Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 02:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ma Long und Feng Yalan gewinnen German Open 2010
BeitragVerfasst: So 21. Mär 2010, 20:31 
Offline
Portal.TEAM

Registriert: So 31. Jan 2010, 16:23
Beiträge: 88
Ma Long und Feng Yalan heißen die neuen Titelträger der German Open. Der Weltranglistenerste Ma Long behauptete sich im Finalduell gegen den regierenden Einzel-Weltmeister und Weltranglistenzweiten Wang Hao mit 4-1. Bei den Damen setzte sich überraschend die chinesische Qualifikantin Feng Yalan durch, die außerdem auch den U-21 Bewerb für sich entschied. Im Endspiel gewann die 20-jährige gegen ihre um ein Jahr jüngere Teamkollegin Ding Ning nach 1-3 Rückstand noch im Entscheidungssatz.

Bild
Ma Long - German Open Champion 2010 | Foto: MS

Bei den insgesamt extrem stark besetzten German Open bestätigte sich erneut Chinas Dominanz im internationalen Tischtenniszirkus. Bei den Herren stellte das Reich der Mitte alle vier Halbfinalisten, in der Damen-Konkurrenz waren es drei Chinesinnen und eine eingebürgerte Singapur-Chinesin. Europas Hoffnungen in die asiatische Vorherrschaft eingreifen zu können, scheiterten bereits im Viertelfinale. Dmitrij Ovtcharov unterlag gegen Ma Long chancenlos 0-4, sorgte aber in der Runde zuvor für eine Überraschung als er Xu Xin, den Gewinner des letzten Pro Tour Turniers in Kuwait, mit 4-3 bezwang. Europe Top 12 Gewinner Timo Boll und Europameister Michael Maze mussten sich beide knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. Boll verlor mit 11-13 gegen Chen Qi, Maze hatte mit 8-11 gegen Wang Hao ebenfalls das Nachsehen. Als vierter Halbfinalist qualifizierte sich Zhang Jike im Duell mit Japans Überraschungsmann Jin Ueda, der mit Hao Shuai, Jean-Michael Saive und Ryu Seung Min drei große Spieler in den Runden zuvor aus dem Bewerb warf. Die Halbfinali entschieden die beiden topgesetzten Ma Long (4-1 gegen Chen Qi) und Wang Hao (4-0 gegen Zhang Jike) für sich. Für das Endspiel konnte somit ein interessantes und spannendes Match erwartet werden. Schon im ersten Satz zeigten sich beide von ihrer besten Seite. In einigen langen, harten Gegenzugduellen verlangten sie sich einiges ab. Am Ende setzte sich Ma Long mit 15-13 knapp durch. Im zweiten Satz startete Wang Hao perfekt, legte mit 6-0 einen Blitzstart hin. Eine unkonzentrierte Phase beim Weltmeister ermöglichten Ma Long aber den Ausgleich zum 7-7. Wang Hao behieltt die Nerven, gewann mit 11-8 Satz zwei. Besonders im taktisch-technischen Bereich schien Wang Hao seinem Gegner leicht überlegen, doch Ma Long kam mit seiner hart geschlagenen Vorhand oft direkt zum Punkt. Der Weltranglistenerste wurde in seinem Spiel zunehmend sicherer, während Wang Hao auf der anderen Seite immer mehr vermeintlich einfache Fehler beging. Ma Long entschied die folgenden Sätze mit 11-7, 11-6 und 11-7 souverän für sich und holte nach Bremen 2007 zum zweiten Mal den Titel bei den German Open.

Während sich bei den Herren der Topgesetzte durchsetzte, gab es bei den Damen eine faustdicke Überraschung. Die 20-jährige, international noch völlig unbekannte, Chinesin Feng Yalan holte sich neben dem U-21 Titel auch den Sieg in der Damen-Konkurrenz. Feng, die in der Weltrangliste bis dato überhaupt nicht geführt wurde, musste sich zunächst über die Qualifikation erst für den Hauptraster qualifizieren. Souverän meisterte sie dort Runde für Runde, warf eine Topspielerin nach der anderen aus dem Bewerb. Im Halbfinale bezwang sie mit Feng Tianwei (4-0) die Topgesetzte und aktuelle Weltranglistenfünfte. Auch das Finalduell entschied sie schließlich trotz 1-3 Satzrückstand gegen Ding Ning (WRL: 6) noch mit 4-3 für sich. "Ich hätte nicht im Traum daran gedacht, dass ich hier gewinnen könnte.", freute sich Feng über ihre beiden Titelgewinne.

Die Doppelkonkurrenzen entschieden Ma Long/Chen Qi (4-1 gegen Zhang Jike/Hao Shuai) bei den Herren und die japanische Paarung Ai Fukuhara/Kasumi Ishikawa in einem umkämpften Finalspiel gegen Ding Ning/Li Xiaodan (CHN) mit 4-3 für sich.

Finalergebnisse:

Herren-Einzel Finale
Ma Long CHN - Wang Hao CHN 4:1 (13, -8, 7, 6, 7)

Damen-Einzel, Finale
Ding Ning CHN - Feng Yalan CHN 3:4 (3, -8, 8, 3, -5, -5, -6)

Herren-Doppel, Finale
Chen Qi/Ma Long CHN - Hao Shuai/Zhang Jike CHN 4:1 (9, 10, 7, -4, 13)

Damen-Doppel, Finale
Ding Ning/Li Xiaodan CHN - Ai Fukuhara/Kasumi Ishikawa JPN 3:4 (-2, 11, -10, 9, -2, 5, -8)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de