Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 15:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mo 29. Mär 2010, 16:51 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1266
Servus,

weiss zufällig jemand wo die Aufstiegsspiele stattfinden?
ein Termin steht wohl noch keiner fest, oder?
und wie sieht es aus, welche Mannschaften treten voraussichtlich an?

_________________
"ich kille am liebsten Noppen"
www.uttc-goefis.com - schau vorbei es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Di 30. Mär 2010, 17:01 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 713
noppenkiller hat geschrieben:
Servus,
weiss zufällig jemand wo die Aufstiegsspiele stattfinden?
ein Termin steht wohl noch keiner fest, oder?
und wie sieht es aus, welche Mannschaften treten voraussichtlich an?

:roll: :?:
Scheint noch keinen so wirklich zu interessieren und ist auch weder in Landesverbandsseiten, geschweige ÖTTV, etwas brauchbares zu finden. Nur NOe hat im Terminkalender vermerkt, dass "...die Steiermark .... im Mai terminisiert ...wegen benachteiligter Behandlung durch ...??? ... auf die Ausrichtung verzichtet..."
Frage am Rande: Will Frastanz nach oben? Mit wem? Oder wird "nur" im Rahmen eines Vereinsausfluges ein wenig Sport mitgeboten? Im Ernst: Wäre super, wenn Frastanz seinen 60er (auch wieder) im Tor zur Bundesliga feiern würde.
:thumbup: Liebe Grüße

_________________
Die Jungen rennen zwar schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Di 30. Mär 2010, 17:12 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1266
falls der termin für die aufstiegsspiele passt, dann ist es zumindest überlegenswert daran teil zu nehmen.
tatsächlich in der b-liga zu spielen halte ich für ausgeschlossen.

_________________
"ich kille am liebsten Noppen"
www.uttc-goefis.com - schau vorbei es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Di 30. Mär 2010, 23:32 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 904
Wohnort: Wien
Der Termin steht schon seit Monaten fest, nämlich im ÖTTV-Terminkalender für die Saison 2009/10: 29./30. Mai.
Austragungsort ist mir nicht bekannt.

_________________
12. Saison Wiener Liga (die erste als Papa *g*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2-5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 31. Mär 2010, 09:34 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1266
vielen dank für die info!!!
vielleicht kannst du mir auch noch bei was anderem helfen:

"wie alt darf der teilnehmende nachwuchsspieler max. sein?"

_________________
"ich kille am liebsten Noppen"
www.uttc-goefis.com - schau vorbei es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 31. Mär 2010, 09:57 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7688
Ich glaube er darf sogar dem Juniorenalter (derzeit Jahrgang 89) bis zu 3 Jahren "entwachsen" sein und muss zumindest 2 Jahre beim Vereingemeldet gewesen sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 31. Mär 2010, 10:10 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6021
öttv-regulativ §47c

Dieser Nachwuchsspieler muss vor der Nominierung für den Bundesliga-Kader mindestens 2 Jahre beim betreffenden Verein gemeldet gewesen sein und gespielt haben. Als Nachwuchsspieler gilt auch ein Spieler, der im 1. oder 2. Jahr nach Ablauf des Juniorenalters steht, wenn er als Junior vom betreffenden Verein in der Vierermannschaft der Herren-Bundesliga eingesetzt worden war oder wenn er die vier vorangegangenen Jahre bei diesem Verein gemeldet war. Ein Nachwuchsspieler, der auf der Basis einer höchstens 3 Jahre bestehenden "Bedingten Freigabe" (§44a) bei einem Verein tätig ist, kann auch nach deren Ablau wieder bei seinem Stammverein als Nachwuchsspieler in der Herren-Bundesliga eingesetzt werden, wenn er zumindest zwei auf einander folgende Spieljahre beim Stammverein gemeldet gewesen war.

ergänzung: wenn der nachwuchsspieler innerhalb des selben landesverbandes den verein gewechselt hat, dann ist er schon nach einem jahr einsatzbereit. (siehe öttv ogv beschluss 2009)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 31. Mär 2010, 10:20 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 904
Wohnort: Wien
Ergänzung zu stealths Beitrag:

U21 (früher „Junioren“):
Spieler, die nach dem Stichtag das 20. Lebensjahr vollenden;
Spieler, die während des Spieljahres die Altersgrenze überschreiten, bleiben bis
zum letzten Spiel des Bewerbs spielberechtigt.


Der Stichtag ist jeweils der 31. Dezember vor dem betreffenden Sportjahr (§41).

_________________
12. Saison Wiener Liga (die erste als Papa *g*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2-5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 31. Mär 2010, 11:00 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1266
danke!
da haben wir also mit baujahr 1992 kein problem.

_________________
"ich kille am liebsten Noppen"
www.uttc-goefis.com - schau vorbei es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 5. Mai 2010, 21:40 
Offline
admin

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1939
Wohnort: Niederösterreich
Es ist dieses Jahr bislang ungewohnt ruhig um die Aufstiegsspiele. Gibt's abgesehen von Guntramsdorf bei den Landesmeistern noch andere Vereine mit Bestrebungen in die Bundesliga aufzusteigen? Wie schaut's mit Langenzersdorf aus? Interessant wird auch, wer aus der Bundesliga die Quali spielen wird, nachdem Amstetten bekannterweise zurückziehen musste und offenbar auch Flötzersteig am Grübeln ist, das Bundesliga-Engagement fortzusetzen oder nicht. In diesem Falle dürfte bereits Landskron/Velden an der Quali teilnehmen.

Termin ist, wie Vario schon geschrieben hat, für 29./30. Mai festgelegt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Do 13. Mai 2010, 00:05 
Offline
admin

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1939
Wohnort: Niederösterreich
29./30. Mai
Kapfenberg, Sporthalle Walfersam
Dateianhang:
Dateikommentar: Ausschreibung
2BL_QUALI_200910.pdf [6.97 KiB]
377-mal heruntergeladen


Finde es interessant, dass zwei Wochen vor dem Turnier offensichtlich noch nicht klar ist, welches Team aus der 2. BL den Gang in die Quali gehen muss. In der Ausschreibung ist einerseits vom 13., dann wieder vom 14. die Rede.

Meiner Meinung nach müsste das zum jetzigen Zeitpunkt längst feststehen. Salzburg nimmt den Aufstieg aus der 2. Bundesliga wahr. Da die 1. BL für das kommende Jahr auf 12 Mannschaften reduziert wird, müssen Neudorf und Altstadt aus der 1. BL absteigen, sofern die anderen Vereine ihr Engagement fortsetzen.

Dann ist die Frage, spielen die Absteiger (Neudorf, Altstadt) in der 2. Bundesliga. Soweit mir bekannt, dürfte es in beiden Fällen so sein. Amstetten ist wegen vorzeitigem Rückzug Fixabsteiger, liegt aber ohnehin auf einem Abstiegsplatz. Normalerweise müsste der 13. Platzierte in die Quali (wie es auch vor der Saison hieß). Das wäre dann Innsbruck. Bei Flötzersteig ist mir noch unklar, ob nun zurückgezogen wird oder nicht!? Ziehen sie zurück, sind Amstetten und Flötzersteig die Absteiger -> Innsbruck bleibt fix oben, Landskron/Velden spielt Quali, Kapfenberg steigt ab. Zieht noch ein weiterer Verein vorzeitig zurück, würde sich das ganze noch weiter nach unten verschieben.

Bin ich nur schlecht informiert, oder gibt's wirklich noch so viele Fragezeichen? Wer weiß mehr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mo 17. Mai 2010, 23:44 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1266
und gibts noch immer nichts neues??

_________________
"ich kille am liebsten Noppen"
www.uttc-goefis.com - schau vorbei es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Di 18. Mai 2010, 10:17 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 01:00
Beiträge: 760
Ballonverteidiger hat geschrieben:
29./30. Mai
Kapfenberg, Sporthalle Walfersam
Dateianhang:
2BL_QUALI_200910.pdf


Finde es interessant, dass zwei Wochen vor dem Turnier offensichtlich noch nicht klar ist, welches Team aus der 2. BL den Gang in die Quali gehen muss. In der Ausschreibung ist einerseits vom 13., dann wieder vom 14. die Rede.

Meiner Meinung nach müsste das zum jetzigen Zeitpunkt längst feststehen. Salzburg nimmt den Aufstieg aus der 2. Bundesliga wahr. Da die 1. BL für das kommende Jahr auf 12 Mannschaften reduziert wird, müssen Neudorf und Altstadt aus der 1. BL absteigen, sofern die anderen Vereine ihr Engagement fortsetzen.

Dann ist die Frage, spielen die Absteiger (Neudorf, Altstadt) in der 2. Bundesliga. Soweit mir bekannt, dürfte es in beiden Fällen so sein. Amstetten ist wegen vorzeitigem Rückzug Fixabsteiger, liegt aber ohnehin auf einem Abstiegsplatz. Normalerweise müsste der 13. Platzierte in die Quali (wie es auch vor der Saison hieß). Das wäre dann Innsbruck. Bei Flötzersteig ist mir noch unklar, ob nun zurückgezogen wird oder nicht!? Ziehen sie zurück, sind Amstetten und Flötzersteig die Absteiger -> Innsbruck bleibt fix oben, Landskron/Velden spielt Quali, Kapfenberg steigt ab. Zieht noch ein weiterer Verein vorzeitig zurück, würde sich das ganze noch weiter nach unten verschieben.

Bin ich nur schlecht informiert, oder gibt's wirklich noch so viele Fragezeichen? Wer weiß mehr?


dieses "kaspal" theater geht nur in einer "kaspal" sportart! bin jedes jahr fassunglos wie amateurhaft das ganze thema rund um die bundesliga betrieben wird. und das schlimmste an der ganzen sache ist, dass es so scheint, dass die entscheidungsträger im verband der zustand noch nicht einmal stört.
bitte in welcher sportart kommt es vor, dass die beste manschaft nicht in der höchsten spielklasse spielt?? meines wissen spielt ja hypo niederösterreich auch in der 1.damen handball bundesliga.
svs bringt die a-liga nix, dem öttv is es egal...

und das theater mit den aufstiegs/abstiegsregelungen ist sowas von primitiv, das es absolut lächerlich ist. man braucht ja nur nach deutschland zu schaun...da kann man es sehen wie es funktioniert!

das beste wäre, wenn ein potenter sponsor hergeht und eine eigene liga gründet, und den öttv somit aussticht. so wie es kurzzeitig in der formel 1 geplant war...weil so wie es jetzt ist,ist es nur lächerlich,peinlich und eines landes wie österreich absolut unwürdig! da gehts gar nicht darum, bestimmte personen zu kritsieren oder gar an den pranger zu stellen, sondern vielmehr die gesamtsituation! hier sind wir angehalten, vorallem aber auch die spieler, sich aktiv an der "entwicklungsarbeit" zu beteiligen. anderst seh ich keine perspektive.man sollte sich nur überlegen, warum das produkt "fussball" so gut funktioniert.

_________________
Red Bull ® Energy Shot - Vorteile<br><br>- Erhöht die Leistung<br>- Erhöht die Konzentrations-und Reaktionsfähigkeit<br>- Verbessert die emotionalen Status<br>- Regt den Stoffwechsel an<br><br> <br>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 19. Mai 2010, 15:56 
Offline
admin

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1939
Wohnort: Niederösterreich
gebe ich dir absolut recht! die frage ist, inwiefern ein potenter sponsor die sache verändern könnte. meiner meinung nach steht und fällt die sache mit der marketingproblematik und da muss einfach der fachverband mitspielen. in meinem verständnis zählt es zu den aufgaben des sportverbandes aus eigenem interesse seine ligen und turniere entsprechend zu vermarkten. die vereine haben nur begrenzt mittel, was die erreichbarkeit betrifft. der verband hat hier weitaus mehr möglichkeiten, die aber nicht ausgeschöpft werden, da dies mit entsprechendem aufwand verbunden wäre. aber nur wenn man diesen aufwand in kauf nimmt, wird man zukünftig etwas ändern können. es müsste einfach irgendwann einmal damit begonnen werden. auch die deutschen haben sich den status, den tischtennis mittlerweile dort hat, erarbeitet. dementsprechend sind dort auch weit mehr finanzielle mittel vorhanden, weil es für sponsoren nur dann interessant ist entsprechende gelder zur verfügung zu stellen, wenn die sportart in der öffentlichkeit und den medien präsent ist. für die spieler ist es wichtig gute leistungen zu zeigen, damit das "produkt" überhaupt vermarktet werden kann. denn ohne erfolge, geht nun mal nichts (außer im fußball...). das bittere ist einfach, dass die erfolge in der vergangenheit und bis heute absolut vorhanden waren, und trotzdem nichts daraus gemacht wurde. als spieler kann man sicherlich gedankenanstöße geben und vorstellungen kundtun, die vermarktung grundsätzlich obliebt aber den verbandsverantwortlichen und funktionären.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Do 20. Mai 2010, 07:51 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 01:00
Beiträge: 760
"gebe ich dir absolut recht! die frage ist, inwiefern ein potenter sponsor die sache verändern könnte. meiner meinung nach steht und fällt die sache mit der marketingproblematik und da muss einfach der fachverband mitspielen"

ich gehe mit meiner meinung sogar noch weiter. ich glaube, dass ein potenter sponsor mehr als etwas nur verändern könnte, sondern die ganze sache revulotionieren könnte! wenn man z.b. eine eigene bl (1+2) veranstalten würde, den vereinen aufgrund von finanziellen ausschüttungen die ganze sache attraktiv macht (vom 1.bis zum letzten platz), und dem öttv somit mehr oder weniger links liegen lässt. niemand kann z.b. korneuburg zwingen, an der öttv bl teilzunehmen. so, wenn das erstmal erreicht ist, bin ich schon mal gespannt wie der öttv reagieren wird. auch die a-turniere sind ja in wahrheit nur mehr eine farce....wenn ich an die besetztung von kufstein denke, war das im prinzip eine 6.nwsl mit erwachsenenbeteiligung.

ich finds nur ewig schade,wenn so ein riesen projekt wie "wsa" gestartet wird, aber meiner meinung nach niemals die erfolge zustande kommen können,weil einfach das zusammenspiel mit dem Verband / Medien / öffentlichkeitsarbeit überhaupt nicht funktioniert. es bringt nichts,wenn ein guter spieler aus der wsa rauskommt, irgendwo in "tschiputti" ein pro tour turnier gewinnt, und in ö nicht als "superstar" vermarktet wird! als simoner/habesohn in (weissrussland glaub ich war das) den doppelbewerb gewonnen haben, war das doch was sporthistorisches fürs tischtennis in ö. denn meines wissens haben ausser schlager/jindrak noch nie österreicher ein pro tour turnier gewonnen. auch wenn das turnier nicht gut besetzt war, ist doch egal...solche dinge gehören medial aufgearbeitet und übertrieben bejubelt. nur so bleibt zumindest ein bischen was hängen für die breite öffentlichkeit. in wahrheit sind ja die medien eh dankbar, wenn man sie "füttert". der vorteil in ö ist ja, dass es bei sommersportarten kaum konkurrenz gibt, was erfolgreiche sportler betrifft, somit ist genug "medialer spielraum" da, um die ganze sache übetrieben gross zu präsentieren.

die deutschen haben da absolute vorbildwirkung und müssen aber auch zugeben, dass die das auch einfach mehr "drauf haben". was die angreifen, wird "zu gold"...auch wenn man das in dem land hier nicht gerne hört...bin ein fan von den deutschen.(liegt aber vielleicht auch daran, dass ich mütterlicherseits "verdeutscht" bin ;) )

_________________
Red Bull ® Energy Shot - Vorteile<br><br>- Erhöht die Leistung<br>- Erhöht die Konzentrations-und Reaktionsfähigkeit<br>- Verbessert die emotionalen Status<br>- Regt den Stoffwechsel an<br><br> <br>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Do 20. Mai 2010, 08:35 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2007, 01:00
Beiträge: 713
:evil:
Ob Halb-, Drieviertel-, 100%- oder gar nicht "verdeutscht", ist absolut nicht wichtig. Wichtig ist, dass die Germanen - bei aller Kritik so mancher gelebter Mentalitäten - alles mit mehr Leben füllen und profihafter angehen. Ob im Tischtennis, oder sonst was! Bei aller Wertschätzung der WSA bin ich neugierig, wie sich dieses Riesenprojekt im triesten Ösi-Alltag umsetzen lässt. Die Murkserei und Lethargie der Spielbetriebe wird sie wohl kaum beeinflussen.
Habe Jahrzehnte nationale Pressearbeit auf dem Buckel. Zuerst die Damen aus Hörbranz, dann die Herren von Kennelbach. Staatsliga B- und A- bzw. 2- und 1. Bundesliga. Glaube, nicht einmal war sonnenklar, wer wirklich auf- und absteigt, mussten die Medien immer "auf irgendwann später" vertröstet werden. Auf- und Abstiegsdramatik war somit so gut wie nicht zu verkaufen. Auch waren die so genannten Aufstiegsrunden der Landesmeister immer schon eine Farce und verbanden viele damit mehr ihren Vereinsausflug (inklusive ein wenig Sport treiben) statt ernsthaft ein Ziel anzustreben.
Auf das Thema "Schreibereien" gehe ich lieber nicht ein, könnte auch nichts beweisen und liebe dazu den Sport zu sehr. Nur soviel: Wie manche Kraftsportarten das Wort Doping nie wegbringen werden, hängt bei Tischtennis das Wort "Telefon" wie ein Mühlstein am Hals.
:frown:

_________________
Die Jungen rennen zwar schneller, aber die Alten kennen die Abkürzung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Sa 22. Mai 2010, 21:25 
Offline
admin
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 6021
@wsa
zitat von der academy-homepage:
Ich verstehe die WSA als internationales Kompetenzzentrum.
es handelt sich also nicht um ein österreich-aufbau-projekt. wieviel da für österreich abfällt, wird sich erst herausstellen und eine rolle bei der finanzierung spielen.

@bundesliga
welchen grund sollte ein privatmann haben eine liga zu führen? ohne zuschauer kein marktwert und daher kein möglicher gewinn. selbst ein optimistischer investor müsste mit einer langen durststrecke rechnen, und ein finanzkräftiger elternteil wird seinen sprössling an anderer stelle anschieben und nur sehr gezielt geld einsetzen (zb verein, trainer). ich sehe diesen privatweg nicht. ein potenter tischtennisnarr ist dann ein jahrhundertereignis.
bleibt also der verband. bundesförderungen werden an dach- und fachverbände verteilt.
was wurde aus der bundesliga-vollversammlung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Sa 22. Mai 2010, 23:58 
Offline
Garderobenspindzertreter

Registriert: Mi 5. Mär 2008, 01:00
Beiträge: 760
stealth hat geschrieben:
@wsa
zitat von der academy-homepage:
Ich verstehe die WSA als internationales Kompetenzzentrum.
es handelt sich also nicht um ein österreich-aufbau-projekt. wieviel da für österreich abfällt, wird sich erst herausstellen und eine rolle bei der finanzierung spielen.

@bundesliga
welchen grund sollte ein privatmann haben eine liga zu führen? ohne zuschauer kein marktwert und daher kein möglicher gewinn. selbst ein optimistischer investor müsste mit einer langen durststrecke rechnen, und ein finanzkräftiger elternteil wird seinen sprössling an anderer stelle anschieben und nur sehr gezielt geld einsetzen (zb verein, trainer). ich sehe diesen privatweg nicht. ein potenter tischtennisnarr ist dann ein jahrhundertereignis.
bleibt also der verband. bundesförderungen werden an dach- und fachverbände verteilt.
was wurde aus der bundesliga-vollversammlung?



das es bei so einem etwaigen privatprojekt nicht darum geht, ein "return of investment" zu erreichen ist mir durchaus klar! aber wenn ein sog. "tischtennis narr" sich auf sowas einlässt, und über das notwendige kleingeld verfügt, würde das sicher realisierbar sein. quasi als "privatspielzeug".... so wie bei ligist....da gibts ja auch einen privaten gönner....aber der pfeift auch auf irgendwelche "pseudo-werbegeschichten" weil der genau weiss, dass da tt die falsche sportart ist! und der buttert meiner meinung nach sicher an die 50-100.000 euro jährlich rein!

_________________
Red Bull ® Energy Shot - Vorteile<br><br>- Erhöht die Leistung<br>- Erhöht die Konzentrations-und Reaktionsfähigkeit<br>- Verbessert die emotionalen Status<br>- Regt den Stoffwechsel an<br><br> <br>


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: So 23. Mai 2010, 14:20 
roter Bulle hat geschrieben:
aber wenn ein sog. "tischtennis narr" sich auf sowas einlässt, und über das notwendige kleingeld verfügt, würde das sicher realisierbar sein. quasi als "privatspielzeug".... so wie bei ligist....da gibts ja auch einen privaten gönner....aber der pfeift auch auf irgendwelche "pseudo-werbegeschichten" weil der genau weiss, dass da tt die falsche sportart ist! und der buttert meiner meinung nach sicher an die 50-100.000 euro jährlich rein!


ok, er selbst findet spass daran, aber hilft das dem sport wirklich weiter?

es gelingt ja erfahrungsgemäß oft nichteinmal die eigenen vereinsmitlieder dazuzubringen, sich die heimspiele der 1er mannschaft anzusehen. von einer ca 15minütigen autofahrt für eine partie der 1. oder 2. bundesliga ganz zu schweigen.. - dh nichteinmal die tischtennisspieler selbst interessierts :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: So 23. Mai 2010, 16:42 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 01:00
Beiträge: 352
Wohnort: Korneuburg / NÖ
Zitat:
roter Bulle hat geschrieben:
aber wenn ein sog. "tischtennis narr" sich auf sowas einlässt, und über das notwendige kleingeld verfügt, würde das sicher realisierbar sein. quasi als "privatspielzeug".... so wie bei ligist....da gibts ja auch einen privaten gönner....aber der pfeift auch auf irgendwelche "pseudo-werbegeschichten" weil der genau weiss, dass da tt die falsche sportart ist! und der buttert meiner meinung nach sicher an die 50-100.000 euro jährlich rein!


ok, er selbst findet spass daran, aber hilft das dem sport wirklich weiter?


Darf man wissen wer der tischtennisvernarrte Gönner von Ligist ist oder fällt das unter "streng geheim"?

_________________
Holz aktuell: BTY Boll W5
Holz alt: BTY Boll ZLF, Stiga Clipper CR ohne WRB
Beläge aktuell: BTY Tenergy 64-FX
Beläge alt: BTY Tenergy 05-FX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Sa 29. Mai 2010, 09:38 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Apr 2005, 01:00
Beiträge: 903
warum spielt len nicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Sa 29. Mai 2010, 15:08 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7688
@M.o.T.: Wir haben auf die Qualifikation verzichtet...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 2. Jun 2010, 08:36 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 16. Apr 2010, 10:24
Beiträge: 21
Wie schauts jetzt eigentlich aus: Len bleibt in der Wiener Liga, Floe in der Bundesliga, Pol und Skw steigen ab?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 2. Jun 2010, 12:14 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7688
Ein bisschen abwarten und dann wird es sicherlich eine konkrete Antwort darauf geben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstiegsspiele 2010 2. Bundesliga
BeitragVerfasst: Mi 2. Jun 2010, 12:45 
Offline
admin

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1939
Wohnort: Niederösterreich
1. Guntramsdorf (NÖ)
2. Landskron (K)
3. Biesenfeld (OÖ)

4. Heiligengarber SPG (K)

Die ersten drei qualifizieren sich für die 2. Bundesliga 2010/11.

Dateianhang:
Dateikommentar: Ergebnisse Qualiturnier
Ergebnis-2.HeBuli_Qual_Mai_10.pdf [15.45 KiB]
414-mal heruntergeladen


Kalendulin hat geschrieben:
Wie schauts jetzt eigentlich aus: Len bleibt in der Wiener Liga, Floe in der Bundesliga, Pol und Skw steigen ab?


Dass Len in der Wiener Liga bleibt, ist klar. Die Frage ist, ob sie mit zwei Mannschaften spielen werden oder nur mit einer (1. Klasse Mannschaft ist aufgestiegen). Flötzersteig bliebt definitiv nicht in der Bundesliga, nur aufgrund ihres vorzeitigen Rückzugs war Landskron bei der Qualifikation spielberechtigt. Flötzersteig spielt stattdessen meines Wissens nach mit zwei Mannschaften im kommenden Jahr in der Wiener Liga! Inwiefern sich das auf die Absteiger der Wiener Liga auswirkt, weiß ich allerdings nicht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de