Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Di 21. Mai 2019, 15:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Aug 2008, 18:55 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 102
Wohnort: Wienerberg
Ich möchte das Thema "erlaubte griffige LN und verbotene glatte LN" hier nicht nocheinmal überstrapazieren, wurde ja lange genug mit reger Anteilnahme hier diskutiert.

Dennoch wurde/ werde ich seit einem halben jahr sowohl in der MS als auch bei Turnieren od. Trainings immer wieder von "Ungläubigen und Unwissenden" Spielern mit lächerlichen Kommentaren/ Hinweisen konfrontiert dass meine "harmlose" Feint Long3-Langnoppe verboten bzw. nicht zugelassen ist.

Nun, als mittelmäßiger Spieler in den Niederungen der Wiener Gruppen spiele ich im Rahmen meiner Möglichkeiten seit einem 3/4 Jahr diesen Belag ohne jegliches spezielles oder regelmäßiges Training, alles was ich damit spielen kann hab ich mir abgeschaut od. selbst angelernt.

Als Kenner der Materialdiskussion habe mich damals für diesen Noppenbelag entschieden weil dieser eben griffig ist und nicht verboten wird, und in "meiner" Preisklasse bin ich mit diesem Material und meist defensiven Spiel recht erfolgreich.

Ist echt schade dass viele Leute (aus Neid, Unwissenheit oder aus eigenem Unvermögen?) nicht auch mal realisieren und anerkennen können/wollen dass dieses (erlaubte) Material nicht alleine gewinnt sondern vor allem auch der Spieler damit zurechtkommen muss - was in meinem Fall wohl zutrifft.

Das ist einfach nur tief und unsportlich von solchen Leuten, besonders in meiner Klasse der Gruppenspieler, wo es um nix geht hat man das nicht notwendig sich sowas anhören zu müssen.

Aber anerkennende Worte für Erfolg und Steigerung der Spielstärke kommen vielen Grabler und Schupfer auf Wiener Gruppenniveau wohl nie über die Lippen, dann sind es wohl meist Spieler die wirklich Klasse und Erfahrung haben die eher anerkennen und auch ein fachkundiges Auge dafür haben wenn sich jemand spieltechnisch gesteigert/ verbessert hat- und nicht nur wegen dem Material.

In diesem Sinne wird es wohl Zeit eine eigene "Feint Long 3 -Trainingsgruppe" in Wien zu gründen...................




............zermürbt seine Gegner durch eine extrem sichere und schnittreiche Rückhand-Verteidigung und stört mit einer aggressiven Vorhand............


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 18. Aug 2008, 21:56 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2005, 01:00
Beiträge: 1039
Nachdem ich aus mehreren Gründen auch auf Verteidigung umgestellt habe (nur nicht aus dem "naiven" Grund, um damit erfolgreicher zu sein) bin ich der festen Überzeugung:

Eine Umstellung auf Noppen (egal ob kurz oder lang), bringt auf längere Sicht in den meisten Fällen keinen Vorteil. Anfänglich ist man selbst gehandicapt durch die Eigenfehler, die man durch automatisierte Bewegungen und die besonderen Eigenschaften des Belages macht.

In unteren Spielklassen mag es vielleicht möglich sein, die mangelnden technischen Möglichkeiten der Gegner und deren teilweise mangelndes Wissen über die Wirkung und die Taktik gegen Noppen auszunützen, um kurzfristig erfolgreicher zu sein. Spielklassen wird man aber nicht überspringen können.
Die Ausreden der Gegner, dass man nur wegen des Materials gewonnen hätte, sind abgesehen von behandelten Noppen, völlig ungerechtfertigt. Es gibt zahlreiche Spieler, die sehr gerne gegen Noppen spielen, da es meist ein sicheres Konzept gibt, die Nachteile der Noppen auszunützen.

In höheren Spielklassen braucht es jedoch besonderes Geschick und technische Fähigkeiten, um damit auch über Jahre erfolgreich bestehen zu können. Dass die Anzahl der Noppenspieler in höheren Klassen sehr gering ist, untermauert diese Behauptung.
Es gibt hier im Forum einige Spieler, die Noppen probiert haben, aber wieder zu Glatten zurückgekehrt sind, da sie vermutlich gemerkt haben, dass es nicht viel bringt. (Zertrümmerer, Enrice, Guti,...). Es gibt einige Gegner, gegen die man plötzlich gewinnt, jedoch auch andere gegen die man plötzlich verliert.

Die Weiterentwicklung der Offensivbeläge und der größere Ball haben viel von der Gefährlichkeit von langen Noppen genommen. Trotzdem können sich Chen Weixing und Joo Se Hyuk, die momentan weltbesten modernen Verteidigungsspieler nach wie vor unter den besten 30 der Welt behaupten. Sie haben aber beide eine mindestens so gute Vorhand wie ein Offensivspieler der Weltklasse.
Trotzdem haben sie es jedoch nie geschafft ein großes Turnier zu gewinnen, da immer jemand im Weg stand, der besonders gut mit diesem Spiel zurecht kam. Aufgrund der geringen Anzahl an Noppenspielern in hohen Spielklassen, haben die meisten Offensivspieler nicht die Möglichkeiten gegen diese Spielweise zu trainieren. Das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Persönlich habe ich auch schon einige Meldungen zu meiner Spielweise gesammelt:

"der weiss net amoi was sei Noppen macht und gwinnt trotzdem"
- muss ich auch nicht wissen, oder?

"hast doch eh so a schöne Rückhand, warum spüst den jetzt a Noppn??
- wenn du willst, drehe ich und spiele auch RH-Topspin, aber du wirst deine Aussage bereuen.


Nachdem ich gegen Stram knapp verloren habe, obwohl ich noch Noppenneuling bin, sagte er: "deine Noppe wird nächstes Jahr verboten"
ich:"nein, aber deine"
er:"ich hab schon nachgeschaut, meine ist erlaubt"
ich:"deine ist doch glatt?"
er:"ja, aber erlaubt"

finde ich unterhaltsam, wenn das jemand der eine offensichtlich glatte Noppe spielt, einem anderen sagt der eine griffige spielt

@Mr. Topspin: Ein Tipp von mir: Du solltest bestimmte Spielzüge trainieren und nicht nur einfach drauflosspielen, dann kannst du noch viel besser werden. Ich habe den Eindruck, dass du manchmal konzeptlos agierst. Aber bei deinem Ehrgeiz wird das schon. Und auf die Kommentare deiner Gegner musst du antworten: Ohne Noppe bin ich noch stärker ;). Ich kann nichts dafür, dass du nicht gerne gegen Noppen spielst.





"Willst du einen Menschen richtig einschätzen, spiele mit ihm Tischtennis"
altes chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 11:19 
Offline
Abservierer

Registriert: Sa 20. Mär 2004, 01:00
Beiträge: 1523

Quote:


Es gibt hier im Forum einige Spieler, die Noppen probiert haben, aber wieder zu Glatten zurückgekehrt sind, da sie vermutlich gemerkt haben, dass es nicht viel bringt. (Zertrümmerer, Enrice, Guti,...). Es gibt einige Gegner, gegen die man plötzlich gewinnt, jedoch auch andere gegen die man plötzlich verliert.




hmmm...falsche vermutung von dir. der grund warum ich damals auf kurze angriffsnoppen umgestiegen bin, ist jetzt zu mühsam und langwierig hier zu beschreiben.

das es nichts gebracht hat, widerlegen die ergebnisse. warum ich wieder auf NI zurückgegangen bin, hat schlichtweg mit dem verringerten trainingspensum zu tun, da ein effizientes einsetzen der KN auf meiner rückhand sehr trainings- und bewegungsintensiv ist. und mit 2mal pro woche einspielen und sätze spielen geht das halt dann nicht so wie ich will.

bei enrice hatte der umstieg einen verletzungstechnischen hintergrund, nebst dem Rückstieg in eine untere liga als gute gelegenheit das relativ risikolos zu testen.

beim guti weiss ich den hintergrund nicht, vielleicht schreib er ja ein paar zeilen dazu.

...wegen dem spiel gegen noppen. ich persönlich spiele sehr gerne gegen noppenspieler, besonders gegen defensive, aber auch gegen solche die "versuchen" offensiv zu spielen. jedenfalls spielte ich mit der KN noch lieber gegen noppenspieler. und je glatter die noppe vom gegner umso lustiger wirds. ich finde es auch schade das es mittlerweile so wenig verteidiger gibt, würde meine bilanz aufbessern und macht ab und zu viel mehr spass als gegen einen angreifer und/oder blockspieler


Zertrümmerung now! Jetzt erst recht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 11:54 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2005, 01:00
Beiträge: 1039
@Zertrümmerer:

du hast einen wichtigen Aspekt angesprochen: Noppen erfordern mehr technisches Training und eine bessere Stellung zum Ball. Mit 2 Trainings die Woche wird man sich kaum verbessern können. Mit kurzen Noppen bist du gezwungen an der Platte zu bleiben. Mit Glatten kannst du fast aus jeder Distanz noch Druck ausüben.




"Willst du einen Menschen richtig einschätzen, spiele mit ihm Tischtennis"
altes chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 12:54 
Offline
Abservierer

Registriert: Sa 20. Mär 2004, 01:00
Beiträge: 1523

Quote:

@Zertrümmerer:

du hast einen wichtigen Aspekt angesprochen: Noppen erfordern mehr technisches Training und eine bessere Stellung zum Ball. Mit 2 Trainings die Woche wird man sich kaum verbessern können. Mit kurzen Noppen bist du gezwungen an der Platte zu bleiben. Mit Glatten kannst du fast aus jeder Distanz noch Druck ausüben.





so wollte ich das nicht verstanden haben... "mehr" training erfordert kein belag im vergleich zu einem anderen. wenn man viel trainiert kann man in relation mit jedem der beläge eben genau deshalb präziser und besser umgehen.

das ich ohne dem damaligen trainingsaufwand gleich um einiges schlechter mit der noppe spielte, wäre wahrscheinlich nicht so gewesen wenn ich schon seit jahren damit gespielt hätte. ausserdem gibt es "fehlerfreundlichere" KN als jene die ich gespielt habe. geklebt waren die max. tornados schneller als mein glatter vorhandbelag

und ich bin schon froh wenn ich mit 2 trainings nicht all zu schnell schlechter werde


Zertrümmerung now! Jetzt erst recht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 14:18 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Sa 2. Aug 2008, 01:00
Beiträge: 3
lieber mr. topspin ,

als dein ehemaliger arzt habe ich dich zu dem gemacht was du eigentlich heute bist !
erinnere dich an den kollegen dr. holobek der wollte dich eigentlich einweisen.
ich würde dir für die kommende saison folgendes empfehlen , holz ist völlig wurscht , vorhand spannteppich rot max. , rückhand parkett nussbraun frisch geklebt .

lg aus der anstalt
dr. wunderbar




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 14:25 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2005, 01:00
Beiträge: 1039
@adochan

wenn das dein erster Beitrag in diesem Forum war, dann können wir uns ja noch auf einiges gefasst machen. Oder hast du dich im falschen Forum eingeloggt.

Bitte freundlich, sachlich und fair bleiben.


"Willst du einen Menschen richtig einschätzen, spiele mit ihm Tischtennis"
altes chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 14:30 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2005, 01:00
Beiträge: 1039
@Zertrümmerer

Für Naturtalente wie dich gelten meine Theorien natürlich nicht.

Je mehr Varianten man spielt, desto mehr Training braucht man. Vor allem wenn man auch dreht so wie ich.


"Willst du einen Menschen richtig einschätzen, spiele mit ihm Tischtennis"
altes chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 14:45 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Mär 2004, 01:00
Beiträge: 309
ad adochan
...aber amüsant fand ich ihn - wenn auch hart an der Grenze zur Zensurierung!


Dr.exnoppe,
Papa von Jonas, *2.8.2008


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 14:53 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Sa 2. Aug 2008, 01:00
Beiträge: 3
liebe leute ,

der mr. topspin ist ein alter bekannter von mir . bitte daher um keine einmischung in gespräche zwischen arzt/patient .

lg
dr.wunderbarrrr




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 15:10 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 85
@adochan - geh, freunderl - mußt di net verstecken - haiki






Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 18:59 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 102
Wohnort: Wienerberg
@ Topspinner: manchmal konzeptlos ja - vor allem gegen um Klassen bessere Spieler die mein Spiel eben rasch durchschauen

muss eben (wenn ich dazukomme) trainieren, trainieren, trainieren...... -

@ adochan: ich erinnere mich noch gut an den Kollegen Holob., bei dem mangelte es eben stark an Beweglich- und Schnelligkeit , ein gutes Beispiel wie man mit "Material" nicht (erfolgreich)spielt

Parkett nussbraun für die Backhand ist weltweit ausverkauft, der Feint Long3 is auch net so übel.

und: mittlerweile bin da wohl eher ich selbst der "Arzt" der so manche Gegner/Patienten "behandelt" und zermürbt..........


............zermürbt seine Gegner durch eine extrem sichere und schnittreiche Rückhand-Verteidigung und stört mit einer aggressiven Vorhand............


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2008, 19:22 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Do 26. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 983

Quote:

Aber anerkennende Worte für Erfolg und Steigerung der Spielstärke kommen vielen Grabler und Schupfer auf Wiener Gruppenniveau wohl nie über die Lippen, dann sind es wohl meist Spieler die wirklich Klasse und Erfahrung haben die eher anerkennen und auch ein fachkundiges Auge dafür haben wenn sich jemand spieltechnisch gesteigert/ verbessert hat- und nicht nur wegen dem Material.



Die Unfähigkeit, die Leistung des "Gegners" anzuerkennen und ihm vielleicht sogar Lob auszusprechen, zieht sich oft wie ein roter Faden durch Tischtennisspiele, auch in höheren Klassen. Für mich ist das ein Teil der "Sportlichkeit", gegen jeden verlieren zu können, ihm Respekt zu zollen und seine Leistung zu würdigen.
Du bist übrigens eine löbliche Ausnahme in dieser Beziehung! Außerdem finde ich es absolut erwähnenswert, Zeuge gewesen zu sein, als ein 9500- und ein 11000-Punkte-Spieler im 5. Satz bereits am Rande einer Niederlage gegen einen gewissen FeintLong3-Recken standen

PS: falls Stram nächste Saison mit einer erlaubten, unbehandelten griffigen Noppe spielt, verliert er mindestens eine Klasse an Spielstärke; das ist soweit vollkommen klar.


19.9.09: ROKITANSKY live in Weiz im Vorprogramm von Rainhard Fendrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 09:47 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2005, 01:00
Beiträge: 1039

Quote:
PS: falls Stram nächste Saison mit einer erlaubten, unbehandelten griffigen Noppe spielt, verliert er mindestens eine Klasse an Spielstärke; das ist soweit vollkommen klar.



Stram hat glaub ich schon einmal mit griffiger Noppe gespielt. Ich glaube eher, dass er sich nur verbessern kann. Die glatte Noppe war ja einfacher auszurechnen. Ehrgeiz hat er ja genug. Er muss sich nur umstellen.


"Willst du einen Menschen richtig einschätzen, spiele mit ihm Tischtennis"
altes chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 11:36 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 713
Arzt- / Patientengespräche hier? Dachte, Ärzte unterliegen der Schweigepflicht und Patienten haben sowieso nichts zu plaudern?


Die Jungen rennen zwar schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 12:20 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Sa 2. Aug 2008, 01:00
Beiträge: 3
lieber zukünftiger patient wolmay !

also normal mache ich keine hausbesuche , jedoch bei dir mache ich eine ausnahme .haben soeben meine krankenschwester waltraud beauftragt
das klistir herzurichten . sende mir bitte deine adresse , damit ich nachher vorbei kommen kann .
bitte nicht nach 18 °° da bin ich schon bei mr. topspin .

hochachtungsvoll
dr. wunderbarrr





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 12:40 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 713

Quote:

lieber zukünftiger patient wolmay !

also normal mache ich keine hausbesuche , jedoch bei dir mache ich eine ausnahme .haben soeben meine krankenschwester waltraud beauftragt
das klistir herzurichten . sende mir bitte deine adresse , damit ich nachher vorbei kommen kann .
bitte nicht nach 18 °° da bin ich schon bei mr. topspin .

hochachtungsvoll
dr. wunderbarrr
Hatte ein Jahr gesundheitliche Probleme genug (u.a. Herzinfarkt) und brauche nichts in Richtung Psycho auch noch. Denke, hier hat wirklich einer sich ins falsche Forum verirrt.


Die Jungen rennen zwar schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 14:24 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 85
@Mr. Topspin
wir möchten einen speziellen noppenlehrgang anbieten.
werd mal wieder den aufruf starten. 3 teilnehmer haben sich schon gemeldet.






Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 17:11 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Feb 2005, 01:00
Beiträge: 1039

Quote:
speziellen noppenlehrgang?



speziell heißt wohl für Leute, die von glatt auf griffig umsteigen wollen/müssen?


"Willst du einen Menschen richtig einschätzen, spiele mit ihm Tischtennis"
altes chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 20. Aug 2008, 18:28 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 102
Wohnort: Wienerberg
Lieber Union Wall, danke für den "Support" in der Causa Unfähigkeit/ Unsportlichkeit vieler Spieler

@ Freak Faktor 1 : Der spezielle Noppenlehrgang klingt interessant, wobei mein berufl. Terminkalender derzeit sehr ausgefüllt ist und für TT nur wenig Zeit bleibt.

Bitte um Terminbekanntgabe, wobei ein "Hilflosenlehrgang" für ehemalige Glattnoppenspieler für mich wohl nicht der richtige LG ist da ich ja gleich mit griffiger LN begonnen habe





............zermürbt seine Gegner durch eine extrem sichere und schnittreiche Rückhand-Verteidigung und stört mit einer aggressiven Vorhand............


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Okt 2008, 14:53 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 713

Anlässlich der aktuellen Ereignisse sei auf einen alten Thread nicht ganz vergessen. Kommt mir wie die Hatz auf Langhaarige in den 60er Jahren vor


Die Jungen rennen zwar schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de