Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: So 26. Mai 2019, 18:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2007, 13:55 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
Am Mittwoch den 19. Sept. spielte Mistelbach 5 gegen OMV Gänserndorf 1. Das erste Match an diesem Abend konnte Herbert Mölzer klar mit 3:0 gegen Karl Mareiner gewinnen. 1:0. Das zweite Match war eine ebenfalls klare Angelegenheit für Florian Pamperl gegen Edi Herzog (3:0). 2:0. Die nächste Partie musste Roland Janu, welcher in dieser Saison noch seine Form sucht, gegen den Mistelbacher Liu Weirong bestreiten. Beim Stand von 2:1 für Liu spielte Roland einen starken vierten Satz und stellte auf 2:2. Nach langem hin und her im fünften Satz, hat Liu schließlich das bessere Ende für sich gehabt. 2:1. Das doppel spielte Florian mit dem groß aufspielenden Jugendspieler Philipp Braunsteiner. Die beiden Burschen besiegten das Mistelbacher Doppel mit 3:0. 3:1. Im vierten Spiel kamen Edi und Herbert zum Zug. Herbert tat sich in den ersten 2 Sätzen sehr schwer gegen Edi und hat diese auch verloren. Ab dem dritten Satz kam Herbert mit ein bisschen mehr Aggressivität besser ins Spiel und drehte es noch zu seinen Gunsten. 4:1. Danach spielte Karl Mareiner gegen Roland. Endlich konnte Roland zeigen, dass er doch noch TT spielen kann und gewann 3:1. 5:1. Im letzten Spiel des Abends trafen Liu und Florian aufeinander. Ich habe mir eigentlich ein leichtes Spiel erwartet, nachdem Liu vorige Saision in der 2. Klasse spielte. Den ersten Satz konnte ich gewinnen. Der zweite Satz ging an Liu. Ab diesem Zeitpunkt ließ ich mich zu viel von Liu`s Art aus dem spiel bringen und so machte ich mir selbst das Leben schwer. Im Endeffekt konnte ich nach 2:1 Rückstand das Match noch drehen und alle waren froh :-P

Wir 4 Gänserndorfer ließen den Abend bzw. die Nacht noch mit einem kurzen Besuch im alten Depot in Mistelbach ausklingen.


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2007, 08:52 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
OMV Gänserndorf1 gegen SGSV 6

Gestern, 27.9., war die Wolkersdorfer Mannschaft bei uns zu Gast. Es war, wie im voraus schon erahnt, eine sehr knappe Partie. Beim Eröffnungsspiel standen sich Herbert Mölzer und Forsthuber gegenüber. Der erste Satz ging an Forsthuber. Anschließend gewann Herbert die nächsten 2 Satze souverän und musste "nur mehr" locker den nächsten Satz gewinnen. Verloren :-) Ab in den 5ten Satz: Herbert war 9:3 vorne und ließ sich noch die Butter vom Brot nehmen. Der Satz ging mit 11:9 an Forsthuber. Das 2te Match bestritt Philipp Braunsteiner gegen Frummel aus Wolkersdorf. Der Junge Gänserndorfer tat sich im ersten Satz sehr schwer und verlor 11:1. In den nächsten beiden Sätzen war eine gewaltige Steigerung zu sehen und er verlor beide Sätze mit 2 Punkte Unterschied. Zwischenstand: 2:0 SGSV 6. Ich hatte in meinem ersten Match keine Probleme gegen Rupp, der mit 2 Noppenbelägen antrat. (3:0) Im Doppel spielten wieder Pamperl/Braunsteiner gegen Forsthuber/Frummel. Nach glücklosem ersten Satz (18:16) für die Gänserndorfer, konnten wir auf 2:1 für uns stellen. Durch einige unkonzentrierte Phasen habenwir den nächsten Satz verloren und mussten in den entscheidenden Satz. Wir lagen schon wieder ein paar Punkte zurück, konnten den Satz mit letzter Kraft noch drehen und gewannen 11:9. Ausgleich, 2:2. Das vierte Match kam Herbert gegen Frummel zum Zug. Frummel gewann 3:0 (13:11, 11:9, 14:12). Dann spielte ich gegen den linkshänder Forsthuber. Wir spielten beide gute Bälle, nur das bessere Ende war anscheinend für mich bestimmt und ich gewann 3:2. Stand: 3:3. Philipp spielte im ersten Satz sehr konzentriert und konnte zu 8 gewinnen. In den nächten drei Sätzen konnte Rupp seine routine gegen das junge Talent ausspielen und gewann zu 8, 6 und 4. Jetzt trafen beide 1er aufeinander. Ich gegen Frummel. Ich spielte so konzentriert, dass ich erst nach dem Spiel im Lokal merkte, dass ich alle drei Sätze 12:10 gewonnen habe :-) 4:4 ein spannendes Match. In der achten Partie musste sich Herbert, Rupp mit 3:1 geschlagen geben und auch Philipp verlor etwas unglücklich (mehrere Netz- und Kantenbälle) 3:0 gegen Forsthuber. Der Endstand 6:4 geht in Ordnung, auch wenn mehr drin gewesen ist. Trotzdem setzten wir uns gemeinsam mit den 3 Wolkersdorfern in unser Stammlokal Fidelio und quatschten über Versicherungen :-P


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2007, 09:01 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7700
@BartMann: Spielt nicht Roman Holecek in Gänserndorf heuer Unterliga? Ist OMV Gänserndorf und UNION GÄnserndorf nicht ein und der selbe verein?


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2007, 11:22 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: So 19. Nov 2006, 01:00
Beiträge: 595
OMV und Union sind 2 verschiedene Vereine. Haben nur die Spiellokale nebeneinander

@BartMann: Gratuliere Flo. Weiter so und schön erster bleiben. Und nächstes Jahr wechselst dann zu uns


Soll ich dem Ümit Korkmaz sagen: "hol dir ne Leiter und deck den Mertesacker?" (Josef Hickersberger)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 1. Okt 2007, 07:50 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
Stimmt genau. UNION Gänserndorf spielt heuer mit 5 Mannschaften, die 1er von ihnen in Unterliga mit Holecek. Wir, OMV Gänserndorf, spielen mit "nur" 2 Mannschaften, unsere 1er in 1. Klasse.


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 1. Okt 2007, 08:20 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7700
Danke für die Info!!! Viel Erfolg in der laufenden Meisterschaft


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2007, 08:07 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
UKJ Markgrafneusiedl 2 : SV OMV Gänserndorf 1

Heute um ca. 1:30 ging für mich ein sehr langer Tag zu Ende. Wir fuhren gestern gut gelaunt und mit zahlreichen Fans (1) zum Auswärtsmatch nach Markgrafneusiedl. Da Roland Janu kurzfristig wegen Beschwerden in der Bauchgegend absagte, kam gestern wieder einmal der junge Philipp Braunsteiner zum Einsatz. Er durfte gleich das erste Match gegen Helmut Prenner bestreiten. Philipp verlor 3:0, aber 2 Sätze davon mit 2 Punkte unterschied . Ich kam als nächtes an die Reihe .Ich musste gegen Hari Schöner spielen, welcher sich derzeit anscheinend in einer sehr gute Form befindet. Den ersten Satz musste ich gleich abgeben, mit der Bemerkeung von mir "Der Schlager verliert den ersten Satz auch meistens". Den Satz konnte ich 11:8 gewinnen, den nächsten 8:11 hergeben und dann wiederrum habe ich 11:8 gewonnen. Im 5. Satz versuchte ich ein bisschen aggressiver zu spielen, was mir eigentlich gelang. Ich hatte nur nicht auf der Rechnung, dass Hari mir jeden Topspin wieder zurück "fetzt". und so geschah es, ich habe im letzten Satz 7:11 abgeben müssen. 2:0 für Mark 2. Ein wirklich schlechter und auch ein bisschen unerwarteter Start, welcher unserer Mannschaft noch mehr Einsatz und Wille verschaffte. Herbert spielte danach gegen Landbauer H. und konnte nach verlorenem ersten Satz (11:8) die nächsten drei Sätze souverän zu -6,-5,-4 gewinnen. Die Aufholjagd hat begonnen! Das Doppel spielten wieder einmal mein Freund Philipp und ich gegen Prenner/Landbauer. Wir konnten uns ziemlich schnell eine 2:0 Satzführung herausspielen. Ohne wirklichem Grund verloren wir die Sätze 3 und 4. Ich versuchte wieder meine Bälle gut zu platzieren damit es Philipp bei seinem Angriff leichter hat. Dieses Rezept ging voll auf. Wir gewannen den letzten Satz 11:4. Somit stand es 2:2. Gleich anschließend spielte ich gegen Prenner und gewann 3:1 (11:7, 11:9, 11:13, 11:3). Das beste Match des Tages spielte Philipp gegen Landbauer. Philipp tat sich von Anfang an sehr schwer die Service von Landbauer zu lesen, geschweige denn die Aufschläge zu retournieren. Mit diesen, eigentlich großem Nachteil, verlor er den ersten Satz 6:11, konnte aber die nächsten 13:11 und 11:7 gewinnen. Voller Euphorie spielte er drauf los, musste aber im Endeffekt leider Landbauer mit 3:2 geschlagen geben. Aber dieses Match hat wieder einmal gezeigt, dass Philipp nicht mehr lange brauchen wird, um in der 1. Klasse mitspielen zu können. Stand 3:3. Nach der 2:0 Führung von Herbert gegen Schöner, musste Herbert psychische Qualen durschstehen. Auf einmal trifft Schöner wieder fast alle Bälle und schießt Herbert 5:11 und 6:11 von der Platte. Wieder einmal auf in den fünften Satz: Es waren 3 Zuseher, die Herbert förmlich aufbauten und ihm zu seinem zweiten Sieg trieben. Er spielte super Bälle und gewann 11:7. Dann habe ich gegen Landbauer 3:1 gewonnen und musste dabei den ersten Satz abgeben. 5:3 für OGÄN1. Kommt jetzt das letzte Match des Tages??? Wer weiß: Herbert gegen Prenner. Voller Selbstvertrauen und mit den Fans im Rücken spielte Herbert wie in Trance und gewann den ersten Satz 11:3 und den zweiten 12:10. Eine kleine Auszeit gönnte sich Herbert im nächsten Satz, welcher 8:11 verloren ging. Herbert wollte Stimmung und er bekam Stimmung. Im 4ten Satz feuerten wir Herbert nach jedem Ball an und er spielte unglaublich gute Bälle, welche man schon lange nicht mehr von ihm sehen konnte. 11:8 für .............................. Herbert!!! Endstand 6:3 OGÄN1. Die Erleichterung war uns allen anzumerken. Herbert spielte 3:0, ich 2:1 und Philipp mit beachtliche Matches 0:3. Das Doppel ist in unserer Mannschaft zu einem sehr wichtigen Bestandteil geworden. Um ca. 23:30 führen wir gemeinsam in unserem Mannschafts-"Bus" in Richtung Heimat und ließen die esten Szenen nochmals Revue passieren. Ich als Mannschaftsführer bin stolz auf meine Spieler, natürlich zählt auch Roland, der heute nicht dabei war, dazu.


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2007, 08:57 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: So 19. Nov 2006, 01:00
Beiträge: 595
Gratuliere Flo! Wenn du weiter deine Form halten kannst, dann bist ja bald UL-Reif
Philipp soll sich anstrengen, das wird schon. Die Vorraussetzungen sind da.


Soll ich dem Ümit Korkmaz sagen: "hol dir ne Leiter und deck den Mertesacker?" (Josef Hickersberger)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2007, 09:21 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
Na was heißt bald UL-tauglich???


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 12. Okt 2007, 09:27 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: So 19. Nov 2006, 01:00
Beiträge: 595
Das heisst, dass ihr erst mal den Aufstieg schaffen solltets


Soll ich dem Ümit Korkmaz sagen: "hol dir ne Leiter und deck den Mertesacker?" (Josef Hickersberger)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 22. Okt 2007, 08:02 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
OGÄN 1 : HAGE 2

Diesmal nur ein Kurzbericht: Am Samstag dem 20. war die zweite Mannschaft aus Hagenbrunn bei uns zu Gast. Das erste Match spielte Herbert Mölzer gegen Nezhyba. Voller Erwartung eines Auftaktsieges von Herbert, musste er gleich den ersten Tiefschlag einstecken. 3:1 für Nezhyba. Danach kam ich gegen Eder zum Zug. Ich konnte nach mehreren knappen Sätzen dieses Spiel 3:1 für mich entscheiden. Im nächsten Spiel trafen Roland Janu und Neustetter aufeinander. Roland konnte endlich seine gute Trainingsleistung ins Match umsetzen, verlor aber unglücklich im fünften Satz. Zwischenstand 1:2 Hage 2. Im Doppel spielte ich wieder mit Philipp Braunsteiner und gewannen den ersten Satz mit unglaublichen Bällen gegen Neustetter/Nezhyba 11:3. Anscheinend tat uns dieser hohe Sieg im ersten Satz nicht gut und so haben wir die Sätze 2 und 3 auch verloren. Den nächsten Satz konnten wir gerade noch für uns entscheiden und der letzte Satz ging mit 11:7 glaube ich an die Hagenbrunner. Dann durfte ich gegen Nezhyba spielen, hatte keine Mühe mit seinem Anti und gewann klar 3:0. Herbert gegen Neustetter: der linkshänder Neustetter hatte mit Herberts Material nur geringfügige Probleme und konnte Herbert die zweite Niederlage des Tages bescheren. 4:2 für Hage 2. Roland kam im nächten Match gegen Eder dran. Roland spielte, wie in seinem ersten Match, sehr sicher und konnte 3:1 gewinnen. dann spielte ich gegen Neustetter. Ich brauchte eine Weile bis ich mich an den Linkshänder gewöhnen konnte. Neustetter überraschte mich öfters mit seinen sehr gut platzierten und schnellen Blocks, jedoch konnte ich 3:1 gewinnen. 4:4 Ausgleich! Roland hate gegen Nezhyba keine Probleme und holt uns mit seinem 3:0 den sicheren Punkt. Das letzte Match bestritt Herbert gegen Eder. Das spannendste Match des Tages. Beim Stand von 2:2 und 9:6 für Eder feuerten wir unseren Herbert kräftig an und ihm gelang ein Punkt nach dem anderen. Er kämpfte sich bis zum 10:10. Es ging um alle oder halbe Punkte :-P Der darauf folgende Ball war bombastisch: Netzroller für Herbert. Herbert speilte auch den darauffolgenden Ball gut und gewann 12:10. Beide Spieler geizten nicht mit Netzbällen. Der glücklichere Spieler hatte eben den Netzball im richtigen Moment. Endstand 6:4 für OGÄN 1

Dem Spielverlauf nach, sind wir sehr zufrieden mit dem Sieg, hätten uns über eine Niederlage oder Unentschieden nicht beschweren dürfen.


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 22. Okt 2007, 11:23 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: So 19. Nov 2006, 01:00
Beiträge: 595
Na da habts ja knapp gewonnen.
Schau, dass du deine Leistung halten kannst. Dass ihr das Doppel nach dem grandiosen ersten Satz verloren habt hat mich doch sehr gewundert. Aber man hat gesehen, dass Philipp doch noch sehr fehleranfällig ist (so wie ich ). Topsins, die sonst 100% bei ihm sitzen hab ich weit übern Tisch fliegen sehen



Soll ich dem Ümit Korkmaz sagen: "hol dir ne Leiter und deck den Mertesacker?" (Josef Hickersberger)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2007, 08:50 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
So, endlich ist es wieder so weit, gestern war Zistersdorf 2 bei uns zu Gast:

Der Tabellenführer aus Zist spielte mit Kern (1), Gstaltner A. (2) und Turetschek (3). Wir stellten gestern einmal anders auf und ließen Roland Janu auf 7, Herbert Mölzer auf 8 und mich auf 9 spielen. Erweist sich diese Aufstellung als Top oder Flopp??? Im ersten Spiel traf Herbert auf Turetschek. Herbert gewann den ersten Satz. Danach konnte Turetschek die nächsten 2 Sätze gewinnen. Mit leicht verkrampften Spiel holte sich Herbert den 4. Satz. Herbert fand Gott sei Dank wieder in sein Spiel und konnte auch den fünften Satz für sich entscheiden. Dann spielte ich gegen Kern. Ich war nicht unbedingt in Topform, konnte jedoch das Match unspektakulär mit 3:1 gewinnen. Roland spielte fantastisch und ließ Gstaltner A. keine Chance (alle Sätzt 11:7). Somit stand es schon 3:0 für OGÄN 1. Das Doppel spielte ich wieder mit Philipp Braunsteiner gegen Kern/Turetschek. Die beiden Noppenspieler bereiteten uns anfänglich grobe Probleme und wir waren ziemlich schnell 0:2 im Rückstand. Wir konnten uns noch ein bisschen "reinhängen" und haben den anschließenden Satz 11:4 gewonnen. Wir kamen immer besser ins Spiel und es tauchte wieder Hoffnung auf. Jedoch war diese schnell wieder, nach ein paar dummen Fehlern und mangelnder Motivation bzw. Einstellung, verflogen und wir mussten uns 3:1 geschlagen geben. Herbert spielte gegen Kern stark und holte sich gleich die 1:0 Satzführung. Kern stellte sich sehr gut auf Herberts Material ein und gewann das Match 3:1. Somit stand es nur mehr 3:2 für OGÄN1. Jetzt kam wieder Roland zum Zug, gegen Turetschek. Roland spielte sich mit seinem Gegner und gewann schon wieder 3:0. Ein hochmotivierter und gut spielender Gänserndorfer :). Ich spielte anschließend gegen Gstaltner A. und tat mir wieder sehr schwer. Diese Partie war von netzrollern und Kantenbällen geprägt. Einmal der Gigl, einmal der Gogl. Letztendlich konnte ich mich im 5ten Satz beim Stand von 10:9 für mich, mit einen Netztopspin, durchsetzen. Glücklich, aber egal. 5:2 für OGÄN1. Ich verrate es jetzt schon, das letzte Match des Tages spielte Roland gegen Gern. Roland musste in diesem Match den einzigen Satzverlust hinnehmen und gewann auch gegen den Ranglisten Zweiten 3:1.

Im Nachhinein betrachten haben wir gut aufgestellt und Roland hat sein Zeug zum 3:0-Spieler gezeigt. Wir haben auf einen Sieg gehofft, dass dieser so hoch ausfällt dachten wir nicht. Die letzten zwei Runden müssen wir jeweils Auswärts gegen Neusiedl und Drösing bestehen.


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2007, 12:09 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Do 26. Apr 2007, 01:00
Beiträge: 2
Hallo Flo!

Gratuliere, starke Leistung gegen Zistersdorf!
Das ist ja eine ganz enge Angelegenheit um den Aufstieg in eurer Klasse.

LG,
Robert




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 7. Nov 2007, 15:11 
Offline
Trainingsweltmeister

Registriert: Mo 23. Aug 2004, 01:00
Beiträge: 2421
Gratuliere ... habe euch ehrlich gesagt keinen so hohen Sieg zugetraut ... naja, wird ziemlich spannend noch werden die Saison für euch!!


Die Kuh springt hoch, die Kuh springt weit,
warum auch nicht - sie hat ja Zeit!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 11. Nov 2007, 15:03 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Di 6. Nov 2007, 01:00
Beiträge: 1
man grüße ;-)




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 09:16 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
7. Runde 1. Klasse Ost B

SC OMV Neusiedl 1 gegen SV OMV Gänserndorf 1

Wir mussten am Freitag dem 16. Nov., bei spiegelglatter Fahrbahn, mit 40 km/h nach Neusiedl/Zaya dahinzuckeln. Wir kamen pünktlich um 19 Uhr an und freuten uns auf die heiße Neusiedler Halle. Da uns schon beim umziehen der Schweiß von der Stirn tropfte, spielten wir nur noch ein bisschen ein und es ging schon los. Die erste Partie: Roland spielte gegen Nowohradsky sehr stark und konnte auch spektakuläre und lange Ballwechsel mithalten und gewinnen. Roland pushte sich selbst und gewann 3:1. Ich kann mich leider nicht mehr genau an die Spielreihenfolge erinnern und die Neusiedler haben es auch nicht richtig eingegeben, aber ich versuche es jetzt einmal: Ich glaube jetzt spielte Herbert gegen Fuhrmann. Ein vorab wegweisendes Spiel, welches Herbert, konzentriert jedoch mit ein paar unnötigen Fehlern, 3:1 für sich entschied. 2:0 OGÄN1. Das nächste Match spielte ich gegen Ulram, welcher in den ersten beiden Sätze gesamt ca. 7 Punkte für sich entschied. Den 3ten Satz konnte ich 11:8 gewinnen. Mit der 3:0 Führung im Rücken sollte das Doppel Pamperl/Braunsteiner eigentlich locker drauf los spielen können. Leider kam es anders. Teilweise spielten wir wie gewohnt, perfekt , und teilweise wirklich erschreckend schwach. Nach langem Hin und Her und etwas dusel im fünften Satz haben wir 3:2 gegen Fuhrmann/Ulram verloren. Dies sollte aber die einzige Niederlage an diesem Abend bleiben. Als nächstes spielte glaube ich Roland gegen Fuhrmann - Roland spielte wieder einmal phänomenal und gewann 3:1. Zwischenstand: 4:1 OGÄN1. Ich spielt dann gegen Nowohradsky und hatte ein bisschen Probleme ins Spiel zu kommen, konnte jedoch 3:1 gewinnen. Im letzten Match traf Herbert auf Ulram welcher kein Noppenspezialist ist. Das merkte man vom ersten Punkt an und Herbert gewann somit 3:0. Endstand 6:1 für OGÄN1.

Nach nur 2 Stunden Spielzeit fuhren wir wieder Richtung Fidelio und quatschten noch kurz.


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2007, 08:50 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
8. und letzte Runde im Herbst: DRÖS1 - OGÄN1

UNGLAUBLICH SCHWACH...

... spielten Roland und ich das Doppel. Das war die Notlösung, da Philipp Braunsteiner keine Zeit hatte und Herbert Mölzer krank bzw. angeschlagen war.

Aber jetzt zum Spielverlauf: Wir ließen Herbert das erste Match spielen, damit er danach entscheiden konnte ob er seine nächsten Matches bestreitet oder nicht. Herbert gewann zur Verwunderung von uns klar 3:0 gegen Dobesch. Das hieß für uns, Herbert hat seine Arbeit für diesen Abend getan und konnte seine Krankheit auskurieren. Das nächste Match bestritt Roland gegen Hahn Herwig, welcher laut Rangliste ein gefundenes Fressen sein sollte. Fast alle Sätze wurden zu mindest bis 8:8 gespielt bevor ein Satz erst langsam in die Entscheidung kam. Letzendlich konnte sich Roland im fünften Satz durchsetzen. Stand: 2:0 OGÄN1. Ich spielte, aufgestellt auf 8, gegen Drösings Nr. 1 Schönauer. nicht locker aber doch souverän konnte ich mein Spiel 3:1 gewinnen. Jetzt zum Doppel: Wie oben erwähnt, spielte ich diesmal mit Roland. Da ich ansonsten immer mit einem Linkshänder zusammenspiele und meine Schlagrichtungen (angepasst an den linkshänder :)) schon intus habe, tat sich Roland sehr schwer bzw. war es für ihn fast unmöglich manche Bälle des gegners zu erreichen. Wir verloren ohne den Funken einer Chance 0:3. Somit 3:1 für OGÄN1. Roland spielte anschließend gegen Dobesch, welcher, wie auch seine Kollegen, einen Anti spielt. Roland tat sich nur phasenweise gegen den Linkshänder schwer. In diesen Phasen konnte Roland angreifen so viel er will und Dobesch brachte einfach alles auf den Tisch zurück. Nachdem solche Phasen nicht oft eine Ewigkeit andauern, kam Roland zu genügend Punkte um das Spiel 3:1 zu gewinnen. Planmäßig sollte jetzt Herbert gegen Schönauer spielen. Es war geplant, dass Herbert nicht mehr spielen sollte, jedoch packte ihm der Ehrgeiz und trat gegen ihm an. Ohne Druck und leider auch ohne Chance hat Herbert 3:0 verloren. Dann durfte endlich ich wieder spielen. Ich ließ keinen Zweifel an meinem Nr.1-Status aufkommen und habe 3:0 gewonnen. Zwischenstand 5:2 OGÄN1. Das nächste Spiel verlief für Roland gegen Schönauer leider ein wenig unglücklich. Roland konnte sich in jedem Satz einen kleinen Vorsprung herausspielen, welcher ihm nichts nützte. Er verlor alle drei Sätze 11:8. Somit kam ich auch noch zu meinem dritten Match und spielte gegen Dobesch. Mit wenig Mühe gewann ich 3:0 und fixierte den Endstand von 6:3.

Mit einem 6:1 Sieg wären wir am zweiten Tabellenrang gestanden. So überwintern wir punktegleich mit dem Zweiten Zistersdorf 2 und liegen 1 Punkt hinter dem Leader SGSV 6. Eine sehr erfolgreiche Herbstsaison für den SV OMV Gänserndorf. Auch unsere 2er Mannschaft in der 2. Klasse Ost A konnte gestern gewinnen und überwintert in Poleposition.


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2008, 08:55 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
1. Frühjahrsrunde in der 1. Klasse Ost B

TTC Auersthal 2 gegen SV OMV Gänserndorf 1

Gestern galt es für uns ein 5:5 aus der Hinrunde zu einem Sieg zu drehen. Voller Zuversicht fuhren Herbert Mölzer, ich und diesmal statt dem erkrankten Roland Janu, Christian Franz, nach Auersthal. Im ersten Match traf Herbert auf Martin Vogl. Herbert ließ Vogl nie ins Spiel kommen und konnte einen ungefährdeten 3:1 Sieg einfahren. Danach spielte ich gegen Luger. Den ersten Satz habe ich auf Unterschied gewonnen und die Sätze 2 und 3 konnte ich auch für mich entscheiden. 2:0 OGÄN1. Jetzt kam unser „Ersatzspieler“ zum Einsatz. Er spielte gegen den Auersthaler 7er Christian Haferl. Die beiden kämpften um jeden Punkt und keiner der beiden Spieler konnte sich einen Vorsprung herausspielen. Der fünfte Satz war genau so eng wie die vorherigen, nur diesmal konnte Haferl den Satz und das Match knapp gewinnen. 2:1 OGÄN1. Das Doppel war eine Premiere für mich und Christian. Nicht einmal sind wir am TT-Tisch nebeneinander gestanden, versuchten es aber trotzdem :-) Relativ unspektakulär verloren wir gegen Haferl/Vogl 3:2. Gleich anschließend spielte ich gegen Vogl. Irgendwie lässig und/oder ohne Siegeswillen spielte ich gegen Vogl. Ich weiß nicht mehr genau welchen Satz ich gewonnen oder verloren habe, aber ich weiß noch genau, dass ich den letzten Satz gewonnen habe, das reicht. Somit gewann ich 3:2 und stellte auf 3:2 für OGÄN1. Dann musste Herbert gegen den an diesem Tag starken Haferl antreten. Das Match wurde schon wieder im fünften Satz entschieden, für Haferl. 3:3. Christian gab sich gegen Luger keine Blöße und gewann 3:1. Danach musste ich gegen Haferl eine 3:1 Niederlage hinnehmen. Ich konnte keinen Ballwechsel eröffnen und spielte unsicher. Beim Stand von 2:1 für Haferl konnte ich einen 8:5 Rückstand aufholen, habe aber durch Abschlag- und Aufschlagfehler den Satz hergeschenkt. 4:4. Christian spielte anschließend gegen Vogl und danach Herbert gegen Luger. Christian ließ Vogl keine Chance, genauso wie Herbert und beide konnten 3:0 gewinnen. Somit war der 6:4 Sieg geglückt.

Außerdem waren noch ein paar Fans von uns dabei, die sicherlich auch ein grpßes Stück zum Sieg beigetragen haben. Alle waren glücklich nullnull


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2008, 09:37 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: So 19. Nov 2006, 01:00
Beiträge: 595
Sehr brav und wehe du gibst deinen Platz an der "Sonne" ab


Soll ich dem Ümit Korkmaz sagen: "hol dir ne Leiter und deck den Mertesacker?" (Josef Hickersberger)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 16. Jan 2008, 14:58 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
dich gibts auch noch


Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Feb 2008, 08:24 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
2. Frühjahrsrunde OGÄN1 : MIST 5

JANU Roland : LIU Weirong 3 1
MÖLZER Herbert : MAREINER Karl 3 1
PAMPERL Florian : HERZOG Eduard 3 1
MÖLZERH/JANUR Doppel : LIUW/HERZOGE Doppel 3 2
MÖLZER Herbert : LIU Weirong 3 0
JANU Roland : HERZOG Eduard 3 1
PAMPERL Florian : MAREINER Karl 3 0

7:0 für die Besseren



Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Feb 2008, 08:26 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
3. Runde SGSV 6 : OGÄN 1 6:2

RUPP Franz : JANU Roland 3 1
FRUMMEL Alexander : MÖLZER Herbert 0 3
FORSTHUBER Gernot : PAMPERL Florian 2 3
FRUMMELA/FORSTHUBERG Doppel : MÖLZERH/JANUR Doppel 3 0
FRUMMEL Alexander : JANU Roland 3 2
RUPP Franz : PAMPERL Florian 3 2
FORSTHUBER Gernot : MÖLZER Herbert 3 2
FRUMMEL Alexander : PAMPERL Florian 3 1

Unglaublich



Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Feb 2008, 08:27 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Sep 2007, 01:00
Beiträge: 131
Wohnort: Wien
4. Runde: OGÄN 1 : Mark 2 6:2

SZPUSZTA Gerhard : PRENNER Helmut 2 3
PAMPERL Florian : SCHÖNER Harald 3 1
JANU Roland : LANDBAUER Hermann 3 1
PAMPERLF/SZPUSZTAG Doppel : PRENNERH/SCHÖNERH Doppel 3 1
PAMPERL Florian : PRENNER Helmut 3 1
SZPUSZTA Gerhard : LANDBAUER Hermann 3 0
JANU Roland : SCHÖNER Harald 2 3
PAMPERL Florian : LANDBAUER Hermann 3 1

Yeah!



Jonyer Hinoki
XIOM Omega III
Butterfly Tenergy 05


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Feb 2008, 08:51 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: So 19. Nov 2006, 01:00
Beiträge: 595
*meinenhutzieh*
Gratuliere zu deinem 3:0. Schöner und Landbauer sind bei euch sicher keine leichten Gegner. Bravo


Soll ich dem Ümit Korkmaz sagen: "hol dir ne Leiter und deck den Mertesacker?" (Josef Hickersberger)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de