Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 23:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 13:14 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 01:00
Beiträge: 194
Feily hat geschrieben:
und überhaupt könnte man mal in die Runde der Wr.Liga/Bundesliga-Spieler fragen, ob sich nicht ab und an jemand für die stärkeren als Sparringpartner zur Verfügung stellen will (das kostet genau nix)



Das Problem wäre ja nicht die Frgaerei, hier stellt sich Mathias' Einstellung als Bremse heraus, da er der Meinung ist, dass in diesem Alter der Einsatz von Sparringspartnern unnötig ist.

@undwieso: es heißt bitte "Jaretz". :D

_________________
-Du musst Topspin spielen!!!
-Aber das kann ich nicht...
-Mir egal, machs einfach...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 15:41 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
Alle Spieler, die "Profi-Ambitionen" oder dgl. haben, traineren aktuell sowieso 5-6x (oder öfter) pro Woche in der WSA, schon allein deswegen ist eine Ausweitung auf mehr als 2x pro Woche nicht durchführbar. Um VarioSoft zu zitieren, für einige ist das WTTV Kadertraining eine Ergänzung zum WSA-Training, für einige mehr eine Ergänzung zum Vereinstraining.
@feily

Wenn der WTTV ein Kadertraining aufstellt, und dieses 5x die Woche anbietet -> Das ist dann das Problem der WSA wenn ein Landesverbandstraining 5x die Woche angeordnet wird und damit der WSA Spieler abgehen, um die Halle zu füllen?

Durchführbar ist mit Sicherheit alles....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 19:59 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mo 23. Feb 2009, 01:00
Beiträge: 141
TTPavarotti hat geschrieben:
Das Problem wäre ja nicht die Frgaerei, hier stellt sich Mathias' Einstellung als Bremse heraus, da er der Meinung ist, dass in diesem Alter der Einsatz von Sparringspartnern unnötig ist.


Das ist richtig !!! Im Herbst wurden uns von allen Seiten Sparingpartner versprochen. Die einzige, die jemals da war und mit uns gespielt hat, war Matthias Mutter Sonita ... Jetzt saft er uns, dass Traiingspartner unnötig sind in unserem Alter und wir untereinander trainieren sollen. Meistens waren das aber "nur" Özcan, Stengel und Kapolnek als wirkliche Traiingspartner. Danach ist der Leistungssprung schon sehr groß!!!

_________________
So gut wie alles was du heute tust, wird über kurz oder lang bedeutungslos sein. Trozdem musst du es unbedingt tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 20:43 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
ich finde gerade in dem Alter sind Trainingspartner sehr sehr wichtig. Wenn die Kaderspieler nur untereinander trainieren kann das nie den Trainingseffekt erzielen, wenn starke Trainingspartner mitspielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 21:24 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
TTPavarotti hat geschrieben:
Feily hat geschrieben:
und überhaupt könnte man mal in die Runde der Wr.Liga/Bundesliga-Spieler fragen, ob sich nicht ab und an jemand für die stärkeren als Sparringpartner zur Verfügung stellen will (das kostet genau nix)



Das Problem wäre ja nicht die Frgaerei, hier stellt sich Mathias' Einstellung als Bremse heraus, da er der Meinung ist, dass in diesem Alter der Einsatz von Sparringspartnern unnötig ist.


Was bedeutet "dieses Alter"? Die Altersspanne im Kadertraining beträgt 7 Jahre (von 10 bis 17), das ist eine ganze Menge, und vor allem sind das sehr unterschiedliche Entwicklungsstadien.



Zitat:
Alle Spieler, die "Profi-Ambitionen" oder dgl. haben, traineren aktuell sowieso 5-6x (oder öfter) pro Woche in der WSA, schon allein deswegen ist eine Ausweitung auf mehr als 2x pro Woche nicht durchführbar. Um VarioSoft zu zitieren, für einige ist das WTTV Kadertraining eine Ergänzung zum WSA-Training, für einige mehr eine Ergänzung zum Vereinstraining.
@feily

Wenn der WTTV ein Kadertraining aufstellt, und dieses 5x die Woche anbietet -> Das ist dann das Problem der WSA wenn ein Landesverbandstraining 5x die Woche angeordnet wird und damit der WSA Spieler abgehen, um die Halle zu füllen?

Durchführbar ist mit Sicherheit alles....


Das wäre mMn schlicht und einfach Ressourcenverschwendung. Wofür gibts denn dann bitte die WSA? Was natürlich definitiv Sinn macht, sind "Privattrainings" daneben (das weißt du, Tarek, wohl eh am besten), in welcher Form auch immer. Natürlich wäre es zb begrüßenswert, wenn der Mathias (oder jemand anderes) mit seinen "Profi-Schülern" auch noch Einzelstunden macht (hypothetische Annahme); ein Kadertraining 5x in der Woche neben der WSA halte ich für nicht zielführend

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 21:48 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
MONSTER-ENERGY hat geschrieben:
ich finde gerade in dem Alter sind Trainingspartner sehr sehr wichtig. Wenn die Kaderspieler nur untereinander trainieren kann das nie den Trainingseffekt erzielen, wenn starke Trainingspartner mitspielen.


100% agree

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 07:02 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
Feily hat geschrieben:
TTPavarotti hat geschrieben:
Feily hat geschrieben:
und überhaupt könnte man mal in die Runde der Wr.Liga/Bundesliga-Spieler fragen, ob sich nicht ab und an jemand für die stärkeren als Sparringpartner zur Verfügung stellen will (das kostet genau nix)



Das Problem wäre ja nicht die Frgaerei, hier stellt sich Mathias' Einstellung als Bremse heraus, da er der Meinung ist, dass in diesem Alter der Einsatz von Sparringspartnern unnötig ist.


Was bedeutet "dieses Alter"? Die Altersspanne im Kadertraining beträgt 7 Jahre (von 10 bis 17), das ist eine ganze Menge, und vor allem sind das sehr unterschiedliche Entwicklungsstadien.



Zitat:
Alle Spieler, die "Profi-Ambitionen" oder dgl. haben, traineren aktuell sowieso 5-6x (oder öfter) pro Woche in der WSA, schon allein deswegen ist eine Ausweitung auf mehr als 2x pro Woche nicht durchführbar. Um VarioSoft zu zitieren, für einige ist das WTTV Kadertraining eine Ergänzung zum WSA-Training, für einige mehr eine Ergänzung zum Vereinstraining.
@feily

Wenn der WTTV ein Kadertraining aufstellt, und dieses 5x die Woche anbietet -> Das ist dann das Problem der WSA wenn ein Landesverbandstraining 5x die Woche angeordnet wird und damit der WSA Spieler abgehen, um die Halle zu füllen?

Durchführbar ist mit Sicherheit alles....


Das wäre mMn schlicht und einfach Ressourcenverschwendung. Wofür gibts denn dann bitte die WSA? Was natürlich definitiv Sinn macht, sind "Privattrainings" daneben (das weißt du, Tarek, wohl eh am besten), in welcher Form auch immer. Natürlich wäre es zb begrüßenswert, wenn der Mathias (oder jemand anderes) mit seinen "Profi-Schülern" auch noch Einzelstunden macht (hypothetische Annahme); ein Kadertraining 5x in der Woche neben der WSA halte ich für nicht zielführend


Privattrainings sind von der Intensität und Qualität am besten...man sieht ja auch an Kapolnek der regelmässig mit Doppler Martin trainiert trainiert wie gut der mittlerweile schon ist...nur leisten muss man es sich können...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 08:36 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 904
Wohnort: Wien
Zitat:
Privattrainings sind von der Intensität und Qualität am besten

Kinder tendieren in einer größeren Gruppe zum Unfug. Wenn es für 10-15 Kinder nur einen Trainer gibt, blödeln 2/3 davon herum, sobald sie sich unbeobachtet fühlen. Ein ehrgeiziger Spieler (von denen es im Alter von 12-15 nicht viele gibt), profitiert davon ungemein, wenn ein Trainer mit ihm "arbeitet" -> sprich: permanent gegenüber steht oder zumindest daneben, die Technik korrigiert und die Intensität überwacht). Nicht umsonst sieht man auf den diversen Trainingsvideos der Chinesen eine Unzahl an Trainern.

Feily verweist immer auf das "Eimertraining", von dem ich ein absoluter Fan bin und meine, dass 20-30% der Trainingszeit damit verbracht werden sollte. Nur: findet das beim WTTV-Kadertraining überhaupt statt? Meinen Informationen nach nämlich nicht ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 08:44 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
VarioSoft hat geschrieben:
Zitat:
Privattrainings sind von der Intensität und Qualität am besten

Kinder tendieren in einer größeren Gruppe zum Unfug. Wenn es für 10-15 Kinder nur einen Trainer gibt, blödeln 2/3 davon herum, sobald sie sich unbeobachtet fühlen. Ein ehrgeiziger Spieler (von denen es im Alter von 12-15 nicht viele gibt), profitiert davon ungemein, wenn ein Trainer mit ihm "arbeitet" -> sprich: permanent gegenüber steht oder zumindest daneben, die Technik korrigiert und die Intensität überwacht). Nicht umsonst sieht man auf den diversen Trainingsvideos der Chinesen eine Unzahl an Trainern.

Feily verweist immer auf das "Eimertraining", von dem ich ein absoluter Fan bin und meine, dass 20-30% der Trainingszeit damit verbracht werden sollte. Nur: findet das beim WTTV-Kadertraining überhaupt statt? Meinen Informationen nach nämlich nicht ...


100% agree!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 11:25 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
VarioSoft hat geschrieben:
Zitat:
Privattrainings sind von der Intensität und Qualität am besten

Kinder tendieren in einer größeren Gruppe zum Unfug. Wenn es für 10-15 Kinder nur einen Trainer gibt, blödeln 2/3 davon herum, sobald sie sich unbeobachtet fühlen. Ein ehrgeiziger Spieler (von denen es im Alter von 12-15 nicht viele gibt), profitiert davon ungemein, wenn ein Trainer mit ihm "arbeitet" -> sprich: permanent gegenüber steht oder zumindest daneben, die Technik korrigiert und die Intensität überwacht). Nicht umsonst sieht man auf den diversen Trainingsvideos der Chinesen eine Unzahl an Trainern.


Diese Erfahrung macht jeder Nachwuchstrainer über kurz oder lang, absolut unumgänglich. Die "Motivierten" haben dann oft keine gleichsam ehrgeizigen Trainingspartner und verlieren selber die Spannung. Ich selber mit mittlerweile bei meinem Anfängertraining im Verein (ca 10-12 Kinder) dazu übergegangen, mit 4 Kindern Eimertraining zu machen, 2 zum Roboter schicken, 2 machen Servicetraining, 2 machen Geschicklichkeits- und Motorikübungen und 2 spielen miteinander. So hält sich das Chaos in Grenzen. Das mit der Blödelei betrifft aber nicht bloß Anfänger, sondern durchaus auch Kaderspieler.

Zitat:
Feily verweist immer auf das "Eimertraining", von dem ich ein absoluter Fan bin und meine, dass 20-30% der Trainingszeit damit verbracht werden sollte. Nur: findet das beim WTTV-Kadertraining überhaupt statt? Meinen Informationen nach nämlich nicht ...


Ich hätte es auch noch nicht beobachtet, aber mit 1 (selten 2) Trainer(n) auch fast nicht möglich. Dabei bietet das Eimertraining - wohlgemerkt, richtig eingesetzt und durchgeführt - Unmengen an Variation neben den klassischen Übungen; zb Training der maximalen Armschnelligkeit (10 Bälle max Tempo, dann 3-4min Pause, 3 Serien a 5 Durchgänge - hätte ich in Ö noch nie gesehen dass des jemand macht), Rythmuswechsel, spezifisches Schlagtechniktraining u.a.; sprich es kann gar nicht "fad" werden.

Und weil ich weiter oben geschrieben habe, ich möchte es nicht beim "kritisieren" belassen: Für 10€ die Stunde würd ich mich zum Kadertraining hinstellen und 1h30 Eimertraining machen

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 12:57 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
Feily hat geschrieben:
VarioSoft hat geschrieben:
Zitat:
Privattrainings sind von der Intensität und Qualität am besten

Kinder tendieren in einer größeren Gruppe zum Unfug. Wenn es für 10-15 Kinder nur einen Trainer gibt, blödeln 2/3 davon herum, sobald sie sich unbeobachtet fühlen. Ein ehrgeiziger Spieler (von denen es im Alter von 12-15 nicht viele gibt), profitiert davon ungemein, wenn ein Trainer mit ihm "arbeitet" -> sprich: permanent gegenüber steht oder zumindest daneben, die Technik korrigiert und die Intensität überwacht). Nicht umsonst sieht man auf den diversen Trainingsvideos der Chinesen eine Unzahl an Trainern.


Diese Erfahrung macht jeder Nachwuchstrainer über kurz oder lang, absolut unumgänglich. Die "Motivierten" haben dann oft keine gleichsam ehrgeizigen Trainingspartner und verlieren selber die Spannung. Ich selber mit mittlerweile bei meinem Anfängertraining im Verein (ca 10-12 Kinder) dazu übergegangen, mit 4 Kindern Eimertraining zu machen, 2 zum Roboter schicken, 2 machen Servicetraining, 2 machen Geschicklichkeits- und Motorikübungen und 2 spielen miteinander. So hält sich das Chaos in Grenzen. Das mit der Blödelei betrifft aber nicht bloß Anfänger, sondern durchaus auch Kaderspieler.

Zitat:
Feily verweist immer auf das "Eimertraining", von dem ich ein absoluter Fan bin und meine, dass 20-30% der Trainingszeit damit verbracht werden sollte. Nur: findet das beim WTTV-Kadertraining überhaupt statt? Meinen Informationen nach nämlich nicht ...


Ich hätte es auch noch nicht beobachtet, aber mit 1 (selten 2) Trainer(n) auch fast nicht möglich. Dabei bietet das Eimertraining - wohlgemerkt, richtig eingesetzt und durchgeführt - Unmengen an Variation neben den klassischen Übungen; zb Training der maximalen Armschnelligkeit (10 Bälle max Tempo, dann 3-4min Pause, 3 Serien a 5 Durchgänge - hätte ich in Ö noch nie gesehen dass des jemand macht), Rythmuswechsel, spezifisches Schlagtechniktraining u.a.; sprich es kann gar nicht "fad" werden.

Und weil ich weiter oben geschrieben habe, ich möchte es nicht beim "kritisieren" belassen: Für 10€ die Stunde würd ich mich zum Kadertraining hinstellen und 1h30 Eimertraining machen


Feily, du weisst aber schon das der Trainingspartner besser sein sollte, als die Kaderspieler :D
(ich weiss...der war jetzt gemein;) )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2012, 14:29 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
i würd ja nur einwerfen...

mit meiner instabilen bh-sense kommt eh ka ballwechsel zustande :shh:

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2012, 16:44 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 904
Wohnort: Wien
Zitat:
aber mit 1 (selten 2) Trainer(n) auch fast nicht möglich

Ganz sicher sogar: du brauchst nur die Spieler selbst dazu einteilen. Stichwort: "Wir machen jetzt Einwerfen!" Einer wirft ein, der andere spielt drauf. Uuuund Wechsel. usw.

Da muss man anfangs gut hinsehen und korrigieren (weil: ungeübt bzw. wieder Tendenz zum Blödeln des Einwerfers), aber Übung macht bekanntlich den Meister.

_________________
12. Saison Wiener Liga (die erste als Papa *g*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2-5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2012, 21:13 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
VarioSoft hat geschrieben:
Zitat:
aber mit 1 (selten 2) Trainer(n) auch fast nicht möglich

Ganz sicher sogar: du brauchst nur die Spieler selbst dazu einteilen. Stichwort: "Wir machen jetzt Einwerfen!" Einer wirft ein, der andere spielt drauf. Uuuund Wechsel. usw.

Da muss man anfangs gut hinsehen und korrigieren (weil: ungeübt bzw. wieder Tendenz zum Blödeln des Einwerfers), aber Übung macht bekanntlich den Meister.


das is ja nicht der springende Punkt. Wenn ein Trainer mit zwei Spielern Einwurf macht, sind 10 andere daneben de facto unbeaufsichtigt. des führt, wie du selber schreibst, zu großen Problemen hinsichtlich des Trainingseffektes.

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2012, 21:54 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
Feily hat geschrieben:
Allgemein zur Nachwuchsarbeit in Österreich
Im Moment ist eine Initiative am Entstehen, die sich insbesondere mit Themen wie einer konzeptueller Basis (Strategie) zur Nachwuchsarbeit, der Fragestellung nach Akquirierung und bestmöglichen Ausbildung von U9/U11/U13 Spielern und anderem beschäftigen wird. Dazu sollen alle Personen (gleich ob Spieler, Trainer, Funktionäre etc) eingeladen werden, denen die Förderung der Nachwuchsarbeit in Österreich ein Anliegen ist. Es soll jeder gehört werden, um einen breiten Pool an guten Ideen zu entwickeln. Das ist aber wie gesagt noch im Anfangsstadium. Wer dazu etwas genaueres wissen will, kann mir eine PN schreiben.


Mittlerweile ist das Ganze schon durchaus konkret geworden. Siehe viewtopic.php?f=12&t=4843

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de