Das faire Tischtennis Forum

Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 10:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Fr 4. Mai 2012, 07:51 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 01:00
Beiträge: 352
Wohnort: Korneuburg / NÖ
Von der WTTV homepage:

Zitat:
Ich finde österreichische U18-Meisterschaften sollten nicht als Experimentierfeld für einen von sich selbst sehr überzeugten Trainer werden.

Im Einzel war das Viertelfinale von David Klaus die beste Platzierung. Ich hoffe in unser aller Interesse, dass diese österreichischen Meisterschaften ein einmaliger Ausrutscher waren und in Zukunft auch bleiben.

Text: Werner Prazsky


Wer ist dieser Nachwuchstrainer der sich den Zorn des Hr. Prazsky zugezogen hat bzw was ist dort leicht passiert bzw was ist angeblich flasch/nicht richtig abgelaufen? :?: :dontknow:

_________________
Holz aktuell: BTY Boll W5
Holz alt: BTY Boll ZLF, Stiga Clipper CR ohne WRB
Beläge aktuell: BTY Tenergy 64-FX
Beläge alt: BTY Tenergy 05-FX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Fr 4. Mai 2012, 08:54 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 6. Apr 2011, 19:44
Beiträge: 81
Derzeitiger Kadertrainer müsste der Habesohn sein. Vl meint er damit, dass Chen Rui(Nr. 42 in Ö) statt Stadler Felix(Nr. 17 in Ö) überraschender Weiße gespielt hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Fr 4. Mai 2012, 11:21 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 01:00
Beiträge: 352
Wohnort: Korneuburg / NÖ
Kadertrainer ist der Mathias das stimmt, aber ist er auch bei den ÖSTM U18 dort als Trainer/Betreuer gewesen und hat die Aufstellungen vorgenommen? Kenn mich da nicht aus bzw war ned vor Ort.

_________________
Holz aktuell: BTY Boll W5
Holz alt: BTY Boll ZLF, Stiga Clipper CR ohne WRB
Beläge aktuell: BTY Tenergy 64-FX
Beläge alt: BTY Tenergy 05-FX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Fr 4. Mai 2012, 13:32 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
Es rumort gewaltig im WTTV-NWA, und das auf Kosten der Spieler.... :banghead: :banghead: :banghead:

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Fr 4. Mai 2012, 23:45 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
schwuppdiwupp der text ist weg?! :scratch: :sick:

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Sa 5. Mai 2012, 15:09 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 6. Apr 2011, 19:44
Beiträge: 81
haha ja das ging aber sehr flott :silent:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Sa 5. Mai 2012, 20:19 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7675
Zitat:
Es rumort gewaltig im WTTV-NWA, und das auf Kosten der Spieler....


Was meinst Du damit :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Sa 5. Mai 2012, 23:02 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 4. Mai 2012, 22:13
Beiträge: 3
ich glaube was feily meint ist dass im momemnt sehr gegen habesohn gearbeitet wird weil er seinne job nicht gut macht. bei den superligen und staats hab ich ihn nicht so oft gesehn.

gibt sicher einige (auch junge und engagierte) trainer im wttv die diesen job besser machen könnten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Sa 5. Mai 2012, 23:39 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 6. Apr 2011, 19:44
Beiträge: 81
Das Problem ist, dass er selber spielt in Deutschland und einige Turniere spielt. Noch dazu ist er Damen Coach und mit der CL-Damen unterwegs. Ich denke auch ein nicht aktiver Trainer wäre besser geeignet für den Job :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: So 6. Mai 2012, 05:21 
Offline
Foren-Gott

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 7675
Da ich selbst im Nachwuchsausschuss sitze möchte ich festhalten, dass "WIR" nicht gegen unseren Landeskadertrainer arbeiten. Wenn man Kritik äußert, dann sollte man diese auch sachlich und fachlich niederschreiben. Mit Phrasen wie

Zitat:
Es rumort gewaltig im WTTV-NWA, und das auf Kosten der Spieler....


kann niemand etwas anfangen und werden Gerüchte gestreut, die nicht stimmen.

Wien hat gestern übrigens bei der ÖM U15 den Titel in der Mannschaft bei Mädchen und Burschen geholt :!: Ein toller Erfolg der Spieler/innen, die zeigt, dass die Nachwuchsarbeit in den Wiener Vereinen, aber auch die Arbeit der Wiener Kadertrainer und die Zusammenarbeit innerhalb des Nachwuchsausschusses funktioniert :thumbup:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: So 6. Mai 2012, 14:06 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
Mal ganz ehrlich, Markus...

wie soll man das sonst interpretieren, wenn ein Mitglied des NWA einen solchen Text auf die WTTV-Homepage stellt? Alles paletti? Beste Zusammenarbeit? hmm....

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: So 6. Mai 2012, 17:35 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mo 23. Feb 2009, 01:00
Beiträge: 141
Also damit das ganze mal aus erster Hand kommt:

Die Gesamtsituation im Wiener Kader und während des Trainings ist derzeit leider nicht gut !! Viele Spieler verstehen gewisse Trainingsmethoden oder Überlegungen von Matthias nicht wirklich. Natürlich ist es für alle beteiligten, Matthias inbegriffen, nicht leicht, da es das es das erste Jahr der Zusammenarbeit ist und viele der Spieler (ich inbegriffen) kein anderes Kadertraining als Franz seines gewohnt sind. Es besteht kein Zweifel, dass das Know-How da ist, jedoch sind Matthias seine vielen "Nebenbaustellen" eine großes Problem. Bei 2 von 4 Superligen und bei den U18 ÖM war er leider (!!!) nicht anwesend. So ist es natürlich schwierig sich noch ein genaueres Bild über die Spieler zu machen.

Zu den U18 im Detail:
Ruis bevorzugter Einsatz gegenüber mir war mir anfangs völlig schleierhaft, mit Matthias seiner Erklärung dann aber etwas verständlicher. Das Problem war aber wiedermal, dass er nicht vor Ort war und es so schwierig war auf die Situation zu reagieren. Steiermark hat gegen Oberösterreich überraschend gewonnen gehabt. Mit einem klaren Sieg gegen Steiermark waren wir so gut wie 1. gewesen. Laut Matthias aber musste Rui gegen Steiermark spielen. Nach einem schnellen 3:0 hat Franz entschieden, dass Rui spielt (man kann 2 Spieler hinschreiben und einen streichen). Wir haben dann 4:2 gewonnen. Gegen Oberösterreich aber 1:4 verloren, da habe nur ich 1:0 auf der 3. gespielt... Im Nachhinein war es so ärgerlich, da uns ein 4:0 gegen Steiermark greicht hätte bei einem 1:4 gegen Öo!! Und ich sag mal ich hätte mein Spiel zu 80% gewonnen...

Haben dann auch noch lang mit Hr.Gschanes geredet und auf jeden Fall muss sich etwas ändern bzw. ändert sich eh schon etwas...

_________________
So gut wie alles was du heute tust, wird über kurz oder lang bedeutungslos sein. Trozdem musst du es unbedingt tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: So 6. Mai 2012, 23:14 
Offline
Kampfschupfer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 01:00
Beiträge: 194
Garantiert läuft grad nicht alles paletti, aber das wird sich ändern müssen. Man wird sich mit Matthias an einen runden Tisch setzen müssen, wie er sich die Arbeit in der Zukunft vorstellt, aber meiner Meinung nach darf es in dieser Tonart nicht weitergehen.

_________________
-Du musst Topspin spielen!!!
-Aber das kann ich nicht...
-Mir egal, machs einfach...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 12:53 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
Ganz egal ob die Entscheidung von Mathias im Nachhinein richtig oder falsch war: Wenn ich einen Landestrainer bestelle dann muss ich ihm auch die Autorität zugestehen, sog. "unpopuläre" Entscheidungen zu treffen.
Das Mathias in Deutschland Meisterschaft spielt, hat der WTTV mit Sicherheit gewusst, somit musste es dem Verband auch klar gewesen sein, dass es zu terminlichen Überschneidungen kommen kann.

Ich persönlich finde die Arbeit/das Training des Landestrainers (egal ob das Franz,Mathias,etc....) total überbewertet wird. 2x die Woche 2 Stunden ist absolut lächerlich und hat mehr den Charakter eines Freizeitbetriebs als ein Leistungssport-Training. Was für "Wunder" kann denn bitte ein Trainer bewirken, wenn er 10-15 Spieler 2x die Woche 2 Stunden bei sich hat? Hochgerechnet auf das Jahr mit allen Feiertagen, krankheitsbedingten Absagen oder div. schulischer Verpflichtungen kommt es nicht einmal auf diesen Schnitt.

Da kann aber kein Trainer was dafür, sondern das sind grundlegende Richtlinien, die meiner Meinung nach von Grundauf geändert werden müssen.

In anderen Bundesländern läuft es anscheinend nicht anderst - die Rechnung hat man bei den U18 Staats gesehen. Ich persönlich fand das Niveau - abgesehen von den Spitzenspielern - absolut als desaströs! Da sind bei wirklich vielen vielen Spielern eklatante Mängel in allen Bereichen festzustellen. Da ich vor Ort war, konnte ich mir da wirklich ein Bild davon machen, dass es absolut keine Dichte im Nachwuchsbereich gibt. Dadurch werden Pfeffer,Leitgeb u. Co. kaum gefordert. Und wenn du national nicht gefordert wirst, wird es international nicht unbedingt leichter.

Demnach wird auch ein 2x wöchentliches Wiener Kadertraining nichts daran ändern, egal wer der Trainer ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 15:14 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 6. Apr 2011, 19:44
Beiträge: 81
Natürlich kann ein Kadertraining keine Wunder bewirken aber ist enorm wichtig. Gerade im jungen Alter ist es sehr wertvoll wenn du mit vielen starken gleichaltrigen zusammen trainierst, da viele diese Chance in ihrem Verein nicht haben. Ich war ungefähr 8 Jahre im Nachwuchskader und es hat mir meiner Meinung nach sehr weitergeholfen. Bezüglich des Traings 2x die Woche...Wie oft sonst?
Das sind alles Kinder die nicht nur im Sport Leistungen erbringen müssen. :roll:

Das Leitgeb und Pfeffer Ausnahmetalente sind liegt glaube ich auf der Hand. Und die zwei werden glaube ich in der A-Liga genug gefordert. Vom Simon weiß ich, dass er das halbe Jahr über unterwegs ist bei diversen internationalen Turnieren und Trainingslagern. Die ÖM sind nichts anderes als ein Prestige Turnier. Wie soll es bei den besten von den besten eine breite Masse geben? und das noch in einem kleinen Land wie Österreich. Da Fegerl hat in Nachwuchs-Zeiten glaub ich auch kaum Konkurrenz gehabt und schlecht ist er auch nicht geworden. Übrigens von den Top 16 spielen zwei in der A-Liga; 5 in der 2.Bundesliga und die restlichen 9 spielen Landesliga(bzw nächste Saison). Also desaströs finde ich das nicht ;)

Es muss auch nicht wirklich bedeuten, dass jeder der dort mitgespielt hat zu den besten aus Österreich zählt. Es kann nämlich dort jeder mitspielen der bei einem österreichischen Verband spielt wenn ich mich nicht irre. Die Spieler die du gemeint hast sind wahrscheinlich Spieler, die in der Vorrunde ausgeschieden sind und auch einmal bei einer österreichischen Meisterschaft dabei sein wollten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 16:23 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
Wukerl hat geschrieben:
Natürlich kann ein Kadertraining keine Wunder bewirken aber ist enorm wichtig. Gerade im jungen Alter ist es sehr wertvoll wenn du mit vielen starken gleichaltrigen zusammen trainierst, da viele diese Chance in ihrem Verein nicht haben. Ich war ungefähr 8 Jahre im Nachwuchskader und es hat mir meiner Meinung nach sehr weitergeholfen. Bezüglich des Traings 2x die Woche...Wie oft sonst?
Das sind alles Kinder die nicht nur im Sport Leistungen erbringen müssen. :roll:

Wenn man davon ausgeht, dass das Landeskadertraining ein Leistungstraining sein soll, finde ich das das täglich stattfinden sollte. Das das nicht einfach ist mit Schule,Familie,etc..unter einen Hut zu bringen ist klar, aber wenn es einfach wäre wären ja alle gut. Das Kadertraining sollte meiner Meinung nach nur für jene da sein, die einen hohen sportlichen Anspruch an sich selber stellen und wo die Perspektiven klar vorgegeben sind. Für alle anderen sollte das Vereinstraining da sein.Somit hebe ich automatisch das Trainingsniveau innerhalb der Gruppe.

Wukerl hat geschrieben:
Das Leitgeb und Pfeffer Ausnahmetalente sind liegt glaube ich auf der Hand. Und die zwei werden glaube ich in der A-Liga genug gefordert. Vom Simon weiß ich, dass er das halbe Jahr über unterwegs ist bei diversen internationalen Turnieren und Trainingslagern. Die ÖM sind nichts anderes als ein Prestige Turnier. Wie soll es bei den besten von den besten eine breite Masse geben? und das noch in einem kleinen Land wie Österreich. Da Fegerl hat in Nachwuchs-Zeiten glaub ich auch kaum Konkurrenz gehabt und schlecht ist er auch nicht geworden. Übrigens von den Top 16 spielen zwei in der A-Liga; 5 in der 2.Bundesliga und die restlichen 9 spielen Landesliga(bzw nächste Saison). Also desaströs finde ich das nicht ;)

Die A-Liga und die nationale/internationale U 18 Konkurrenz kann man miteinander überhaupt nicht vergleichen. Das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Das 9 Spieler in der 2.Bundesliga spielen sagt doch überhaupt nichts aus. Hast du dir mal die Vereine der Gruppe A angesehen in der 2.Bundesliga? Da sind teilweise Manschaften, die max. Landesliga Niveau haben.
Und so viele Turnier spielen die nicht. Stimmt einfach nicht. Wenn ich mir das letzte U18 Turnier ansehe, (Tschechien Open) wo Leitgeb,Lugginger,Müllner,Serdaroglu alle ausnahmslos in der 1.Hauptrunde ausgeschieden sind. Und dieses Turnier war jetzt nicht übermässig stark besetzt.Natürlich haben vorallem Leitgeb,Pfeffer, Müllner,Lugginger und auch Vorcnik ein viel höheres Potential was teilweise Ihre Ergebnisse widerspiegelt, aber ich bin der Meinung, dass bei höherer nationaler Konkurrenz bessere internationale Leistungen möglich sind.

Wukerl hat geschrieben:
Es muss auch nicht wirklich bedeuten, dass jeder der dort mitgespielt hat zu den besten aus Österreich zählt. Es kann nämlich dort jeder mitspielen der bei einem österreichischen Verband spielt wenn ich mich nicht irre. Die Spieler die du gemeint hast sind wahrscheinlich Spieler, die in der Vorrunde ausgeschieden sind und auch einmal bei einer österreichischen Meisterschaft dabei sein wollten.

Ich denke das österreichische Meisterschaften schon einen sehr aussagekräftigen Charakter haben bezüglich Niveau Beurteilung. Von der Vorrunde rede ich doch nicht (habe ich auch nicht gesehen) sondern ausschliesslich von der Hauptrunde. Ich meine, dass hier viele viele Punkte zu verbessern wären. Es wird viel zu oft lang serviert, diese schlechten Aufschläge werden teilweise nur lang zurückgeschupft, die Servicequalität ist bei den meisten schwach...des weiteren hab ich mir die teilweise die nichtvorhandene Wettkampfvorbereitung vieler Spieler angesehen und und und....die Liste lässt sich lange fortsetzten.
Ich bin schon sehr lange dabei und habe verschiedene Generationen beobachtet, mein subjektiver Eindruck ist einfach, dass es jetzt am schwächsten ist.

Das ist aber kein österreichisches Problem, sondern wohl eher ein europäisches. Wie kann das sein, dass Leute wie Primorac,Saive,Schlager,etc... noch immer zu den besten Europas gehören? Kann ja wohl nur bedeuten, dass von hinten wenig nachkommt. Habe unlängst mich mit Fegerl darüber unterhalten, der hier das sogar noch dramatischer sieht als ich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 16:45 
Offline
Hobbynudler
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Jun 2008, 01:00
Beiträge: 1954
MONSTER-ENERGY hat geschrieben:
Das ist aber kein österreichisches Problem, sondern wohl eher ein europäisches. Wie kann das sein, dass Leute wie Primorac,Saive,Schlager,etc... noch immer zu den besten Europas gehören? Kann ja wohl nur bedeuten, dass von hinten wenig nachkommt. Habe unlängst mich mit Fegerl darüber unterhalten, der hier das sogar noch dramatischer sieht als ich.

Und den oiden Schlager selbst noch nicht besiegt. Aber ich bin froh, dass es ein anscheinend ahnungsvoller User mal ausspricht, was ich mir zuletzt auch schon gedacht hab (bzw. sogar angemerkt hab)

_________________
Klicken auf eigene Gefahr: https://rh-tischtennis.at/wp/

>>Die Macht möge mit euch sein<<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 18:05 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mi 6. Apr 2011, 19:44
Beiträge: 81
MONSTER-ENERGY hat geschrieben:
wenn man davon ausgeht, dass das Landeskadertraining ein Leistungstraining sein soll, finde ich das das täglich stattfinden sollte. Das das nicht einfach ist mit Schule,Familie,etc..unter einen Hut zu bringen ist klar, aber wenn es einfach wäre wären ja alle gut. Das Kadertraining sollte meiner Meinung nach nur für jene da sein, die einen hohen sportlichen Anspruch an sich selber stellen und wo die Perspektiven klar vorgegeben sind. Für alle anderen sollte das Vereinstraining da sein.Somit hebe ich automatisch das Trainingsniveau innerhalb der Gruppe.


Du hast vorher davon gesprochen, dass die Masse zu schwach ist. Aber das hätte doch den reinen Effekt, dass es noch weniger Spieler gäbe die mit den Kaderspielern mithalten könnten und viele die vorher vom Kader profitiert habn nun auf der Strecke bleibn. Weiters glaube ich, dass der Kader unter deinen Maßstäben aus maximal 3 oder 4 Maxaln bestehen würde. Ich finde für die Spieler von dia beschrieben sollte ein Nationalteam da sein die mit denen jeden Tag trainieren.

Was du nicht bedenkst ist, dass 99% der Spieler Tischtennis aus Spaß spielen und nur der Rest Ambitionen hat mal Tischtennis als Profi zu machen. Also Professionalität bei U18 Staats vorauszusetzen ist finde ich Schwachsinn


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 19:37 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
3-4 spieler waeren perfekt...aber ist auch egal...ist halt nur meine persoenliche meinung ohne anspruch der weissheit let :-)) zter schluss zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 20:27 
Offline
Kampfschupfer

Registriert: Mo 23. Feb 2009, 01:00
Beiträge: 141
MONSTER-ENERGY hat geschrieben:
Demnach wird auch ein 2x wöchentliches Wiener Kadertraining nichts daran ändern, egal wer der Trainer ist.


Das sehe ich ähnlich... Natürlich ist das Hauptsächliche Training im Verein oder WSA oder Privattrainer aber genau deshalb sollte man diese 4h pro Woche so effektiv wie möglich nutzen!!!

Ich hab mit Matthias auch lange über die Sache geredet ob der Wiener Kader für Spitzensport oder für eine breitere Basis da ist. Er sieht das ähnlich wie Monster-Energy wobei noch viel radikaler !! Ich selbst bin Wukerls Meinung, da für die 2-3 Besten jeden Jahrganges, mit Profi-Ambitionen, eh der österreichische Kader da ist. Genau diese Profi-Ambitionen aber sind seit heuer die das wichtigste Kriterium im Kader geworden.

Noch eine Sache zusätzlich: Rui hat Jugendstaats spielen dürfen. Letztes We waren Schülerstaats. Anstelle von Rui hat dort aber Thomas (Pratter) gespielt :dontknow:
und auf den Fotos sehe ich auch wiedermal nur Franz als Coach :dontknow: :dontknow:

_________________
So gut wie alles was du heute tust, wird über kurz oder lang bedeutungslos sein. Trozdem musst du es unbedingt tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 21:23 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Fr 4. Mai 2012, 22:13
Beiträge: 3
interessant wäre zu wissen ob der wttv über alternativen verfügen will oder sich einfach nur mit dem namen habesohn schmückt. die frage ist auch ob ein matthias mabesohn in seiner persönlichen deklaration als spitzentrainer in einer funktion als nachwuchstrainer geeignet ist. die methodik dürfte ja für fertige spieler halbwegs passen (obwohl auch eine dodean und eine bing gegen zwei mäßige ungarische spielerinnen in einem championsleague finale kein land gesehen haben) aber mit nachwuchsspielern darf man so nicht arbeiten.

[quote]Noch eine Sache zusätzlich: Rui hat Jugendstaats spielen dürfen. Letztes We waren Schülerstaats. Anstelle von Rui hat dort aber Thomas (Pratter) gespielt :dontknow:
und auf den Fotos sehe ich auch wiedermal nur Franz als Coach[quote]

vorrunde hat jaritz betreut und im finale franz gemeinsma mit ihm wenn ich das richtig mitbekommen habe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 22:18 
Offline
Garderobenspindzertreter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 904
Wohnort: Wien
Ich sehe das WTTV-Kadertraining als Ergänzung(!) zum Vereinstraining, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es ist eine Belohnung für SpielerInnen, die sich bereits ein gewisses Niveau erarbeitet haben und dient auch als Anreiz für weiteres Streben. In einen Kader einberufen zu werden, das bewirkt bei Kindern üblicherweise einen Motivationsschub. Eine Teilnehmerzahl rund um 10 herum finde ich daher gut.

Ob in diesen 4 Stunden auch wirklich gut gearbeitet wird, kann ich nicht beurteilen, da ich mir das noch nie angesehen habe. Was mir darüber erzählt wurde, war allerdings nicht sehr positiv.

So nebenbei gefragt:
Warum sollte der WTTV ein Leistungstraining für 3-4 Spieler organisieren und finanzieren? Ganz abgesehen davon, dass diese dann mit 17 oder 18 in den Bundesländern spielen? (Halb-)Profis zu forcieren sehe ich als Privat-, Vereins- oder ÖTTV-Angelegenheit.

_________________
12. Saison Wiener Liga (die erste als Papa *g*). Bisherige Rankings: 13-6-1-5-1-6-3-4-4-2-5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2012, 23:01 
Offline
Ausredenkaiser

Registriert: Mo 11. Okt 2010, 09:59
Beiträge: 50
VarioSoft hat geschrieben:
Ich sehe das WTTV-Kadertraining als Ergänzung(!) zum Vereinstraining, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Es ist eine Belohnung für SpielerInnen, die sich bereits ein gewisses Niveau erarbeitet haben und dient auch als Anreiz für weiteres Streben. In einen Kader einberufen zu werden, das bewirkt bei Kindern üblicherweise einen Motivationsschub. Eine Teilnehmerzahl rund um 10 herum finde ich daher gut.

Ob in diesen 4 Stunden auch wirklich gut gearbeitet wird, kann ich nicht beurteilen, da ich mir das noch nie angesehen habe. Was mir darüber erzählt wurde, war allerdings nicht sehr positiv.

So nebenbei gefragt:
Warum sollte der WTTV ein Leistungstraining für 3-4 Spieler organisieren und finanzieren? Ganz abgesehen davon, dass diese dann mit 17 oder 18 in den Bundesländern spielen? (Halb-)Profis zu forcieren sehe ich als Privat-, Vereins- oder ÖTTV-Angelegenheit.



Finde den Ausdruck "Ergänzung" schrecklich...;) Das Landeskadertraining in einer der Einwohnerzahl nach grössten Stadt im deutschsprachigen Raum sollte meiner Meinung nach ein "Elite-Training" sein. Man könnte das Training auch spliten....für jene die ein zusätzliches Training als Ergänzung zum Vereinstraining möchten -> da stellt man eben "irgendwen" hin der die Übungen ansagt und eben in eine "Elite Gruppe" die hohe Ansprüche an sich stellen. Im speziellen muss ich im WTTV als Kadertrainer doch einem Kapolnek oder Klaus wesentlich mehr Aufmerksam schenken als anderen Spielern, die vielleicht nicht so hohe Ambitionen haben.

Warum sollte der WTTV ein Leistungstraining für 10 Spieler organisieren? Eine Grundsatzfrage kann man bei jeder Spieleranzahl stellen...aber mir ist natürlich bewusst, dass das zu teuer ist, wenn man einen Trainer für 3 oder 4 Spieler bestellt.

Nunja....ich denke da gibts verschiedene Meinungen die teilweise stark auseinandergehen...gut so ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 08:59 
Offline
Topspinner

Registriert: Do 22. Jan 2004, 01:00
Beiträge: 1222
"Übrigens von den Top 16 spielen zwei in der A-Liga; 5 in der 2.Bundesliga und die restlichen 9 spielen Landesliga(bzw nächste Saison). Also desaströs finde ich das nicht ;)"

Bei allem Respekt, aber wenn das nicht desaströs ist... wir sprechen hier von U18 Spielern! Schau dich mal international um, wo die Spieler mit 16 schon stehen (müssen).

_________________
Aktuelle Videos von Meisterschaftspielen der Spielgemeinschaft Korneuburg / Groß Enzersdorf gibt es immer hier zu finden: http://www.youtube.com/sgkgtt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ÖSTM U18 2012
BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2012, 11:01 
Offline
Topspinner

Registriert: Mo 6. Jun 2005, 01:00
Beiträge: 1282
Wohnort: Floridsdorf <-> Mödling
Zunächst finde ich es schön, dass sich hier eine derartige Diskussion entwickelt hat, war zugegebenermaßen auch in meinem Sinne, als ich mit der Rumor-Phrase eine "sehr" zugespitzte Formulierung gewählt habe.

@Kadertraining
Ich bin mir nicht sicher, ob Mathias aufgrund seiner Voraussetzungen die bestgeeignetste (ich will nicht sagen, die falsche) Person ist. Er stellt für sich den Anspruch, Spitzenspieler entwickeln zu wollen, darauf zielt auch die Aussage über den Willen, aus Klaus, Stengel und Chen Rui Profis machen zu wollen. (habe ich aus zweiter Hand erfahren)
Das erlauben die Voraussetzungen des Wiener Kadertrainings einmal grundsätzlich nicht (unmöglich bei einem Trainer auf 12-14 Spieler; und selbst, wenn ich sage, pro Altersklasse nur die besten drei, komme ich auf 9 Teilnehmer - dann gibts aber wieder das Problem der großen Leistungsunterschiede - wobei das is jetzt eigentlich auch schon der Fall...)
Alle Spieler, die "Profi-Ambitionen" oder dgl. haben, traineren aktuell sowieso 5-6x (oder öfter) pro Woche in der WSA, schon allein deswegen ist eine Ausweitung auf mehr als 2x pro Woche nicht durchführbar. Um VarioSoft zu zitieren, für einige ist das WTTV Kadertraining eine Ergänzung zum WSA-Training, für einige mehr eine Ergänzung zum Vereinstraining.

Wie also geht man damit um? Bei den "Stärkeren" (Stengel, Kapolnek etc) kann es nicht um Technik gehen, sondern um Taktische Sachen, Erfahrungsweitergabe usw.; da die technische Ausbildung eben nicht vorrangig im Kadertraining passiert. Bei den "Schwächeren" (U13 usw.) - die allerdings in der Mehrzahl sind, kann es schon um die Technik gehen, erstens, weil die vielleicht neben dem Kadertraining nicht so viel mehr trainieren, und zweitens, weil sie sich noch viel stärker in einer Entwicklungsphase befinden - damit treten hier aber auch und insbesondere pädagogische Aspekte in den Vordergrund, Teambuilding, auch Motorik und Ähnliches. (Eimertraining, Motorische Hilfsmittel, Lernen, wie man mit Erfolg und Misserfolg umgeht)

Diese Arbeit gestaltet sich natürlich intensiver als die "Beraterfunktion" bei den Stärkeren, womit die "Hauptqualifikation" eines Kadertrainers mMn auch in diese Richtung zeigen sollte. In Zeiten des konsequenten quantitativen Rückgangs an Nachwuchsspieler sollte ganz einfach auch Sorge dafür getragen werden, dass die jüngeren Spieler auch "dabei bleiben", die "Stärkeren" sind über diese Phase ohnehin bereits drüber. Ob das ganz ohne Spiel und Spass funktioniert, sei mal dahingestellt.

Vielleicht wäre es aber sinnvoll, ständig eine oder zwei Person/en als Co-Trainer dazuzustellen, getrennt für "Stärkere" und "Schwächere" (zb für Eimertraining); und überhaupt könnte man mal in die Runde der Wr.Liga/Bundesliga-Spieler fragen, ob sich nicht ab und an jemand für die stärkeren als Sparringpartner zur Verfügung stellen will (das kostet genau nix)

@Arbeit im NWA
Lieber Markus, ich bin nicht nur jemand, der kritisiert, sondern vor allem auch jemand, der etwas arbeiten und beitragen will. Ich erkläre mich jederzeit dazu bereit, hier mitzuwirken und meine fachlichen Inputs an geeigneter Stelle einzubringen.

Allgemein zur Nachwuchsarbeit in Österreich
Im Moment ist eine Initiative am Entstehen, die sich insbesondere mit Themen wie einer konzeptueller Basis (Strategie) zur Nachwuchsarbeit, der Fragestellung nach Akquirierung und bestmöglichen Ausbildung von U9/U11/U13 Spielern und anderem beschäftigen wird. Dazu sollen alle Personen (gleich ob Spieler, Trainer, Funktionäre etc) eingeladen werden, denen die Förderung der Nachwuchsarbeit in Österreich ein Anliegen ist. Es soll jeder gehört werden, um einen breiten Pool an guten Ideen zu entwickeln. Das ist aber wie gesagt noch im Anfangsstadium. Wer dazu etwas genaueres wissen will, kann mir eine PN schreiben.

_________________
für einen Intelligenztest drücke F13


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Für Beiträge in "Das faire Tischtennis Forum" sind ausschließlich die jeweiligen Autoren verantwortlich. Der Forumsbetreiber übernimmt keinerlei Verantwortung für dort veröffentlichte Beiträge. Diese Beiträge geben ausschließlich die jeweilige Meinung der Autoren wieder. Beiträge mit illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch, ethisch oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten werden unverzüglich entfernt, sobald der Forenbetreiber davon Kenntnis erhält.

Impressum | das-faire-tt-forum.at
Forum powered by phpBB.de