Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: So 19. Nov 2017, 15:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vereinsinterne Patenschaft für Nachwuchsspieler
BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2013, 15:11 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1263
Hallo werte TT-Gemeinde,

nach vorübergehender "geistiger" sowie körperlicher TT-Enthaltsamkeit möchte ich wieder eine Portion Energie in meinen Tischtennisclub investieren.
Die Nachwuchsarbeit hinkt etwas und hier möchte ich ansetzen.

Eine grobe Idee mit einer Patenschaft der Mannschaftsspieler(1+2 Mannschaft) für die Nachwuchsspieler habe ich schon.
Ich möchte diese aber noch verfeinern und mit Ideen ergänzen.

Mr. Google konnte mir leider nicht helfen, vielleicht aber, jemand hier im Forum.

Was könnte eine Patenschaft beinhalten?
also nicht Geld oder so, aber z.B.
-Bereitstellen der Testbeläge, oder alten(aber noch brauchbaren) Belägen
-oder 20 Minuten Training pro Abend, Coaching in der Meisterschaft, Turnierbegleitung, etc....
- 2 x jährlich Cotrainer im Nachwuchstraining,.......

Kennt jemand so was wie "die 10 Gebote einer Patenschaft" - (auf den Sport bezogen)
Ansprüche an den Paten - Ansprüche an das Patenkind/jugendlichen.

usw.....

Bin für jede Unterstützung dankbar.

Sportliche Grüße
Noppenkiller

_________________
VLBG UNION Doppellandesmeister 2015 :-)
"ich kille am liebsten Noppen"
www.uttc-goefis.com - schau vorbei es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereinsinterne Patenschaft für Nachwuchsspieler
BeitragVerfasst: Sa 24. Aug 2013, 12:36 
Offline
Hobbynudler

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1917
noppenkiller hat geschrieben:
Was könnte eine Patenschaft beinhalten?
also nicht Geld oder so, aber z.B.
-Bereitstellen der Testbeläge, oder alten(aber noch brauchbaren) Belägen
-oder 20 Minuten Training pro Abend, Coaching in der Meisterschaft, Turnierbegleitung, etc....
- 2 x jährlich Cotrainer im Nachwuchstraining,.......


Die Ideen gefallen mir eh schon recht gut. Ist sowieso das vielversprechendste Konzept die Jugend zu fördern, indem man bei sich selbst im Verein beginnt. Viel mehr fällt mir leider nicht ein. Eventuell die Kids zu Profispielen (beispielsweise von SVN in der CL) mitzunehmen? Laut Sportpsychologie lernt (bzw. festigt) man Bewegungsabläufe ja auch beim Zusehen.

_________________
Tischtennis-Jedis 1:0 dunkle Seite der Macht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereinsinterne Patenschaft für Nachwuchsspieler
BeitragVerfasst: Mo 26. Aug 2013, 08:02 
Offline
Topspinner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Feb 2004, 01:00
Beiträge: 1263
@harnikfan

Danke, das ist eine tolle Idee - die wird fix verankert.
Die EM bietet sich hier gleich als Startschuss an!!
Bzw. Ochsenhausen(Bundesliga, Championsleague, etc.) ist keine 90 Minuten entfernt.

LG
Peter

_________________
VLBG UNION Doppellandesmeister 2015 :-)
"ich kille am liebsten Noppen"
www.uttc-goefis.com - schau vorbei es lohnt sich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereinsinterne Patenschaft für Nachwuchsspieler
BeitragVerfasst: Mi 30. Okt 2013, 16:04 
Offline
Trainingsweltmeister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 2974
@Noppenkiller: Gibt es schon erste Erfahrungsberichte von der Patenschaft?

_________________
www.tischtennis-sierndorf.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vereinsinterne Patenschaft für Nachwuchsspieler
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2013, 10:47 
Offline
Ausredenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Okt 2013, 13:44
Beiträge: 91
Die Idee ist wirklich sehr gut!
Habe das auch schon mal von einem Trainer gehört, bei dem ältere Spieler im Kinder- und Jugendtraining für jüngere Spieler Patenschaften übernehmen.

Vom Weitergeben von altem Material würde ich allerdings abraten. Meistens sind die Beläge nicht mehr sonderlich griffig, je nach Spielvermögen auch zu schnell. Gerade durch das "Alter" der Beläge werden hier Spieleigenschaften verändert und ich bin der Meinung, dass die Kids da besser ihr eigenes Material spielen sollten.

Ich denke von einer Patenschaft können Jugendliche vor allem profitieren, wenn ...
... der Pate mit ihnen trainiert und Bälle sicher zuspielen kann, bei Übungen etc.
... der Pate sie bei Matches und / oder Turnieren betreut
... hilfreiche Tipps bei Aufschlägen etc. gibt
... als Ansprechpartner zur Verfügung steht bei allem rund um Tischtennis (oder auch außerhalb davon)
... etc.

Einen Katalog an Anforderungen / Bedingungen kenne ich nicht, eventuell lässt sich hier aber eine Anregung finden:
Das ist der Ehrenkodex des DOSB für Trainer und hauptberuflich Tätige im Sportbereich.
http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=& ... 5469,d.Yms


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de