Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 14:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 2 gegen 2: Siegpunkt?
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 12:10 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
Hab jetzt auch eine Frage, weil es zuletzt vorgekommen ist und ich dadurch selbst verunsichert bin:

Wenn beide Mannschaften nur zu zweit antreten (statt zu dritt) wird dann dennoch bis 6 Punkten gespielt oder nur bis zu 5 Punkten (weil eigentlich ist es ja entschieden, sobald eine Mannschaft 5 Punkte hat)
Bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass dennoch bis 6 Punkte gespielt wird (oder halt 5:4), bin jetzt aber verunsichert..

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt wo
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 17:31 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 902
Wohnort: Wien
Zitat:
bin jetzt aber verunsichert

zu Recht: 5 Punkte und aus ;)

_________________
12. Saison Wiener Liga (die erste als Papa *g*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2-5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt wo
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 22:28 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
VarioSoft hat geschrieben:
Zitat:
bin jetzt aber verunsichert

zu Recht: 5 Punkte und aus ;)

Hmm..
Also müssen in Speziallfall 2 vs. 2 nicht alle 6 Einzel + das Doppel ausgetragen werden. Beim Stand von 6:0 wird das 6 Einzel ja auch trotzdem noch gespielt.
Hab gerade versucht das im Regulativ zu finden, leider nicht fündig geworden..

Hab nur im ÖTTV Handbuch folgendes gefunden:

3.7.7 Verfahren bei Mannschaftskämpfen

3.7.7.4 Ein Mannschaftskampf ist beendet, wenn eine Mannschaft den Siegpunkt (= die Mehrheit der möglichen Spiele) errungen hat.

Was ja eigentlich bedeuten würde, dass ein Spiel auch bei 6:0 schon beendet ist. Da wird aber meines Wissens trotzdem noch das 7 Spiel (6 Einzel) ausgetragen...?

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt wo
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 22:40 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
das ist rein vom regulativ abhängig! es kann nach siegpunkt aus sein, es kann eine mindestanzahl an spielen geben, es kann aber auch alles ausgespielt werden. wenn nichts im regulativ steht, ist es "logischerweise" mit dem siegpunkt aus (=uneinholbar). aber wer weiß welche "logik" im rhttv gilt.

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt wo
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 22:46 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
stealth hat geschrieben:
das ist rein vom regulativ abhängig! es kann nach siegpunkt aus sein, es kann eine mindestanzahl an spielen geben, es kann aber auch alles ausgespielt werden. wenn nichts im regulativ steht, ist es "logischerweise" mit dem siegpunkt aus (=uneinholbar). aber wer weiß welche "logik" im rhttv gilt.

;)
Wir spielen laut unserem Regulativ nach dem Regulativ des WTTV. Würde also heißen: Ende beim Siegpunkt? Obwohl im WTTV (meines Wissens) auch gilt, dass es die Mindestanzahl von 7 Spielen geben muss?

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt wo
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 22:51 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
Harnikfan hat geschrieben:
stealth hat geschrieben:
das ist rein vom regulativ abhängig! es kann nach siegpunkt aus sein, es kann eine mindestanzahl an spielen geben, es kann aber auch alles ausgespielt werden. wenn nichts im regulativ steht, ist es "logischerweise" mit dem siegpunkt aus (=uneinholbar). aber wer weiß welche "logik" im rhttv gilt.

;)
Wir spielen laut unseren Statuten nach dem Regulativ des WTTV. Würde also heißen: Ende beim Siegpunkt? Obwohl im WTTV (meines Wissens) auch gilt, dass es die Mindestanzahl von 7 Spielen geben muss?

dann solltest du dir auch das wttv-regulativ durchlesen. das ist auf der wttv-hp runterzuladen (verband->regulativ->meisterschaftsausschreibung ->wettspielordnung).
Zitat:
Die Meisterschaftsspiele der Bewerbe 2.7. bis 2.9. werden ausgespielt. Die Spiele der anderen Bewerbe enden mit Erreichung des Siegpunktes, unentschieden oder 7:0.

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt wo
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 22:57 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
stealth hat geschrieben:
dann solltest du dir auch das wttv-regulativ durchlesen. das ist auf der wttv-hp runterzuladen (verband->regulativ->meisterschaftsausschreibung ->wettspielordnung).
Zitat:
Die Meisterschaftsspiele der Bewerbe 2.7. bis 2.9. werden ausgespielt. Die Spiele der anderen Bewerbe enden mit Erreichung des Siegpunktes, unentschieden oder 7:0.

Hab ich. Der von dir zitierte Teil beschreibt aber meines Erachtens nicht den Sonderfall, wenn beide Mannschaften nur zu zweit antreten sondern den Normalfall von: "Erreichung des Siegpunkts" (6:1, 6:2, 6:3, 6:4) "Unentschieden" (5:5) oder 7:0
Zumindest verstehe ich den von dir zitierten Teil so. Man kann es natürlich auch anders interpretieren, aber steht irgendwo konkret im WTTV Regulativ, dass es eine Mindestensanzahl von 7 Spielen geben muss, oder wird das aus diesem Satz interpretiert, der meines Erachtens auch einfach auf komplette w.o.-Partien (7:0) anspielen könnte...

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Zuletzt geändert von Harnikfan am Sa 31. Mär 2012, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 23:16 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
warum bist du auf 6 siegpunkte fixiert? bei 2 gegen 2 sind es doch nur 5 aus 9. deshalb steht ja siegpunkt. der zusatz 7:0 bezieht sich "logischerweise" auf den fall 3 gegen 3 oder 3 gegen 2 und 6:0. die formulierung gefällt mir auch nicht, der sinn ist aber im zusammenhang mit dem öttv-regulativ mit ein bisschen nachdenken ableitbar.

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 23:26 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
stealth hat geschrieben:
warum bist du auf 6 siegpunkte fixiert? bei 2 gegen 2 sind es doch nur 5 aus 9. deshalb steht ja siegpunkt. der zusatz 7:0 bezieht sich "logischerweise" auf den fall 3 gegen 3 oder 3 gegen 2 und 6:0. die formulierung gefällt mir auch nicht, der sinn ist aber im zusammenhang mit dem öttv-regulativ mit ein bisschen nachdenken ableitbar.

Wie gesagt könnte sich der Zusatz "oder 7:0" auch auf kampflos abgegebene Spiele beziehen. Also ich lese da nicht heraus, dass im WTTV vorgesehen ist ein zusätzliches Einzel auszutragen. Aber wenn du mit der Formulierung selbst nicht glücklich bist, möchte ich nicht mit dir darüber streiten, sondern muss mich an einen dafür Verantwortlichen wenden...
"Siegpunkt" könnte auch 1:0 heißen, wenn beide Mannschaften nur mit einem Spieler antreten (falls das zulässig ist)

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: Sa 31. Mär 2012, 23:40 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
ich habs nicht formuliert. aber ich weiß wie es interpretiert wird.

3x3, 3x2
6:0 -> 6:1 oder 7:0
siehe zusatz öttv
Zitat:
Wird das Mannschaftsspiel bei Erreichen des Siegpunktes abgebrochen, so ist z.B. bei Dreier- mannschaften mit Doppel ein Spiel beendet, wenn eine Mannschaft den 6. Sieg erreicht. Der LTTV kann jedoch z.B. festlegen, dass, wenn der Gegner zu diesem Zeitpunkt noch keinen Sieg er- reichte (Spielstand: 6:0), ein 7. Spiel auszutragen ist, um allen Spielern die Möglichkeit zu geben, innerhalb eines Mannschaftsspiels zumindest 2 Spiele auszutragen. Das Spiel kann daher 6:1 oder 7:0 enden.

der zusatz im wttv-regulativ "7:0" kann also nur bedeuten, dass dieses 7.spiel gewünscht wird. stimmen wir da noch überein?

was mir an der formulierung nicht gefällt, dass nicht berücksichtigt wird wenn beide spieler nicht antreten (doppel-w.o.) ;) es kann auch 6:0 enden ;)

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 00:03 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
stealth hat geschrieben:
ich habs nicht formuliert. aber ich weiß wie es interpretiert wird.

3x3, 3x2
6:0 -> 6:1 oder 7:0
siehe zusatz öttv
Zitat:
Wird das Mannschaftsspiel bei Erreichen des Siegpunktes abgebrochen, so ist z.B. bei Dreier- mannschaften mit Doppel ein Spiel beendet, wenn eine Mannschaft den 6. Sieg erreicht. Der LTTV kann jedoch z.B. festlegen, dass, wenn der Gegner zu diesem Zeitpunkt noch keinen Sieg er- reichte (Spielstand: 6:0), ein 7. Spiel auszutragen ist, um allen Spielern die Möglichkeit zu geben, innerhalb eines Mannschaftsspiels zumindest 2 Spiele auszutragen. Das Spiel kann daher 6:1 oder 7:0 enden.

der zusatz im wttv-regulativ "7:0" kann also nur bedeuten, dass dieses 7.spiel gewünscht wird. stimmen wir da noch überein?

was mir an der formulierung nicht gefällt, dass nicht berücksichtigt wird wenn beide spieler nicht antreten (doppel-w.o.) ;) es kann auch 6:0 enden ;)


Es ist blöd formuliert, aber wenn man genauer darüber nachdenkt hast du wohl recht. Warum man bei einem 2 vs. 2 den Spielern nicht ermöglichen will 2 Einzel zu bestreiten ist auch nicht ganz nachvollziehbar.

Dürfte man theoretisch auch allein antreten (wenn beispielsweise ein 1:6 für den Titel genügen sollte, ein 0:7 hingegen nicht) wenn die Gegner nicht verschieben wollen man aber Personalnot hat? Kann natürlich morgen auch selbst danach im Regulativ suchen, aber falls mir jemand meine Frage beantworten will (und mir Sucharbeit ersparen) sag ich danke :)

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 08:11 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
Harnikfan hat geschrieben:
Dürfte man theoretisch auch allein antreten (wenn beispielsweise ein 1:6 für den Titel genügen sollte, ein 0:7 hingegen nicht) wenn die Gegner nicht verschieben wollen man aber Personalnot hat? Kann natürlich morgen auch selbst danach im Regulativ suchen, aber falls mir jemand meine Frage beantworten will (und mir Sucharbeit ersparen) sag ich danke :)

ÖTTV §11 Durchführung
Zitat:
(1) Eine Mannschaft kann zu einem Meisterschaftsspiel nur antreten, wenn zur Pflichtzeit (§24) oder zu einer anderen vereinbarten Zeit mindestens zwei Spieler spielbereit sind.

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 08:17 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
Harnikfan hat geschrieben:
Es ist blöd formuliert, aber wenn man genauer darüber nachdenkt hast du wohl recht. Warum man bei einem 2 vs. 2 den Spielern nicht ermöglichen will 2 Einzel zu bestreiten ist auch nicht ganz nachvollziehbar.

bin mir nicht sicher ob wir das selbe meinen. auch bei 2x2 ist es erst nach dem 7.spiel aus (analogieschluss). allerdings werden dann nicht 7 spiele ausgetragen.

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 10:42 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jan 2008, 01:00
Beiträge: 747
Wohnort: Wien
ich hab jetzt nicht alles in diesem bereich gelesen aber mich würde fogendes interessieren:
wenn ein Spieler A 0:2 in sätzen zurück ist und zb 2:10 im 3.satz zurück ist(Spieler B hat Matchball) was passiert wenn Spieler A w.o. gibt? vermeidet man so eine niederlage die in der einzelrangliste zählt?(w.o. matche zählen ja soviel ich weiß nicht für die einzelrangliste)

ich würde sowas zwar niemals machen aber es wär interessant wie die regel in so einem fall aussieht..
lg Bernhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 10:47 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
stealth hat geschrieben:
Harnikfan hat geschrieben:
Es ist blöd formuliert, aber wenn man genauer darüber nachdenkt hast du wohl recht. Warum man bei einem 2 vs. 2 den Spielern nicht ermöglichen will 2 Einzel zu bestreiten ist auch nicht ganz nachvollziehbar.

bin mir nicht sicher ob wir das selbe meinen. auch bei 2x2 ist es erst nach dem 7.spiel aus (analogieschluss). allerdings werden dann nicht 7 spiele ausgetragen.


Stimmt nur, wenn beide Mannschaften "richtig" aufstellen, sprich waagrecht Spieler 2 und senkrecht Spieler 1 frei lassen. Wenn beide Mannschaften Spieler 3 auslassen kann es beispielsweise nach Spiel 6 beendet sein und mit 5:0 enden. Genau das ist nämlich bei einem Match zwischen zwei nicht sehr fachkundigen Teams in unserer 2. Klasse passiert und ich war mir beim Kontrollieren nicht sicher ob nun 6:1, 5:1 oder 5:0 stimmt.

Wobei es fast sogar besser ist, wenn man waagrecht Spieler 1 frei lässt um die Chance auf ein 5:1 zu wahren, wenn m
an sicher die beiden besseren Spieler in den
Reihen hat...

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: So 1. Apr 2012, 12:11 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 902
Wohnort: Wien
Zitat:
wenn ein Spieler A 0:2 in sätzen zurück ist und zb 2:10 im 3.satz zurück ist

So weit brauchst du gar nicht gehen: sobald auch nur ein einziger Punkt gespielt wurde, gilt die Partie als gespielt und zählt für die Rangliste als Sieg/Niederlage.
Darüber hinaus: spielt man in einem Meisterschaftsspiel die erste Partie und tritt zur zweiten (und evtl. dritten) nicht mehr an, so werden auch diese w.o. gegebenen Spiele in die Einzelrangliste als Niederlage aufgenommen (nicht jedoch ins CRS).

Zitat:
Wenn beide Mannschaften Spieler 3 auslassen kann es beispielsweise nach Spiel 6 beendet sein und mit 5:0 enden.

Ich tippe mal auf 5:1, da Spiel VI auch noch auszutragen ist (und w.o. geht).

_________________
12. Saison Wiener Liga (die erste als Papa *g*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2-5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 13:44 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
Bin schon wieder da. Gestern haben wir 2 vs. 2 im Cup gespielt und mein Gegner meinte, dass man in diesem Fall den Spielbericht nicht normal ausfüllt, sondern nur die Postitionen A + B sowie 1+2 und für diesen Zweck auch die kleinen Buchstaben auf dem Spielbericht vorhanden wären. (siehe: Spielbericht) Kann das jemand bestätigen? Denn normalerweise hab ich immer "normal" aufgestellt und die 9er-Partie frei gelassen...

Im Cup kann ich mir das sogar vorstellen, aber für den Meisterschaftsausgang (Stichwort Spielverhältnis) macht es doch einen Unterschied, ob eine Partie 3:2 ausgeht oder 5:4...

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 22:21 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 902
Wohnort: Wien
Zitat:
Kann das jemand bestätigen?

Nein, kann ich nicht.
Die Großbuchstaben/Zahlen bedeuten das Schwedische System (ÖTTV-Reg. § 10 (2) c) [Dreier-Teams mit Doppel]), die Kleinbuchstaben sind für das Corbillon-Cup-System (ÖTTV-Reg. § 10 (2) a) [Zweier-Teams mit Doppel]). Man kann nicht einfach das im Reglement vorgesehene Spielsystem ändern, nur weil weniger Leute anwesend sind.

Es wird ganz normal aufgestellt, und bei den Partien, wo kein Spieler anwesend ist, wird eine w.o.-Partie eingegeben (bzw. ein 0:3). Sollte es zu der Partie kommen, wo keiner der beiden Spieler anwesend ist, wird diese nicht gewertet (= Doppel-w.o.).

Das Spiel ist beim 5. Siegpunkt einer Mannschaft beendet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 23:29 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
Harnikfan hat geschrieben:
Bin schon wieder da. Gestern haben wir 2 vs. 2 im Cup gespielt und mein Gegner meinte, dass man in diesem Fall den Spielbericht nicht normal ausfüllt, sondern nur die Postitionen A + B sowie 1+2 und für diesen Zweck auch die kleinen Buchstaben auf dem Spielbericht vorhanden wären. (siehe: Spielbericht) Kann das jemand bestätigen? Denn normalerweise hab ich immer "normal" aufgestellt und die 9er-Partie frei gelassen...

Im Cup kann ich mir das sogar vorstellen, aber für den Meisterschaftsausgang (Stichwort Spielverhältnis) macht es doch einen Unterschied, ob eine Partie 3:2 ausgeht oder 5:4...

gehört habe ich diese these auch schon mehrmals, allerdings nur von leuten, die sich nicht wirklich mit dem regelwerk auseinandergesetzt haben. im letzten satz hast du dir selbst die richtige logische antwort gegeben, warum es einen unterschied macht und daher nicht richtig ist.
es gibt bestimmte thesen, die nicht auszurotten sind. so wie viele nicht zwischen "ball ist gespielt" und " ball ist nicht mehr im spiel" unterscheiden. fällt zb ein fremder ball in die box, ist es unerheblich ob ich noch einen regelrechten rückschlag geschafft hätte oder nicht, sondern es entscheidet nur ob der ball noch im spiel war. lustigerweise wird diese regel selbst von geprüften schiedsrichtern unterschiedlich gehandhabt.
ich kann mich noch gut erinnern, dass schon vor jahren angedacht war, regelabende vom verband zu veranstalten. denn das regelwerk (öttv, wttv) ist im detail alles andere als klar verständlich. es wurde nie etwas daraus. da hätte man schon längst problematische stellen (zb obligatorischer schiedsrichtereinsatz in der wl) reparieren können.

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spieler gibt w.o.
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 23:51 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
Gut. Dann bin ich froh, gestern (unter anderem auch Dank dieses Threads) stur geblieben zu sein. Ich war halt verunsichert, weil mir das jemand gesagt hat, der normalerweise recht gut informiert ist...

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 gegen 2: Siegpunkt?
BeitragVerfasst: Mi 1. Mai 2013, 15:12 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
Hypothetische Annahme:

Team A benötigt einen 6:2 Sieg gegen Team B um die Meisterschaft zu gewinnen, kann aber nur zu zweit antreten. Team B genügt eine 2:5 Niederlage, weshalb sie (obwohl vollständig anwesend) ebenfalls nur zu zweit spielen und nach Beendigung des Spiels durch den Siegpunkt mit 2:5 verlieren und damit den Titel holen....

Im Sinne des Erfinders? Taktisch klug? Einfach blöd gelaufen für Team A? Fair?

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 gegen 2: Siegpunkt?
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 20:10 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1918
Harnikfan hat geschrieben:
Hypothetische Annahme:

Team A benötigt einen 6:2 Sieg gegen Team B um die Meisterschaft zu gewinnen, kann aber nur zu zweit antreten. Team B genügt eine 2:5 Niederlage, weshalb sie (obwohl vollständig anwesend) ebenfalls nur zu zweit spielen und nach Beendigung des Spiels durch den Siegpunkt mit 2:5 verlieren und damit den Titel holen....

Im Sinne des Erfinders? Taktisch klug? Einfach blöd gelaufen für Team A? Fair?

Frage noch offen.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 2 gegen 2: Siegpunkt?
BeitragVerfasst: Sa 6. Mai 2017, 06:20 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6000
Also abgesehen davon, dass es ein ziemlich konstruierter Fall ist, ist es prinzipiell ein Fehler der Mannschaft A nicht zu dritt anzutreten, wenn man gewinnen will und 6 Punkte braucht. Also nicht blöd gelaufen, sondern selber schuld. MMn sollte man immer aus eigener Kraft die Meisterschaft gewinnen oder den Abstieg verhindern, und nicht die Ergebnisse und Aufstellungen anderer Mannschaften verantwortlichen machen. Wenn man Schützenhilfe bekommt, ist das praktisch, aber einfordern oder erwarten kann man das nicht. Wenn es dann gerade nicht geklappt hat, ist man natürlich im ersten Moment enttäuscht und beginnt nachzudenken, wo man die entscheidende Punkte liegen hat lassen.
Rein formal (weil es das Regelforum) ist, hat eine Mannschaft immer die souveräne Wahl, wen sie wann und wo aufstellt.

_________________
R-Day is coming - for sure


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de