Statuten und des Regulativs zwar sehr begrenzt, aber Verbessern kann man gewisse Dinge trotzdem immer und ein paar mehr oder minder gravierende Vorstandsentscheidungen waren schon auch dabei.


Danke für den neuen Thread - wie man hier sieht bist Du ein begabter Schriftführer :-))
Hoffe auch dass es einige Leute gibt die in den nächsten beiden Jahren mitarbeiten wollen!
Für mich gilt das jedenfalls - mir hat es viel Spaß gemacht bislang.

Reden wir am Dienstag drüber!

Obmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: So 10. Feb 2013, 00:54 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
Obmann hat geschrieben:
Und hier noch ein Thema für die Vorstandssitzung - neue Bälle!

https://www.youtube.com/watch?v=NQcy3vO ... ata_player

Obmann

Ich hab das Thema Bälle schon im Sommer mit Martin andiskutiert, ob wir vlt. schon vorzeitig von Zelluloid auf Plastikbälle umsteigen sollen um damit eine attraktive Vorreiterrolle zu übernehmen. Leider waren diese Bälle im Sommer für den Ottonormalverbraucher noch nicht im Handel (hab extra im WSA Shop nachgefragt) sondern nur Prototypen für Spitzenspieler....

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Mo 15. Apr 2013, 20:49 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
die Mannschaftsführerbesprechung findet statt:

Di 7.5. 18:00-20:00

Wir haben drei Agendapunkte:

1.) Nominierung von Kandidaten für die Vorstandswahl
(Obmann, Stvtr, Kassier, Schriftführer, Klassenverantwortliche)
Laut Statuten müssen wir alle zwei Jahre neu wählen. Mitarbeit im Vorstand ist immer gewünscht - freiwillige vor!

2.) Wie finden wir neue Mannschaften/Spieler für die RHTT?
So wie letztes Jahr werden auch heuer wieder Mannschaften aufhören. Damit wir mittelfristig bestehen können gilt es regelmäßig neue Mannschaften zu finden.
Wir haben dazu bereits alle 200 Pfarren Wiens angemailt - 3 davon haben geantwortet - mal sehen wieviel nächste Saison neu dazukommen.
Andere Ideen sind gefragt!

3.) Diskussion möglicher Anträge für die Hauptversammlung im Mai
Wir wollen heuer die Diskussion bei der Hauptversammlung möglichst kurz halten - dann haben wir mehr Zeit zu feiern.
Wenn ihr Themen habt die ihr im Regulativ verankert haben möchtet dann bitte vorbringen.
Und - ja - wir können gerne auch wieder über die heiße Kartoffel vom letzten Jahr - Teilnahmeberechtigung von Verbandsspielern - diskutieren.


Und dann hab ich noch einen recht witzigen Text auf der SGAW-Homepage gefunden (könnte fast von uns sein):

Zitat:
Ein Problem brachte die SGAW etwas ins Wanken, nämlich der verständliche, jedoch nicht immer akzeptierte Wunsch
einzelner Klubs, durch die Hinzunahme von starken Spielern um jeden Preis gewinnen zu wollen. Auch gab es vom
Start weg einige sehr starke Spieler, die man nicht einfach ausschließen wollte. Mehrere Versuche, diese Entwicklung
in den Griff zu bekommen, mündeten schließlich in der Schaffung von zwei parallelen Bewerben, nämlich des so genannten
„Offenen Bewerbes“ – dort durften auch starke Spieler tätig sein, sowie des „Amateurbewerbes“, bei welchem eine
Punktegrenze aus der Rangliste des Wiener Tischtennisverbandes festgesetzt wurde und SpielerInnen mit einer zu hohen
Punkteanzahl von der Teilnahme ausgeschlossen sind.

Und das wiederum war eigentlich die Geburtsstunde der SGAW als Institution für den Breiten- und Hobbysport. Nun
plötzlich war es auch für nicht ganz so starke Spieler wieder interessant geworden, gegen ähnlich starke Aktive zu spielen
und während sich der Amateurbewerb kontinuierlich weiter entwickelte, ging es mit dem Offenen Bewerb langsam
bergab. Dies auch deshalb, weil sich gesellschaftlich und interessensmäßig neue Situationen ergaben und weil das große
Leistungsgefälle im Offenen Bewerb sowohl für die Starken, als auch für die Schwächeren wenig interessant war. Und
während der Offene Bewerb letztlich wegen zu geringem Interesse beendet wurde, wuchs der Amateurbewerb auf bis
zu rund 50 Mannschaften an, inzwischen mehr und mehr computerunterstützt. Doch auch dieser Bewerb bekam die
Tatsache zu spüren, dass viele neue Sportarten die Interessen verlagerten und die Menschen viele Dinge heute
anders sehen als früher und so pendelte sich die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften etwa bei 30 ein
.

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2013, 11:15 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
Um die Diskussion über die Ausgrenzung von Verbandsspielern hier weiter zu führen:

Also das schlagende Hauptargument ist für mich, dass es keinen sehr großen Sinn macht, einen Verband zu haben, der genau die gleichen Bestimmungen hat, wie SGAW oder VÖB. Mit der Ausgrenzung bewahrt die RHTT in gewisser Weise ihre Identität, ein Verband für Hobbyspieler zu sein. Mit ist klar, dass auch 90% der Verbandsspieler eigentlich Hobbyspieler sind, aber die Pfarren bieten vielleicht dann doch ein etwas "amikaleres" Klima für Einsteiger, als weite Strecken des Verbands. (vielleicht können mir da Leute, die beides kennen - wie _lümmel - zustimmen?)
Grundsätzlich wäre es meines Erachtens auch durchaus "sinnvoll" sich noch weiter abzugrenzen (also auch SGAW, VÖB, ect. nicht zu erlauben) wie das vom damaligen DSG Vorstand auch angedacht war. Das Problem zum damaligen Zeitpunkt war, dass gut 50% der damaligen DSG Spieler eine von Robert Hanak ausgesprochene "Ausnahmegenehmigung" hatten, auch in einem anderen Hobby-Verband zu spielen. Hätte die DSG damals also ihre Pläne durchgezogen (was sie ja im Prinzip auch hat) wären plötzlich rund 50% der Spieler vor der Türe gesessen (weil nicht bereit aus dem anderen Verband auszusteigen), womit die DSG auch etliche Vereine verloren hätte.

Weil wir diese Ausgrenzung von langjährigen Freunden/Spielern nicht wollten, haben wir eben die RHTT gegründet und eben diese Mischlösung getroffen. Diese Mischlösung bietet zum einen die Chance sich ein wenig von den anderen Verbänden abzuheben, aber dennoch jedem Spieler die Chance zu ermöglichen, auch an einer (oder mehreren) weiteren Meisterschaft(en) teilzunehmen. Besonders interessant für "Vielspieler" die eben gern mehrere Meisterschaften gleichzeitig spielen wollen.

Erst kürzlich hat mir ein langjähriger verdienstvoller Spieler von Wolfersberg, der seit 1985 in der DSG/RHTT spielt, aus seinem privaten Aufzeichnungs-Archiv alte Einzelranglisten und Tabellen zukommen lassen. Dort sieht man recht schön, dass es wirklich viele Spieler gibt, die der DSG/RHTT seit Jahrzehnten die Treue halten und diesem Verband auch seine Identität geben. Die zum Teil eben nur in der RHTT spielen - maximal in anderen Verbänden mal "aushelfen", ihre Heimat aber immer schon in der DSG/RHTT hatten.
Für mich ist das etwas "magisches", das ich so gut es geht aufrecht erhalten will. Das einzige Problem ist, dass kaum Jugend nachkommt, weil die meisten Pfarren leider gerade in der Jugendarbeit viel versäumt haben. Darunter leidet aber generell die Kirche, nicht nur die RHTT.

Trotzdem ist es möglich - und ich denke ohne mich selbst loben zu wollen, gerade St. Anton zeigt das ganz deutlich vor - dass man wenn man sich bemüht immer wieder neue Spieler findet. Und ich denke den meisten hat es bei uns auch gefallen und haben uns nur verlassen, weil sie dann eben auch im Verband spielen wollten. Was ich legitim finde. Diese Fluktuation gab es in der DSG/RHTT aber auch schon immer, viele spielen seit Jahrzehnten hier, manche der Namen fand man hingegen nur 2-3 Saisonen in den Einzelranglisten.

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Zuletzt geändert von Harnikfan am So 4. Aug 2013, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2013, 11:54 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Die Atmosphäre ist in der RHTT bis auf wenige Ausnahmen sicher amikaler (auch beim Turnier) als im WTTV, wo zwar auch Hobbyspieler am Werk sind, aber professioneller trainiert wird.

Bezüglich Ausgrenzung: Die RHTT wird sich über kurz oder lang vermutlich auflösen, weil kaum junge Spieler nachkommen und die älteren Spieler irgendwann einmal aufhören. Neue Pfarren nehmen leider nicht teil... :(

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2013, 12:07 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
_lümmmel hat geschrieben:
Die Atmosphäre ist in der RHTT bis auf wenige Ausnahmen sicher amikaler (auch beim Turnier) als im WTTV, wo zwar auch Hobbyspieler am Werk sind, aber professioneller trainiert wird.

Bezüglich Ausgrenzung: Die RHTT wird sich über kurz oder lang vermutlich auflösen, weil kaum junge Spieler nachkommen und die älteren Spieler irgendwann einmal aufhören. Neue Pfarren nehmen leider nicht teil... :(


Um das zu verhindern, muss man halt versuchen gegenzuwirken. Da ist einerseits der Vorstand gefragt, andererseits aber auch jeder Verein selbst. Dass es grundsätzlich möglich ist (junge) Spieler für sich zu gewinnen, wenn man sich bemüht, zeigt ja St. Anton. Nächste Saison stellen wir vermutlich tatsächlich erstmals in der Vereinsgeschichte 4 Mannschaften. Und wir haben auch einen relativ jungen Altersschnitt.
Aus den Pfarren kommt nichts nach (auch in St. Anton nicht), das liegt aber weniger an der RHTT, sondern generell am Aussterben der Kirche/Pfarren (im Wien wurden viele Pfarren beispielsweise heuer zusammengelegt)
Religion wird bei steigendem Wohlstand halt immer unwichtiger, dazu kommen die ganzen Skandale. Darunter leiden dann leider auch die paar wenigen positiven Dinge die es in und rund um die Kirche auch gibt.

Sehr interessant finde ich in diesem Zusammenhang eben auch den Text den ich auf der Website der SGAW fand:

"Ein Problem brachte die SGAW etwas ins Wanken, nämlich der verständliche, jedoch nicht immer akzeptierte Wunsch
einzelner Klubs, durch die Hinzunahme von starken Spielern um jeden Preis gewinnen zu wollen.
Auch gab es vom
Start weg einige sehr starke Spieler, die man nicht einfach ausschließen wollte.
Mehrere Versuche, diese Entwicklung
in den Griff zu bekommen, mündeten schließlich in der Schaffung von zwei parallelen Bewerben, nämlich des so genannten
„Offenen Bewerbes“ – dort durften auch starke Spieler tätig sein, sowie des „Amateurbewerbes“, bei welchem eine
Punktegrenze aus der Rangliste des Wiener Tischtennisverbandes festgesetzt wurde und SpielerInnen mit einer zu hohen
Punkteanzahl von der Teilnahme ausgeschlossen sind.

Und das wiederum war eigentlich die Geburtsstunde der SGAW als Institution für den Breiten- und Hobbysport. Nun
plötzlich war es auch für nicht ganz so starke Spieler wieder interessant geworden, gegen ähnlich starke Aktive zu spielen
und während sich der Amateurbewerb kontinuierlich weiter entwickelte, ging es mit dem Offenen Bewerb langsam
bergab. Dies auch deshalb, weil sich gesellschaftlich und interessensmäßig neue Situationen ergaben und weil das große
Leistungsgefälle im Offenen Bewerb sowohl für die Starken, als auch für die Schwächeren wenig interessant war.
Und
während der Offene Bewerb letztlich wegen zu geringem Interesse beendet wurde, wuchs der Amateurbewerb auf bis
zu rund 50 Mannschaften an
, inzwischen mehr und mehr computerunterstützt. Doch auch dieser Bewerb bekam die
Tatsache zu spüren, dass viele neue Sportarten die Interessen verlagerten und die Menschen viele Dinge heute
anders sehen als früher und so pendelte sich die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften etwa bei 30 ein."

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2013, 13:46 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Ich finde es toll, dass St. Anton den Nachwuchs motivieren kann :) Ich fürchte nur, dass ihr da eine große Ausnahme in der RHTT seid...vielleicht wäre die Einführung einer Punkterangliste ein Kompromiss...

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2013, 13:57 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
_lümmmel hat geschrieben:
Ich finde es toll, dass St. Anton den Nachwuchs motivieren kann :) Ich fürchte nur, dass ihr da eine große Ausnahme in der RHTT seid...vielleicht wäre die Einführung einer Punkterangliste ein Kompromiss...


Kann ich mir grundsätzlich alles vorstellen. Nur muss das gut durchdacht sein und auf die RHTT abgestimmt. Nicht "irgendwas" aus dem VÖB einfach übernehmen, was schon dort Kinderkrankheiten hat.

ICH werd mir aber sicher keine Regeländerungen mehr einfallen lassen. Egal wie gut die bisher waren, wurden sie jedesmal niedergeschmettert (meiner Meinung nach grundlos). Da fehlt ein wenig der Spaß. Und ich denke so wird es in Zukunft beinahe jedem Vorschlag gehen..

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: So 4. Aug 2013, 14:20 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Lese ich da etwa eine Kränkung heraus? :dontknow:

Ich kan dich gut verstehen, dass du diesbezüglich keine Zeit mehr investieren möchtest!

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2013, 10:37 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
_lümmmel hat geschrieben:
Lese ich da etwa eine Kränkung heraus? :dontknow:

Ich kan dich gut verstehen, dass du diesbezüglich keine Zeit mehr investieren möchtest!


Nein Kränkung nicht. Aber ich sehe keinen Sinn dahinter, Zeit zu investieren, mir Gedanken zu machen, wenn diesen Gedanken dann keinerlei Beachtung geschenkt wird. Ich werde nach diesen beiden Saisonen auch zu 80% nicht mehr für die nächste Amtsperiode kandidieren. Da dürfen sich dann andere mit ihren hausgemachten und teilweise fehlerhaften Regeln herumschlagen :mrgreen: :wave:
4 Jahre Vorstand ist dann eh mehr als genug. Bin ja kein Sesselkleber :)

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Belange rund um die RHTT
BeitragVerfasst: Mo 5. Aug 2013, 11:31 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1425
Wohnort: Tulln
Kann dich gut verstehen :)

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regelfragen, Anliegen, Verbesserungsvorschläge der RHTT
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 21:55 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
Am Donnerstag steht die Generalversammlung bevor. Neben der Wahl der neuen Verbandsfunktionäre (es wird einige Änderungen geben - so viel sei schon mal verraten) wird vor allem über 3 wichtige Themen abgestimmt:

1) Plastik oder Zelluloid oder jeder wie er will in der kommenden Saison.
2) Öffnung der RHTT für Verbandsspieler
3) Einführung einer RC-Punkterangliste

Meine Meinung:
1) jeder wie er will, aber man muss den Balltyp im Vorfeld ankündigen
2) dagegen
3) dafür, wenn gut durchdacht

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Thread für Verbesserungsvorschläge, Anliegen, ect. zur RHTT
BeitragVerfasst: So 10. Apr 2016, 22:17 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1953
Sollten wir es schaffen für kommende Saison kein Team zu verlieren und sogar 2 oder mehr Teams dazu zu gewinnen (dann wären es 32 Mannschaften) müsste man direkt überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre eine 3. Klasse zu eröffnen und die Teams in vier 8er-Klassen einzuteilen.

Da es heuer doch recht viele kampflose Abgaben gab weil zahlreiche Teams offenbar Terminprobleme hatten, hätte diese Variante für mich mehr Vor- als Nachteile.

Vorteile:
-) statt 18 Runden nur 14 Runden
-) mehr spielfreie Wochen um eventuell eine Verschiebung einzuschieben.
-) geringeres Leistungsgefälle innerhalb der Klassen

Nachteile:
-) weniger Runden für Leute die gern regelmäßig spielen
-) weniger Abwechslung innerhalb einer Saison was die Gegner betrifft.

Ich denke der erste genannte Nachteil betrifft aber die wenigsten bei uns. Denn entweder die Zeitressourcen sind eben eh begrenzt, oder die Leute spielen parallel eh auch noch VÖB und/oder SGAW.

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de