Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Mi 12. Aug 2020, 13:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 23. Okt 2008, 20:42 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Sa 2. Aug 2008, 01:00
Beiträge: 7
Hy ich wollte mal fragen ob es eine mindestgröße für die Schlägerfläche giebt? Weil ich hatte heute einen gegner der hatte nen mini Schläger der irgendwie selbst zurecht gestutzt ausgesehen hat und das hat mich leicht iritiert!

Mfg.:CO²


Man muss auch verlieren können


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Okt 2008, 03:46 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6036

Quote:

Hy, ich wollte mal fragen, ob es eine Mindestgröße für die Schlägerfläche gibt?


nein, gibt es nicht. form, größe und gewicht sind nicht festgelegt. form und größe werden nach obenhin nur durch die belagsgröße limitiert.





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Okt 2008, 17:30 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Di 26. Apr 2005, 01:00
Beiträge: 256
d.h. ich könnte mir einen quadratischen schläger machen, auf dem ich den gesamten belag ohne zuschneiden aufkleben kann???





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Okt 2008, 18:59 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6036
ja




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 25. Okt 2008, 11:49 
Offline
Noppengeier
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Mär 2004, 01:00
Beiträge: 865
Wohnort: Salzburg -> Wien
Habe in Wien auch schon mehrmals gegen sowas gespielt. Wenn ich mich recht erinnere, war es Kalhs von Austria Tabak(?).

Ob es Vorteile bringt, ist wohl eine andere Frage. Das Holz müsste ja so gestrickt sein, dass Du auch in den Eckbereichen noch ein kontrollierbares Verhalten hast. Normalerweise sollte man den Ball annähernd im sweet spot im Inneren treffen, und dann sind die Ecken eher überflüssig und erhöhen bloß Gewicht und Luftwiderstand.

Ich vermute mal, die annähernd runden Hölzer bilden die optimale Form für den Anteil des sweet spot an der Gesamtfläche. Und von der Größe her nutzen fast alle die Belaggröße weitgehend aus.


21 ist nur die halbe Wahrheit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2009, 18:35 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 713

Ein echt interessantes Thema, auch wenn ich es nach ca. 1 Jahr Stille hier aufzuwärmen erlaube:
Habe in meinen TT-Jahrzehnten schon viel gesehen, ist aber kein Wunder, warum beim Holz fast "Narrenfreiheit" gewährt wird. Es gibt keine bessere Form, als die zu 95% gespielten Ovalgrößen +/- etwa 2cm. Darauf haben sich auch die Belagserzeuger geeinigt und kenne keinen Fall, dass jemand ITTF-Beläge in Übergröße herstellen lässt.

Eines der größten Blätter hat das Nittaku-Shake. Man trifft zwar den Ball häufiger, hat aber dafür eher wenig Gefühl für die Winkelstellungen. Bei kleineren Schlägerflächen verlagert sich das Problem umgekehrt.
Vereinzelt sieht man heute noch trapezförmige Keulen, die schmälere Seite beim Griff. Wundert mich immer wieder, dass es dabei nicht mehr Tischberührungen gibt wie bei runden Formen.
Ein französischer Weltklassespieler krieierte erst vor wenigen Jahren eine "Geige", sprich, das Blatt war in der Mitte "tailliert". Auch diese Form hat sich wenig durchgesetzt und eher nur den Spieler bekannter gemacht.

Es ist, wie' s sein soll - zumindest punkto Form der Hölzer spielen fast alle dasselbe. Bei den Belägen "Ewig plus noch einen Tag Utopie"




Die Jungen rennen zwar schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2009, 18:46 
Offline
Jägermeister
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 3279
@klaubauf: das mit dem sweet spot ist sicher richtig bei leuten,die eine "saubere" technik haben....mein sweet spot ist definitiv das ganze Schlägerblatt....


40....na und?

eden4ever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2009, 11:05 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 831
der spieler mit der geige ist eloi, wobei .... wenn ich mich recht erinnere hat er vor kurzem auch schon auf ein normales holz umgestellt


Echte Männer essen keinen Honig ... sie kauen Bienen !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 31. Okt 2009, 12:57 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 22. Sep 2004, 01:00
Beiträge: 428
@Klaubauf: Ja, Kalhs, viele Jahre bei Austria Tabak, hat einen kleinen, eher eckigen Schläger gehabt, mit dem er teilweise ziemlich draufgeprackt hat.
Ich hab vor einigen Jahren noch mal in der 2. Klasse gg ihn gespielt, da hat er bei Post gespielt (mit Pusam) und in der Saison nur 2 Partien gewonnen - gegen uns.


The first of the gang doing time



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de