Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 15:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2009, 14:53 

Quote:

..Es muss also nicht der Boden weg, sondern eine bessere Reinigung des Bodens herbei geführt werden. Wir arbeiten daran.



unser boden war auch extrem staubig - ein kurzes,feuchtes aufwischen rund um den tisch wirkt fast wunder und macht kaum arbeit


Law 17: Do not be cocky. If you ever think you have done something great, remember that Haile Gebrselassie has run 26 4:43 miles in a row.
Law 19: If you pass a biker while running, your penis will grow 2 inches.
Law 21: Never ever concede that another sport is either harder or equally as hard as distance running. This is the great blasphemy and is unforgivable.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 25. Mär 2009, 14:57 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7688
@oliver: So leicht ist es leider nicht Der Boden wird einmal in der Woche von einer Putzfirma aufgewaschen. Das Resultat kennen wir. Ich habe auch bereits mehrmals aufgewaschen. Leider auch ohne großen Erfolg. Ich glaube man braucht ein spezielles Mittel für den Boden. Wie geschrieben, wir arbeiten daran.


Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2009, 11:12 
Offline
Abservierer

Registriert: Sa 16. Okt 2004, 01:00
Beiträge: 1686
In der Gruppe IIIb sicherte sich SPI/6 (diesmal ohne Otmar Matousek) durch einen 6:2-Auswärtssieg gegen den Tabellennachzügler HOTI/5 bereits zwei Runden vor Schluss den Meistertitel, wobei der noch etwas unroutinierte Ersatzspieler Erich Hauer diesmal wieder leer ausging.


Soiche sechse wie uns fünfe gibts kane viere, weu mir drei die zwa anzign san.





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 28. Mär 2009, 14:21 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 01:00
Beiträge: 194
Hey, habe gerade gemerkt, dass noch ein Spielbericht von Mittwoch fehlt:
Gruppe Ia:

Die jungen Wilden aus Kaisermühlen gg. WILI: 6:1!

Beide Mansnchaften in Bestbesetzung (auch wenn ich bis zu diesem Tag an heftigem Husten erkrankt war) angetreten, erwarteten wir uns einen harten TT-Abend.

Spiel 1: Jaretz - Greifeneder
Wegen meiner Krankheit praktisch konzentrationsunfähig (1 1/2 Wochen kein Training) konnte ich dennoch mit etwas Glück und Taktik mit 3:0 gewinnen! 1:0!

Spiel 2: Stengel T. - Föllerer
Das eigentliche Spiel der 1er heute Abend, weil wir bei der Aufstellung umgedreht haben. Thomas fand zu Beginn gar nicht ins Spiel, konnte dann aber mit Kampfgeist und einer gut gewählten Taktik gegen den sehr stark spielenden Siegfreid Föllerer den ersten Satz mit 12:10 für sich entscheiden. Im 2. Satz ein ähnliches Bild: Zu Beginn noch kleine Schwierigkeiten, konnte Thomas wieder mit 12:10 siegreich bleiben.
Im 3. satz spielte er dann vorne weg, Föllerer kam aber wieder heran, beide mussten wieder in die Verlängerung. Mit einer konzentrierten Leistung blieb Thomas weiterhin ungeschlagen 13:11,3:0! 2:0!

Spiel 3: Zoklits - Knittel
Im ersten Satz gut eingestellt kam Pauli mit den Noppen des Gengers gut zurecht - 11:6! Ähnlich der zweite Satz: Wieder gut mit dem Material des Gegners umgegangen wiederum ein 11:6! Im dritten Satz war dann etwas die Luft draußen, Pauli spielte wohl mehr mit dem Gedanken, bei 2:0 sei ein Spiel schon aus, als Tischtennis. 6:11! Dann aber wieder sehr motiviert und in einigen langen Rallyes erfolgreich doch noch ein sicheres 11:5! 3:1! 3:0!

Doppel: Stengel T./Zoklits - Knittel/Föllerer
Unser Doppel ging schnell und mit guter Taktik 2:0 in Führung, dann schlich sich aber ein kleiner Schlendrian ein, den die Gäste zum 2:2 - Satzausgleich nutzten. Im 5. Satz ein offener Schlagabtausch: nach 6:1 für Kai kamen die Gäste auf 6:6 heran, weiters 8:8. Dann aber wieder dank sicherer Topspins und guter Qualität (wie ein gewisser Werner Schlager sagen würde) 11:8 siegreich - 3:2! 4:0!

Spiel 4: Jaretz - Föllerer
Mein zweites Spiel an diesem abend verlief ganz und gar nicht nach Wunsch. Nachdem ich mich schon darauf eingestellt hatte, gegen Föllerer mein sicheres Blockspiel durchzuziehen, merkte ich leider, dass zum Blocken zu wenig Schnitt in seinen "Topspins" war (aber keine Ausreden!) und musste ein 0:1 hinnehmen. Im zweiten Satz scheinbar die vollkommene Ernüchterung: 1:8 schon hinten! Dann startete ich eine unvermutete Aufholjagd, kam bis auf 8:8 heran. Bitter jedoch für mich: den Satz musste ich wegen zweier Schupffehler und einem Servicefehler mit 8:1 abgeben, 0:2! Im dritten Satz konnte ich mein Spiel ein wenig ins Offensivere umstellen, probiert ein neues Service aus, mit dem mein Gegner glücklicherweise vorerst gar nicht zurechtkam. Ich konnte diesen Satz mit 11:8 für mich entscheiden, Hoffnung keimte wieder in mir auf. Dann merkte ich jedoch die Folgen meiner Krankheit, fiel immer wieder in Konzentrationslöcher, fiel von 5:2 auf 5:7 nach hinten, konnte zum 7:7 ausgleichen, musste jedch im 4.Satz mit 7:11 die Segel streichen! 1:3! 4:1!

Spiel 5: Zoklits - Greifeneder
Pauli fand gut ins Spiel, hatte zeitweilig Probleme mit dem passiven Spiel des Gegners, konnte aber dank vieler guter Ballwechsel mit 3:0 siegreich bleiben! 5:1!

Spiel 6: Stengel T. - Knittel!
Thomas hatte es also in der Hand, dieses Spiel zu beenden! Im ersten Satz noch knapp, da nicht auf Kuschelkurs mit den kurzen Noppen des Gangers, jedoch 11:9! Im zweiten und dritten Satz dann jedoch ungefährdet, letztlich im driten Satz mit einigen Schwierigkeiten in der Platzierung auf 11:8. Aber dennoch ein sicheres 3:0, das den Abend mit 6:1 für uns beendete!!!

Damit weiterhin auf Aufstiegkurs, zwei Punkte vor TTC21!!!
Außerdem halten bei uns zwei tolle Serien an, ob wir sie prolongieren können, wissen wir am Montag im Nachtragsspiel gegen Rennweg!

Lg TTP



Was ist der Unterschied zwischen einer Opernsängerin und einem Terroristen???

- Mit dem Terroristen lässt sich verhandeln...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2009, 17:57 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 01:00
Beiträge: 194
Werte Tischtenniskollegen!

Neben einem guten Spiel unserer jungen Wilden aus Kaisermühlen (6:1 gegen Rennweg, nur ich verlor eine Partie im 5. Satz auf 10) muss ich leider ein sicher auch bei einigen anderen Vereinenpräsentes, trauriges Thema ansprechen: das sportliche Verhalten.

In meinem Spiel gegen Matthias Kuhn musste ich meine gewohnte Niederlage hinnehmen (der Mannschaftsführer muss ja die Geschenke verteilen ). Keine Frage, ich habe sehr schlecht gespielt, fand mich zeitweise gegen einen Noppenspieler, der nicht gewusst hat, wie seine Bälle überhaupt kommen konnten (denn wenn er die so wollte, spiel er nicht Gruppe 1 sondern Landesliga), nicht zurecht!!!

Allerdings spielte ein weitere Faktor mit, nämlich das unsportliche Verhalten aller, ich betone ALLER anwesender Spieler des Vereins. So musste ich zweimal, nämlich bei 10:9 und 10:10 schmerzlichst erfahren, wie es die anwesenden Vereinskollegen des in diesem Fall siegreich gebliebenen Spielers es für richtig hielten, bei jeweils einem Kantenball und einem Netztröpfler in Beifallsstürmen und lautstarken Anfeuerungsrufen auszubrechen, und hinterher zu glauben, mich zurechtweisen zu müssen, da ich in meiner Verärgerung dieses Verhalten beanstandet hatte!

Diese Situation war keine angenehmen, zumal Herr Kuhn im Anschluss noch meinte, "die Jungen nehmen das viel zu ernst", obwohl er selbst exzessiv mit "Faust in Richtung Gegner zeigen" und lautstarkem (im Tischtennis-Fachjargon bezeichnetem) "Tschukken" seinen ja wohl nicht so wichtigen Sieg feierte.

Das hier ist bitte nicht misszuverstehen als Ausrede für meine Niederlage. Kuhn hat super gespielt und ich selbst kam nicht mit seinem Spiel zurecht und habe auch meine Chancen nicht genutzt. Nur, ein solches Verhalten ist unentschuldbar und zeugt von der Armseligkeit, mit solchen Mitteln Spiele gewinnen zu müssen.

Unsere anderen zwei ungefährdet, Doppel auch klar an uns.

REN/3 - KAI/5: 1:6!!!

Damit weiter auf Aufstiegskurs, juhu!

Lg TTP



Was ist der Unterschied zwischen einer Opernsängerin und einem Terroristen???

- Mit dem Terroristen lässt sich verhandeln...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 31. Mär 2009, 19:26 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7688
Wäre das Beklatschen von ganz genauen Bällen (Kanten oder Netzbällen) das Normalste auf der Welt, dann hätte Dich das auch nicht aus der Ruhe gebracht. Das man sich über das Klatschen von solchen genauen Bällen so ärgert ist ein tischtennisspezifisches Phänomen, dass man von TT-Generation zu TT_Generation weitergibt und sich somit das Ärgern darüber an lernt. Ich trainiere eine TT-Gruppe, die niemals in einem TT-Verein gespielt haben aber bereits ein ansehnliches Niveau erreicht haben. In dieser Gruppe ist genau das umgekehrte Phänomen entstanden. Spielt ein Spieler dieser Gruppe einen ganz exakten Ball, also einen Ball der haarscharf Kante oder Netz berührt und somit unnannehmbar für den Gegenspieler ist, applaudieren die anderen begeistert auf. Sie kennen es nicht anders. Für mich ein faszinierendes Beispiel, welche Verhaltensweisen sich Spieler aneignen können.




Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 07:25 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 01:00
Beiträge: 352
Wohnort: Korneuburg / NÖ
Verspäteter Spielbericht

Gruppe 3b, Runde 9, Spiel SKG/9 - LEN/7, Resultat 6-1

Marso 2-0 (+Bröderbauer, +Neca)
Meyer 2-0 (+Sorta, +Neca)
Futschek 1-1 (-Bröderbauer, +Sorta)

Doppel Marso/Meyer - Bröderbauer/Sorta 1-0

Bröderbauer 1-1
Neca 0-2
Sorta 0-2

Kurz gesagt, die meisten Match gingen recht klar für uns aus, Bröderbauer konnte nach klar verlorenem 1.Satz gegen Futschek das Match richtig umdrehen und 3-1 (glaub ich) gewinnen. Obwohl man dazu sagen muss das meiner Meinung nach Bröderbauer und Sorta eindeutig besser geworden sind und Neca kann auch sicher gefährlich sein!


Holz neu: Stiga Clipper Wood
Holz alt: Stiga Ebenholz V, BTY Boll Spirit
Beläge neu: Stiga Boost TS
Beläge alt: BTY Tenergy 64, Donic Coppa Silver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 07:31 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 19. Dez 2007, 01:00
Beiträge: 175
@Markus G.
super Beitrag - ich finde das auch ziemlich komisch, dass man bei einen schönen Punkt oder Ballwechsel nicht klatschen darf, nur weils ein Kanten- oder Netzball war - tut man es doch, weil man die Verhaltensregel ignoriert oder weil man den Netz- oder Kantenball als Zuseher gar nicht bemerkt hat, wird man böse angeschaut. Da reagiert die Tischtenniswelt oft ziemlich sensibel.

schöner Punkt ist schöner Punkt - mit oder ohne Kante u./od. Netz...



Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 07:41 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 16. Mai 2007, 01:00
Beiträge: 38

Quote:

@Greenhorn
super Beitrag - ich finde das auch ziemlich komisch, dass man bei einen schönen Punkt oder Ballwechsel nicht klatschen darf, nur weils ein Kanten- oder Netzball war - tut man es doch, weil man die Verhaltensregel ignoriert oder weil man den Netz- oder Kantenball als Zuseher gar nicht bemerkt hat, wird man böse angeschaut. Da reagiert die Tischtenniswelt oft ziemlich sensibel.

schöner Punkt ist schöner Punkt - mit oder ohne Kante u./od. Netz...




Ich werd Dich daran erinnern, wenn ich beim nächsten Training Zielschießen aufs Kantenband übe!




Wir Hippos sind nicht fett,
wir haben nur ein dickes Fell!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 07:59 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 19. Dez 2007, 01:00
Beiträge: 175
@happyhippo72
wenn Du es schaffst 3 mal hintereinander einen Netz- und/oder Kantenballpunkt zu fabrizieren, griegscht'n Bier

aber mal im ernst - ist doch wirklich pervers - da machst einen super Punkt nach einem tollen Ballwechsel - und dann musst Dich dafür noch entschuldigen, weils halt mit Netz oder Kante war - aber wofür sind die dinger denn sonst da

und wenn der gegner einen Netz- oder Kantenball hat, ist man doch auch selbst schuld, dass man es soweit kommen hat lassen....

ich bin fürs Tschukken bei Netz- und Kantenbällen


Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 08:32 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 01:00
Beiträge: 352
Wohnort: Korneuburg / NÖ
Diesmal aktueller Spielbericht jedoch wurde das Match vorverlegt:

Gruppe 3b, Runde 10, Spiel WUW/8 - SKG/9, Resultat 2-6

Marso 2-0 (+Magenbauer, +Abadziev)
Meyer 3-0 (+Magenbauer, +Abadziev, +Gucwa)
Futschek 1-1( -Abadziev, +Gucwa)

Doppel Marso/Meyer - Gucwa/Abadziev 0-1

Magenbauer 0-2
Gucwa 0-2
Abadziev 1-2

Dadurch das Topspieler Nijemcevic nicht gespielt hat war es eine recht klare Angelegenheit zu unseren Gunsten, aber schade den ich/wir hätten gerne gegen Ihm gespielt.

Die Mehrzahl der Spiele gingen klar an uns, einzig die Niederlage von Futschek gegen Abadziev wo er nicht gut gespielt hat. Ansonsten warns alles 3-0 außer Meyer-Gucwa 3-1 und Futschek-Gucwa 3-2 (sehr knapp 11-9 im 5.Satz).

Somit haben wir 10 Runden im Frühjahr absolviert und haben nun bis 23.4. Zeit um zu trainieren, damit wir beim Saisonabschluss unsere Herbstschmach (0-7 gegen Tabellenleader Spital) wieder etwas ausbessern können.

Die Tabelle ist auch klar, da gibts keine wichtigen Veränderungen mehr. Meister ist zurecht Spital/6, LEN/5 wird vermutlich der 2.Platz nicht mehr entgleiten, wir (SKG/9) sind 2 aber werden eben so wie es aussieht 3, die nächsten Verfolger UNO/3, OLY/4 und HAK/3 sind mehr als 8 Punkte weg und können weder uns noch LEN/5 einholen und bei den "Abstiegsrängen" kann sich auch nix mehr ändern.


Holz neu: Stiga Clipper Wood
Holz alt: Stiga Ebenholz V, BTY Boll Spirit
Beläge neu: Stiga Boost TS
Beläge alt: BTY Tenergy 64, Donic Coppa Silver


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 08:35 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 16. Mai 2007, 01:00
Beiträge: 38
Bin großteils Deiner Meinung!
Wenn der Gegner so und so keine Chance mehr auf den Ball gehabt hätte (falscher Fuß und so weiter), ists so eine Sache mit dem Entschuldigen. Da find ichs echt lustig, wenn sich die Gegner aufregen.

Ich hab mit Tröpflern und Kantingern gar kein Problem! Die treffens ja nicht absichtlich. Und meistens sinds ja auch nicht spielentscheidend.

Am 9. richt mal ein Biertschi her! Weil das hol ich mir sicher!



Wir Hippos sind nicht fett,
wir haben nur ein dickes Fell!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 09:56 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Jan 2008, 01:00
Beiträge: 749
Wohnort: Wien

Quote:

ich bin fürs Tschukken bei Netz- und Kantenbällen



find ich gut aber damit provoziert man die jenigen, die halt der anderen meinung sind(netz, kante = entschuldigen)

ich hab letzten freitag in der 1GruppeB(Hotis-Mariahilf 6:1) im doppel mit unserer nachwuchshoffnung serdaroglu david gespielt und mir einen spaß ausm doppel gemacht. als die 2 jungen gegner einen aufschlagfehler machten hab ich im spaß leise zu meinem kollegen "danke" gesagt und es hat gelacht(3:0 doppel für hotis bzw ist unter jugendlichen normal bei servic fehler danke zu sagen, macht nahe zu JEDER!!!).
in meinem nächsten einzel gegen fr. deininger begann sie beim stand 2:0 in sätzen für mich und 1:0 für mich oder sie auf einmal zu diskutieren ich soll nicht danke bei einem aufschlagfehler von ihr sagen und ich nur drauf sie hat weder einen servicfehler gemacht noch hab ich danke bei ihr gesagt.
sie hat weiter nur blödsinn von sich gegeben und ich meinte ob sie jetzt w.o. geben will oder was das werden soll doch sie gab keine ruhe... hatt immer mehr unnötige aussagen von sich gegeben bis ich meinte ob sie nicht mal bißchen ruhig sein will und außerdem ihr junger kollege(HOCK ALEXANDER) in der ersten partie gegen mich bei 6-7netzbällen(weder schöner punkt noch sonst irgendwas) sich kein einziges mal entschuldigt hat und dies unsportlich sei... naja es nahm kein ende und ich hatte ein blackout, ging immer mehr richtung steinwand und zog mit dem rechten fuß(außenseite) voll durch(hatte in meinem leben noch nie so einen aussetzer und kann mich auch an das ganze überhaupt nicht mehr erinnern)...
konnte danach paar sek. nicht gscheit gehen und als ich am sa dann das bein nimmer gscheit belasten konnte fuhr ich ins spital(starke prellung und leichter bänderriss=10%)
hab deininger dann auf 3 im dritten satz stehen lassen und woow sie hat mir nach dem match sogar die hand gegeben(weltwunder ??).
alex hab ich auch schnell abgefertigt und unser schüler david hat ebenfalls 2:0 gespielt.
Zojer Hans mit einem 1:1 + doppel david und ich gewonnen
mal schaun ob wie uns noch halten können/werden(hängt wahrscheinlich alles von der partie ORF-SMS ab die ich mir live geben werde das nicht wieder was gschobenes statt findet[leider schon wieder zuviele runden/ergebnisse zuletzt sehr unglaubwürdig bei uns in der GruppeB1]).

naja ich werd jetzt meinen rausch von meiner gb-party von gestern auskurrieren und dann gehts eh wieder mit vollem programm weiter/los




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 10:21 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 19. Dez 2007, 01:00
Beiträge: 175
ich hab ja nicht gesagt, daß ichs mach - ich wäre nur dafür, dass auch solche Bälle wie normale Bälle behandelt werden und dieses ewige Herumentschuldigen abgeschafft wird.

Meistens muss man ja auch warten bis der Gegner vom Ballaufheben wieder zurück ist damit er die Entschuldigung überhaupt mitbekommt...

Alles unötig verlorene Zeit, die man eigentlich in Konzentration auf den nächsten Ball nützen könnte...


Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 10:29 
Offline
Jägermeister
Benutzeravatar

Registriert: Di 8. Jun 2004, 01:00
Beiträge: 3279
wir sind uns aber schon einig,daß ein netz/kantenball eher ein glücksache als ein perfekter schlag ist!?
Ich bin auch der meinung,daß man das trotzdem nicht so eng sehen sollte....aber um den herrn kopta zu zietieren:"schön(kopfnickend),wenns net mehr werdn!"...


40....na und?

eden4ever


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 10:33 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1129
Die Diskussion is ja keine ganz neue und es wird dazu immer 2 Meinungen geben.. Persönlich entschuldige ich mich zumindest für jeden ballwechselbeendenden rinner.. wennst bei der serviceannahme netz hast, und dann trotzdem noch 10 mal gegengezogen wird und dann halt der mitm punkt tschukt wirds ka problem sein denk ich..

Witziges dazu aus meinem Heimatland... Hab einmal in Holland bei nem Vereinstraining mitgespielt, mach nen servicefehler und der "Gegner" sagt:"SORRY"... hab ihn mal angeschaut und mir nix dabei gedacht.. dann beim nächsten wieder.. da hab ich mal nachgefragt und er hat mir erklärt das das einfach in Holland so "Etikette" ist sich beim servicefehler des gegners zu entschuldigen..

Dafür wird bei Glücksbällen getschukkt

... naaaa aprilscherzal, da wird auch entschuldigt..


Blauwaliger Mannschaftskollege des Vereinsmeisters 2009


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 10:59 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 19. Dez 2007, 01:00
Beiträge: 175
klar gehört zu einem Kantenball ein Quäntchen Glück dazu

... ich find Netz- und Kantenbälle auch eine gewisse Herausforderung - der Schnitt wird meistens neutralisiert - meistens steht man nicht richtig, weil man den Ball ja anders antizipiert hat - und man müsste eigentlich volle Kanone über solche Bälle drüber gehen

Also wenn ich einen solchen Ball vom Gegener nicht zurückbekomme, ärgere ich mich mehr darüber, daß ich nicht rechtzeitig reagiert habe, als über das Glück des Gegners...

Wie Markus bereits gesagt hat - ist eine Einstellungssache und ein Verhalten, das von TT-Generation zu TT-Generation weitergegeben wird...


Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 11:04 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 946

Quote:

Die Diskussion is ja keine ganz neue und es wird dazu immer 2 Meinungen geben.. Persönlich entschuldige ich mich zumindest für jeden ballwechselbeendenden rinner.. wennst bei der serviceannahme netz hast, und dann trotzdem noch 10 mal gegengezogen wird und dann halt der mitm punkt tschukt wirds ka problem sein denk ich..

Witziges dazu aus meinem Heimatland... Hab einmal in Holland bei nem Vereinstraining mitgespielt, mach nen servicefehler und der "Gegner" sagt:"SORRY"... hab ihn mal angeschaut und mir nix dabei gedacht.. dann beim nächsten wieder.. da hab ich mal nachgefragt und er hat mir erklärt das das einfach in Holland so "Etikette" ist sich beim servicefehler des gegners zu entschuldigen..

Dafür wird bei Glücksbällen getschukkt

... naaaa aprilscherzal, da wird auch entschuldigt..



Du beherscht ja, wie ich seit einem Spiel gegen Teyral vor ein paar Jahren noch weiß, sogar das Doppelkantenservice. Also den Ball auf die eigene Tischkante servieren, der springt dann in hohem Bogen ab, und landet auf der gegnerischen Tischkante wieder.......

Wenn das mal nicht ein genau gespielter Kunstball ist - ähnlich den Snookerkunststößen in den Shows.

Tschuuuukkkkk !!!!!






Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 11:07 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 01:00
Beiträge: 194
Ich hätts ja verstanden, wenns schöne Punkte gewesen wären, aber bei Annahme meines Returns einen Tröpfler hinters Netz und bei Topspin-Schlag auf die Kante (wo ich ganz sicher zum Block gekommen wäre), das ist schon ein eigener Fall!

Mir persönlich ist es egal, nur es hinterlässt halt keinen guten eindruck...


Was ist der Unterschied zwischen einer Opernsängerin und einem Terroristen???

- Mit dem Terroristen lässt sich verhandeln...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 11:08 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1129
Den wirst nie vergessen Kanti, gelle


Blauwaliger Mannschaftskollege des Vereinsmeisters 2009


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 11:13 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 946
Es gibt aber nicht nur die super Ballwechsel, die dann halt mit einem Rinner enden, sondern Rinner, die wirklich eher Zufallsprodukte sind.

Beispiel : Einer frisst das Service, dh der Ball fliegt in eine ganz andere Richtung als der Spieler es eigentlich geplant hat, und geht dann zufällig auf die Tischkante.

In diesem Fall ist es schon angebracht sich für sein Spielglück auchmal zu entschuldigen. Was dem Glücklichen dann wehtut, wenn er sich berechtigter Weise entschuldigt, kann ich auch nicht verstehen. Das ist dann auch eine Frage des Respekts gegenüber dem Gegner.

Und Zuseher die selbst Tischtennisspieler sind (keine Laien), und die Situation sehr wohl genau beurteilen können, ob das jetzt ein schöner Punkt war, bei dem halt auch eine Kante dabei war, oder ob es wirklich ein Lucky-Punsch war, brauchen in so einem Anlassfall auch nicht in Beifallsstürme ausbrechen. Das fällt dann eher unter das Kapitel Provokation. Da kann ich dann auch bei einem Servicefehler des Gegners zu klatschen beginnen - selbe Kategorie.

Fazit : Differenzieren ob es ein guter Punkt mit Rinner am Schluß war, oder ein echter Glücksball/Edelrinner.





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 11:14 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 946

Quote:

Den wirst nie vergessen Kanti, gelle



Er hätte auf Youtube veröffentlicht werden sollen.





Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 11:25 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 22. Sep 2004, 01:00
Beiträge: 428
Sagen eigentlich wirklich fast alle Nachwuchsspieler "danke" bei einem Servicefehler des Gegners? Mir kommt vor, dass es seltener geworden ist. Und bei den Erwachsenen hab ichs schon seit Jahren nicht mehr gehört, glaub ich.


The first of the gang doing time



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 12:01 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mi 19. Dez 2007, 01:00
Beiträge: 175

Quote:

Ich hätts ja verstanden, wenns schöne Punkte gewesen wären, ...



ich glaube, Du zerbrichst Dir einfach zuviel den Kopf darüber bzw. Du reagierst zu aufgebracht auf solche Bälle...

Du musst das ausblenden - ändern kannst Du es in dem Moment eh nicht - wenn Du Dich ärgerst oder vergeblich auf eine Entschuldigung wartest, hindert es Dich daran, Dich auf den nächsten Ball zu konzentrieren - und dann machst gleich den nächsten Fehler...

Genauso wie Du übertrieben laut Tschukkst bei einem Abschlag - was ja von vielen auch schon als Provokation gesehen wird


Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 1. Apr 2009, 12:06 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7688

Quote:
Du musst das ausblenden - ändern kannst Du es in dem Moment eh nicht - wenn Du Dich ärgerst oder vergeblich auf eine Entschuldigung wartest, hindert es Dich daran, Dich auf den nächsten Ball zu konzentrieren - und dann machst gleich den nächsten Fehler...






Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Leute zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen sondern wecke in ihnen die Sehnsucht nach dem Meer.

Antoine de Saint-Exupery


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 200 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de