Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: So 26. Jan 2020, 03:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schlägerkontrolle: Was darf der Gegner?
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 08:10 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 1. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 121
gestern spielte ich im voeb 1.klasse gegen den franzl-bahnhof (fjb/2) . bei fjb/2 gibt es einen spezialisten,
der wollte unbedingt, dass ich ihm meinen schläger zur kontrolle übergebe.

meine antwort ,
"dass er den schläger wohl kontrollieren kann d.h die beläge anschauen, mit einem ball über die beläge streichen
oder wenn er will kann er auch am schläger richen, nur gebe ich den schläger nicht aus der hand",
reichte ihm nicht. nein er wollte partu dass ich ihm den schläger aushändige.

möglicherweise hätte ich mich doch noch hinreissen lassen, aber als er dann zu seinem kollegen laut sagte
" :?: :?: :?: " war's natürlich aus bei mir. nachdem er dann das spiel glatt 0/3 vreloren
hatte meinter er noch " :?: :?: :?: ". diesmal zu einem spieler meiner mannschaft.


vergessen wir den spezialisten - jetzt zu meiner frage.

im handbuch des ÖTTV steht unter pukt 2.4.8:
"Vor Spielbeginn und jedesmal, wenn er während des Spiels den Schläger wechselt, muss der Spieler seinem Gegner und dem Schiedsrichter den Schläger zeigen, mit dem er spielen will, und muss ihnen gestatten, den Schläger zu untersuchen"

da steht also nicht, dass ich meinen schläger dem gegner übergeben muss. ich muss ihm gestatten den schläger zu untersuchen.

was darf der da untersuchen :?: ausser die beläge kontrollieren, nach frischkleber schnüffeln oder testen ob ein belag geglättet/behandelt wurde.
darf er prüfen ob die beläg gut picken :?: oder darf er ein loch bohren :eh:


ich finde, was nicht im handbuch steht muss ich auch nicht machen. warum regelt man solche dinge in so schwammiger form.


r.k.


Zuletzt geändert von R.K. am Do 21. Feb 2013, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 08:34 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Do 1. Feb 2007, 01:00
Beiträge: 178
R.K. hat geschrieben:
... "der trottel kennt ja nichteinmal die regeln" war's natürlich aus bei mir. nachdem er dann das spiel glatt 0/3 vreloren
hatte meinter er noch "der soll sich seinen schläger in den arsch schieben". diesmal zu einem spieler meiner mannschaft.


Nette Leute im VÖB, hoffentlich nicht repräsentativ für den Verband. Hast dem Koffer aber eh mit einem 3:0 die einzige richtige Antwort gegeben.

Zu deiner Frage: Gefühlsmäßig hätte ich so gehandelt wie du. D.h. den Schläger herzeigen JA, den Schläger hergeben NEIN. Bin aber kein Regelexperte.

_________________
"Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig?" (Johann Nestroy)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 09:25 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 1. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 121
@maxpin

ich hatte nicht den eindruck, dass er den schläger wirklich kontrollieren wollte. er hat es auch abgelehnt, meinem schläger
auch nur eines blickes zu würdigen.


Zuletzt geändert von R.K. am Do 21. Feb 2013, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 14:44 
Offline
Foren-Gott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 5202
@Rainer

Wer bitte war das????

Also ich hab im VÖB bisher eigentlich nur normale Erfahrungen gemacht, also sicher nicht unguter als im WTTV ;)


Ich würd meinen Schläger auch hergeben, aber der hätte vielleicht nen Bruchtest machen wollen.

Okay Schläger kann brechen, da hast ihn wieder.....jetzt können wir anfangen. Vielleicht sah er da seine Chance gegen dich *gg*?!

Das hergeben war/ist in der Wiener Liga ja USUS ....also find ichs nicht schlimm solange derjendige meinen Schläger nur "ansieht"!

_________________
FORZA ITALIA !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 15:36 
Offline
Jägermeister
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 3279
@ani: wenn du der meinung bist,daß alle nett sind im vöb bist du wahrscheinlich der schlägerkontrolleur...;-)

@r.k.: i habs ja scho immer gwußt,daß bei deine beläge irgend etwas nicht passt...:-)

@spezialist: ich glaube das würde mein kariereende bedeuten...

_________________
table tennis,play it,watch it,love it

eden4ever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 16:09 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 01:00
Beiträge: 352
Wohnort: Korneuburg / NÖ
Jetzt war mein ganzer Beitrag weg und ich kann Ihn neu schreiben, so ein Furz! :banghead:

Interessantes Thema, wär super wenn das hier ein Schiedsrichter definitiv klarstellen kann.

Die Ausdrucksweise deines Gegners ist natürlich ned in Ordnung :nono: , egal wie das Regulativ jetzt nun ist, finde es aber auch lächerlich kindisch wenn manche Typen mir Ihren Schläger nicht kurz zur Ansicht geben wollen, da kommen dann so grenzdebile Meldungen wie "nein, nicht in die Hand nehmen, auch nicht mitn Finger angreifen" oder "schaun tut man mit den Augen" :clap: :roll: . Wenns laut regulativ so ist, O.K. dann ist das rechtlich natürlich O.K., aber trotzdem bemitleidenswert in meinen Augen.

Zitat:
Das hergeben war/ist in der Wiener Liga ja USUS ....also find ichs nicht schlimm solange derjendige meinen Schläger nur "ansieht"!


Wie Ani schon geschrieben hat, in höherklassigen Ligen oder bei Profispielern hab ich noch nicht gesehen dass sich jemals einer geweigert hat seinen Schläger dem Gegner kurz zu überlassen. Ich für meinen Teil hab kein Problem meinen Schläger dem Gegner kurz abzugeben, ist für mich nix dabei.

Ist nur meine pers. Meinung, habe nicht vor jemanden pers. damit anzugreifen.

Und bevor jemand auf die Idee kommt, nein ich bin nicht der eloquente Herr mit der rustikalen Ausdrucksweise, hab noch nie im VÖB gespielt sondern bislang nur WTTV!

Also, gibts einen kompetenten Schiedsrichter der Licht in unsere Dunkelheit bringt?

_________________
Holz aktuell: BTY Boll W5
Holz alt: BTY Boll ZLF, Stiga Clipper CR ohne WRB
Beläge aktuell: BTY Tenergy 64-FX
Beläge alt: BTY Tenergy 05-FX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 17:25 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 1. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 121
@igelfisch meine beläge sind voll straight, meine hand pass nicht zum tt, aber die wollte er eh nicht (net amoi zum danke-danke, nochn spül)


@Meggs, ja ich gebe dir recht, hätte ich nicht auch auf stur geschaltet - wären der rustikale und ich vielleicht heute die bessten freunde.


ich habe aber das thema nicht wegen dem rustikalen herrn eröffnet, sondern weil ich der meinung bin, dass dieses thema
doch einige akteure in den diversen wiener verbänden interessiert.

muss ich oder muss ich nicht. das öttv handbuch gib es meiner meinung nach nicht her. ich denke, wie so oft im öffentlichen recht gilt nur dass
was geschrieben ist - ist es nicht genau beschrieben - kann's jeder interpretieren wie er meint es zu verstehen.

im handbuch steht also weder dass ich den schläger übergeben muss, noch was der gegner da alles untersuchen darf.

vielleicht gibt es noch andere bestimmungen, die dieses thema genauer beschreiben. ich weiss es nicht !

wie schon oben erwähnt , eine konkrete und kompetente aussage wäre hilfreich !

r.k.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 18:14 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6023
lol, jetzt MUSSTE ich natürlich im vöb nachschauen. lol ∞ nachdem ich gesehen habe, wers war.
das ganze int regelwerk (und das öttv-handbuch ist in diesem punkt auch nur eine ableitung) bezieht sich auf ein von einem geprüften UND nominierten schiedsrichter geleitetes spiel. der schiedsrichter übernimmt die untersuchung (oder ein eigens dafür abgestellter materialkontrollor). der gegner darf sich den belag auch anschauen. wo kein geprüfter nominierter sr anwesend ist, da beginnt nun die interpretation. vorallem wenn der spieler eine sr-prüfung abgelegt hat, aber halt in diesem spiel eben NUR spieler ist. wir wissen natürlich, dass du ned präparierst, dafür ist dein noppenspiel zu harmlos, aber wer dich nicht kennt, weiß das nicht. was er jetzt mit dem schläger anstellen darf ist strenggenommen verbandssache. wer weiß was genau im vöb die regel ist? ;) man kanns auch übertreiben.
neulich hat sich ein gegner im sgaw in der untersten spielklasse über das service meines mannschaftskollegen aufgeregt. da servieren 2 von 3 prinzipiell aus der hand! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 21:56 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1975
stealth hat geschrieben:
lol, jetzt MUSSTE ich natürlich im vöb nachschauen. lol ∞ nachdem ich gesehen habe, wers war.

Also nach deinen Beitrag hat es mich auch interessiert, da das Spiel noch nicht eingetragen ist, hab ich es aber nicht herausgefunden. Daher die Frage: Spielt der Herr auch im Verband?
stealth hat geschrieben:
wer weiß was genau im vöb die regel ist? ;)

Ich nehme mal an, die orientieren sich im Regulativ - wie auch die RHTT - an den offiziellen Regeln im ÖTTV.
stealth hat geschrieben:
neulich hat sich ein gegner im sgaw in der untersten spielklasse über das service meines mannschaftskollegen aufgeregt. da servieren 2 von 3 prinzipiell aus der hand! :D

Du spielst in der untersten SGAW? Aber eh mit der schwächeren Hand oder? Ach, du spielst dort sogar mit Werner und Martha (die haben eine Zeit lang bei uns in St. Anton trainiert) :mrgreen:
Weil wir zuletzt bei Einschätzungen waren: Welches Gruppenniveau haben denn die beiden reell? (gern auch per PN)

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 09:15 
Offline
Foren-Gott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 5202
@igelfischi

Zitat:
@ani: wenn du der meinung bist,daß alle nett sind im vöb bist du wahrscheinlich der schlägerkontrolleur...;-)


Ich habe nicht geschrieben netter sondern wie im Verband. Genau wie im Verband gibts halt dort auch nette und Doddln ;)))



Das Rainer so ruhig geblieben ist bewunder ich. Also ich hätte gerne meinen Schläger hergegeben, aber ich vermute ich wäre nicht so ruhig geblieben ;))

_________________
FORZA ITALIA !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 11:00 
Offline
Foren-Gott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 5202
@stealth


Die Partie ist ja noch nicht eingetragen, oder hab ich mich verschaut? Also ich tappe noch im Dunkeln, werd aber schon herausfinden wer das war :D

_________________
FORZA ITALIA !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 16:21 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 1. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 121
ende gut alles gut ?

der herr hat mich heute angerufen und mir erklärt, dass es ihm leid tut, wie das alles abgelaufen ist. ich muss sagen RESPEKT ! sowas habe ich noch nicht erlebt, hat mich schwer beeindruckt. da ich durch meine sturheit auch nicht ganz schuldlos am ausbruch des konfllikts war, ist für mich die geschichte erledigt und vergessen. ich habe auch die rustikalen wortmeldungen aus meinen früheren postings gelöscht !

damit er beim nächsten mal nicht so schimpft mit mir, gebe ich ihm besser meinen schläger ;)


wie schon erwähnt, ich habe das thema nicht wegen ihm eröffnet, sondern weil es mich halt interessiert wie dass so ist mit dem regelwerk. stealth beitrag hat da schon etwas licht in die sache gebracht.

r.k.


Zuletzt geändert von R.K. am Do 21. Feb 2013, 17:51, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 16:50 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1464
Wohnort: Tulln
Ich glaube dieser Spezialist sitzt auch im Vorstand des VÖB und hat naturgemäß einen Hass gegen Materialspieler, z.B. immer wieder gegen Jähnert. Witzig, denn gerade er hat sogar erstmals in der Geschichte des VÖB einen Spieler auf Lebenszeit ausgeschlossen...Nach seiner Meinung konnte sich besagter Spieler nicht sportlich benehmen :-)

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 21:35 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1975
_lümmmel hat geschrieben:
Ich glaube dieser Spezialist sitzt auch im Vorstand des VÖB und hat naturgemäß einen Hass gegen Materialspieler, z.B. immer wieder gegen Jähnert. Witzig, denn gerade er hat sogar erstmals in der Geschichte des VÖB einen Spieler auf Lebenszeit ausgeschlossen...Nach seiner Meinung konnte sich besagter Spieler nicht sportlich benehmen :-)

Also wenn er sich wirklich entschuldigt hat, dann ziehe ich auch meinen Hut (auch wenns möglicherweise erst in Folge dieses Beitrags dazu kam)

Da ich ja auch in einem Vorstand sitze möchte ich aber auch mal eine Lanze für Vorstandsmitglieder brechen. Zu reden und zu schimpfen ist immer einfach, ehrenamtlich tun sich aber nur die wenigsten so ein Amt an. Ich denke zumindest dass der Vorstand im VÖB nur ehrenamtlich ist. Schwarze Schafe gibt es immer, aber ich denke der Großteil diverser Vorstandsmitglieder (VÖB, RHTT, SGAW, ect.) handelt nach bestem Gewissen und in den seltensten Fällen nach Eigeninteressen. Insofern find ich die Unterstellung ein bisschen hart, auch wenn sie möglicherweise in diesem Fall sogar der Wahrheit entspricht... Oder bist die ausgeschlossene Person etwa du? :D

_________________
>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 23:34 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6023
Harnikfan hat geschrieben:
Ich nehme mal an, die orientieren sich im Regulativ - wie auch die RHTT - an den offiziellen Regeln im ÖTTV.
pauschale sätze machen im detail eben wenig sinn. es ist nicht durchdacht in einem verband, wo 99% aller spiele ohne offiziellen sr ausgetragen werden, regeln anzuwenden, die für spiele mit sr und osr gedacht sind. das gilt ua für serviceregeln, materialfragen, spielbedingungen und benehmen. letztlich steht aussage gegen aussage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gestern im VOEB: frage an die regelexperten
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 23:57 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 15. Apr 2004, 01:00
Beiträge: 1464
Wohnort: Tulln
@harnikfan
Ich glaube Rudolph war der Spieler. Und ein anderer, Ernst, wurde hart bestraft...

_________________
http://www.tt-spin-center.at/
Tibhar-Bestpreisanbieter in Österreich
Spitzenprodukte zu moderaten Preisen
Restposten bis -70% auf Anfrage


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de