Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Di 17. Sep 2019, 05:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 431 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: So 31. Mär 2013, 22:34 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
Die Rangliste von der DSG Saison 2010/11 kann man leider nicht mehr aufrufen, aber aus der Erinnerung heraus war er damals Top 5-7 hinter Leuten wie Lehner, Kienast und Co. Letztes Jahr eine Klasse höher eben mit 16:23 negativ, heuer mit 25:16 komplett umgedreht. Dabei hatte die 1. Klasse heuer mMn ein besseres Niveau als letzte Saison. Wie gesagt, außer Eichhorn fällt mir keiner mit einer ähnlichen Leistungssteigerung ein. Eventuell noch Punzer/Borlak/Dejan von KSV 2 und 3

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: Do 4. Apr 2013, 01:19 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
St. Anton/3 sichert sich den Titel in der 2. Klasse mit einem 6:1 gegen Franz von Sales.

Leider gibt es aus Anton-Sicht auch eine unerfreuliche Nachricht. Anton/1 verliert das Cup Viertelfinale gegen Titelverteidiger Franz von Sales/1 mit 4:5. xLeitix (2:1) und Michael (2:1) holen zu zweit (!!) 4 Punkte gegen Thomas (2:0), Martin (0:2) und Reini (0:2).
Schade, mit Nazmi hätten wir sicher gewonnen, mit Marcel zumindest eine Chance gehabt. Große Chance vergeben. Schade, dass sich unsere drei besten Spieler nicht mit einem historischen Halbfinale von der Bühne RHTT verabschieden konnten, möglich wäre es wie im Vorhinein vermutet, eindeutig gewesen :?

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: Do 4. Apr 2013, 23:49 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 19. Okt 2012, 06:54
Beiträge: 24
Spannend war auch das weitere Cupspiel dieser Woche Stadlau gg Wolfersberg.
Obwohl die Heimmannschaft schon 3:2 geführt hat konnte Richard Tekula mit einem 3:0 den Sieg sicherzustellen.

Hat Spaß gemacht wieder Ligaluft zu schnuppern. Nächstes Jahr gibts hoffentlich mehr davon!
Obmann


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: Fr 12. Apr 2013, 07:17 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Fr 20. Apr 2012, 14:16
Beiträge: 116
Einen neuerlichen Showdown gab es am 11.04.2013 in der Liga: Wolfersberg gegen Franz von Sales war nicht ganz die Klasse-Begegnung, die wir uns erhofft hätten – spannend war es aber trotzdem, weil ja vier Teams (Sajoma, Sales, Donaufeld, Wolfersberg) um den Vizemeister-Titel rittern.

Vorentscheidend war wohl, dass Sales nicht die absolute Top-Mannschaft aktivieren konnte. Spellitz, Kiolbasa, Kafka taten sich schwer gegen Haselböck, Holzwarth, Tekula. Am Ende wurde es ein 6:1 für WOL; den einzigen Sieg für Sales holte Thomas Spellitz 3:2 gegen Thomas Holzwarth. Das Doppel konnte WOL sauknapp 3:2 an sich reißen.

Die Spiele waren insgesamt bissl krampfig, man hat schon gemerkt, dass den Teams bewusst war, dass eine Niederlage den Verlust des Stockerlplatzes nach sich zieht. Ansonsten war es wie immer sehr angenehm, witzig und fair. :thumbup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: Sa 13. Apr 2013, 16:30 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
Richard3006 hat geschrieben:
wie immer sehr angenehm, witzig und fair. :thumbup:


Reini <3

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 23:36 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
Herzliche Gratulation noch einmal an alle Klassenmeister 2012/2013:

Juventus Wien (Liga), KSV Berufsschulen (1. Klasse) & St. Anton/3 (2. Klasse)


Dateianhänge:
Test.jpg
Test.jpg [ 428.36 KiB | 10596-mal betrachtet ]

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 09:52 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 19. Okt 2012, 06:54
Beiträge: 24
Es war das erwartet knappe Match.

0:1 Gleich zu Beginn verlor Klaus gegen Wöginger in 4 Sätzen was Stadlau gleich mal unter Druck setzte.
1:1 Hosp drehte dann gegen Riegler eine 0:2 Satzrückstand in einen 3:2 Sieg.
1:2 Das erwartet schwierige Match war Göbl-Müllner - Dietmar hat seine Vorhand wirklich stark verbessert und im 4. Satz klar gewonnen.
Dies führte zu einem Schlägerwurf seitens Göbl (das erste Mal seit 2 Jahren - zeigt schon wieviel Emotion in dieser Partie war).
2:2. Mit einem deutlichen Favoritensieg konnte Hosp auf 2:2 stellen
2:3. Mit einem deutlichen Favoritensieg zog Hubertus mit Müllner-Klaus auf 3:2 davon
3:3. In einer an Spannung kaum überbietbaren Partie gewann Göbl im 5.Satz 11:9 gegen Riegler was der Knackpunkt des Matches war
3:4. Ebenso spannend war Hosp-Müllner. Diesmal konnte St. Hubertus im 5. Satz 11:9 gewinnen
4:4. Gegen Wöginger behielt Göbl die Nerven und gewann glatt in drei Sätzen
5:4. Die neunte und entscheidende Partie wurde von Stadlau durch eine w.o. Partie gewonnen. Riegler war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr anwesend (begründet durch unsportlichkeit von Stadlau (Schlägerwurf) und mannschaftsinternen Diskussionen).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 10:46 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
Hört sich ja witzig an. Immer wieder diese Unsportlichkeiten. :D

Spaß bei Seite, ich finde es schade dass es offenbar immer wieder Leute gibt die sportliche Emotionen nicht richtig interpretieren, sei es Klatschen, Anfeuern, Schläger werfen (wobei das halt nicht sein sollte) oder sonstiges...

Nach Rieger hat nun also auch Riegler eine Partie wegen unsportlichen Verhaltens w.o. gegeben...

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 11:46 
ein schlägerwurf genügt schon, um nicht mehr weiterzuspielen? :scratch:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 19:36 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
oliver463 hat geschrieben:
ein schlägerwurf genügt schon, um nicht mehr weiterzuspielen? :scratch:


Ich war zwar nicht dabei, aber der Schlägerwurf in Kombination mit zwei knappen Niederlagen und offenbar mannschaftsinternen Diskussionen anscheinend schon.

Aber ich könnte dir ganz andere Geschichten erzählen. :D
Heuer ist beispielsweise einer nachhause gegangen, weil ich bei einem seiner Annahmefehler aufmunternd/anfeuernd für meinen Mannschaftskollegen geklatscht habe. Ok, das ist nur die halbe Wahrheit. Beim ersten Mal Klatschen hat er sich nur lautstark bei mir beschwert, beim zweiten Mal Klatschen eines anderen Mannschaftskollegen ist er dann gegangen :D

Aber schräge Leute gibt es doch überall.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 19:43 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 19. Okt 2012, 06:54
Beiträge: 24
oliver463 hat geschrieben:
ein schlägerwurf genügt schon, um nicht mehr weiterzuspielen? :scratch:


Um ehrlich zu sein - der Wurf landete nur 1m neben Riegler. War aber keine Absicht und ich wollte auch niemand treffen.
Insgesamt gar nicht ok und ich hätte gedacht das endlich im Griff zu haben.

Ich hätte deshalb auch nicht aufgehört, hätt mir vom Schlägerwerfer aber auch meinen Teil gedacht.

So und jetzt arbeite ich wieder an meiner Psyche auf dass ich alle Partien nächstes Jahr mit mentaler Stärke gewinne :-)
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 19:53 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
Obmann hat geschrieben:
Insgesamt gar nicht ok und ich hätte gedacht das endlich im Griff zu haben.

Jetzt weiß ich woher du deinen schrecklichen Ruf hast :mrgreen: Hatte also doch einen wahren Kern...

Freu mich schon auf den Abstiegskampf zwischen Stadlau und St. Anton/1. Besonders auf das direkte Duell zwischen Obmann und Schriftführer, das ja besondere Brisanz genießt, nachdem du unverständlicherweise gegen meinen sinnvollen Antrag abgestimmt hast... :notworthy:

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Zuletzt geändert von Harnikfan am Fr 14. Jun 2013, 00:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 21:55 
macht nix, bist in guter gesellschaft



Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 09:12 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 14. Jun 2013, 06:47
Beiträge: 11
Damit die Betrachtungsweisen hier nicht einseitig bleiben, möchte ich (Roman von Hubertus) ausnahmsweise auch meinen Senf dazu geben:

1)Es ist ein großer Unterschied, ob der Schläger in menschenleeren Raum (der Raum war schließlich groß genug, um sich eine Ecke auszusuchen, in der niemand sitzt) geworfen wird oder in eine Richtung, wo 2(!) Menschen sitzen. Wir sind ja schon die ganze Zeit über dort gesessen, das musst du (Wolfgang G.!), doch mitbekommen haben! Es macht auch einen Unterschied, ob der Schläger aus 2 Metern "leicht" Richtung Tasche geworfen wird, oder, ob er aus etwa 5 Metern einfach in eine Ecke geschleudert wird, sodass er knapp neben einem gegnerischen Spieler landet (noch knapper war der Schläger übrigens an unserem Martin dran). Eine Entschuldigung von Göbl hab ich übrigens an dem Abend solange ich da war (bis 3 Partien vor dem Ende) auch nicht gehört (auch nicht Martin gegenüber – sollte ich das überhört haben, sorry!)

2)Abgesehen von dem obmann'schen Schlägerwurf war da noch die Aktion vom Hosp, der sich durch das Feuern des Balles in Richtung von – richtig geraten – wieder unserem Martin hervorgetan hat. Und damit meine ich nicht ein "zufälliges" Schlagen des Balles in diese Richtung, sondern er wirft den Ball kurz auf (ähnlich wie bei einem Tennisaufschlag) und zieht voll in Richtung Martin durch, obwohl der genau gegenüber von ihm steht. Er entschuldigt sich zwar gleich darauf und meint, er wollte ihn nicht abschießen (getroffen hat er ihn, glaub ich, eh nicht!), aber auch hier frage ich mich, wieso er den Ball nicht irgendwohin ballert, wo keiner steht?? Nein, er schießt ihn genau auf die gegenüberliegende Seite des Tisches, wo natürlich eben der Gegner steht. Was soll dieser Scheiß, jetzt mal ganz ehrlich?? Das zeugt von so einer Respektlosigkeit, dass es mir ehrlich gesagt gleichgültig ist, ob das ich bin oder einer meiner Mitspieler, dem das passiert, sowas sollte keinen Platz haben, schon gar nicht in einer Hobbyliga. :!:

3)Meine eigene Schuld an dem Eklat: Die ist sicher insofern vorhanden, als ich schon länger keinen Kopf für Tischtennis bzw für Bewerbsspiele habe und oft mit einer sehr negativen Einstellung komme. Das macht dann natürlich auch anfällig dafür, übersensibel zu werden und das ist mein eigenes Problem und nicht die Schuld von jemand anderem. Allerdings entschuldigt das nicht das Stadlauer unsportliche Verhalten. Ich hab selber schon oft geflucht oder (in unserem Heimlokal!) wo dagegengetreten. Aber ich gefährde nicht die körperliche Unversehrtheit meiner Gegner!

Das nur zu dem Thema "schräge Leute" und "wer wann und warum von einem Spiel abtritt" - Zornausbrüche jeglicher Art würde ich nie kritisieren (da würde mein Glashaus nämlich schnell Sprünge von den Steinen bekommen, die ich werfe), aber was da passiert ist, geht zu weit. Ich lass mir nicht nachsagen, dass ich bloß die Emotionen meiner Gegner falsch interpretiert habe. Natürlich bin ich mir im Klaren darüber, dass weder Hosp noch Göbl jemanden verletzen wollten! Fahrlässig war es dennoch und dafür fehlt mir das Verständnis.

Ich hoffe, den Herren Göbl und Hosp ist klar, was da passieren hätte können. So ein gefetzter Ball kann auch ins Auge gehen, im wahrsten Sinne des Wortes. Was der Schläger anrichten hätte können, wenn er wen mit dem Tempo getroffen hätte, brauch ich wohl nicht zu erläutern. Sind wir mal froh, dass es soweit zum Glück (!!!) nicht gekommen ist. Und ein Glück war es, denn ihr (die 2 Wolfis) könnt mir nicht erzählen, dass ihr noch kontrollieren könnt, wohin ihr trefft, wenn ihr mit solcher Aggression Bälle oder Schläger in Richtungen abfeuert, in der jemand sitzt oder steht.

Ich muss die Verantwortung dafür, dass ich gegangen bin, letztlich alleine übernehmen, aber nur so viel: da ich an diesem Tag spielerisch für meine Verhältnisse sehr sehr gut drauf war (gegen Hosp und Göbl nur so knapp zu verlieren, ist für mich recht gut und ich war von meinen Niederlagen gar nicht mal so enttäuscht, wie ihr vielleicht denkt, im Gegenteil, ich war echt zufrieden, dass ich nach 2 Monaten Tischtennispause mit 2 für mich sehr guten Spielern so mithalten konnte), glaube ich ehrlich gesagt, dass es euer 3er in der letzten Partie gegen mich sehr schwer gehabt hätte, euren Aufstieg zu fixieren (zumal ich ihn auch letztes Mal geschlagen habe und mir sein defensives Spiel sehr entgegen kommt). Aber, wie ihr euch sicher schon richtig denkt, ist dies nun hinfällig. Ich gratuliere zum Aufstieg! :clap:

Ich hoffe, das war es euch wert. Ich finde es unsportlich und menschlich daneben. :frown: Dass Ihr eure Hände womöglich in Unschuld wascht und euch darauf stützt, dass ja bloß ich überreagiert habe, ist eure Sache und kann ich nicht beeinflussen. Trotzdem wollte ich zumindest die Möglichkeit nutzen, auch meine Sichtweise darzulegen.

P.s.: Ausnehmen möchte ich aus der Kritik unsportlichen Verhaltens euren 3er (klaus?): Der war absolut fair!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 12:00 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 19. Okt 2012, 06:54
Beiträge: 24
Roman,

Als erstes möchte ich mich ehrlich entschuldigen und verstehe Deine Argumente. Ich hatte mich in der 1/10 Sekunde nicht im Griff.
Es tut mir leid dass der Wurf in Eure Richtung ging, Absicht war das nicht sondern völlig unkontrolliert. Ich bin froh niemand getroffen zu haben. Ich hatte früher immer wieder Probleme bei Niederlagen meine Nerven im Griff zu halten, die letzten beiden Jahre aber an sich wenige Probleme.

Natürlich ist das unsportlich. Ein bisschen stört mich dann natürlich insgesamt ins unsportliche Eck gestellt zu werden. Letztlich gab es zwei unüberlegte Szenen von 1/10 Sekunde, die restlichen 3 Stunden gingen von beiden Seiten sehr freundschaftlich fair ab.

Ich hoffe darauf im Laufe der nächsten Saisonen gegen Euch spielen zu können. Ohne Schlägerwurf und Abtreten.
VIele Grüße
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 13:04 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
@pumuckl:
Ich möchte hiermit öffentlich beteuern, dass mein "schräge Leute" nicht auf dich bezogen war, sondern auf den von mir geschilderten Vorfall. Bei deinem war ich ja nicht dabei und da ich sowohl dich als auch unseren Obmann als recht sportlichen und fairen Spieler kennengelernt habe, kam dieser Eklat auch sehr überraschend. Die Aussage, Emotionen nicht richtig deuten zu können, hab ich auch getätigt bevor ich wusste, dass der Schläger nur haarscharf einen Spieler verfehlt hat. Dennoch vertrete ich halt die Meinung, dass ein Abtreten bzw. kampfloses Abgeben einer Partie, in der man noch dazu der Favorit ist, auch keine Lösung darstellt und in gewisser Weise sogar als im Stich lassen der eigenen Mannschaftskollegen betrachtet werden kann.
Sinnvoller wäre es wohl solche Vorfälle vor Ort zu besprechen und wenn möglich aus der Welt zu schaffen. Wobei ich natürlich auch Verständnis habe, dass das nicht immer möglich ist. Ich hatte selbst schon mal eine mannschaftsinterne Auseinandersetzung und habe lieber hier im Forum meinem Frust freien Lauf gelassen als es vor Ort zu klären. Geht halt manchmal einfach nicht...

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: Sa 15. Jun 2013, 23:32 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1464
Wohnort: Tulln
Leider haben auch wir die Unsportlichkeiten (Schläger werfen und Beschimpfungen) von Hosp und Göbl gegen uns in der Meisterschaft erlebt, obwohl wir keinen Anlass dazu gegeben haben. Oder ertrugen beide das 1:6 Heimdebakel nicht? Das war wohl die Belohnung dafür, dass wir Stadlau verschoben haben...Entschuldigt haben sich beide bis heute nicht. Schade eigentlich, denn als Obmann sollte man auch eine Vorbildfunktion erfüllen...

P.S.: Kann mich nur erinnern, dass Göbl und Hosp während unserer Partie dauernd gezankt haben. Vielleicht ließen beide ihren Frust an uns aus?

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2013, 10:39 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 14. Jun 2013, 06:47
Beiträge: 11
@harnikfan: du hast vollkommen recht, ich hab meine mitspieler hängen lassen und das war ebenfalls sehr unsportlich von mir und ich bin auch sehr unglücklich, diese entscheidung getroffen zu haben :banghead: weniger wegen dem abstieg sondern einfach, weil ich beide gern mag und weil sie das nicht verdient haben, in einer relegationspartie, in der sie sich voll reinhauen, so stehen gelassen zu werden

@wolfgang: ich geb dir recht, ansonsten hat es in dieser partie nichts gegeben. ich wollte auch nicht behaupten, dass ihr grundsätzlich unsportlich seid, so war es echt nicht gemeint! gleichzeitig muss ich sagen, dass es in unserer letzten begegnung vor dieser auch schon ein paar ungute aktionen vom hosp gegeben hat (runterfangen meines services mit dem hinweis, dass es nicht korrekt ausgeführt wurde und das in einem sehr schroffen tonfall, was ich zieml daneben fand, vor allem weil hier viele nicht korrekt servieren; beschwerde über die falsche ballfarbe; teilweise heftiges treten gegen unsere inneneinrichtung, also tisch und kasten...letzteres kann man von mir aus daheim machen, aber nicht in einer auswärtsstätte) - also das nur, damit du verstehst, warum ich nach 3 stadlau-partien, die ich gespielt habe, in denen es 2 mal aktionen gegeben hat, die sich meines erachtens zu stark gegen gegner gerichtet haben, etwas entnervt war

möchte mich hier aber nicht als moralapostel aufspielen, ich weiß, dass ich selber an mir und meiner einstellung arbeiten muss und dass auch ich manchmal etwas ungut rüberkommen kann.

ich hoffe jedenfalls, dass ich sowas nicht mehr (egal gegen welche manschaft) erleben muss, es beeinflusst nämlich schon auch das ergebnis (martin war nach der partie gegen hosp doch indigniert und soweit ich mich erinnern kann, war die partie nicht soo eindeutig, glaub das waren mindestens 4 sätze) und in einer k.o-partie, die nicht bloß in das gesamtergebnis einer 18 runden umfassenden liga einfließt, sondern die alles (in dem fall die relegation) entscheidet, ist das schon...naja, so sollte es einfach nicht laufen

für mich ist es jedenfalls erledigt, ich habe das gefühl, dass ihr versteht, was ich meine und damit passts auch schon wieder. und ich weiß auch, dass ich mich selber sehr unschlau verhalten habe.

in diesem sinne noch viel spaß beim tischtennis und bis dann mal ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2013, 15:31 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
_lümmmel hat geschrieben:
Schade eigentlich, denn als Obmann sollte man auch eine Vorbildfunktion erfüllen...


Also ich denke nicht dass sowas mit irgendwelchen Ämtern zu tun hat. Gewisse Verhaltensweisen sind generell unangebracht, egal ob man ein Amt inne hat oder nicht. Genauso muss sich ein Obmann Schriftführer, Kassier oder was auch immer, nicht korrekter verhalten als der Rest der Liga. Solange das Amt mit besten Wissen und Gewissen ausgeübt wird.

Außerdem - und das möchte ich auch unbedingt mal los werden - ich glaube die wenigsten reissen sich um irgendwelche Ämter in der RHTT. Denn außer Arbeitsaufwand hat keiner irgendwelche großen Vorteile dadurch. Es wird keiner daran gehindert eines der Ämter zu übernehmen. Im Gegenteil, es findet sich ja nicht mal ein Klassenverantwortlicher für die Liga.
Daher auch bitte nicht von Verantwortung oder sonstigen Verpflichtungen reden. Wir machen das ehrenamtlich, weil uns an dieser über Jahrzehnte gewachsenen Gemeinschaft etwas liegt. Und ich sag mal ganz frech ohne Wolfgang, Martin und mir gäbe es diesen Verband wohl nicht. Zumindest macht es nicht gerade den Anschein, als ob jemand diese Verantwortung übernehmen wollen würde.

Um wieder zum eigentlichen Thema zurück zu kommen: _lümmel, du solltest aus Verbandszeiten doch wesentlich schlimmeres gewohnt sein, als die beiden Stadlauer "Wolfgänge" ???

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2013, 15:42 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1464
Wohnort: Tulln
@harnikfan

Natürlich ist es hoch anzurechnen, wenn jemand freiwillig und unentgeltlich Verbandsarbeit übernimmt. Ich finde allerdings schon, dass man als oberster Repräsentant eines Verbandes eine gewisse Vorbildfunktion inne hat. Insgesamt betrachtet ist das Verhältnis der Spieler amikaler als im WTTV (meine subjektive Wahrnehmung). ;)

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Relegation Stadlau-St. Hubertus 5:4
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2013, 22:00 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
_lümmmel hat geschrieben:
@harnikfan

Natürlich ist es hoch anzurechnen, wenn jemand freiwillig und unentgeltlich Verbandsarbeit übernimmt. Ich finde allerdings schon, dass man als oberster Repräsentant eines Verbandes eine gewisse Vorbildfunktion inne hat. Insgesamt betrachtet ist das Verhältnis der Spieler amikaler als im WTTV (meine subjektive Wahrnehmung). ;)

Nach außen hin schon. Innerhalb der eigenen Liga sollte er sich genauso vorbildlich benehmen wie jeder andere auch ;)

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: So 29. Sep 2013, 00:59 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
Die neue Saison hat begonnen und es gab natürlich traditionell auch schon die ersten Verschiebungen :mrgreen:

Die Spiele sind grundsätzlich nicht sehr überraschend ausgegangen, außer vielleicht KSV Berufsschulen vs. Penzing. Da hat irgendwie jeder jeden geschlagen. Große Favoriten haben gegen Außenseiter verloren, die dann wiederum selbst verloren haben, als sie Favoriten waren.

5:5 ist angesichts des "kuriosen" Resultats aber wohl eh ein angemessenes Ergebnis :)

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: So 29. Sep 2013, 19:15 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1464
Wohnort: Tulln
Nach 2:5 haben die Jungs noch ein Remis geholt :) Penzing war in dieser bzw. unserer Aufstellung klarer Favorit. So gesehen ist der gewonnene Punkt ein Erfolg :-)

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: Mo 30. Sep 2013, 16:17 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
_lümmmel hat geschrieben:
Nach 2:5 haben die Jungs noch ein Remis geholt :) Penzing war in dieser bzw. unserer Aufstellung klarer Favorit. So gesehen ist der gewonnene Punkt ein Erfolg :-)

Wenn Ronny (in allen 3 Spielen) wie beim SommerCup Finale agiert, gewinnt ihr sogar.

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RHTT - Robert Hanak Tischtennis Meisterschaft
BeitragVerfasst: Sa 12. Okt 2013, 02:12 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1971
Ronny (KSV) besiegt Lukas (Sportunion) :thumbup:

Das beweist für mich, dass Robert + Ronny in der Liga eine ähnlich gute Figur gemacht hätten, wie es Bruno + Titus heuer machen werden (sprich: Top 5)
Immerhin war Lukas Liga-Top10 Spieler in den letzten Jahren....

KSV hat dennoch mit 3:6 verloren, danach fällt das Niveau bei euch offenbar doch zu sehr ab...

St. Anton gehts aber auch kaum besser. ANT/1 ist noch ohne Punkt, wobei wir gegen Grom/1 überraschend nahe dran waren. ANT/3 ist ebenfalls noch punktelos, nach bereits 3 Runden. Und ANT/4 hat nach drei Begegnungen nur ein Remis geschafft.

Einzig ANT/2 spielt um einen Podestplatz heuer und liegt aktuell nach 2 Siegen aus 2 Spielen auf Platz 2. :thumbup:

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 431 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de