Das faire Tischtennis Forum
http://das-faire-tt-forum.at/

Servier wie du willst oder ich seh dein Service nicht!
http://das-faire-tt-forum.at/viewtopic.php?f=26&t=3889
Seite 1 von 4

Autor:  HdB [ So 25. Jan 2004, 21:56 ]
Betreff des Beitrags: 

Es tut sich nämlich eine unübersehbare Kluft im österreichischen TT auf: In der Wiener Liga weinen dich alle (besonders Gegner u. ein paar Schiedsrichter) an, wenn du die Hand nicht bei jedem Service sofort weggibst und in den Bundesligen wird einfach verdeckt serviert.

Spielt jetzt ein Wr. Liga Spieler gegen einen Bundesligaspieler, der es gewohnt ist, verdeckt zu servieren, dann ergibt das zweifelsohne einen immensen Nachteil für den vermeintlich korrekt servierenden Landesligaspieler. Die Spieler können sich, nach ein paar vom Landesligaspieler gefressenen Service, einigen zu servieren wie sie wollen, was auch keine kluge Lösung ist oder die Schiedsrichter in den Bundesligen greifen endlich rigoros durch und verbieten ein für alle Mal das verdeckte Service. So wie es jetzt praktiziert wird, geht es nicht!


Das Schöne an einem öffentlichen Medium ist, dass wir uns gegenseitig nicht das Schreiben verbieten können.

Autor:  herbstl [ So 25. Jan 2004, 21:59 ]
Betreff des Beitrags: 

das Thema betrifft aber auch Leute die, ABSICHTLICH bei 9:9 im Entscheidungssatz zu solchen Mitteln greifen ! - habe da noch eine Rechnung offen, die ich diese Woche begleichen will !

Bin sicher keiner, der überkorrekt serviert, jedoch bemühe ich mich immer - andere hingegen, denken ja gar net daran.



Holz: Stiga Clipper CR
VH: DHS Hurricane 3 Provincial
RH: Butterfly Tenergy 05
-> Master of the "Schupfattacke"

Autor:  Beteiligter [ So 25. Jan 2004, 22:45 ]
Betreff des Beitrags: 

Tja bin auch der Ansicht, daß die neue Regel net viel gebracht hat ... ist noch immer sehr im Ermessen des Schiedsrichters, ob der Ball von der Hand verdeckt wird oder nicht. Das Einfühlungsvermögen des Schiedsrichters in das Spiel ist gefragt ... 10 Service, 8x beim Rückschlag irgendwohin, nur net am Tisch kann dann das Service korrekt sein ??? Schwierig zu entscheiden ... die Lösung, als jemand der eh net gscheit servieren kann ... SCHAFFT DAS SERVICE ENDLICH AB


dzt. in der Wartschleife !

Autor:  HdB [ Mo 26. Jan 2004, 08:51 ]
Betreff des Beitrags: 

Und wenn es keinen Schiedsrichter gibt, dann wirds erst lustig... in Zukunft wird wieder verdecktes Service trainiert - nur zur Information für alle Selber-verdeckt-Servierer


Das Schöne an einem öffentlichen Medium ist, dass wir uns gegenseitig nicht das Schreiben verbieten können.

Autor:  Markus G. [ Mo 26. Jan 2004, 09:28 ]
Betreff des Beitrags: 

Es gibt wohl nur 2 Möglichkeiten: Entweder Du hälst Dich an die neue Regel oder Du hälst Dich nicht. Es ist oft eine Gradwanderung zu entscheiden ob das Service verdeckt ist oder nicht. Wahrscheinlich ist es für alle Spieler gut im "Notfall" auch auf ein verdecktes Service zurückgreifen zu können. Wahrscheinlich wird das "verdeckt" servieren mit der neuen Regel des Überkopfservierens noch mehr entschärft werden...vielleicht! Oder aber wir gehen "Back to the Roots" und servieren wie wir wollen....


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery

Autor:  Ani [ Mo 26. Jan 2004, 09:31 ]
Betreff des Beitrags: 

Naja ist schwer durchzuführen!

Es gibt immer wieder einige die interessiert das gar nicht oder weniger.

Die Frage die man sich selber stellt ist - läßt man sich auf das Niveau runter, oder versucht man korrekt zu sein??

Ich mag es auch nicht wenn andere es ignorieren, aber was soll man schon machen?!?!

Außerdem kommt jetzt vielleicht eh ne neue Regel, dann wirds wieder lustig!



FORZA ITALIA !!!!!

Autor:  Han Solo [ Mo 26. Jan 2004, 09:33 ]
Betreff des Beitrags: 

Bitte ja nicht "back to the roots". International täte mir dann jeder leid, der gegen einen Spieler wie Krzeszewski antreten muß.

Da sind sogar die berühmten "Einwuzzler" vom Tarek & Co. nix dagegen.

Oder wir modifizeren den Beitrag vom Beteiligten und lassen jeden Ballwechsel mit einem Schiedsrichterball beginnen.


Leia: "Da lass ich mich lieber von einem Wookie küssen!" - Han: "Das kann ich arrangieren. Ein ordentlicher Kuss würde ihnen gut tun."

Autor:  Markus G. [ Mo 26. Jan 2004, 09:37 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich bin auch nicht für "Back to the Roots". Ich persönlich finde die Serviceregelung einen Schritt in die richtige Richtung aber leider, wie man es oft selbst am eigenen Leib mitbekommt, noch nicht 100% perfekt. Vorallem sollte es eine Serviceregel geben die NICHT von einem Schiedsrichter abhängig ist, sondern leichter von den Spielern selbst "geahndet" werden kann.


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery

Autor:  HdB [ Mo 26. Jan 2004, 09:38 ]
Betreff des Beitrags: 

@Ani: Korrekt bleiben und das eigene Service zur Auflage machen, während die anderen dir eines nach dem anderen anhängen. So verlierst du jeden Satz auf 3 ohne Chance...


Das Schöne an einem öffentlichen Medium ist, dass wir uns gegenseitig nicht das Schreiben verbieten können.

Autor:  Ani [ Mo 26. Jan 2004, 09:44 ]
Betreff des Beitrags: 

@ HdB

Ob meines korrekt ist weiß ich nicht. Habe am Anfang darauf geachtet! Jetzt auch nicht mehr so, weil sich einige nix drum sch...... ääähhh pfeiffen!

Ich versuch die Hand weg zu geben, glaube aber das es nicht mehr so ist wie am Anfang?
Das der Tarek unseriös serviert weiß ich. Das was schon bei den Wr. Meisterschaften vor 2 Jahren so, und hat sich scheinbar nicht geändert!

@Han

Sind meine Service halbwegs korrekt ??




FORZA ITALIA !!!!!

Autor:  HaraldK [ Mo 26. Jan 2004, 09:48 ]
Betreff des Beitrags: 

@ HdB: Die von der beschriebene Differenz zwischen Wiener Liga und Bundesligen spricht aber schon für die Spieler der Wiener Liga! Die Schiedsrichter sind ja die gleichen, demzufolge spielen in der Wiener Liga die korrekteren Menschen :-) -> Also nicht Dein Service umstellen!!! Oder halt nur für Tareks ...
Ich kann mir vorstellen, dass es für die Schiedsrichter in den Bundesligen auch deshalb schwieriger ist. Du kommst zu einem Match und wennst Pech hast, servieren alle 6 oder alle 8 unkorrekt. Dann musst Du Dich gegen alle stellen und das ist nicht einfach. Wenn hingegen in der Wiener Liga einer von 6 unkorrekt serviert, ist das schon leichter.
Außerdem hat in meinen Augen die seit heuer geltende Regel nichts gebracht. Letztes Jahr war noch klares Ziel, das Verdecken abzustellen. Heuer müsstest jemandem das Service anzählen, wenn er NICHT verdeckt aber z. B. seine Hand auf seinen Bauch legt anstatt sie zur Seite wegzuziehen. Das bringt net viel. Vielleicht wäre wirklich das Verbot des Verdeckens in Kombination mit hohem Aufwurf (über Kopfhöhe) eine Lösung. Dann hast als Schiedsrichter mehr Zeit die Korrektheit einzuschätzen, Du siehst den Ball auch, wennst allein am Tisch sitzt und es ist für die Spieler nicht mehr so einfach nach hinten zu werfen.



Autor:  Han Solo [ Mo 26. Jan 2004, 09:56 ]
Betreff des Beitrags: 

@Ani

Finde ich schon, daß die korrekt sind. Zumindest merkt man bei Dir, das Du versuchst die Hand wegzugeben. Die hier angesprochenen lassen sie stehen und das auch noch in Verbindung mit einer Verdeckung durch den Körper.

Da kann man nicht mal mehr von gutem Willen sprechen


Leia: "Da lass ich mich lieber von einem Wookie küssen!" - Han: "Das kann ich arrangieren. Ein ordentlicher Kuss würde ihnen gut tun."

Autor:  HdB [ Mo 26. Jan 2004, 09:59 ]
Betreff des Beitrags: 

@Harald K.: Mir ist schon klar, dass wir uns in der Wr. Liga besonders zusammenreißen, da ja auch einige Spieler mitspielen, die nur Backhand einwerfen können und dann eckig sind, wenn jemand ein gutes Vorhand-Service vorweisen kann. Trotzdem kann das keine Lösung sein. Ich hatte in keinem Satz, wo Tarek für seine Verhältnisse normal serviert hat den Funken einer Chance, da ich die Service gleich über den Tisch gestoßen oder so aufgestellt habe, dass sie ein Unterstufenspieler abziehen hätte können.

Mir ist schon klar, dass meine Service ab und zu an der Grenze der neuen Regelauslegung sind, aber den Ball like Copperfield für eine Sekunden verschwinden zu lassen und ihn dann aus dem Ärmel zu schütteln war schon heftig für mich.

Wenn es in der A-Liga nicht anders geht, seh ich das ein. Der Tarek wird schon recht haben, wenn er es in der A-Liga macht. In den Bundesländern wird sich kein Schiri aufregen, wenn die Heimmannschaft unkorrekt serviert...

Aber dann sollte gleiches Recht für alle gelten, wenn das Hammurabis-Gesetzgebung ist, dann soll es mir in Zukunft gegen Spieler von diesem Kaliber recht sein. Ich fass das als ungeschriebenes Gesetz auf


Das Schöne an einem öffentlichen Medium ist, dass wir uns gegenseitig nicht das Schreiben verbieten können.

Autor:  Mario [ Mo 26. Jan 2004, 10:30 ]
Betreff des Beitrags: 

Also ich bin der Meinung daß man genauso mit korrektem Service viele leichte PUnkte einfahren kann - mir gelingt es zumindest immer wieder!

Es kann natürlich sein, daß ich auch nicht so korrekt serviere wie ich glaube, aber Tatsache ist, daß ich so wie früher viele Punkte durch mein Service gewinne!

Fragt mal den Schelli?


- Einzel-Landesmeister 2006
- Team-Landesmeister 2008/09

Autor:  HdB [ Di 27. Jan 2004, 08:04 ]
Betreff des Beitrags: 

Geht mir nicht so. War ganz gut im Tarnen und Täuschen...


Das Schöne an einem öffentlichen Medium ist, dass wir uns gegenseitig nicht das Schreiben verbieten können.

Autor:  Ani [ Di 27. Jan 2004, 08:07 ]
Betreff des Beitrags: 

Geht wahrscheinlich den meisten so!

Wenn jemand servieren kann, wird er es auch nachher können.

Für viele war die Umstellung aber schon ein Nachteil (für mich auch), weil es kann einfach nicht das selbe sein!

Der Tarek serviert fast wie vorher, und das schon seid der Änderung!



FORZA ITALIA !!!!!

Autor:  HdB [ Di 27. Jan 2004, 08:11 ]
Betreff des Beitrags: 

@Ani: Der Tarek ist mir eh wurscht, es geht nur drum, dass in der Bundesliga serviert werden darf wie man will und in Wien kommen dir alle auf überkorrekt


Das Schöne an einem öffentlichen Medium ist, dass wir uns gegenseitig nicht das Schreiben verbieten können.

Autor:  Han Solo [ Di 27. Jan 2004, 08:16 ]
Betreff des Beitrags: 

@HdB

"Wien ist anders" hat ja sogar der Häupl jahrelang plakatieren lassen. Vielleicht weil der Vorsitzende des ITTF-Regelkomitees selber im Wiener Verband spielt? Da stehen die Schiris automatisch unter Beobachtung



Leia: "Da lass ich mich lieber von einem Wookie küssen!" - Han: "Das kann ich arrangieren. Ein ordentlicher Kuss würde ihnen gut tun."

Autor:  Ani [ Di 27. Jan 2004, 08:16 ]
Betreff des Beitrags: 

@HdB

Das weiß ich schon. Der Tarek ist auch nur ein gutes (ääähhh schlechtes ) Beispiel!

Es gibt immer wieder Leute die solche Sachen ignorieren.

Gibts in der Bundesliga, gibts aber auch in der 1Klasse abwärts wo du nicht so die Kontrolle hast!

Soll ich mich hinstellen und diskutieren? Naja manch schluckt es dann eher und denkt sich : Soll er glücklich damit werden!

Die ganzen Regelungen sind ein Schuß in den Ofen wenn sich einige nie daran halten - So ist das leider


FORZA ITALIA !!!!!

Autor:  Gfühlshanderl [ Mi 28. Jan 2004, 12:32 ]
Betreff des Beitrags: 

Der Tarek ist wirklich net der korrekteste Aufschläger, aber wennst einmal weißt wie man das service annimmt, dann ist es ziemlich leicht.

Hdb: hab scho ein paar partien von dir und den tarek gesehen. (das letzte mal bei den askö lm) Kenn den Tarek ziemlich gut und weiß auch wie man sein service nehmen muss. Wennst willst kann ich da a paar tipps geben .

Aber nicht nur der Tarek serviert un korrekt, es gibt auch in der WL einige die sich an die neue Servieceregel nicht halten. Um einige Beispiele zu nennen: Paal, Hach. (sind die Extremsten)

Aber wenn wir alle darüber nachdenken servieren wir alle nicht 100% korrekt. Erst gestern hab ich gegen den Ungarn von PSB gespielt und hab gleich gemerkt dass er die neue Serviceregel noch nicht kenn . War aber kein problem für mich, hab dann einfach unkorrekt serviert. Aufregen bringt es sich einfach nicht. (Noppenstecher hat es gemacht, aber hat nix gebracht)
Also ich denke, dass wenn ein gegner unkorrekt serviert, ist aufregen einfach sinnlos. Ich lebe nach dem Motto: Gleiches mit Gleichem.
Und wenn ich dann nicht gegen ihm gewinne, dann bin ich einfach zu schwach. (oder hab nen schlechten tag gehabt )

Ich war auch bei der partie FLÖ gegen UNI live dabei. Pratzky hat sich wiedermal über Hachs service aufgeregt, was aber nix gebracht hat.
(war recht witzig ) Gott sei danke hat der Michi Hachs 3:0 verhindert.




Endlich drausen vom Heer, Back to the roots!

Autor:  VarioSoft [ Mi 28. Jan 2004, 12:43 ]
Betreff des Beitrags: 

Man kann sich über Hachs Spielweise oder auch seine Noppe echauffieren, aber: Ich hab gestern gegen ihn gespielt und kann der Kritik an seinem Service nicht zustimmen.

Man sieht bei seinem Service als Gegenspieler eigentlich immer durchgehend den Ball .. und dass er versteht viel Schnitt zu produzieren bzw. teilweise auch gut zu platzieren, kann man ihm nicht wirklich zum Vorwurf machen, sondern sollte es anerkennen und sich drauf einstellen versuchen.


11. Saison Wiener Liga (*gähn*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2

Autor:  Gfühlshanderl [ Mi 28. Jan 2004, 12:49 ]
Betreff des Beitrags: 

Vielleicht hast du ein geschultes Auge dafür, aber mein Bruder, Flo und Boris haben sich alle darüber aufgeregt. Auch von aussen hat man sehen können dass er den Ball schon verdeckt. (zwar nicht so arg wie andere aber doch)

Leider kann ich nicht sagen wie es wirkich ist, da ich noch nie gegen ihm gespielt hab, aber ich werd ja die Gelegenheit haben.

Ich kann es halt nur als Aussenstehender sagen und die Meinungen einiger TT-Spieler vertreten.


Endlich drausen vom Heer, Back to the roots!

Autor:  VarioSoft [ Mi 28. Jan 2004, 13:26 ]
Betreff des Beitrags: 

Ich ziehe einfach mal einen Vergleich, weil ich innerhalb einer Woche gegen beide gespielt habe: Boris servierte gegen mich mit seiner VH zumeist ein (halb)langes Service diagonal, Hach machte dies ebenso. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass Boris "abgedeckter" servierte als Bruno.

Viele Spieler steigern sich dabei ins Protestieren rein, anstatt sich auf die Service-Annahme zu konzentrieren. Was besonders bei Hach eher "einfach" ist, da er nach seinem Service keinen Druck spielt. Spielt man aber unkonzentriert und mit zu wenig Beinarbeit, kommt man gegen so einen Spielstil ziemlich leicht in Bedrängnis ..


11. Saison Wiener Liga (*gähn*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2

Autor:  herbstl [ Mi 28. Jan 2004, 13:48 ]
Betreff des Beitrags: 

Finde auch, dass dem Bruno seine Service nicht inkorrekt sind. Meiner Meinung nach haben sie viel Schnitt, und gut diagonal plaziert. Jedoch habe ich nie so wirkliche Probleme mit einem Service.


Holz: Stiga Clipper CR
VH: DHS Hurricane 3 Provincial
RH: Butterfly Tenergy 05
-> Master of the "Schupfattacke"

Autor:  Beteiligter [ Mi 28. Jan 2004, 15:47 ]
Betreff des Beitrags: 

Nachdem ich bei den Wr. Meisterschaften gegen den Bruno 2:3 verloren habe, muss ich hier auch mal meinen Senf abgeben:

1. Service ist nicht korrekter oder unkorrekter als bei anderen Spielern ... aber sehr verschnitten u. tw. extrem gut plaziert ... wenn unkorrekt, dann max. weil überm Tisch serviert ...

2. Viel störender sind die Mätzchen zwischen den Ballwechseln ... das kann einen unroutinierten Spieler leicht aus dem Konzept bringen ... die langen Pausen, das Augen eintropfen, die Kommentare, ...

Fakt ist: AUFS SPIEL KONZENTRIEREN ! Net aufs drumherum ... dann gibts was auf die Hucke.

Und manchesmal reicht net amoi des, weil der Bruno auch noch die wüsten Vorhandbälle trifft


dzt. in der Wartschleife !

Seite 1 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/