Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 12:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2009, 16:32 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: So 3. Mai 2009, 01:00
Beiträge: 1
Moin,
Spiel jetzt schon seit einiger Zeit Tischtennis und hab mir vorheriges jahr mal nen "besseren" Schläger gekauft(donic schildktöz 600 glaub ich)
Da die Beläge von dem nun mehr oder weniger abgenutzt sind wollt ich mir neue kaufen.
hab mich mal auf wiipedia umgeschaut was es für arten gibt.

Spiele hauptsächlich auf geschwindikeit, außer bei der Angabe hab ich kaum Spins in meinem Spiel. Wäre es dann besser das "auszubauen" und danach beläge zu kaufen? oder zwei verschieden Beläge (einen für speed anderen für spin)

Möchte grundsätzlich mein Holz behalten da ich nicht all zu viel für meinen Schläger ausgeben will(spiele nur Hobby mäßig und in keinem verein, trotzdem fast täglich)

Btw: Wärs vl. ne Option einen bessern Schläger aber Gebraucht zu kaufen, und inwiefern wirkt sich nun das Hol aus?

Ps.MArkenunterschiede?

thx schon mal für die Hilfe





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2009, 18:22 
Offline
Jägermeister
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 3279
Guckst Du bzw. gehst Du....http://www.gosports.at



40....na und?

eden4ever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2009, 21:54 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1945
Ich bin nicht gerade sehr geübt im Kleben von Belägen (also eigentlich hab ich noch nie einen geklebt)
Wo kann ich in Wien hin gehen, um mir Beläge zu kaufen und bekleben zu lassen?


Sind wir nicht alle ein bisschen "Ping Pong"?

Nikmido
www.myasb.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 10. Mai 2009, 22:38 
Offline
Topspinner

Registriert: Fr 16. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1265
Wohnort: Good Old Vienna
ebendort - musst halt die Tips der Tierkreuzung Igel+Fisch aufnehmen



Optimismus ist nur eine Form von Informationsmangel !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 13:16 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Mär 2004, 01:00
Beiträge: 309
@wrock
es hat auf keinem level viel sinn, besonders am material herumzudoktern. am allerwenigsten, wenn du noch nicht so lange spielst. also empfehle ich für das erlernen einer soliden technik beide seiten gleich zu spielen. gegen das behalten deines holzes spricht in meinen augen nichts. beläge müssen's auch nicht grade die teuersten sein - nicht zu dick (vl. um die 1.8mm), aber recht griffig (sriver war noch nie die falsche wahl).

merke: es heißt "aufschlag" oder auch engl. "service". angeben tun nur angeber

@harnikfan
wäre noch hinzuzufügen, daß wenn du in einem verein spielst, sich sicher jemand finden wird, der dir die neuen beläge (auch mit seinem kleber) auf das holz klebt.


Dr.exnoppe,
Papa von Jonas, *2.8.2008


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 20:41 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1945

Quote:

@wrock
es hat auf keinem level viel sinn, besonders am material herumzudoktern. am allerwenigsten, wenn du noch nicht so lange spielst. also empfehle ich für das erlernen einer soliden technik beide seiten gleich zu spielen. gegen das behalten deines holzes spricht in meinen augen nichts. beläge müssen's auch nicht grade die teuersten sein - nicht zu dick (vl. um die 1.8mm), aber recht griffig (sriver war noch nie die falsche wahl).

merke: es heißt "aufschlag" oder auch engl. "service". angeben tun nur angeber

@harnikfan
wäre noch hinzuzufügen, daß wenn du in einem verein spielst, sich sicher jemand finden wird, der dir die neuen beläge (auch mit seinem kleber) auf das holz klebt.



Meine beiden besten Klubkollegen haben anscheinend etwas falsch gemacht beim Kleben, bei ihnen hat der Kleber nämlich eine Schicht hinterlassen.

Und sonst haben wir nur Noppen Spieler, die sich mit dem Kleben von glatten Belägen nicht wirklich auskennen.





Sind wir nicht alle ein bisschen "Ping Pong"?

Nikmido
www.myasb.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 11. Mai 2009, 22:34 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6017
jeder kleber hinterlässt eine schicht. wenn man also einen belag wieder entfernt, muss man eventuell kleberreste vorsichtig entfernen.
viel kann man nicht falsch machen beim kleben. belag und holz einschmieren (gleichmäßig verstreichen). einige minuten je nach kleber trocknen lassen (also nicht feucht aufkleben). belag auf holz legen (schriftzug beim griff). leicht andrücken (ohne den belag stark zu dehnen oder auszuwalzen). dann mit einer schere den überstehenden teil wegschneiden (wer es besonders genau will, kann auch ein stanleymesser benützen). kantenband, falls vorhanden, befestigen. fertig. keine hexerei.
ps: auch ein noppenspieler muss seinen belag irgendwie befestigen. verwenden die etwa eine klebefolie?




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 12. Mai 2009, 07:53 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 713

Quote:

ps: auch ein noppenspieler muss seinen belag irgendwie befestigen. verwenden die etwa eine klebefolie?



Bei "Noppen" (gemeint sind Noppen-Außen-Beläge, Kurze oder Lange) gibt es welche mit Schwamm (werden dann geklebt wie "Normale") und ohne Schwamm (s.g. OX). Bei letzteren gibt es Spieler, die schwören auf Klebermethode. Selbst, wenn dem Belag der Hersteller eine Klebefolie empfiehlt (Toni Hold) oder sogar integriert ist (TSP Curl). Mir persönlich ist letzteres am liebsten (keine "Drecklerei" und Blasengefahr). Dazu, ist aber nicht üblich, schütze ich die Kanten mit einer umlaufenden Naht - aber bitte Vorsicht!! - Sekundenkleber. Im Kopfbereich des Schlägers ein sehr guter "Panzer" bei Tischberührung, beim Griffübergang Schutz vor der schweißigen Hand. Bei Belagswechsel, OX-Beläge müssen relativ selten erneuert werden (falls nicht vorzeitig verboten *g*) muss/kann die "Schutznaht" vor Neuaufbringung mit Schmiergelpapier behutsam entfernt, zumindest "auf Holz-Eben" geschliffen werden.
FROHES SCHAFFEN




Die Jungen rennen zwar schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 13. Mai 2009, 22:37 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1945

Quote:

Guckst Du bzw. gehst Du....http://www.gosports.at




Wie kommt man mit den Öffis am besten dort hin (Bevorzuge U-Bahn)

Kann man sich dort wegen Material auch beraten lassen?
LG Harnikfan


Sind wir nicht alle ein bisschen "Ping Pong"?

Nikmido
www.myasb.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 14. Mai 2009, 00:34 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6017
johnstraße + 10min fußweg, alles weitere siehe wienerlinien.at
kompetente beratung definitiv inkludiert




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2009, 10:01 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 3. Dez 2008, 01:00
Beiträge: 20
Ich habe mein Holz auch von dort und kann stealth nur zustimmen. Hier wirst du wirklich sehr gut beraten !

Ein bisschen kompliziert zu finden, zumindest beim ersten Mal

Bin damals fast eine Stunde umhergeirrt

lg


Butterfly Primorac off -
VH: Sriver EL 2,1
RH: Sriver FX 1,7


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2009, 10:19 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 2. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 486
Auf der Website des Shops findest du noch einen genauen Fußwegplan...
Sollte also keine Schwierigkeit sein dort hin zu finden, auch wenn man zum ersten Mal hingeht


Überzeugter Minimalist
System:
Intel Core2Duo@2x3,46GHz|Corsair XMS2 DHX 2GB|X1950Pro 512MB|Asus P5K|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Mai 2009, 15:12 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jan 2008, 01:00
Beiträge: 749
Wohnort: Wien

Quote:

johnstraße + 10min fußweg, alles weitere siehe wienerlinien.at
kompetente beratung definitiv inkludiert



das kann ich nur bestätigen, kenn die dort ausm geschäft seit 8-10jahren und die sind echt sehr nett und beraten einen super also schau dir das mal an, wirst es sicher nicht bereuen

Quote:

Bin damals fast eine Stunde umhergeirrt



was ist bei dir "damals" und wo bist da bitte herum gegangen das du des 1std nicht gefunden hast??




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Mai 2009, 15:33 
Offline
Jägermeister
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 3279
Glaube der hat noch einen Sprung auf die Gloriette gemacht....


40....na und?

eden4ever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21. Mai 2009, 09:03 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Di 5. Feb 2008, 01:00
Beiträge: 89
Ich hab meinen Schläger auch von dort.

Bin aber "beim ersten Mal" auch bisschen herumgeirrt.
Wennst nämlich in den "grünen Bereich" kommst, gibts da immer zig Wege, die man nehmen kann und ich wusste nicht, ob links/gerade aus/ oder rechts.^^


Holz: Donic Appelgren Dotec Control
VH: Donic Vario 2.0 mm Rot
RH: Donic Vario Soft 1.8 mm Schwarz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 13. Aug 2009, 23:28 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1945
Hallo Leute. Hab mir jetzt im Go Sports Shop 2 neue Beläge gekauft

Wurde (laut Rechnung) von Herrn Andreas Kopriva sehr nett beraten.
Leider hab ich vergessen wie ich meine Beläge reinigen soll.
Mir Wasser ist klar, aber wie reinigt man seine Beläge mit Wasser? Welche "Fetzen", Schwämme oder ähnliches verwendet ihr?

LG Harnikfan


Edit: Bin bei der Suche nach dem Shop (wusste nicht, dass er im ASKÖ Gebäude ist) natürlich in den Regen gekommen und bin von oben bis unten durchnässt im Shop angelangt.


Sind wir nicht alle ein bisschen "Ping Pong"?

Nikmido
www.myasb.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2009, 05:29 
Offline
Jägermeister
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 3279



40....na und?

eden4ever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2009, 07:17 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Mär 2004, 01:00
Beiträge: 309
gar nicht oder mal kurz anhauchen und abwischen. von mir aus auch mit wasser und sonst nix. für den staub reicht das und sonst wird ein belag nicht schmutzig, nur abgespielt (leider )

so ein schwamm ist in meinen augen schon ein overkill!


Dr.exnoppe,
Papa von Jonas, *2.8.2008


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2009, 09:16 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2005, 01:00
Beiträge: 1039
Das Anhauchen und Abwischen mit der Handfläche ist während des Spielens ganz praktisch. übertreiben sollte man es nicht. Auch Abreiben mit jeglichen Tüchern ist nicht empfehlenswert. Belagreiniger sind mMn unnötig. Bei "normalen" europäischen Belägen manchmal ein paar Tropfen Essigreiniger mit Hand auf Belag streichen und mit lauwarmem Wasser abwaschen, mit fusselfreiem Tuch abtupfen und der Belag ist wieder sehr griffig.
Bei klebrigen Belägen reicht die Reinigung mit klarem Wasser ohne Reiniger.
Wer seine Beläge nur selten wechselt, kann die Alterung der Oberfläche (Oxidation durch Luftsauerstoff) durch eine selbstklebende Belagschutzfolie (z. B. von Donic) verlängern. Einfach mit der Belagwalze blasenfrei aufrollen.


"Willst du einen Menschen richtig einschätzen, spiele mit ihm Tischtennis"
altes chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 14. Aug 2009, 13:45 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7664

Quote:
gar nicht oder mal kurz anhauchen und abwischen. von mir aus auch mit wasser und sonst nix. für den staub reicht das und sonst wird ein belag nicht schmutzig, nur abgespielt (leider )

so ein schwamm ist in meinen augen schon ein overkill!



Sehe ich auch so und gebe das auch immer so an meine (Nachwuchs-)Spieler weiter!


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Neulingsfragen...
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 16:18 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1945
Den gosport Shop auf der Schmelz gibts es ja angeblich nicht mehr.. :?:
Wo kann ich mich jetzt gut beraten lassen? :( (möchte wieder vom Kopriva beraten werden...)

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Neulingsfragen...
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 16:37 
Harnikfan hat geschrieben:
Den gosport Shop auf der Schmelz gibts es ja angeblich nicht mehr.. :?:
Wo kann ich mich jetzt gut beraten lassen? :( (möchte wieder vom Kopriva beraten werden...)


google ist dein freund
http://www.gosports.at/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Neulingsfragen...
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 16:55 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1945
oliver463 hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:
Den gosport Shop auf der Schmelz gibts es ja angeblich nicht mehr.. :?:
Wo kann ich mich jetzt gut beraten lassen? :( (möchte wieder vom Kopriva beraten werden...)


google ist dein freund
http://www.gosports.at/

Ja hab ich gehört. Schwechat klingt aber so weit weg... :roll:
Gibts denn wirklich gar nichts mehr in Wien sonst? Ein gesamter Shop (bzw. gar keiner) in der Hauptstadt des Einzel-TT-WM 2003 ist aber schon wenig..

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Neulingsfragen...
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 17:34 
kannst ja einen aufmachen und versuchen, davon zu leben - wird vermutlich schwierig werden

willst beraten werden, dann fahr hin


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Neulingsfragen...
BeitragVerfasst: Mi 16. Feb 2011, 17:40 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1945
oliver463 hat geschrieben:
kannst ja einen aufmachen und versuchen, davon zu leben - wird vermutlich schwierig werden

willst beraten werden, dann fahr hin


Ein Spezialshop fürs Tischtennis wird wohl nicht gewinnbringend sein, aber ein "Mehrzweckladen" wär doch sicher ne Möglichkeit.
Tut mir leid, ich werd wohl eher keinen aufmachen. Um die Welt zu verbessern hab ich mir andere Prioritäten und Ziele gesetzt. ;)

Kann ja nicht Politiker, Journalist, TT-Ladenverkäufer, Lehrer, usw. gleichzeitig sein nur weil andere es verabsäumen ihren Job gut zu machen ;)

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de